Topic-icon Frage Mein Projekt

  • Oeflingerdodge
  • Oeflingerdodges Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
10 Monate 3 Wochen her - 10 Monate 3 Wochen her #1 von Oeflingerdodge
Mein Projekt wurde erstellt von Oeflingerdodge
So dann will ich mal mein Projekt kurz vorstellen. Das ganze gibt ne Kabine mit 4 Schlafplätzen alles als Längsschläfer , 2 oben 2 unten. Der Rahmen wird aus Alu geschweisst. Dummerweise bin ich viel auf Montage und spiele in ner Guggenmusik somit muss ich immer schauen wenn ich mal n paar Stunden abzwacken kann um mal dran bleiben zu können





Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 10 Monate 3 Wochen her von Oeflingerdodge.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Oeflingerdodge
  • Oeflingerdodges Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
10 Monate 3 Wochen her #2 von Oeflingerdodge
Oeflingerdodge antwortete auf Mein Projekt
Das ganze wird 3,00 m auf der Ladefläche sein und 2,30 in der Breite, Aussenhöhe 2,10 innen wird's dann so 1,96 sein.

Für die Highpipes kommt unterhalb der Ladefläche ein Y Stück rein.

Innen wie gesagt 4 Schlfplätze, Kochstelle, Kühlschrank und Toilette.

Aufs Dach kommt ausser 2 Dachluken ne Klimaanlage und ein 200W Solarpanel.

Als Aussenhaut werde ich Dibond Dilite Platten nehmen, entweder 2 oder 3mm Stärke.



Alles andere wird sich ergeben

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
10 Monate 3 Wochen her #3 von manfred65
manfred65 antwortete auf Mein Projekt
Servus,
das sieht schon mal interessant aus.Du scheinst Dich auch bei den Abmessungen an die Vorbilder aus USA anzulehnen?

Ich weis es ist jetzt wieder die alte Leier: Wieviel Nutzlast packt der 2500er Dodge ? Klima auf´s Dach ist zwar komfortabel, treibt aber die ohnehin schon beachtliche Höhe nach oben und den Schwerpunkt beim Fahren sowieso. Du, spürst, auch mit dem dicken Ami jedes Kilo da oben....
Die Sache ist die: Bei einer kleinen Kabine auf einem Japaner feilscht man um jed 100 Gramm und wir mit unseren Ami´s sind da eher schmerzfrei. Bei uns ging es gut weil die Kabine klein war und der F-250 problemlos auf 4,6to aufgelastet wurde. Nach Originalwerten ab Auslieferung sind wir ca. 250 kg überladen. Eine Kabine wie Du sie jetzt anfängst hätte auf unserem keine Chance (obwohl noch ca. 600kg Luft nach oben wären um die Auflastung bis. 5,2to hoch zu treiben.

Aber OK,ich weis Du planst schon eine gewisse Zeit. Über die Kabinenheizung mit den Highpipes haben wir vor ca. 2 Jahren schon mal gesprochen. :mrgreen: Nicht zu vernachlässigen: In unserem Kabinchen stecken ca. 7-10 kg nur Klebe- und Dichtmittel. Ich denke Du wirst etwa das drei- bis vierfache benötigen. Peanuts die sich addieren.
Nichtsdestotrotz werden wir Deinen Baubericht interessiert verfolgen .....

VIEL ERFOLG ! :top: :builder:

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Oeflingerdodge
  • Oeflingerdodges Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
10 Monate 3 Wochen her - 10 Monate 3 Wochen her #4 von Oeflingerdodge
Oeflingerdodge antwortete auf Mein Projekt
Nutzlast hat er 730kg. Ich denke die Kabine wird so ungefähr auf 600-670 kg liegen, wenn ichs richtig gerechnet hab. Die Klima könnte ich eventuell zwischen den Highpipes stirnseitig und hochkant montieren. Da bin ich grad am abklären ob ich die so montieren kann. Ich hab hinten links und rechts nen Luftbalg verbaut so steht er wenigstens gerade.

