Topic-icon Frage Der Selbstausbau kann starten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
1 Woche 6 Tage her #1 von MatzenSeins
Der Selbstausbau kann starten. wurde erstellt von MatzenSeins
Hallo zusammen,

Wir sind eine kleine Familie mit 6 Monate alter Tochter und seid gestern stolze Besitzer einer Tischer Box 200 Leerkabine von 2018.
Wir haben uns vorgenommen sie schnellst möglich Reisefertig zu bekommen, dann wollen wir nach und nach natürlich auch etwas Luxus einbauen.
Reisefertig heißt für uns Bett, Fenster und ein paar Schränke, schön wäre natürlich auch schon etwas Strom.
Wir hoffen hier Anregungen, Erfahrungen und natürlich auch ein paar Bilder eurer Kabinen zu bekommen.
Zusätzlich ist es auch immer schwierig heraus zu finden welche Umbauten am Trägerfahrzeug, in diesem Fall ein Navara NP300, sinnvoll und auch notwendig sind.
Wir freuen uns schon auf eure Kommentare.

Beste Grüße

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #2 von Hendrik
Hendrik antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Hallo "MatzenSeins" (schicker Name), willkommen hier und viel Spaß beim stöbern.
Es wird genügend Experten geben, die Dir Anregungen geben können, Eure Kabine effektiv auszubauen. :top:
Hast Du auch einen richtigen Namen?
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
1 Woche 6 Tage her #3 von MatzenSeins
MatzenSeins antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Hallo Hendrik,

ja hab ich, Matze (Matthias), danke für die Begrüßung.

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her - 1 Woche 6 Tage her #4 von Hendrik
Hendrik antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Ich Depp hätte da auch ´drauf kommen können. :screwy:
Na denn nochmal willkommen, Matthias ... :mrgreen:

Amarok und Tischer 220
Letzte Änderung: 1 Woche 6 Tage her von Hendrik.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #5 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Servus Matthias

:welcome: im Forum und viel Spaß beim lesen .

Bilder von einigen Selbstbauern bekommst du oben unter "Links" "Selberbauer"

Umbau am Fahrzeug : Ich nehme an es ist der neue DoKa mit den Schraubenfedern und Hinterachslast 1750 kg ?
So leicht kannst du gar nicht ausbauen das du mit den 1750 kg (wenns so ist ) klar kommst.
Also wird eine Auflastung das mindeste sein .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #6 von Wishbone
Wishbone antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Hi Matze,

herzlich willkommen!
Wir lesen immer gerne Berichte über Selbstausbau, besonders mit Bildern ;-)

Vor ein paar Tagen lief ein Thread durch, in dem jemand eine Leerkabine ziemlich schick mit Aluprofilen ausgebaut hat, das würde ich mir mal ansehen.

Grüße
Christian

Amarok SC mit Tischer 290S (mit lustigen Tier-Aufklebern)
Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Patagonien, Karelien, Rumänien, Pakistan, USA, TransSib, Äthiopien etc.:
www.aconcagua.de
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Woche 6 Tage her #7 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Na dann auch ein :welcome: von mir!

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #8 von manfred65
manfred65 antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Servus und herzlich :welcome: hier im Forum.

Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg beim Selbstausbau!

Wenn der Ausbau vollständiger wird dann wirst Du, wie von Rudi schon angedeutet vermutlich Probleme mit der Hinterachslast bekomme. Mit der kleinen Kabine könntest Du hinkommen wenn die Familie auch ein wenig "Packdisziplin" mitbringt. Aber das wird sich mit der Zeit herausstellen. Beim angepeilten ersten Minimalausbau sollte das kein Problem sein.

Wichtig ist dass Du dabei hin und wieder eine Waage aufsuchst und ohne Schönrechnen Achslasten und Gesamtgewicht prüfst.

Das wird schon!

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung

Importeur für BundutecUSA-Wohnkabinen (Popup, Hardwall und Flatbed) und Travel Lite.
PN bitte besser als E-Mail über unsere Webseite schreiben!
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #9 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.

MatzenSeins schrieb: .....
Zusätzlich ist es auch immer schwierig heraus zu finden welche Umbauten am Trägerfahrzeug, in diesem Fall ein Navara NP300, sinnvoll und auch notwendig sind.
.....
Beste Grüße


Erstmal sind Umbauten am NP 300 weder sinnvoll noch notwendig.
Kabine aufsatteln, auf die Waage fahren.
Vorderachse, Hinterachse, beide Achsen gemeinsam wiegen.
Und dann erst mit dem Ausbau starten.

Und wirklich - wie schon geschrieben - realitätsnah die Gewichte der gewünschten Einbauten beachten.
Im Gegenzug nicht den NP300 durch die üblichen Ahnungen, Vermutungen und Gerüchte madig machen lassen - bisher haben wir keine Probleme mit dem Fahrzeug, ohne Umbauten, mit 25.000 Kabinenkilometern.
Im Gegenteil. :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65, MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
1 Woche 6 Tage her #10 von MatzenSeins
MatzenSeins antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Hey, danke für die Info, man ließt tatsächlich ne Menge Horrorgeschichten ich versuche diese immer schon slebst zu bewerten, aber manchmal kommt man um ein mulmiges Gefühl nicht rum. Denke auch dass ich erstmal den "Grund" einbau und dann mal auf die Waage fahre.
Wie schauts bei dir mit dem Thema Unterbodenschutz aus? Hast du da nachkonserviert?

