Topic-icon Frage Nissan Navara d40 Zum Bimobil Husky 230 Träger Umbau

Mehr
5 Monate 1 Woche her - 5 Monate 1 Woche her #81 von BiMobil
Irgendwie drehen wir uns im Kreis .
Da werden 2 paar Schuhe vermischt
Einer spricht von LuFe auf 1 oder 2,5 bar und 4+1 oder noch mehr Lagen in den Federn und Gewichte rein packen .
Das wär der zweite Schritt . 

Dann gehts wieder um Metallschienen zum Unterlegen .
Genau um das geht es erstmal das die Kabine zum Fahrzeug gerade auf dem Rahmen steht .

@ Sino 
Ich hab noch ein oder zwei 50x50x2 mm Vierkant mit ca. 2 m im Keller rumliegen .
Bringt dir das was ??  , ( m.M. nach ja ) , wär 10 mm mehr wie das was du verbaut hast  

 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
5 Monate 1 Woche her #82 von Bearded-Colliefan
Tja das sehe ich halt anders.....
Luftfeder & Federpaket & Stoßdämpfer sollten zueinander abgestimmt sein. Und Sino sprach die 2,5 Bar an. Das halte ich für zu viel. Jetzt unendlich viel unterlegen damit der Rahmen gerade steht sehe ich für unnötig an. Alle drei Komponenten sollen ihre Arbeit verrichten. Sonst kann er natürlich die Luftfeder auch rausschmeißen und 5 oder 6+1 Federpaket + Dämpfer  

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Von 2009-2017 Navara (V6) Double Cab & Tischer Box 240 ca. 200 tkm mit Schneckenhaus.
Seit 2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240 = 130tkm bis dato....
& Wohnmobil Dethleffs Alpa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #83 von Sino
Guten Morgen alle,

@Rudi danke für Angebot bin aber gerade bei 60mm spricht ich brauche was drüber oder drunter! 

Überlegung ist zwischen L Profil und Vierkant die nötigen cm zu bringen!

Wasserwaage werde ich heute machen!

@Oliver LuFe  Max 1 bar da sieht man den Bälgen nich keine Reaktion an! 
dachte des Standardart Arbeitsdruck wären c.a 2,5 bar

Möchte natürlich auch das alle Komponenten so gut es geht zusammen arbeiten können! 

mein Plan wäre die Kabine zum Fahrzeug in einen 90 grad Winkel zu bekommen (+ 1-2cm) damit sie zu einander gerade ist und wenn das Gespann hinten runter Hänger obwohl Kabine und Fahrzeug passen es mit Blattfeder und LuFe auszugleichen!

klingt daran etwas falsch?

Schönen Freitag,
sino 

 

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel LuFe (Goldschmitt)

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
5 Monate 1 Woche her - 5 Monate 1 Woche her #84 von holger4x4
Das Problem ist die gerade Bezugskante am Fahrzeug zur Ausrichtung des Rahmens. Vielleicht kannst du dazu die Trittbretter verwenden und damit die Unterkante Kabine ausrichten. Das sollte doch möglich sein.
Die Luftfeder hat damit nix zu tun, die hebt das Fahrzeug mit Kabine an. Wenn das vorher krumm ist, dann bleibt das krumm !!

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Projekt kann hier verfolgt werden.
Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von holger4x4.
Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil, Maddoc, qwe, Sino

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her - 5 Monate 1 Woche her #85 von BiMobil
Genau so , 
Genau das hab dir wenige Beiträge vorher mit dem Bild und der verlängerten Linie mit dem Bezugspunkt Trittbretter vorgeschlagen .

Wenn du dann die 90 Grad zur Kabine hast kannst du dich ( wenn Bedarf besteht )  an die Federgeschichte machen .

Edit : 
Pack wie auf dem Bild zu sehen ist ca. 10 mm Beilagscheiben rein und schau dir das mal genau an .
Dann kannst du immer noch entscheiden ob du dir ein 60 er Vierkant kaufst oder ein 10 er und die ganzen Schienen verschweißt . 