Alles wird gut
Letzte Änderung: 10 Monate 3 Wochen her von Oeflingerdodge.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
10 Monate 3 Wochen her #5 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Mein Projekt

Oeflingerdodge schrieb: Nutzlast hat er 730kg. Ich denke die Kabine wird so ungefähr auf 600-670 kg liegen, wenn ichs richtig gerechnet hab..

Alles wird gut

[/b]
Alles wird gut !!!! Warum baust du vier Betten wenn nur ein 60 kg beifahrer mit kann !:ironie:

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
10 Monate 3 Wochen her #6 von manfred65
manfred65 antwortete auf Mein Projekt
Ich will Dich nicht demotivieren, aber solche Berechnungen gehen meist nicht auf.
Unter 2-300kg "Luft" macht die Bauerei wenig Sinn. Schönrechnen hat noch nie geholfen.
Kein Raum für plötzlich auftretende Notwendigkeiten egal welcher Art.

Versuche mal parallel zu checken was am Dodge geht. Oder soll der unter 3,5to bleiben ?

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 3 Wochen her #7 von Rhodos
Rhodos antwortete auf Mein Projekt
Servus,

vorab - ich möchte dir ganz bestimmt nicht dein Projekt schlecht reden, aber an 6x0 kg bei einer Kabine dieser Größe (reisefertig) glaube ich nicht. Mein aktuelles Projekt ist deutlich kleiner und ich achte sehr aufs Gewicht (bei der Kabine - bei mir selber..... nun ja ;-) ) bei ausreichend Stabilität für offroad.
Wandstärke meiner Aluprofile 2mm, Alubeplankung aussen 1.1-1.2 mm, 30er XPS und innen Forex, alles geklebt (Kleber insgesamt knapp 50kg) - wenn ich reisefertig (d.h. mit 70l Wasser und allem Kram für 2 Personen) bei 600 liege bin ich zufrieden.

Viele Grüße
Werner

Ford Ranger mit Eigenbau im Baustadium - Europa
Dodge RAM 2500 mit FWC Kestrel - USA

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
10 Monate 3 Wochen her #8 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Mein Projekt
Nur mal ne Frage , warum 2,30 Breite bei Längsschläfer ?
Und 3 meter Bodenlänge , das ind US Kabinenmaße und die kommen meist auf 1000 Kg !
Wenn es eine Kabine für 4 Personen sein soll würde ich mich mal an den Grundrissen der anderen Anbieter orientieren und deren Gewichte als Anhaltspunkt nehmen ! Mir kommt es so vor , auf einen richtigen US Truck muß eine richtige Kabine ,aber die Zuladung und das zul Gesammtgewicht sollte man im Auge behalten ! Mit einer Luftfeder damit die Fuhre gerade steht ist bei der Rennleitung oder im Ösiland oder der Schweiz nichts zu gewinnen !

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 3 Wochen her #9 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Mein Projekt

JuppMacAntoni schrieb: Nur mal ne Frage , warum 2,30 Breite bei Längsschläfer ?
Mit einer Luftfeder damit die Fuhre gerade steht ist bei der Rennleitung oder im Ösiland oder der Schweiz nichts zu gewinnen !


Vermutung: Mit dem Ami kommt er bei weniger Breite nicht zwischen den Stützen durch. Längsschläfer ist praktischer, als quer.

Gerade stehen ist eine statische Angelegenheit. Die Luftfeder soll aber dynamisch die Federung unterstützen. Dafür sind aber andere Kriterien maßgeblich als gerade stehen.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Oeflingerdodge
  • Oeflingerdodges Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
10 Monate 3 Wochen her - 10 Monate 3 Wochen her #10 von Oeflingerdodge
Oeflingerdodge antwortete auf Mein Projekt
Na da will mal meinen Senf dazu geben.
Die Breite ist 4cm breiter wie die Tischer 275 von dem her unter 2,50 somit alles gut.
Die Längsschläfervariante desahlb weil ichs total doof finde wenn man über die anderen drübersteigen muss wenn die am pennen sind. Werde die Bettbreite unten max. 1,40 machen somit kann man immer noch zwischendurch gehen wenns nachts mal drückt.

