Topic-icon Frage Ranger - Tip! Disable Front Wheel Lock

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar Autor
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
15 Jahre 2 Wochen her #1 von holger4x4
Ranger - Tip! Disable Front Wheel Lock wurde erstellt von holger4x4
Wer hat sich nicht schonmal geärgert, dass man mit Untersetzung nicht rangieren kann? In Position Allrad schaltet sich automatisch das Lock der Vorderräder ein.
Bei meinem Campo war das noch Handbetrieb, aber die modernen Fahrzeuge haben alle automatische Naben.
Erschwerend kommt noch hinzu, dass der neue Ranger im 1. Gang relativ lang übersetzt ist.

Also ans Werk, den Fahrzeugschaltplan studiert (Der ist zwar vom Vorgängermodell, aber bezüglich dieser Funktion hat sich wohl nicht viel geändert). Der blaue Stecker ist für das Lock-Ventil, der weiße für das Unlock Ventil. Die Dinger sitzen direkt unter dem Scheibenwischermotor, also alles gut erreichbar. Probehalber mal den Stecker gezogen, und voila, mit Untersetzung und ohne FW-Lock ging es locker um die Ecke!

Dann habe ich einen Schalter zur Unterbrechung der roten Leitung ins Armaturenbrett gebaut und verkabelt.

Hier dann nochmal ein Bildchen zur Erläuterung:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß, Holger
Iveco Daily / Jeep Renegade 4xe
Meine Wohnkabinen sind verkauft, der Pickup auch. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: finix, Sunwalka, Meteora

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 2 Wochen her #2 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf Re: Ranger - Tip! Disable Front Wheel Lock
Na das ist doch mal ne coole Nummer! :top:

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 2 Wochen her #3 von QuestMan
Prima, :top:

wenn der CanBus das net merkt ist es ja OK.

Habe mir sowas beim Nissan auch schon überlegt.

Da geht die HA-Sperre nur bei eingeschalteter Untersetzung rein,
was ich eigentlich auch blöd finde.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar Autor
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
15 Jahre 2 Wochen her #4 von holger4x4
Ich bin mir nicht sicher, ob das Modul überhaupt CAN hat. Auf jeden Fall haben keine Lämpchen komisch geblinkt. Wenn, dann wurde vielleicht nur ein DTC gesetzt und das ist mir dann auch egal.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Jeep Renegade 4xe
Meine Wohnkabinen sind verkauft, der Pickup auch. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 1 Woche her #5 von Stuhli
Hallo Holger,

das ist ja cool!

Ich muss zugeben, dass ich mir bisher noch keine so großen Gedanken bzgl. Allrad und Untersetzung gemacht habe. Ich habe mich nur mal gewundert, dass man mit Allrad so schlecht die Räder einschlagen kann.

Liegt dies an den gelockten Freilaufnaben, die normalerweise dazu dienen sollen, dass man während der Fahrt wieder auf 2WD schalten kann?

Mit deiner Modifikation wird dies dann umgangen? Einziger Nachteil, dass man zum Umschalten dann anhalten muss? Spielt ja beim Rangieren eigentlich keine Rolle?

Viele Grüße

Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar Autor
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
15 Jahre 1 Woche her #6 von holger4x4
Hi,

mit Allrad kannst du schlecht um die Kurve fahren, weil unsere billigen Autos nur eine starre Kopplung zwischen Vorder und Hinterachse haben. Da fehlt halt ein zusätzliches Differential.
Du kannst während der Fahrt immer auf 2WD schalten (und auch wieder gut lenken). Die Frontnaben bleiben dabei eingekuppelt. Man braucht also etwas mehr Sprit, ab 100km/h blink die Kontrolleuchte weil das System dafür nicht ausgelegt ist, dafür kannst du jederzeit während der Fahrt wieder auf Allrad schalten.

Was ich wollte, ist Heckantireb mit Untersetzung, und das geht nur mit der Modifikation. Sonst ist automatisch die Ankopplung der Vorderräder drin und dann ist vorbei mit rangieren.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Jeep Renegade 4xe
Meine Wohnkabinen sind verkauft, der Pickup auch. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 1 Woche her #7 von &soweiter
&soweiter antwortete auf Re: Ranger - Tip! Disable Front Wheel Lock

Ich muss zugeben, dass ich mir bisher noch keine so großen Gedanken bzgl. Allrad und Untersetzung gemacht habe.


Stuhli ([size=75:27iz0z7f]gangi?? [/size]:shock: ),
möglicherweise sind deine Gedanken aber ganz normal,
zumindest beim Thema "Rangieren"!

Die andere (wesentliche) Frage dagegen wurde noch nicht gestellt:
Warum muss Holger MIT (und dann ohne??) Untersetzung überhaupt rangieren?

Schöne Lösung, sicherlich, ABER:
Was macht der Kerl eigentlich?
Sowas hab ich bisher in mehr als einem Jahrzehnt noch nie gebraucht
und hab da schon ziemlich viel rangiert ... :to:

Gruß Werner

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 1 Woche her #8 von Mark
Wenn das mal nicht ein Praxistipp ist.

