Topic-icon Frage Feinstaub und Stickoxide

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
3 Monate 1 Tag her #1 von mingelopa
mingelopa erstellte das Thema Feinstaub und Stickoxide
Um zu vermeiden Beiträge wie z.B. "VW-Software" zu zerlabbern, also ein eigenes Thema

www.n-tv.de/wissen/Was-schmutzige-Luft-a...ource=RUN_onvista.de

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 4 Stunden her #2 von Hendrik
Hendrik antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide

Amarok und Tischer 220
Folgende Benutzer bedankten sich: Wolfgang13

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
3 Monate 4 Stunden her #3 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
Habe es auch gesehen. Vernebelungstaktik der Autoindustrie. Welcher Politiker könnte das auch durchschauen, zumal die Autolobby ständig auf dem Schoß sitzt.

Ich finde es gut, dass der ADAC sich des ernsten Themas annimmt.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
2 Monate 4 Wochen her #4 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
Mal schauen, was das Bundesverwaltungsgericht heute urteilt.

www.onvista.de/news/hofreiter-fordert-di...r-autobauer-90057279

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her - 2 Monate 4 Wochen her #5 von Guhvieh
Guhvieh antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
Das Thema ist keinesfalls "ernst". Höchstens die ...............Lügenmärchen, die zur Zeit in den.........Anstalten zusammengerührt werden, könnte man als "ernst" bezeichnen, denn leider werden diese nicht ohne negative Folgen für die Bürger und deren Geldbeutel bleiben.
Wo sind die wissenschaftlichen Untersuchungen, die diese Behauptungen untermauern? Keine Sorge, die gibt es nicht!
Da kann der ......... und die restliche ............. noch so lügen.
Der nächste Schritt in Richtung Deindustrialisierung ist in Planung.
Wer vor 30 Jahren heutige Zuständige öffentlich geäußert hätte, wäre in die Klapse eingeliefert worden!

Hallo Guhvieh

Deine politische Meinung interessiert hier im Forum keinen und hat in so einem Forum auch nichts verloren
Deshalb hab ich einige Wörter gelöscht
Letzte Änderung: 2 Monate 4 Wochen her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
2 Monate 4 Wochen her #6 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
Klingt nach polemischem Hass-Kommentar. Gibt es also nicht nur bei Facebook und Twitter. :peace:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her #7 von Guhvieh
Guhvieh antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
Es soll Leute geben, die sind 100 Jahre alt geworden und immer noch so dumm geblieben, wie 5 Meter Feldweg.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her #8 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
:sensation:, schon nach so wenigen Beiträgen richtig beliebt gemacht!

Grüße,
Uli

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa, Hendrik, manfred65, Bretone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her - 2 Monate 4 Wochen her #9 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
Dann schreiben wir mal etwas zum Thema:

Heute mittag ein Interviewsplitter im TV:
Zitat:
Wir verkaufen unseren Diesel und kaufen einen Benziner. Wir wollen ja was für die Umwelt tun.
Zitat Ende.

Da sollte man kurz überlegen:
CO2 ?
NOx ?
Feinstaub ?

Alles nur Dieselprobleme ?

Meiner Meinung nach sollten alle Verbrenner aus den Städten verschwinden - mit kostenlosen öffentlichen Verkehrsmitteln.
Aber erstmal hätte ich gern die Blaue-Plakette für meinen EURO 6-Diesel. :wink:

Viele Grüße
Karlheinz

Letzte Änderung: 2 Monate 4 Wochen her von Atlantik.
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her #10 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide

Atlantik schrieb: Meiner Meinung nach sollten alle Verbrenner aus den Städten verschwinden - mit kostenlosen öffentlichen Verkehrsmitteln. :


Ich bin voll bei dir

dann aber wirklich ""alle"" Verbrenner ohne Ausnahme
nur , wird das nicht sofort umsetzbar sein .
so ab 2023 wär eine Möglichkeit .
bis dahin kann man Hyibride , E Mobile ,syntetische Kraftstoffe oder sonst was Umweltfreundiches entwickeln.