Auch wenn ich jetzt haue bekomme, aber das mit dem Gewicht seh ich nicht so eng. Die Amikabinen z.B. Lance 850 hat trocken schon über 1200kg, die Tischer 275S 686kg.
Ich hab mir einige Ami Kabinen angeschaut, da ich öfters drüben bin. Die Bauweise der Amis grenzt ja schon an ein Blockhaus, aber im Amiland ist das egal weil die Zuladung dort ehrlich gesagt keinen interessiert.

Die Ausstattung wird bei mir eher am unteren Limit sein, weder TV noch Mikrowelle oder sonst irgend ein Kram, Dusche und somit nen grossen Frischwassertank gibt's auch nicht.
Letzte Änderung: 10 Monate 3 Wochen her von Oeflingerdodge.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
10 Monate 3 Wochen her #11 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Mein Projekt
Keiner wird dir was ausreden schon gar nicht den Längsschläfer ! Aber das Gewicht solltest du im Auge behalten ,du willst ja hier bei uns rumfahren und nicht im Amiland !

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
10 Monate 3 Wochen her #12 von manfred65
manfred65 antwortete auf Mein Projekt
Hi,
ich will Dir Dein Projekt nicht ausreden. An Deiner Stelle würde ich die Kabine aufs Longbed setzen und etwa 1ft überstehen lassen. Bodenlänge ca. 270 cm. Dann brauchts Du am Überhang nicht runter und nicht in die Breite gehen. Dazu gibts ein paar hübsche Kabinen von Adventurer als Anschauungsmaterial. Wozu auch ein breiter, schwerer heruntergezogenenr Überhang wenn keine Dusche rein soll. Ausserdem sparst Du damit die Zusatzbeleuchtung/Rücklichter an der Kabine ein.

Generell kann natürlich jeder machen, basteln und halten wie er eswill. Wenn sich einer damit bei der Rennleitung in die Sch**** reiten will darf er das auch.

Was ich aber überhaupt nicht haben kann ist wenn man dann schreibt dass das alles ganz easy ist und es in USA sowieso keinen schert!
Wir sind hier nicht in USA und hier lesen Neueinsteiger mit die damit ganz "easy" auf eine gefährliche Schiene kommen:
Überladung = 2 Strafzettel ( 1x Halter, 1x Fahrer ) = Fe-Kl.: B Fahren ohne Fahrerlaubnis und somit auch ohne Versicherungsschutz. + Österreich als Mautpreller auf der AB mit Vignette

Du schreibst:

Auch wenn ich jetzt haue bekomme, aber das mit dem Gewicht seh ich nicht so eng. Die Amikabinen z.B. Lance 850 hat trocken schon über 1200kg, die Tischer 275S 686kg. Die Lance 850 ist keine Kabine für einen 1500er und Deiner ist von der Zuladung her unter einem 1500erDie einzige taugliche Lance wäre eine 650! Keine der beiden genannten Kabinen hat jemals SO die Werkshallen verlassen. Irgendwas war immer zusätzlich drin.
Ich hab mir einige Ami Kabinen angeschaut, da ich öfters drüben bin. Die Bauweise der Amis grenzt ja schon an ein Blockhaus, Ich würde eher sagen "Fertighausbau" und diese Holzrahmenkabinen sind nicht zwangsläufig schwergewichtig! aber im Amiland ist das egal weil die Zuladung dort ehrlich gesagt keinen interessiert.
Sorry, aber wo hast Du den Schwachsinn her ? Deutsche Vorurteile?? Sicher gibt es dort einige Staaten die es nicht so genau nehmen oder im Osten mangels Kompetenz der Sheriffs und wegen des erheblich höheren Verkehrsaufkommen keine Zeit für die 3 TruckCamper die sich in den Osten verirren haben.
Die beiden amerikanischen Online Magazine warnen seit Jahren vor Überladungen (sowas wie legale Auflastung gibt dort so gut wie gar nicht! Einigen Herstellern und Verkäufern geht das am A**** vorbei. Hauptsache verkauft. Ich habe einen Interessenten mit RAM 1500 für eine TravelLite 800, Trockengewicht 719kg. Ich war skeptisch und habe den Verkaufsleiter angerufen: Seine Aussage: Passt drauf ist aber für das Auto zu schwer! Nimm die SuperLite 770RSL die hat 629 kg trocken.