Gute Idee, super umgesetzt... :sensation:

Gruß M@rk Ford Ranger Doka Limited und Tischer Trail 230S

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Händler für Tischer Wohnkabinen in NRW und Campingzubehör im Wohnkabinen Shop

Gasprüfungen für Reisemobile, Wohnkabinen und -wagen und gewerblich genutzte Fahrzeuge

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar Autor
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
15 Jahre 1 Woche her #9 von holger4x4
Nun, wir wohnen im Bergischen Land, und wie der Name schon sagt ist da nicht alles eben. Das gilt auch für unser Grundstück. Wenn ich also mit Kabine um die Ecke den Berg hoch (auf dem Pflaster) zum Wasser bunkern will, dann geht das mit Untersetzung doch besser als ohne, und dafür mit qualmender Kupplung, gell ;-) Nur mit Allrad geht das eben nicht, wegen Verspannung auf festem Untergrund.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Jeep Renegade 4xe
Meine Wohnkabinen sind verkauft, der Pickup auch. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 1 Woche her #10 von &soweiter
&soweiter antwortete auf Re: Ranger - Tip! Disable Front Wheel Lock
Holger,

du willst also NUR mit Hinterradantrieb in Untersetzung fahren.
Da, wo der "normale" 1. Gang nicht mehr reicht.

Mag sein, dass das mal irgendwo nützlich ist ...

Gruß Werner

("Praxistipp" auch für Chevy Silverado?)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 1 Woche her #11 von QuestMan

&soweiter schrieb: Holger,
du willst also NUR mit Hinterradantrieb in Untersetzung fahren.
Da, wo der "normale" 1. Gang nicht mehr reicht.
Mag sein, dass das mal irgendwo nützlich ist ...
Gruß Werner


Mit Sicherheit ist das nützlich. :P

Ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken bei mir die Elektronik auf ähnliche Weise auszutricksen.
Die meisten PUs haben für solche Zwecke mittlerweile einen zu lang übersetzten 1. Gang.
Auch das ich meine HA-Sperre erst mit eingelegter Untersetzung rein bekomme finde ich sch.... :roll:
Würde ich im "normalen" 4WD - Modus auch gern haben.
Aber mal sehen ob sich da was machen lässt.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 1 Woche her #12 von Mark

&soweiter schrieb: ("Praxistipp" auch für Chevy Silverado?)

Der hat ne automatische Hinterachssperre, egal ob untersetzt oder nicht :P

Gruß M@rk Ford Ranger Doka Limited und Tischer Trail 230S

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Händler für Tischer Wohnkabinen in NRW und Campingzubehör im Wohnkabinen Shop

Gasprüfungen für Reisemobile, Wohnkabinen und -wagen und gewerblich genutzte Fahrzeuge

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 1 Woche her #13 von flaxi

Mark schrieb:

&soweiter schrieb: ("Praxistipp" auch für Chevy Silverado?)

Der hat ne automatische Hinterachssperre, egal ob untersetzt oder nicht :P

sorry, lieber Mark, ne richtige "Sperre" ist was anderes, nennen wir das lieber mal eher "Hemmer".... ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 1 Woche her #14 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf Re: Ranger - Tip! Disable Front Wheel Lock

du willst also NUR mit Hinterradantrieb in Untersetzung fahren.
Da, wo der "normale" 1. Gang nicht mehr reicht.
Mag sein, dass das mal irgendwo nützlich ist ...

Das ist ganz klar der Hit!
Beim rangieren mit einem schweren Anhänger z.B.!! Ich mach das dann manchmal auch mit Untersetzung, weil man sonst die Kupplung verrauchen lässt!
Wie Questman schon schrieb! Der erste Gang ist viel zu lang...

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 1 Woche her #15 von Mark

flaxi schrieb:

Mark schrieb:

&soweiter schrieb: ("Praxistipp" auch für Chevy Silverado?)

Der hat ne automatische Hinterachssperre, egal ob untersetzt oder nicht :P

sorry, lieber Mark, ne richtige "Sperre" ist was anderes, nennen wir das lieber mal eher "Hemmer".... ;-)


Sorry, lieber Flaxi, aber ne richtige Sperre ist das schon, sie ist halt ein wenig drehzahlabhängig. Ich kann Dir das gerne auf nasser Fahrbahn demonstrieren und auch gerne in einer Kurve ;-) aber im Gelände und auch bei Schnee funktioniert die bei mir prima.... :P

Gruß M@rk Ford Ranger Doka Limited und Tischer Trail 230S

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Händler für Tischer Wohnkabinen in NRW und Campingzubehör im Wohnkabinen Shop

Gasprüfungen für Reisemobile, Wohnkabinen und -wagen und gewerblich genutzte Fahrzeuge

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 1 Woche her #16 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf Re: Ranger - Tip! Disable Front Wheel Lock
Felix wollte sicher nur sagen, daß die Hinterachse nicht automatisch zu 100 % sperrt! 100% gibts nur manuell, weil man damit nicht mehr in eine Kurve fahren kann! Ist ja dann ein starrer Durchtrieb!

