Topic-icon Frage Aluhubdachkabine

Mehr
7 Monate 3 Tage her #41 von Stefan
Stefan antwortete auf Aluhubdachkabine
Moin.

Bei mir ist auch der Formschluß durch die Radkästen gegeben, zusätzlich habe ich die Kabine durch die Streben der Pritsche mit acht M10x90 Sechskantschrauben akkurater Festigkeit mit Absprache des TÜV Nord verschraubt. Der Kabinenboden ist an der Stelle mit Aluminium-Einlagen versehen und die Schrauben sind versenkt.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.





Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 3 Tage her #42 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Aluhubdachkabine

StefanOBK schrieb: hoffe dass die Verkleidung mit Blech bzw. Dibond nochmals zusätzliche Stabilität gibt.


wenn du nur lappriges Blech drauf klebst dann mach erst mal einen stabilen selbsttragenden Alurahmen .

wenn du Blech oder Dibond mit der Isolierung und der Innenverkleidung zu einem Sandwich verklebst dann ist das stabil genug .
Siehe die üblichen Kabinen mit 0,8 bis 1 mm Alublech 30 mm Isolierung und 4 mm Holz zu einem Sandwich verpresst ,
mehr ist da auch nicht .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • StefanOBK
  • StefanOBKs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
7 Monate 2 Tage her #43 von StefanOBK
StefanOBK antwortete auf Aluhubdachkabine
Hallo,

erstmal Danke für die Tipps und vielen Antworten. Ich habe mir auch nochmal ein paar Gedanke zu Vertstrebungen etc. gemacht und bin dabei auf folgenden Entwurf gekommen:



Was haltet ihr davon? Die Querverstrebung, wie von "Sonniger Süden" vorgeschlagen kann ich nicht mehr mache, stattdessen will ich die blau einskizzierte Strebe(beidseitig) einsetzen. Allerdings kann ich mit dieser auch nicht zu tief gehen, da ich ansonsten Probleme mit dem Öffnen der Tür bekomme.

Die Wand will ich in Form eines Sandwiches aufbauen. Also Dibond bzw. Alublech dann das Ständerwerk mit Isolierung und innen dann holz.

@ Stefan: Das mit den Schrauben ist interessant. kommst du von innen an die Schraubenköpfe heran oder sind dies mit der Kabine verschweißt und werden dann von außen mit einer Mutter gesichert??


Viele Grüße

Stefan

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Tage her #44 von Stefan
Stefan antwortete auf Aluhubdachkabine
Innen gibt es eine Zapfensenkung (Flachsenkung) für die Schraube, sprich der Schraubenkopf ist versenkt, außen dann klassisch Unterlegscheibe, selbstsichernde Sechskantmutter. Die Verschraubungen sind somit abgedeckt im Eingangsbereich bzw. in den Staukisten oder Schränken.

Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Tage her #45 von Rhodos
Rhodos antwortete auf Aluhubdachkabine
Servus Stefan,

siehe Rahmen: wohnkabinenforum.de/forum/leerkabine/144...ojekt?start=0#225247

ist aussen mit gut 1mm Alublech verklebt und innen mit XPS vollflächig aufs Alu verklebt - mehr als ausreichend stabil bei uns.

bye Werner

Ford Ranger mit Eigenbau, fast fertig - Europa
Dodge RAM 2500 mit FWC Kestrel - USA

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Tag her #46 von mufys
mufys antwortete auf Aluhubdachkabine
Hallo Stefan,

Ich habe eine ähnlich Konstruktion (als Absetzkabine). Mein selbsttragendes Gerüst ist aus verschraubten Boschprofilen. Außen ist eine 1,5er Aluhaut verklebt. Da kannst Du nen Elefanten drauf setzen.
Überlege Dir bei deinen Verstrebungen vorher, ob du von außen evtl. noch etwas dran schrauben möchtest. Sandbleche...Kanisterhalter...Radträger...uuu.
Mach dann Sinn, dass sich dort auch Verstrebungen dahinter befinden, damit du Material zur Befestigung hast.

Liebe Grüße
Michael

Ford Ranger 1,5 mit Eigenbau-Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • StefanOBK
  • StefanOBKs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
6 Monate 2 Wochen her - 6 Monate 2 Wochen her #47 von StefanOBK
StefanOBK antwortete auf Aluhubdachkabine
Hallo,