Tatort Interstate 80 südwestlich von Chicago, Ende September 2017. EIne CAT-Scale (öffentliche LKW Waage) an der ca. 20 Wohnmobile, Wohnanhänger und TruckCamper stehen. Einträchtig mit einer Flotte Polizeiautos. Wir waren dort imTruckstop, Iowa-80-Chrome-Shop zum stöbern und Essen.Als wir wieder raus kamen stand 1/3 der Fahrzeuge noch dort. Vorne und hinten ein Polizeiauto quer. Glaube nicht dass die nur gemeinsam Kaffee trinken waren


Szenenwechsel: Deutschland A8 zwischen München und Augsburg ( ca.Juni 2017 ). Die Rennleitung zieht WoMo und Caravans raus. Sie wollen nichts von uns aber wir sind neugierig. Als wir von der Toilette kommen hat der Nachbar abgekuppelt und fährt ein grössere Zugfahrzeug holen :soops:
Der Polizist dreht sich um, wirft ein Blick auf unsere Kombi und meint wir hätten wohl keine Gewichtsprobleme mit der kleinen Kabine. Auf die Frage ob er bei einer größeren Kabine nachsehen würde nickt er. Waage ist dabei.....
Ich frage von welche Zahlen er ausgeht und er antwortet. "Knackpunkt sind meist die 3,5 Tonnen" Als ich ihm sage dass wir ca. 4,2 haben werden die Augen groß! Jetzt will er doch einen Blick in die Papiere werfen. 4,6to zGM....er ist beruhigt.

Leut´s, es wird kontrolliert und heute haben die Jungs in Blau oder Grün die Waage im Kofferraum.....

.


Nimms jetzt nicht persönlich. Aber mit meiner Meinung dass man solche Meinungen nicht allzuweit verbreiten sollte um anderen, leichtgläubigen Einsteigern nicht zu schaden bin ich hier schon mehrfach aufgelaufen. Das geht aber mir am A**** vorbei.
Alle die hier mehr oder weniger deutlich an Deinen Gewichten und deren Einhaltung zweifeln wollen Dich eigentlich nur in der Legalität halten und Dir ersparen ganz erhebliche Ausgaben in den Sand zu setzen. Wenn Du die Möglichkeit hast den RAM wieder auf seine ursprünglichen, ich nehme an knapp 4to, zu bringen und dies auch tust ist alles gut.

Dennoch viel Erfolg und immer fleissig mitwiegen.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Folgende Benutzer bedankten sich: Riesenhase64, mingelopa, Flo Thumbling

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 3 Wochen her #13 von Rhodos
Rhodos antwortete auf Mein Projekt
Servus,

erzähl doch bitte etwas zum Rest deiner Planung - Isolierung, Innenverkleidung, Bett(en) oder Isomatte und Schlafsack, Elektroversorgung, Möbel oder Kisten? Planst Du auch mal unbefestigte Strecken und freies Stehen über mehrere Tage?