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #11 von Tanki
Tanki antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Ach das wird schon,
auch von mir ein herzliches Willkommen.
Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, das es auch tatsächlich knickt, dann würde sämtliche Schweren Sachen hinter der Hinterachse und/oder hinten an der Kabine platzieren. Fahrräder, Wassertanks, Spritkannister, Resvererad usw.

Wenn nicht würde probieren einige Sachen im Fahrzeug in der Mitte oder im Motorraum platzieren, z.B. Zusatzbatterie, Wechselrichter (sofern als Notwendig erachtet).

Aber wie schon erwähnt, sucht man erstmal die Wage auf. Plant auch das ganze Gedöns fürs Kind mit ein - Unser Kinderwagen war irgendwie Sackschwer.

Also - viel Spaß beim planen und Ausbauen

VG Jörg

:ironie: Wenn er hinten zu Schwer ist, einfach vorne eine 5,4t Winde mit Stahlseil und Stahlstoßstange anbauen, das entlastet hinten richtig gut.
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her - 1 Woche 6 Tage her #12 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.

MatzenSeins schrieb: Hey, danke für die Info, man ließt tatsächlich ne Menge Horrorgeschichten ich versuche diese immer schon slebst zu bewerten, aber manchmal kommt man um ein mulmiges Gefühl nicht rum.
.....


Um die "Geschichten" im Internet richtig bewerten zu können, müssten man meist deutlich mehr Informationen zu den konkreten Aufbauten und Nutzungsprofile der Kombinationen erhalten.

Der D40, das ist der böse Rahmenbruch-Navara.
Der D23, das ist der gute, bereits ab Werk mit einer Rahmenverstärkung versehene Navara.

Den Rahmen habe ich im kritischen Bereich innen intensiv "gefettet" - keine professionelle Komplettversiegelung, sondern die Spühdosen-langer-Schlauch-Variante. Aber davon mehrmals und satt.
Mike Sanders - einmal und nie wieder. Dazu müsste das Fahrzeug schon eine gewünschte Laufzeit von ca. 100 Jahren erreichen. :wink:

Zur Gewichtsverteilung:
Konstruktive Überlegung - zwei Punkte:
1. Schau auf die Ladefläche und denke dir die beiden Radkästen weg, dann siehst Du einen sauberen Quader zum Beladen.
2. AluTec D163 - stell zwei der Boxen auf die Ladefläche hintereinander ganz vorn auch die Achse.

In diese Boxen so ziemlich das gesamte Einbau- / Beladungsgewicht rein und fertig ist die optimale Gewichtsverteilung.
Im Ergebnis stellt sich aber das übliche Kabinenlayout dann invers dar. :wink:
Vorn die wesentlichen Einbauten und hinten sitzen / frei.
Letzte Änderung: 1 Woche 6 Tage her von Atlantik.
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #13 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
@ Matthias:
An dieser Stelle solltest Du Dich entscheiden:
Konstruktive Überlegungen, an Hand von einfachen Beispielen, zur Eingrenzung der Problematik mit Lösungsfindung - oder nicht ?
Das ist nicht jedermanns Sache, muss man auch nicht können / wollen.

Falls es nicht Deine grundlegende Vorgehensweise zur Gestaltung des Kabinenausbaus ist, dann bin ich hier an diesem Punkt raus.

Einige User hier, insbesondere Urgesteine, haben bereits mehrmals nachhaltig gezeigt, dass sie dieser Vorgehensweise nicht mächtig sind. Und dann mit schöner Regelmäßigkeit den jeweiligen Thread thematisch zerstört und den TE vergrault.

Können wir uns dann alle ersparen, falls Du ab diesem Punkt eine andere Form der Lösungsfindung präferierst.
Das sehe ich völlig emotionslos.
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
1 Woche 5 Tage her #14 von MatzenSeins
MatzenSeins antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, das es auch tatsächlich knickt, dann würde sämtliche Schweren Sachen hinter der Hinterachse und/oder hinten an der Kabine platzieren. Fahrräder, Wassertanks, Spritkannister, Resvererad usw.

Hi, danke für den Tipp, hab da auch gleich ne Frage, du meinst in Fahrtrichtung hinter der Hinterachse?
Ich habe das Gefühl, dass ich dann zu wenig Last auf die VA bekomme und das nicht gut für Fahrverhalten und Struktur sein kann.
Lasse mich hier aber auch gerne belehren.
Gruß Matze

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #15 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.

MatzenSeins schrieb:
. . . du meinst in Fahrtrichtung hinter der Hinterachse?


Er hatte nur :ironie: vergessen. :mrgreen:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #16 von manfred65
manfred65 antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Hi Matze , der Kommentar, von wegen alles nach Hinten, war etwas ironisch zu verstehen. (deshalb auch der Begriff "knicken".