kostenloser öffentl. Nahverkehr :
na ja träumen kann man ja , Jahreskarte 365 € wär ja auch noch o.k.
dann müßten aber die Öffentlichen gewaltig ausgebaut werden, sind jetzt schon überfüllt in den Stoßzeiten .

die ParkandRide Plätze müßten dann auch locker verdoppelt werden

Es gibt viel zu tun

Sperren wir erst mal die Diesel aus und lassen viele Jahre vergehen bis man dann die Benziner durchs Dorf treibt .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Monate 4 Wochen her #11 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
Ja genau, wir sperren dann mal die bösen Diesel aus, und die Handwerker kaufen sich dann die Transits und Ducatos mit Benzinmotor, verbrauchen dann 15L Benzin statt 9L Diesel... wie war das mit dem CO2? Wir Wohnmobilisten bleiben dann sowieso auf der Strecke :-(
Das ist doch alles Flickschusterei :twisted:
Das ist das gleiche mit dem kostenlosen Nahverker, wie Rudi schon schreibt. So winfach geht das nicht.

Unsere Politiker sind unfähig hier den großen Plan aufzustellen und lassen sich von den Lobyisten vor sich her treiben!

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Riesenhase64

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her #12 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide

Holger4x4 schrieb: Ja genau, wir sperren dann mal die bösen Diesel aus, und die Handwerker kaufen sich dann die Transits und Ducatos mit Benzinmotor, verbrauchen dann 15L Benzin statt 9L Diesel... wie war das mit dem CO2?
.....


Nicht nur CO2 ist das Problem.
Die aktuellen Benziner haben ein Feinstaubproblem. Und das nicht zu knapp.
Feinstaub ist beim Diesel schon lange kein Thema mehr, dank wirklich gut funktionierenden DPFs.
Beim Benziner kommen jetzt dann die ersten Motoren mit BPF (? - Benzinpartikelfilter, heißt das Teil so ?).

Und auch die Benziner haben einen NOx-Ausstoß.
VWN hat die entsprechenden Daten für die T6-Motoren aus dem Konfigurator genommen, der TDI lag bei 80 mg/km , der TSI bei 35 mg/km.
Bin gespannt, was passiert wenn die Benzinerfahrer plötzlich das Umweltschwein in der eigenen Garage erkennen müssen.

Viele Grüße
Karlheinz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
2 Monate 4 Wochen her - 2 Monate 4 Wochen her #13 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
Was die "Lügenpresse" meldet:

www.arcor.de/article/Debatte-um-Schadsto...-home-search/6858269

Zitat:

Plaketten seien kontrollierbar, mit wenigen Schildern umsetzbar, und führten in ganz Deutschland zu gleichen Spielregeln.

Kontrollierbar ja! War immer mal wieder in Umweltzonen unterwegs. Nicht nur durchgefahren. Auch tagelang da geparkt.
Kontrolliert? Nein, zum Glück nicht. Wahrscheinlich würde es nur evtl. auffallen, wenn ich einen Unfall hätte, und die Polizei hinzugezogen würde. Muss aber trotzdem auch dann nicht auffallen.

Für effektive Kontrolle bräuchte es dann schon ein System wie Vignette und Kameras, wie auf Österreichs Autobahnen.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche
Letzte Änderung: 2 Monate 4 Wochen her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her #14 von flaxi
flaxi antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
WASSERSTOFF.........!!!! WASSERSTOFF....!!!!
Kein Schwein redet darüber....
Die Schweine (sorry) von Siemens (v.a. Management) will Werke im Osten schließen und in USA neu bauen.......Herrschaftszeiten.. :evil:
An der Nordsee gibt es Strom und Wasser in Hülle und Fülle, warum nicht dort H-Produktionen hinstellen.
Und die deutsche Autoindustrie, die Langschläfer der Nation, lullen sich mit ihren E-Autos ein, ohne zu wissen, wo die ganzen Rohstoffe herkommen sollen, Aufbereitung in China, dann wieder quer um die Welt ins Zielland. Entsorgung`?? Ungelöst !!!