Viele Grüße
Werner

Ford Ranger mit Eigenbau im Baustadium - Europa
Dodge RAM 2500 mit FWC Kestrel - USA

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Oeflingerdodge
  • Oeflingerdodges Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
10 Monate 3 Wochen her #14 von Oeflingerdodge
Oeflingerdodge antwortete auf Mein Projekt
......Alles unter 20% Überlastung ist vertretbar. Aber ich behalt das Gewicht trotzdem im Auge versprochen :top:

Isoliert wird das ganze mit 30mm Styropor. Wandverkleidung wird Pappelsperrholz. Es gibt oben rum n 25cm hohes und 25cm tiefes Rubdumregal. Möbel gibt's eigentlich keine separaten. Es wird Kisten geben. Matratzen und Sitzkissen werd ich mir aus 8cm Schaumstoff machen lassen.
Ich bau mir das gute Stück nur um auf Treffen oder mal n Wochenende weg zu fahren. Elektrisch werd ich deshalb nur ne Batterie und nen Anschluß für 230V machen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 3 Wochen her #15 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Mein Projekt
Dann behalt mal das Gewicht auf der Hinterachse im Auge. Das ist der kritische Teil. Und was vertretbar ist, erklärt Dir die Rennleitung.

Styropor nimmt Feuchtigkeit in den Poren auf. Das ist nicht zu empfehlen. Oder meinst Du Styrodur-Hartschaum?

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
10 Monate 3 Wochen her - 10 Monate 3 Wochen her #16 von manfred65
manfred65 antwortete auf Mein Projekt
@oelfingerdodge: Dein Wort in Gottes Gehörgang . Die Polizei toleriert inoffiziell bis 5% über zGM. Aber lassen wirs gut sein.

@Michael: geschlossenzelliges Styro aus der Fassadenisolation ist auch OK. Saugt nicht und ist deutlich leichter als Styrodur.
Die Hinterachse ist beim 2500 sicher nicht sein Problem. Da habe ich auch noch eine Tonne Luft nach oben. Der Mist sind die Schicki-Micki-Ablastungen

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Letzte Änderung: 10 Monate 3 Wochen her von manfred65.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Oeflingerdodge
  • Oeflingerdodges Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
10 Monate 3 Wochen her #17 von Oeflingerdodge
Oeflingerdodge antwortete auf Mein Projekt

mingelopa schrieb: Dann behalt mal das Gewicht auf der Hinterachse im Auge. Das ist der kritische Teil. Und was vertretbar ist, erklärt Dir die Rennleitung.

Styropor nimmt Feuchtigkeit in den Poren auf. Das ist nicht zu empfehlen. Oder meinst Du Styrodur-Hartschaum?


Meinte natürlich Styrodur, XPS Hartschaum um genau zu sein8)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Oeflingerdodge
  • Oeflingerdodges Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
10 Monate 3 Wochen her #18 von Oeflingerdodge
Oeflingerdodge antwortete auf Mein Projekt
Den hier hab ich bei meiner Planung als Ansatz genommen

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 3 Wochen her #19 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Mein Projekt
Geschätzte 4,5 - 5 t.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 2 Wochen her #20 von der Henning
der Henning antwortete auf Mein Projekt
Was spricht den gegen die Auflastung des Basisfahrzeuges? Schlussendlich ist es deine Entscheidung. Ich finde dein Bauvorhaben auf jeden Fall spannend, hoffe auf gutes Gelingen, freue mich auf weitere Beiträge und wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Gruß,

Henning

1970 Chevrolet C20 mit 350er V8, irgendwann auch mit Kabine

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Verkaufe
( / Biete)

Verkaufe

Kompressorkühlbox
( / Biete)

Kompressorkühlbox

Ford Ranger XLT mit Wohnkabine
( / Biete)

Ford Ranger XLT mit Wohnkabine

-
( / Biete)

-
Ladezeit der Seite: 0.185 Sekunden
Powered by Kunena Forum