Sieh zu dass Du alles was schwer ist (Wasser, Gas, Batterie, Kühlschrank/Box.) so weit wir möglich nach vorne bringst.
Sitzecke hinten ist "unüblich" aber Schwerpunkttechnisch gibts nichts besseres.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung

Importeur für BundutecUSA-Wohnkabinen (Popup, Hardwall und Flatbed) und Travel Lite.
PN bitte besser als E-Mail über unsere Webseite schreiben!
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa, MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #17 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.

MatzenSeins schrieb: Ich habe das Gefühl, dass ich dann zu wenig Last auf die VA bekomme und das nicht gut für Fahrverhalten und Struktur sein kann. Lasse mich hier aber auch gerne belehren. Gruß Matze


Du bist schon auf dem richtigen Weg , lass dich nicht verwirren

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her - 1 Woche 5 Tage her #18 von Tanki
Tanki antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Ich wollte dich nicht verwirren :oops: , und das :ironie: fehlte tatsächlich.

Ich halte es auch nicht für Sinnvoll das Überhangewicht von Hinten durch ein zusätzliches Gewicht vor der Vorderachse (Stoßstange mit Winde z.B.) ais Gegengewicht zu nutzen, auch das belastet den Rahmen sehr, oder mehr als notwendig.

also ganz wichtig wiegen...

vielleicht hilft auch das :guckhier: www.pincamp.de/magazin/ratgeber/wohnmobi...obil-richtig-beladen
da gibt es auch eine Excel-Tabelle zum Berechnen

VG Jörg
Letzte Änderung: 1 Woche 5 Tage her von Tanki.
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her - 1 Woche 5 Tage her #19 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
So, nachdem die Irrungen und Wirrungen gelöst sind -> kauf für Deine Tochter ein paar Buntstifte.
(Sie wird die Stifte erst später benötigen).
In der Zwischenzeit kannst Du die Stifte benutzen -> mal ein schönes farbiges Bild.

Den Navara von der Seite (wichtig sind die Abmessungen der Ladefläche) und die beiden AluBoxen D 163 (Abmessungen aus dem Internet) auf die Ladefläche setzen.
Jetzt sollten schon zwei Farben verbraucht sein. :wink:

Mit der dritten Farbe zeichnest Du die Konturen der Tischer-Kabine auf der Ladefläche ein.
Je genauer die Abmessungen stimmen, umso besser.

Nächstes Blatt - Navara + Aluboxen + Kabine von oben
Nächstes Blatt - Navara + Aluboxen + Kabine von hinten

Alle Blätter 10x farbig kopieren.
(Du wirst sie benötigen). :wink:

Jetzt überlegt ihr beide -> was muss oder soll alles in die beiden Aluboxen rein ?
Was ist Euch wichtig ? -> Prioritätenliste !

Man könnte jetzt eine Box mit 130 l Frischwasser füllen und die zweite Box als Grauwassertank vorhalten -> derartige Vorschläge einfach ignorieren.

Entscheidend ist Eure Form der Urlaubsgestaltung und vor allem die Bedürfnisse Eurer Tochter, nicht die vermeintliche Schwarmintelligenz des Internets.

Die 200er Kabine ist nicht so klein, wenn man sich bei den Einbauten auf das Wesentliche konzentriert:
Wickeltischfunktion ?
Kochen innen, wenn ja wie komfortabel oder variabel -> auch gleich zum Outdoor-Kochen nutzbar ?
Heizen - Diesel oder 230 V oder warmer Schlafsack ?
Kühlbox - Kompressor - nix anderes.
Fließend Wasser, wenn ja - warum ?
Outdoor / Autark oder eher Campingplatz ?
Strom 12V /230 V + Bordbatterie - oder doch keine Bordbatterie ?
Photovoltaik - fest auf dem Dach oder mobil oder überhaupt nicht ?
Bierbanksitzgruppe - römische Liegevariante - oder erstmal Klappstuhl ?


Aus der Kombination der Antworten und der Prioritätenliste ergibt sich ein Konzept, dann kannst Du hier Informationen und Meinungen einholen. Ohne eigene grundsätzliche Vorstellung des Ausbaues werden Dich die sehr breit verfügbaren Aussagen nicht wirklich weiterbringen.

Falls Eure "schweren" Wünsche nicht in die beiden Aluboxen passen, neue Idee verfolgen.
Aber das Gewicht muss immer noch nach vorne, unten.
Letzte Änderung: 1 Woche 5 Tage her von Atlantik.
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
1 Woche 5 Tage her #20 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Der Selbstausbau kann starten.
Malvorlagen gibt es bei Nissan (Seite 5): www.nissan.de/content/dam/Nissan/de/broc...avara-preisliste.pdf

:genau:

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180
................................................................................. :guckhier: www.pickupcamperunterwegs.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4zobelix

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

D Max felgen
( / Suche)

noimage

VW T2a
( / Biete)

VW T2a

Laderaumwanne Nissan
( / Biete)

noimage

Nissan Navara Camper
( / Biete)

Nissan Navara Camper
Ladezeit der Seite: 0.256 Sekunden
Powered by Kunena Forum