ich wollte euch nochmal von unserem Fortschritt berichten. Auf den Bildern seht ihr den fast fertigen unteren Teil der Wohnkabine. Wir haben die letzte Woche zahlreiche Streben eingeschweißt, sodass der Rahmen erheblich an Stabilität zugenommen hat. Danke nochmal für die Tipss hierzu. Lediglich der Alkoven hat noch ein leichtes Nicken. Falls sich dies im weiteren Baufortschritt nicht gibt, werde ich den Alkoven während der Fahrt mit einem "Dachständer" unterbauen.
Momentan sind wir am zuschneiden der Alubleche (1mm). Ich denke, dass wir die ersten am Wochenende mit Würth Konstruktionsklebstoff an kleben und zusätzlich mit Dichtnieten befestigen. Parallel dazu sind wir am Bau der Dachkonstruktion. Gestern hatten wir mit dem Dodge einen TÜV-Termin. Der freundliche Prüfer hat die Flachpritsche bis auf ein paar Kleinigkeiten abgenommen und trägt uns den Dodge zusätzlich als zwei Sitzer ein, da wir ja die Rückbank entfernt haben. Wir hoffen, dass er Ihn noch auf 3,2 Tonnen auflasten kann. Soviel zum aktuellen Stand.

Aktuell beschäftigte ich mich gerade mit der Montage der Stützen (Rieco) bzw. den vorbereitenden Arbeiten. Würdet Ihr in den Ecken noch Aluflacheisen einschweißen oder genügt es, wenn die Begestigungsschrauben durch das momentan vorhandene (30x30x2) Alurohr gebohrt werden?? Hat jemand zufälligerweise die Abmessungen der Halteplatten für die Stützen??

Viele Grüße

Stefan

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 6 Monate 2 Wochen her von StefanOBK.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Wochen her #48 von Stefan
Stefan antwortete auf Aluhubdachkabine
Moin.

Das reicht auf keinen Fall. Da musst du schon aufbohren, Rohrhülsen einsetzen und verschweißen. So hätte ich es gemacht. Also fachgerecht und akkurat!
Ein Lochbild habe ich nicht, aber M8er Schrauben werden das mindestens sein, eher M10. Und die Klemmkraft verformt dir das Alu-Vkt.- Rohr.

Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
6 Monate 2 Wochen her #49 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Aluhubdachkabine
M10 sind an die Rieco Stützen.
Welche hast du denn? Die mit den fest angeschweißten Ohren?
Ich hab ja die glatte Version, mit einzelnen Rohrschellen. Da kannst du den Abstand ja frei wählen.
Die original Schellen taugen aber nix. Die sind rostig lackiert worden und nach 2 Jahren blättert das alles ab. Ich hab die dann durch VA-Schellen ersetzt, die mir ein Schlosser aus der Chemieindustrie geschweißt hat 8)

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Wochen her #50 von Rhodos
Rhodos antwortete auf Aluhubdachkabine

StefanOBK schrieb: Hallo,

mit Würth Konstruktionsklebstoff an kleben und zusätzlich mit Dichtnieten befestigen.

Aktuell beschäftigte ich mich gerade mit der Montage der Stützen (Rieco) bzw. den vorbereitenden Arbeiten. Würdet Ihr in den Ecken noch Aluflacheisen einschweißen oder genügt es, wenn die Begestigungsschrauben durch das momentan vorhandene (30x30x2) Alurohr gebohrt werden?

Viele Grüße

Stefan


Hi Stefan,

warum noch nieten wenn du klebst - sind nur unnötige Löcher, bei uns ist alles geklebt - auch an die ca. 2 mm Klebespalt denken, d.h. wenn du unbedingt noch "Angstnieten" setzen möchtest lege zwischen Blech und Rohr um den Niet 2 Unterlegscheiben um den vorgesehenen Klebespalt zu halten. Wir haben zum ausdistanzieren kurze stücke vom Aluschweissdraht abgezwickt und in die Kleberaupen gelegt.

Zur Stützenaufnahme - ich würde zumindestens Dreiecke aus 5er Alublech in die Ecken schweissen und für die Gewindelöcher durchs Rohr bohren und - wie Stefan schon schrieb Hülsen einschweissen sonst drückts dir das Aluvierkant zusammen - von den Scherkräften sollte M8 locker reichen.

bye Werner

Ford Ranger mit Eigenbau, fast fertig - Europa
Dodge RAM 2500 mit FWC Kestrel - USA

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • StefanOBK
  • StefanOBKs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
6 Monate 2 Wochen her #51 von StefanOBK
StefanOBK antwortete auf Aluhubdachkabine
Ok das mit den Hülsen leuchtet mir ein. Aber har jemand ein Abstandsmaß der Schraublöcher das für die Stützen notwendig ist?
Viele Grüße

Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
6 Monate 2 Wochen her #52 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Aluhubdachkabine
Ich sag mal, so viel wie möglich, damit die Hebelverhältnisse besser sind ;-)

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • StefanOBK
  • StefanOBKs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
6 Monate 2 Wochen her #53 von StefanOBK
StefanOBK antwortete auf Aluhubdachkabine
Moin,

@Werner Wir wollten dort wo die Nieten hin sollen "Streifen" aus 2mm Alublech kleben. Damit stellen wir den Klebespalt sicher.