Wasserstoff wird (muß) der Stoff der Zukunft sein, ein paar Kilogramm im Auto, volle Reichweite, volle Leistung.
Warum kapiert das keiner ??
Just my 2 cents ! :Meinung:

Hanomag AL-28 - L200+Knaus-X - Dodge Ram 2500 Cummins + Adventurer 810WS - Navara D40 + TrendUp - Isuzu D-Max + Lelycamper

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa, Ross, Moon

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
2 Monate 4 Wochen her #15 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
Der regenerative Strom ohne Ende wurde vor Jahren massiv ausgebremst. Schwarz-Gelb läßt grüßen. Und seitdem steht die Politik auch unter GroKos voll auf der Bremse. Lobbyismus ist gut organisiert und wirkt, auch in den Medien. Stromspeicher, in welcher Form auch immer, dringend benötigt, aber kein Thema.

Ein Mangel an Drehmoment ist mit Brennstoffzelle und E-Motor bestimmt nicht befürchten. Das gibt es voll ab null U/min.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her #16 von Hendrik
Hendrik antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
2 Monate 4 Wochen her #17 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide

Guhvieh schrieb: Es soll Leute geben, die sind 100 Jahre alt geworden und immer noch so dumm geblieben, wie 5 Meter Feldweg.


Goofy? :hmm: :ka:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her #18 von flaxi
flaxi antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
ja, Hyundai macht..........wir dümpeln nicht mal hinterher, auch wenn vielleicht BMW oder Mercedes als Feigenblatt auch ein bißchen "rumforschen".

Hanomag AL-28 - L200+Knaus-X - Dodge Ram 2500 Cummins + Adventurer 810WS - Navara D40 + TrendUp - Isuzu D-Max + Lelycamper

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her #19 von QuestMan
QuestMan antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
Meine lieben Umweltfreunde,

so lange von wem auch immer, nur der Antrieb eines Fahrzeuges zur Einstufung bzw. Beurteilung der s.g. Umweltverträglichkeit herangezogen wird und andere Faktoren, die unabhängig vom Antrieb an jedem Fahrzeug Feinstaub oder andere Emissionen produzieren außer Acht gelassen werden, kann und werde ich dieses Thema nicht ernst nehmen.

Was ist daran umweltfreundlich, wenn ich mir heute einen €uro6 Karren kaufe um mein Gewissen zu beruhigen und um die Eintrittsplakette in die nächste Großstadt oder Ballungsgebiet zu erhalten, wohl wissend, dass dann zukünftig 2 Autos durch die Welt fahren? Mein alter PU irgendwo anders auf Erden und ich dann schön mit einem mit Elektronik und anderem unnötigen Mist vollgeladenen Neufahrzeug mit nahezu den gleichen Werten an Schadstoffausstoß weiterhin und vor allem zusätzlich unterwegs bin. Klasse!

So lange niemand w i r k l i c h ernsthaft untersucht und vor allem auch belegt, wie die Umweltbilanz ausschaut, durch den Erwerb eines neuen €uro6 Fahrzeuges im Gegensatz zur Weiternutzung des Altfahrzeuges, ist alles nur Augenwischerei.

Wieviel hat die ganze Neuentwicklung eines Fahrzeuges die Umwelt belastet?
Wieviel Umweltbelastung erzeugt die Fertigung des einzelnen Fahrzeuges?
Wie lange kann man es nutzen ohne wieder in die Umweltsünderecke gestellt zu werden?
...........

Nur um mal einige Aspekte zu nennen. Diese werden jedoch weder von der Politik, noch den Herstellern oder den s.g. Umweltverbänden bis lang auch nur Ansatzweise beachtet und untersucht.

Daher wird der alte, ehrliche €uro3 Diesel weiter gefahren und die Nachrüstung eines passiven DPF,
was ich durchaus in Erwägung gezogen hatte, wieder von der Agenda gestrichen.
Selbst das würde bei den zu erwartenden "Fahrverboten" kaum noch ins Gewicht fallen.
Bestenfalls gibts mal ein Update auf einen Gebrauchten der letzte Generation der €uro5 Motoren mit ordentlich Hubraum.