 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
5 Monate 1 Woche her #86 von Bearded-Colliefan

Guten Morgen alle,

@Rudi danke für Angebot bin aber gerade bei 60mm spricht ich brauche was drüber oder drunter! 

Überlegung ist zwischen L Profil und Vierkant die nötigen cm zu bringen!

Wasserwaage werde ich heute machen!

@Oliver LuFe  Max 1 bar da sieht man den Bälgen nich keine Reaktion an! 
dachte des Standardart Arbeitsdruck wären c.a 2,5 bar

Möchte natürlich auch das alle Komponenten so gut es geht zusammen arbeiten können! 

mein Plan wäre die Kabine zum Fahrzeug in einen 90 grad Winkel zu bekommen (+ 1-2cm) damit sie zu einander gerade ist und wenn das Gespann hinten runter Hänger obwohl Kabine und Fahrzeug passen es mit Blattfeder und LuFe auszugleichen!

klingt daran etwas falsch?

Schönen Freitag,
sino 


 
Nee Sino, der Wagen sollte leer schon ohne Luftfeder gerade sein + 1-2 cm über Maß. Die Luftfeder hilft dann den zusätzlichen Gepäck was noch kommt....

Von 2009-2017 Navara (V6) Double Cab & Tischer Box 240 ca. 200 tkm mit Schneckenhaus.
Seit 2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240 = 130tkm bis dato....
& Wohnmobil Dethleffs Alpa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #87 von Sino
Ja ich denke wir sind hier alle auf der gleichen Spur nur mit andere Worten!

@Oliver denke um das zu erreichen was du sagst muss davor die Kabine zum Fahrzeug passen und wenn e Sommer nich hänge Liegt  der Fehler an den Blattfedern! 

somit kommen schon alle angesprochenen Punkten ran! 

@Rudi dort wo dein roter Pfeil ist ist aktuell ein 8mm Distanzstück drin welches ich gegen ein 20mm austauschen werde! 
dann sollte es passen hoffe ich! 


Dann kommt
(nach Absprache mit meinem Finanzminister)
Ein 4+1 Feder Paket rein um die LuFe zu entlasten und um die 210.000 km und 15 Jahre alte Feder in Rente zu schicken! 

denke damit habe ich alle Ratschläge befolgt! 

p.s habe 2 m lange Wasserwaage reingelegt sie sagt das an der Stelle wo die hintere Aufnahme sitzt c.a 5-10mm fehlen! 


Peace,
sino 

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel LuFe (Goldschmitt)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
5 Monate 1 Woche her #88 von Fangorn
Also für mich machst du wieder den zweiten Schritt vor dem ersten.
Mach zuerst das Fahrwerk und dann kannst du die Kabine aufsetzen.
Was ist den wenn die neuen Blattfeder die Fuhre hinten höher stellen? Fängst du dann nochmal an den Hilfsrahmen zu bearbeiten?
In deiner jetzigen Vorgehensweise versenkst du nur unnötig Geld.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX
Folgende Benutzer bedankten sich: qwe

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #89 von BiMobil
@ Sino 

Wie es ausschaut hast du aktuell ein 20 er und ein 30 er Vierkantrohr und 8 mm Distanzplatte .

Dann lass das 20 er und nimm mein 50 er dazu , dann kommst du vom 38 mm auf 50 mm ,
also 12 mm höher wie jetzt , dann sollte es passen .
Übrigens ; das 50 er wär geschenkt 
 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #90 von Sino
Wenn ich es mache wie du sagst würde ja dann die Kabine schief auf dem Fahrzeug stehen! 
mein logisches Denken  sagt die Kabine MUSS gerade zu Fahrzeug stehen!!! 
alles andere muss Über das Fahrwerk eingestellt werden! 

und du redest  von einer Situation wo der  PU hinten keilförmig höher ist als vorne trotz 800kg Beladung! 