Sehe ich das richtig, dass man zusätzlich zu den Stützen noch die Aufnahmen benötigt? Oder gibt es auch andere Möglichkeiten die Stützen zu montieren?

Viele Grüße

Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
6 Monate 2 Wochen her #54 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Aluhubdachkabine
Was meinst du mit Aufnahmen? Den Winkel der an die Kabine kommt?
Da kannst du auch Laschen aus 5mm Alu selbst an deine Konstruktion schweißen, das ist besser als die Eisenwinkel.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Wochen her - 6 Monate 2 Wochen her #55 von mufys
mufys antwortete auf Aluhubdachkabine
Also wenn du die Bleche verklebst, dann brauchst du wirklich keine "Angstnieten" mehr.
Das Kleben hält bombenfest. Ich habe für den Abstand zwischen Gerüst und Blech isolierte Kabenreste in die Kleberaupe gelegt. Damit hast du in jedem Fall auch eine Abkopplung (Kältebrücke!)

Liebe Grüße
Michael

Ford Ranger 1,5 mit Eigenbau-Kabine
Letzte Änderung: 6 Monate 2 Wochen her von mufys.
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Wochen her #56 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Aluhubdachkabine
Bei deiner Bauweise würde mir nie in den Sinn kommen die Stützen seitlich an der Kabine zu befestigen.
Kannst du nicht an den 4 Ecken ein 40 er Vierkantrohr befestigen und dort die Stützen einstecken .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • StefanOBK
  • StefanOBKs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
6 Monate 2 Wochen her #57 von StefanOBK
StefanOBK antwortete auf Aluhubdachkabine
Moin,

@ holger: Ich meinte die Blechstreifen (platten) die es zusätzlich zu den Stützen zu kaufen gibt. Meine Frage hat sich aber erledigt... Mein Fehler :soops:

@ mufys: Das ist auch eine gute Idee. Danke

@ BiMobil: Dann würde ich zwar höher kommen, wäre im momentanen Bausatuts aber noch kein Problem... An welche Stützen hast du denn gedacht?? Gibt es da welche mit Vierkant? Oder gilt es, eine Aufnahme für die Rieco zu bauen?

Danke für eure Tipps.

Viele Grüße

Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • StefanOBK
  • StefanOBKs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
6 Monate 2 Wochen her - 6 Monate 2 Wochen her #58 von StefanOBK
StefanOBK antwortete auf Aluhubdachkabine
Das sollten doch solche Stützen sein??



Tragkraft 3 To.

Sollte ja eigentlich auch funktionieren, wenn ich ein entsprechendes Rohr anschraube / schweiße.

Viele Grüße

Stefan

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 6 Monate 2 Wochen her von StefanOBK.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Wochen her - 6 Monate 2 Wochen her #59 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Aluhubdachkabine
@ Stefan

Ist eigentlich egal welche Aufnahme .
Ich wollte damit nur sagen das eine Krafteinleitung in die Seitenwände Mist ist .
(sieht man ja jährlich mehrfach bei namhaften Kabinen )

Trotz deiner anderen Konstruktion ist eine Krafteinleitung von unten das einzig Wahre .
Ich hab ein 50x50x2 Vierkantrohr über die gesamte Breite .
Dort werden links und rechts die Stützen eingesteckt und zu gleich die Kabine am Zwischenrahmen befestigt .
Die Belastung der Kabine geht gegen Null

Wen du die Rieco schon hast dann kannst du die auch verwenden , die haben ja einen sehr langen Hub ,wenn er benötigt wird .

Geh mal auf Bildersuche " Simol Kurbelstütze "

Die sind mindestens genau so gut bzw. schlecht wie die Rieco ( zumindestens rosten die nicht schon nach wenigen Jahren )
Der Hub ist halt nur 35 cm plus festen Auszug . (reicht aber zum Absetzen )

Edit :
vergiß den HiLift .
Der ist für andere Sachen gut aber nicht zum Absetzen .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 6 Monate 2 Wochen her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
6 Monate 2 Wochen her #60 von manfred65
manfred65 antwortete auf Aluhubdachkabine
Den Hi-Lift kannst Du für Wohnkabinen knicken, es sei denn man hat eine sehr weiche Kabine die sich stark verwindet.
Problem ist das absenken. Wenn kein Druck mehr auf dem Haken ist fällt der Lift leer nach unten.

Habe das schon mal getestet. Rudi war dabei. :mrgreen: :mrgreen: Es ging gut, aber ich habe das dann "abgehakt".

LG
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA.

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup ohne Pickup und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen von BundutecUSA

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 2.182 Sekunden
Powered by Kunena Forum