Topic-icon Frage Familientaugliche Absetzkabine

Mehr
1 Jahr 6 Monate her #41 von Hendrik
Hendrik antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine
Wo Ihr recht habt, habt Ihr recht - wir haben sehr viele Einschränkungen in Frankreich, aber auch Italien gesehen, die die 3,5 t - Grenze betrafen.
Ich meine sogar, daß der Col de Cayoll in den fränzösischen Alpen limitiert war.
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 6 Monate her - 1 Jahr 6 Monate her #42 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine

Hendrik schrieb: Ich meine sogar, daß der Col de Cayoll in den fränzösischen Alpen limitiert war.


Limitiert ja , max. 3 m Höhe , max. 2,4 m Breite , max. 4,5 t, keine Wohnanhänger

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 1 Jahr 6 Monate her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 6 Monate her #43 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine

Volker1959 schrieb: :Meinung: Diese ganzen Anstrengungen mit Gewalt in der 3,5t zu bleiben ist doch Quatsch......Wozu?


Volker, Du darfst Deine Einzelmeinung ja behalten, wenn Du den vollen Luxus brauchst. Die überwiegende Mehrheit bleibt lieber unter 3,5 t. Aus guten Gründen schränken sich diejenigen dann ein klein wenig ein. :peace:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 6 Monate her #44 von Sven_Adv
Sven_Adv antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine

mingelopa schrieb:

Volker1959 schrieb: :Meinung: Diese ganzen Anstrengungen mit Gewalt in der 3,5t zu bleiben ist doch Quatsch......Wozu?


Volker, Du darfst Deine Einzelmeinung ja behalten, wenn Du den vollen Luxus brauchst. Die überwiegende Mehrheit bleibt lieber unter 3,5 t. Aus guten Gründen schränken sich diejenigen dann ein klein wenig ein. :peace:


Trotz aller Einschränkungen reicht es vielfach nicht unter 3,5t zu bleiben.

:tuschel:

Gruss Sven

ehemals Chevy Silverado mit Nordstar 8L
und zur Zeit mit MB 1120 und FM2-Shelter
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 6 Monate her #45 von brendo
brendo antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine
Aktuell halte ich diese als die flexiblste Kombination:

Allrad PU mit Absetzkabine unter 3,5T und wenn mann zuviel krimskram mitnehmen muss einen Anhänger dazu nehmen.
Klar kann man nicht mehr mit 150kmh durch die Gegend düsen, aber mit 100 geht es noch.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 6 Monate her #46 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine

Sven_Adv schrieb:

mingelopa schrieb:

Volker1959 schrieb: :Meinung: Diese ganzen Anstrengungen mit Gewalt in der 3,5t zu bleiben ist doch Quatsch......Wozu?


Volker, Du darfst Deine Einzelmeinung ja behalten, wenn Du den vollen Luxus brauchst. Die überwiegende Mehrheit bleibt lieber unter 3,5 t. Aus guten Gründen schränken sich diejenigen dann ein klein wenig ein. :peace:


Trotz aller Einschränkungen reicht es vielfach nicht unter 3,5t zu bleiben.

:tuschel:

Danke Sven
Mehr als die Hälfte der Leute mit den 3,5 Tonnern fahren viel mehr oder etwas weniger überladen durch die Gegend und trauen sich nichtmal auf die Waage zu fahren :lol: Da sind 3,7t oder mehr im Urlaubsmodus nichts besonderes! Ich kenn Leute die mit auf 3,5t abgelasteten Amis mit locker 4,5t durch die Gegend fahren. Meine Empfehlung: Fahrt niemals durch Östereich :lol:
Es wird "fast" unmöglich mit 4 Leuten legal mit 3,5t unterwegs zu sein, wenn man Dusche und WC, und Klamotten zum wechseln haben will!! Und wer was anderes behauptet ist fern ab der Realität oder er hat sich eine Kohlefaser Kabine backen lassen ....Punkt
Und ob ein Anhänger die Lösung ist wenn man Allrad "etwas" Offroad fahren will :hmm: :ka: :hmm:
Aber wenn dann einen Offroadanhänger.....

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Folgende Benutzer bedankten sich: Maddoc, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 6 Monate her - 1 Jahr 6 Monate her #47 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine

brendo schrieb: Aktuell halte ich diese als die flexiblste Kombination:

Allrad PU mit Absetzkabine unter 3,5T und wenn mann zuviel krimskram mitnehmen muss einen Anhänger dazu nehmen.
Klar kann man nicht mehr mit 150kmh durch die Gegend düsen, aber mit 100 geht es noch.


3,5 t ist ein Limit. Auch wenn die eingehalten werden, sind viele PU doch überladen. Ich kenne keinen PU mit familientauglicher Kabine, wo nicht die Grenze durch die zulässige Hinterachslast bestimmt wird. Dann ist das Limit schnell bei 3,2 - 3,3 t gesamt.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche
Letzte Änderung: 1 Jahr 6 Monate her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 6 Monate her #48 von gernotjr
gernotjr antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine

brendo schrieb: Ich will mir keine falsche Hoffnungen erzeugen, aber Ihr macht uns schon ein wenig optimistisch bezüglich dieser 3,5T Grenze.
Wir können relativ spartanisch leben.....wer im Forum ist zu viert unter 3,5 T unterwegs? Wie finde ich eure Gefährte?...