An der Stelle sind wieder die erfahrene 4+1 Fahrer gefragt! 
sie die Federn so Stark das sie bei der Ladung c.a 800+ Kg nicht einknicken!? 

ich habe es so gedacht das ich mit den neuen Federn die Differenz einfach über den Druck der LuFe einstelle kann!

aber wie gesagt…..ich habe gedacht….

Peace,
sino

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel LuFe (Goldschmitt)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #91 von Sino
Hey Rudi danke noch mal an der Stelle! 

das aktuelle Bild sieht so aus! 
die muttern als Distanz Stücke sind nur als Test drin und nicht das fertige
Ergebnis! 

verbaut sind jetzt ein 40x50x3 mm Vierkant Profil 50mm ist die Höhe! 
Welches an der Kabine verschraubt ist! 
an welchen die original Bimobil Aufnahmen verschraubt sind! 

einfachste Möglichkeit jetzt hinten höher zu kommen wäre  zwischen dem Vierkant und der original Bimobil Aufnahme 
Die 8mm Muttern raus und dort ein 20mm Vierkant Profil welches ich hier habe rein zu bauen! 


daher nochmal vielen Dank für dein nettes Angebot! 
denke aber das ich die 50mm nich verwenden kann!


Und hier nochmal ein großes danke an ALLE die sich  hier an meinen Beiträgen aktiv beteiligen! 
für mich sind die vielen Information immer sehr hilfreich um ohne zu viele Fehler voran zu kommen!!

peace,
sino

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel LuFe (Goldschmitt)

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her - 5 Monate 1 Woche her #92 von BiMobil
Das Fahrwerk interessiert erstmal gar nicht .
Auch Wasserwaage in der Kabine ist erstmal nicht zielführend 
Das kommt als zweiten Schritt .

Die Fahrerkabine und die Wohnkabine muß eine Linie ergeben .
Wie Holger geschrieben hat kannst du die Trittbretter als Referenz verwenden und dann eine Linie ziehen .
Nach meiner Einschätzung kommst du mit den genannten plus 12 mm ziemlich genau hin . 

Edit : 
O.k. ich bin von deinem ersten Bild ausgegangen .
Also insgesamt auf 70 mm Distanz  ( 50 + 20 mm) 
 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
5 Monate 1 Woche her #93 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Nissan Navara d40 Zum Bimobil Husky 230 Träger Umbau

...
Die Fahrerkabine und die Wohnkabine muß eine Linie ergeben .
...

 
Warum muss das eine Linie ergeben? Das ist doch nur für's Auge. Technisch hat das keine Relevanz und für die Praxis meiner Meinung nach sogar Nachteile. Dann muss man auf geradem Boden ausgleichen um die Kabine in Waage zu haben.
 

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #94 von Stefan
Genau - so langsam geht es in die richtige Richtung. Kabine ausrichten, (hinten höher), damit Dach und Alkoven parallel sind. Dann um den Rest wie Fahrwerk kümmern.


Gruß Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil, Bearded-Colliefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
5 Monate 1 Woche her #95 von Bearded-Colliefan
Wieso ist nee Wasserwaage die genau den jetzigen Zustand anzeigt nicht zielführend  

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

  
Aber gut... mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....
Wichtig ist der Sino kommt am Ende des Tages zu seinen Erfolg. 
 

Von 2009-2017 Navara (V6) Double Cab & Tischer Box 240 ca. 200 tkm mit Schneckenhaus.
Seit 2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240 = 130tkm bis dato....
& Wohnmobil Dethleffs Alpa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #96 von BiMobil
Stimmt Sebastian 

Ist für s Auge , wer will aber mit einem Gespann rumfahren das optisch Sch..... ausschaut .
Die Kabinen auf den Ladeflächen sind ja auch einigermaßen gerade drauf .
Bei Sino schaut es momentan so aus als wären euere Ladeflächen hinten um ca. 12 mm niedriger.
Würde euch auch nicht  gefallen , oder ??

