Topic-icon Frage Strom und Winter

Mehr
6 Monate 3 Wochen her #1 von belibas
Strom und Winter wurde erstellt von belibas
Hallo zusammen. Wir haben seit Juni eine 260er Tischer-Wohnkabine. Über den Winter werden wir sie nicht benützen und haben sie in einer geschlossenen Halle (ungeheizt) eingestellt. In der Halle hat es keinen Stromanschluss. Nun wurde uns empfohlen, über den Winter die Wohnkabine einmal pro Monat an den Strom anzuschliesen, damit die Batterie nicht auf 0 absinkt. Aber, wie machen wir das nun? Hat uns jemand einen Tipp? Das wäre cool. VIelen Dank.

Ford Ranger Wildtrak mit Tischer 206S

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 3 Wochen her #2 von suzali
suzali antwortete auf Strom und Winter
Ist es bei der Woka so schwierig, die Batterie auszubauen und mit nach Hause zu nehmen?

Gruß von kurz unterm Polarkreis
Ali
Folgende Benutzer bedankten sich: Jens Heidrich

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Aluhaut
  • Aluhauts Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Ranger XLT Extracab mit Nordstar 8S
Mehr
6 Monate 3 Wochen her #3 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf Strom und Winter
Wenn Ausbauen nicht geht oder zu kompliziert ist, kannst du einen Stromgenerator anschließen. Oder Kabine aufsatteln und vor der Haustür laden. Oder auch im Winter öfter wegfahren :mrgreen:

Grüße,
Uli

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Jens Heidrich

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
6 Monate 3 Wochen her #4 von manfred65
manfred65 antwortete auf Strom und Winter
Wenn Ausbauen nicht geht....:shock:

...was macht man dann wenn die Batterie tot ist? Kabine entsorgen ? :hmm: :mrgreen:

Ich weis dass das manchmal ein ziemliches Gepfriemel sein kann, aber das gehört zu den „halbjährlichen Freuden des Camper-Daseins“.
Wenn die Batterie so richtig zugebaut ist versteht man danach auch wieder warum die Werkstatt dafür ne Stunde Arbeit verrechnet.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 3 Wochen her #5 von SwissNavara
SwissNavara antwortete auf Strom und Winter
Unsere Kabine steht auch ab und zu 3 Monate unbenutzt in einer ungeheizten Halle. Wir schliessen nie an und da sinkt nix auf 0. Die Kabine ist jetzt 4 1/2 Jahre alt und die Batterie ist immer noch bestens.
Gruss, Jürg

Seit 2014: Nissan Navara 2.5 l dCi King Cab SE 190 PS manuell / Tischer Box 240 L / Goldschmitt 2-Kreis / Rahmenverstärkung / Auflastung 3500 kg / Profender Stossdämpfer einstellbar hinten
Folgende Benutzer bedankten sich: Jens Heidrich

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 3 Wochen her #6 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Strom und Winter
Seh ich so wie Jürg

Batterie drin lassen und Minus Pol abklemmen .
Evtl. alle 2 Monate mal mit einem Messgerät (kostet kaum was ) die Spannung der Batterie messen .
Bei 12,6 V und mehr brauchst du dir keine Sorgen machen .
Dann im Frühjahr wenns wieder los geht dann richtig aufladen und gut ist es

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 3 Wochen her #7 von Discher81
Discher81 antwortete auf Strom und Winter
Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, sowas außerhalb der Halle anzubringen, und das Kabel zur Kabine zu führen.

www.solara.de/deutsch/produkte/solarmodule-mobile-serie/

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 3 Wochen her #8 von Alter Schwede
Alter Schwede antwortete auf Strom und Winter
Dazu mal die Frage andersrum!
Also ich habe die Möglichkeit des permanenten Stromanschlusses in der Halle. Ist es nun besser die ganze Zeit angekoppelt zu sein, d. h. ja das System geht dann auf sogenannte Unterhaltsspannung, oder ist es besser nur ab und zu (ca. alle 4 Wochen) anzuschliessen.