Hier. Verlängerter Amarok (bimobil 258).
Geht natürlich nur mit sparsamem Packen - nicht wie im promobil Artikel in Ausgabe 12 zu Zuladung mit z.B. drei Paar Schuhen + Wanderschuhe + Badeschlappen pro Familienmitglied ;-) Fahrräder mitnehmen geht gar nicht was ich manchmal vermisse.
Die Kombi würde ich so wieder kaufen. Wir packen lieber sparsam inkl. Lebensmittel (und müssen entsprechend oft im Urlaub Supermärkte aufsuchen oder Essen gehen) und kommen dafür abgesattelt mit dem Amarok in Parkhäuser oder haben in der Bretagne keine Probleme mit kleinen Sträßchen die auf 3,5 t beschränkt sind.
Aber je nachdem was Ihr im Urlaub so mitnehmen wollt wäre die Kombi Absetzkabine auf Sprinter mit 5 t doch eine feine Sache.

Grüße Gernot

Die Stoßstange ist aller Laster Anfang!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 5 Monate her #49 von MaxundMoritz
MaxundMoritz antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine
moin brendo!
guck' mal hier: T5 Doka mit Kodiakkabine
der steht gewissermaßen bei mir um die ecke – knapp 40km weg. auf den ersten blick finde ich den nicht ganz billig. die kabine kenne ich nicht aus eigener anschauung. da wir aber den anderen grundriss (sitzen vorn, küche + bad hinten) haben, und ich kabinen mit diesem kenne, würde ich sagen: hinten zu viert sitzen und schlafen schränkt möglicherweise den zugang zur tür ein (siehe Bimobil VD 258), aber vielleicht geht's hier auch besser? jedenfalls hast du nicht viele gelegenheiten bei den T5 DoKa mit passender kabine zum gebraucht kaufen im jahr! also: angucken lohnt evtl! wenn du möchtest, könnte ich mal vorbeifahren… (da lernt man dann auch noch nette gleichgesinnte kennen!)
viele grüße,
Kai

T5 DoKa mit Bimobil VD 280

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 5 Monate her #50 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine
Nur als Hinweis: den Kabinenhersteller gibt es seit 2010 nicht mehr.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 5 Monate her #51 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine

mingelopa schrieb: Nur als Hinweis: den Kabinenhersteller gibt es seit 2010 nicht mehr.


:ka: :ka: und was willst du uns damit mitteilen ka: :ka:

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 5 Monate her #52 von jeti-1
jeti-1 antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine
ich finde die Information gut: danke Michael

Gruß
Jürgen


VW T3 Doka mit Tischer 235 , VW T4 Doka mit Tischer 235 Umbau ,VW T5 DOKa mit Tischer 280S

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Das Reisen lehrt Toleranz....
Mehr
1 Jahr 5 Monate her #53 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine

BiMobil schrieb:

mingelopa schrieb: Nur als Hinweis: den Kabinenhersteller gibt es seit 2010 nicht mehr.


:ka: :ka: und was willst du uns damit mitteilen ka: :ka:

Vielleicht wolle er nur mitteilen das die Garantie,die ja schon ein paare Jahre abgelaufen ist nicht mehr verlängerbar ist. :mrgreen: Oder sich der original Sitzbezug nicht mehr nachbestellen lässt .:haumichweg:

Seit 2009 mit Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240 unterwegs ....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • juppmacantoni
  • juppmacantonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
1 Jahr 5 Monate her #54 von juppmacantoni
juppmacantoni antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine
Den Hinweis geben die Artica Fahrer immer !!!!!! :peace:

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 5 Monate her - 1 Jahr 5 Monate her #55 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Familientaugliche Absetzkabine
Es ist ein Unterschied, ob Du Dich mit einer Frage, oder schlimmer mit einem Problem, an den Hersteller wenden kannst oder Du alles selber mühsam herausfinden mußt. Leider habe ich dahingehend etwas Erfahrung. Mit eigenem handwerklichen Geschick habe ich es über einen langen Zeitraum dann noch hinbekommen. Wer hätte mir denn die Kabine fertiggestellt und Mängel beseitigt? Tischer? bimobil?

Kodiak hatte ich bei meinen ersten Überlegungen auch mal besucht. Ich hatte einen guten Eindruck von dem Kabinenbau. Bevor ich mich mit meinem Projekt in die Realisierung kam, war die kleine Firma aber vom Markt.

Nun, mein zweiter Anlauf war dann auch nicht so ein Glücksgriff.

Die angebotene Kabine auf dem T5 ist ganz schön groß. Wäre mal interessant wieviel Zuladung da bleibt.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche
Letzte Änderung: 1 Jahr 5 Monate her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4juppmacantoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.204 Sekunden
Powered by Kunena Forum