Wasserwaage ist doch nur interessant wenn ich am Stellplatz bin .
Mit noch guten Federn und der Luftfeder steht das Gespann fast immer hinten etwas höher  .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
5 Monate 1 Woche her #97 von Bearded-Colliefan
Nur mal so ein Gedanke zum aktuellen Stand;

Kabine hängt nach hinten runter. Die Wasserwaage in der Kabine sagt .....sie hängt hinten runter....

Jetzt zaubern wir mal und packen hinten unter den Rahmen ein Distanzstück von 1 cm . Was könnte dann eventuell mit der Libelle der Wasserwaage passiert sein ? Genau...
Sie steht bestenfalls sofort mittig oder es fehlen wie Sino sagte vielleicht auch zwei cm !?.  Dann vielleicht sogar noch einen cm mehr für die Beladung dazu rechnen. 
Wenn das alles mit den alten Federn passiert ist das erst einmal egal. Vom Prinzip her sogar besser. Dann siehst du nämlich in der Fahrpraxis wieviel Lagen deine Feder haben müsste und um wiederum ohne Kabine nicht zu viel = hart zu sein. 

Die Goldschmitt Luftfeder sollte wie gesagt dabei nicht mehr wie ein Bar haben. Dann hast du noch mögliche max. 3 Bar Spielraum hinterher zu nivellieren.

Bitte jetzt nicht der Aufschrei von diejenigen die VB verbaut haben !
Goldschmitt hatte damals die Empfehlung gegeben nicht über 3 +1 = 4 Bar .
Kurzzeitig kann man da deutlich mehr reinblasen das geht , aber eben nur kurz ! Ich meine es waren sogar so um die 8 Bar möglich....

So ich fahre jetzt erst einmal nach Hamburg die Sonne genießen....mal sehen ob ich dann am Sonntag ein Foto mit einer geraden Kombi sehe.....Good Luck ....Gruß Olli  

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

 

 

Von 2009-2017 Navara (V6) Double Cab & Tischer Box 240 ca. 200 tkm mit Schneckenhaus.
Seit 2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240 = 130tkm bis dato....
& Wohnmobil Dethleffs Alpa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #98 von Sino
So wie es Oli sagt! 

allerding hoffe ich heute noch dazu zu kommen! 


das mit den 2,5 bar war eine fehl Information meiner Seits wohl! 

hatte auch den Vorbesitzer gefragt es meinte 2,5 bar! 

aber jetzt ihr sagt alle c.a 1 bar! 

Und für den Fall das noch jemand eine 4+1 für den d40 rum liegen hat! 
Jetzt wäre der ideale Zeitpunkt gekommen das zu erwähnen! 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



peace,
sino 

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel LuFe (Goldschmitt)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #99 von Sino
Hallo Alle,
ich bin dazu gekommen 2 cm vier Kant Rohr ist drin siehe Foto!
Jetzt schaut die Fuhre ziemlich gerade aus aber irgendwie immer noch nicht 100 %.
Aber höher darf ich hinten alleine nicht mehr gehen sonst bekomme ich Probleme mit dem Alkoven und dem Autodach!!!

Wasserwaage sagt passt!

Die Luftfeder hat 1 bar dadurch macht die Blattfeder ein recht ungesunden Eindruck!

Ich bin aber ziemlich Zufrieden habe zwischen Kabine und Auto circa 2-3 cm und zwischen Alkoven und Auto circa 2 cm ich hoffe das reicht!
Jetzt fehlt mir nur noch die Blattfeder!

was meint ihr?

 

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel LuFe (Goldschmitt)

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Bearded-Colliefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her - 5 Monate 1 Woche her #100 von BiMobil

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

   Geht doch 

was hab ich gesagt , 20 mm Eisen rein und es passt .

20-30 mm Abstand passt auch 

wenn du die Luftfeder auf 2,5 aufpustest wie viel cm gewinnst du dann ?

Edit :   Jetzt muss nur noch die Ladefläche drauf passen , bin gespannt 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



was sagt die Waage auf der du drauf stehst  ?

 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 1.345 Sekunden
Powered by Kunena Forum