Wenn man überlegt, dass kaum einer sein Auto heute lange fährt, viele werden schon kurz nach Ablauf der Gewährleistungsfristen verkauft, würde mich echt mal interessieren wie die s.g. Umweltbilanz ausschaut wenn man statt wie ich einen Pickup im 13ten Jahr fährt, jetzt mit dem 3ten Neufahrzeug unterwegs ist.
Die Nutzungsdauer eines KFZ wird einfach viel zu wenig in die ganze Diskussion einbezogen.

Somit ist die gebetsbuchartige Forderung nach Elektrofahrzeugen, so wie sie derzeit abläuft,
in meinen Augen nur eine Verlagerung der Umweltbelastungen in andere Bereiche.
Da man hierzulande hauptsächlich auf Batterie gestützte System zählt, sehe ich keinen Fortschritt darin.
Oder kommen die ganzen Akkus, aus was auch immer sie gefertigt sind, aus Mutter Naturs Schoß?

Wenn schon mehr Elektrofahrzeuge unterwegs sein sollten, warum wird nicht ernsthaft an Umbaulösungen ( die es bereits seit längerem gibt) vom Verbrenner auf einen Elektroantrieb gearbeitet?
Man würde so die umweltbelastende Neuprodutkion des ganzen Fahrzeuges sparen. Alter Verbrenner raus und E-Motor rein.
Clevererweise in gewissen Bereichen und für bestimmte Modelle direkt beim ursprünglichen Hersteller durchgeführt, wäre das mal eine Entlastung der Umwelt und der Hersteller könnte sich einen echten Tausch Verbrenner zu Elektroantrieb auf die Fahne schreiben.

Aber sowas wird weder "vom Staat" noch von den Herstellern gewollt.

Abschließend, ihr seit gleich erlöst, möchte ich noch anmerken, dass ich keineswegs gegen Elektroantriebe bin, habe selbst durchaus positve Erfahrungen genmacht, aber so, wie das hier gefordert wird, halte ich es nicht für sinnvoll.
Lasst die alten Karren laufen bis sie der Rost oder die gerissene Steuerkette erledigt.
Produziert nicht mehr diesen Einheitsbrei den uns der Automobilbau der letzten Jahre beschert hat,
sondern für eine bestimmtes Einsatzgebiet auch das entsprechende passende Fahrzeug.
Muß ein rollender Einkaufswagen für den Nahverkehr mit Technik vollgestopft sein und 150PS haben?
Meiner Meinung nach nicht.
Lösungen wie den "Streetscooter" halte ich daher für eine sinnvolle Alternative.
Es wird Zeit, das es wieder individuellere Fahrzeuge gibt.

Gruß Ralf

Nissan Navara D40 Tischer BOX 200
Folgende Benutzer bedankten sich: fwl, Maddoc, Bearded-Colliefan, Riesenhase64, mingelopa, Hendrik, NissanHusky, manfred65, variox, Aluhaut und 2 andere Leute haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her #20 von manfred65
manfred65 antwortete auf das Thema: Feinstaub und Stickoxide
@ Flaxi: Ich muss Dir Recht geben was den Wasserstoffantrieb angeht.

In meiner Jugend war mein Vater als Chauffeur bei Linde und brachte immer wieder Werks- und Kundenzeitschriften auch von Daimler Benz und BMW mit nach Hause. Dort fand man mehrseitige Berichte über die Entwicklung des Wasserstoffantriebes.
Wohlgemerkt, zu den Zeiten als Daimler mit dem 300SD den Diesel in der S-Klasse in USA hoffähig gemacht hat.

Wo sind all die Patente und Entwicklungen hingekommen ?
Deutscher Ingenieurgeist in der Mülltonne der Mineralölindustrie.....:Meinung:

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tangente, fwl, Riesenhase64, mingelopa, Moon

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4JuppMacAntoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Davlin Wohnkabine
( / Biete)

Davlin Wohnkabine

Nordstar Camp Compact
( / Biete)

Nordstar Camp Compact

Heckleiter
( / Biete)

Heckleiter

D.I.
( / Biete)

noimage
Ladezeit der Seite: 0.262 Sekunden
Powered by Kunena Forum