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 1 Woche her #17 von flaxi
danke Volker ! :top:
Alles, was da vom Werk aus vertickt wird, ist in der Regel keine 100%-Sperre, am wenigsten die (LS) LimitedSlip-Lamellen-Dinger (welche eh nach einiger Zeit in der Wirkung nachlassen...).

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar Autor
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
15 Jahre 1 Woche her #18 von holger4x4

Volker1959 schrieb:

du willst also NUR mit Hinterradantrieb in Untersetzung fahren.
Da, wo der "normale" 1. Gang nicht mehr reicht.
Mag sein, dass das mal irgendwo nützlich ist ...

Das ist ganz klar der Hit!
Beim rangieren mit einem schweren Anhänger z.B.!! Ich mach das dann manchmal auch mit Untersetzung, weil man sonst die Kupplung verrauchen lässt!
Wie Questman schon schrieb! Der erste Gang ist viel zu lang...

So ist es! Beim alten Ranger war der 1. Gang wesentlich kürzer übersetzt, so dass ich leer oft im 2. angefahren bin. Beim Neuen ist der 1. Gang deutlich länger.

Zur HA-Sperre: Die zusätzlich einzulegen ohne Untersetzung ist schon ein größerer Eingriff. Es muss ja zusätzlich eingeschaltet werden, statt nur eine Leitung zu unterbrechen. Dann ist die Frage warum die Nissans das so gemacht haben?? Vielleicht kann die Sperre nicht so viel Drehzahl ab? Da muss man dann selbst drauf achten...

Gruß, Holger
Iveco Daily / Jeep Renegade 4xe
Meine Wohnkabinen sind verkauft, der Pickup auch. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • gelöscht..
  • gelöscht..s Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
15 Jahre 1 Woche her #19 von gelöscht..
gelöscht.. antwortete auf Re: Ranger - Tip! Disable Front Wheel Lock
Youh, DEN Tip hätte ich schon Ende 2oo7 in Portugal haben sollen, als ich in Porto an einer kleinen, steilen Nebenstrasse in eine normale Parklücke ein- und ausparken mußte und dabei die Kupplung so heiß wurde, daß sie drei Tage lang gestunken hat... Die Lücke war halt so klein, daß ich vorne und hinten nur so´n halben Meter Platz hatte und ständig - gegen die Steigung - hin-und-herrangieren mußte...
Ich hoffe, daß mein BT-5o die gleiche Elektrik hat, aber das wird wohl schon so sein.
Übrigens, Holger: VORSICHT! Du hast das Kabel mit Sicherheit durch die Kabeltülle an der Spritzwand in Fahrtrichtung links zu den anderen Kabeln durchgeführt. Dichte das bloß gut ab, sonst läuft Dir das ganze Regenwasser - das bei unserem Modell sinnigerweise direkt über der Kabeltülle von der Scheibe in den Motorraum abläuft, weil die "Dichtungsleiste" leider keine ist, sondern nur mit ein paar Klipsen draufgeknipst - durch den dadurch frei gewordenen Spalt in der Tülle in den Fußraum. Ich hatte wochenlang ein Fußbad bei Regen, und wußte nicht weshalb, bis die Werkstatt entdeckte, daß der Mechaniker, der meine Standheizung eingebaut hat, das Steuerkabel durch eben diese Tülle ins Innere verlegt hatte...
Also: Scheibenkleber draufhauen oder sowas wie Sikalit oder so!!!
Gruß0
Bluesbr 8) ther
PS. Wenn ich kein Kabel legen möchte kann ich doch auch einen auf "Handbetrieb" machen, also einfach den blauen Stecker abziehen, oder?!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 1 Woche her #20 von UweN
Hallo,

unser erstes Bimobil-Basisfahrzeug war ein Nissan MD21 Bj. 90, noch mit üppigen 75 PS.

Der hatte natürlich noch manuelle Freilaufnaben und wir haben das Fahren "2WD mit Untersetzung" gerne und oft über die Berge genutzt.
Da konnte man dann alle 5 Gänge nutzen, wo ohne Untersetzung nur die ersten 2 gingen, weil er`s im 3. nicht mehr gepackt hat.
Da kann z.B. der San Bernardino auf der Südrampe ganz schön lang werden.

Bei den heutigen kann ich mir's für das Rangieren rückwärts auch ganz nützlich zum Schonen der Kupplung vorstellen.

Bei unserem Subaru Forester nutze ich die zuschaltbare (leichte) Untersetzung jedenfalls auch immer, wenn ich einen schweren Anhänger rückwärts schiebe.

Gruss
Uwe

Bimobil Husky 240 Bj. 87 auf B2500 2,5 TD 2WD - schon so alt, aber immer noch undicht...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 0.135 Sekunden
Powered by Kunena Forum