Gruß
Harald (Alter Schwede)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Wochen her #9 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Strom und Winter
Ich persönlich würde letzteres bevorzugen, anstatt der dauernden Erhaltungsladung.

Hängt aber vielleicht auch von der Art des Akkus ab.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Wochen her #10 von belibas
belibas antwortete auf Strom und Winter
Hoi Rudi, vielen Dank für deinen Tipp; worauf muss ich beim Kauf eines Testgerätes achten? Hast du mir einen Kauftipp?

Ford Ranger Wildtrak mit Tischer 206S

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Wochen her #11 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Strom und Winter
Kommt drauf an was du alles messen willst .
Eigentlich tuts ein ganz einfaches
Das hab ich , bin überrascht das es so billig ist



Anleitung
Kabel wie im Bild am Meßgerät einstecken (sw und rt beachten )
den Drehschalter nach links auf 20 V Gleichspannung drehen
Kabel rot auf den Pluspol , Kabel sw auf den Minuspol von der Batterie .
Wenn du oben 12,6 V und mehr abliest dann ist die Batterie o.k.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Lasyx

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
6 Monate 2 Wochen her #12 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Strom und Winter
Das ist ja echt billig, aber reicht um 12,x V zu messen.

Laden alle 4-6Wochen ist schon ok, besser als dauernd dran lassen. Aber sicherstellen dass keine Verbraucher an sind, die in 4wo die Batterie leeren! Einen Pol abklemmen, oder die Hauptsicherung ziehen ist schon gut.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Wochen her #13 von KlausT
KlausT antwortete auf Strom und Winter
Ich empfehle dringend so ein Teil:

www.amazon.de/UNI-T-UT210E-Mini-Strommes...WPTCM0G3TP82XM3VAVN1

Aufpassen, dass das Zangenamperemeter auch Gleichströme messen kann. Es gibt auch Teile, die mit der Stromzange nur Wechselströme messen.

Gerade im Campersegment ist es super praktisch, am lebenden Kabel den Strom messen zu können und die UNI-Teile sind für den Preis erstaunlich genau.

VG, Klaus

VW Amarok XL mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 California Coach

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Wochen her #14 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Strom und Winter
Mit der Empfehlung hast Du sicher recht. Etwas Fachkenntnisse sollten dabei vorausgesetzt sein.

Für die meisten Anwendungen reicht das Billig-Instrument, mit dem auch der normale Anwender klar kommt.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #15 von dzinecker
dzinecker antwortete auf Strom und Winter
Bei Eurer Kabine mit dem Triple von Votronic wäre dauerhaft am Landstrom die beste Lösung, wenn das nicht funktioniert den Minuspol abhängen um das Entladen zu verhindern, auch im ausgeschalteten Zustand brauchen Heizung und Elektronik sonst Strom.
Und benutzt das Ding auch im Winter :sensation:

LG Dominique


2. Wohnsitz: Tischer Box 260S auf Nissan Navara D40 KC 3.5 t Jg. 2012 - mit Automatik!
Unsere Firma CABOTZ ist (Service-) Partner unter anderem von Tischer, Truma, Alde, Votronic, Caratec, Büttner, Dometic und einigen mehr. Wir sind spezialisiert auf die Bereiche Elektronik, Elektrik und Gas bei Campingfahrzeugen und Booten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
4 Monate 2 Wochen her - 4 Monate 2 Wochen her #16 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Strom und Winter
Hallo belibas,
hast Du solar auf dem Dach? Und das ist nicht verklebt, d.h. fest installiert?
(Ich hab so ein Teil, das kannst Du im Winter nach der Sonne richten, weil wenn die flach auf der Kabine liegen, bringen sie fast nichts!)
Na und das Teil hab ich mit einem Solar-verlängerungskabel (10 Meter) draußen an die Scheunenwand gehängt. So hat die Batterie immer etwas Strom bekommen.
Übrigens ist das nicht nur im Winter von Vorteil!
Auch im Sommer, wenn die Kabine in der prallen Sonne stehen würde, parke ich lieber im Schatten eines großen Baumes. Und damit ich trotzdem Strom bekomme, hol ich das Panel vom Dach, und leg es in die Sonne.:hurra:

Sonnige Grüße Olaf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Anfangs m. Rucksack & Guitarre, dann Fahrrad & G, Motorrad & G, Pferd & Wagen (Eigenbau) & G, Citroen Ami 6 (Kombi Camping) & G, Käfer & G, Bully Campingbus & G, Mercedes L 206 Camp.bus & G, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.) & G, Volvo 760 (Kombi Camp.) & G, derzeit Nissan Navara m. Camp 8S
& Guitarre
Letzte Änderung: 4 Monate 2 Wochen her von Sonniger Süden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #17 von mike1000
mike1000 antwortete auf Strom und Winter
Ich würde mit dem PU in die Nähe der Kabine parken und mit einem dementsprechend langen Kabel die beiden für eine Weile verbinden. Der Motor muss sicherlich nicht immer dabei laufen!

Gruß aus Wien

mike


Amarok + Idee = AmaFlexRok

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MelOli
  • MelOlis Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Ford Ranger Extracab, Nordstar 6S
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #18 von MelOli
MelOli antwortete auf Strom und Winter
Es sei denn er hat einen Ladebooster dazwischen. Der braucht das Signal von der Lima.
Ggf einfach mit einer externen Zusatzbatterie die Kabine über den Booster nachladen und diese Batterie dann zu Hause wieder aufladen.

Gruß Oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #19 von dzinecker
dzinecker antwortete auf Strom und Winter
Jede neue Tischer hat einen Triple von Votronic verbaut und der zieht gedrosselt 20 A, also das mit dem PU ohne laufenden Motor bringt nichts (fehlendes Steuersignal) und würde die Starterbatterie auch schnell unter die Startfähigkeit leer ziehen.
Der 2. Vorschlag wäre aber machbar (wenn auch nicht gerade günstig, ausser die Batterie steht sowieso noch rum). Ladeadapter auf eine Batterie machen (lassen) und dann die Batterie zu Hause wieder nachladen. Aber achtung bei solchen Versuchen, niemals verpolen sonst wird es sehr teuer. Der VBCS Triple ist nicht nur das aktuell beste Ladegerät für solche Anwendungen sondern auch eines der teuersten...

LG Dominique


2. Wohnsitz: Tischer Box 260S auf Nissan Navara D40 KC 3.5 t Jg. 2012 - mit Automatik!
Unsere Firma CABOTZ ist (Service-) Partner unter anderem von Tischer, Truma, Alde, Votronic, Caratec, Büttner, Dometic und einigen mehr. Wir sind spezialisiert auf die Bereiche Elektronik, Elektrik und Gas bei Campingfahrzeugen und Booten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MelOli
  • MelOlis Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Ford Ranger Extracab, Nordstar 6S
Mehr
4 Monate 1 Woche her #20 von MelOli
MelOli antwortete auf Strom und Winter
Nicht günstig?
Also ne gebrauchte Batterie vom Verwerter und ein Kabel gebastelt. Mit 50€ bist du dabei. Vorschläge wie Stromaggregat oder externe Solarzelle sind vermutlich auch nicht günstiger.
Aber jedes System hat vor und Nachteile. Da muss man eben die Rahmenbedingungen mit einbeziehen.
Ne teure Lösung wäre die Umrüstung auf LiFePo. Masse abklemmen und man hat keine Sorge mehr mit Selbstentladung.

Gruß Oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4
Ladezeit der Seite: 0.818 Sekunden
Powered by Kunena Forum