Topic-icon Frage Holzverbindungen der Sperholzplatten, Verwendung von Dichtmassen

Mehr
5 Monate 1 Woche her #21 von dzinecker
Hallo Caddytischer

Ich habe diese Nacht noch einige andere Beiträge von Dir gelesen, offensichtlich geht es da nur um Herstellerbashing und das mit viel vermeintlichen Schwarmwissen. Das grösste (und einzige?) Problem war die trockene Dichtung am Abwassertank. Wohnmobile und -kabienen sind nicht perfekt, bei keinem Hersteller - aber alle geben sich Mühe und machen Ihr Bestes. Kurz gesagt, kein Hersteller verdient Kunden, die ohne Sachverstand und Fachwissen das Produkt öffentlich in Foren schlecht machen, statt beim Händler oder Hersteller vorstellig zu werden und zu fragen ist das korrekt so, und warum wird das so gelöst. Also bitte nicht über die Machart der Kabine aufregen, ich würde ein so schlechtes Produkt, das von so dummen Leuten gebaut wurde schnellst möglich verkaufen und mir ein anderes Hobby suchen.

LG Dominique


2. Wohnsitz: Tischer Box 260S auf Nissan Navara D40 KC 3.5 t Jg. 2012 - mit Automatik!
Unsere Firma CABOTZ ist Partner unter anderem von Tischer, Dometic,Truma, Alde, Votronic
Folgende Benutzer bedankten sich: Riesenhase64, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
5 Monate 1 Woche her #22 von caddytischer
Hallo Dominique,
Das ist deine Sichtweise auf die Dinge.
Ich führe noch einmal auf, was so an Auffälligkeiten war/ ist:

- Vaseline unter die Kufen
-Spannschrauben im Winkel 70 Grad für vorne, 85 Grad für hinten gesetzt
-Kabinenbatterie mit Spaxschrauben durch das Batteriegehäuse am Kabinenboden festgeschraubt
-Gasflaschenhalterungen an 2 oder 3mm Sperrholzohne hintergeleimtes Holz geschraubt.
- In meinem Auftrag wurde das Fahrzeug mit Kabine verwogen, "Alles ok" war die Aussage im Hause Tischer, leider wurde übersehen das die Vorderachslast um 80 kg unterschritten wurde. Vorweg habe ich wegen der Lage des Schwerpunktes der Kabine nachgefragt, das konnte man mir nicht beantworten, deswegen die Verwiegung.
-Im Hause Tischer ist man der Ansicht, dass die Kabine an der Stirnwand anliegt, leider ist dem nicht so.
-Im Hause Tischer kann keine Angabe zur Haltekraft der Ladungssicherungspunkte an der Kabine gemacht werden.
-beim dem Abholen der Kabine habe ich nach der Ausbesserung des Unterbodenschtzes gefragt. "Da kannst du normalen Unterbodenschutz aus dem KFZbereich nehmen".
-Das Einlegebrett für das Bett im Sitzbereich hatte keine Verstärkung, es war nicht gegen das unbeabsichtigte Verrutschen gesichert. Das hat Tischer auf der Rückfahrt "nachgebessert"
-Unterbodenschutz zuerst auf das Holz aufgetragen, dann die Dichtmasse. DEKA gibt es genau andersherum vor.
-Kein Notablauf unter dem Grauwassertank.
-Grauwassertank lässt sich ca 1 cm hin und herschieben. Beim öffne/schließen des Schiebers wird der Ablaufstutzen hin und her bewegt, dadurch hat sich die Dichtmasse am Stutzen gelöst
-Frischwassertank so verbaut das die Reinigungsöffnung seitleich sitzt. Bei vollem Wassertank stülpt sich die Seitenwand um ca7 cm aus. Das Bodenbrett ist sogar extra mit einer "Ausformung" versehen worden. Ist das fachlich richtig? Kein Wunder das der Vorbesitzer Waserschaden hatte. Hier ist ein Notablauf montiert.
Alles Lapalien? Kleinigkeiten?
Was hat das alles mit Kundenbashing zu tun? Wo ist da Halbwissen?
Ein Teil ist mittlererweile geändert, dank Wissens (Schwarmwissen) aus dem Forum.
Und es sind viele Mails, Telefongespräche diesbezüglich mit Herrn Tischer, Herrn Klein geführt worden.
Diejeinigen die im Forum mit Tischer verbandelt sind, haben die Chance das ein oder andere im Haus Tischer zur Sprache zu bringen, zu ändern, auf den Weg zu bringen.
Ich stelle mir Neukunden vor die eine Kabine mit PU kaufen, keine Ahnung haben (müssen sie auch nicht), Dann wird ihnen das mit der Vaseline erzählt und gezeigt. Wenn man unbedarft ist, dann nimmt man das für bare Münze.
Folgende Benutzer bedankten sich: sigi-s

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #23 von dzinecker
Das stimmt hier sind die Batterien verschraubt...?! :roll:

LG Dominique


2. Wohnsitz: Tischer Box 260S auf Nissan Navara D40 KC 3.5 t Jg. 2012 - mit Automatik!
Unsere Firma CABOTZ ist Partner unter anderem von Tischer, Dometic,Truma, Alde, Votronic

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
5 Monate 1 Woche her #24 von manfred65
- Und wenn die Batterie direkt verschraubt ist ? Why not? Weil es Dir nicht gefällt? Wenn man es nicht nur mit 2 Schrauben gemacht hat ist es 1.000x besser als die handelsüblichen Bändchenhalter mit Plastikschnalle !
- was hatte der Vorbesitzer schon alles verbastelt ? Ich weis: NICHTS! Das sagen sie fast alle....:lloll:
- OK, dass eine 290er auf Amarok-SingleCab mit dem Schwerpunkt nicht hinkommt gibt mir auch zu denken. Da hat man vermutlich auch bei Tischer nicht damit gerechnet. Da kenne ich allerdings erheblich schlechtere Kombis.
- das eine Wohnkabine nicht flächig an der Stirnwand anliegt liegt an der Natur der Sache, nämlich dem Ladeflächenaufbau aus Preßblechen und Profilen. Es wird aber auch nirgendwo gefordert. Formschluss, Kontakt zur vorderen Bordwand..... Flächig hast Du das bei KEINER Kabine!
- die Winkel der Spannschrauben müssen für verschiedene Fahrzeuge passen, aber diese Aussage stelle ich jetzt zum dritten Mal, vermutlich ebenso sinnlos hier rein wie die letzten beiden Male.
- was die Laschen , bzw. deren befestigung an der Kabine aushalten wird Dir KEIN Hersteller sagen können. Auch schon mehrfach geschrieben warum.
- die Aussagen bzw. Praktiken zum Unterbodenschutz und Abdichtung halte ich auch für zumindest nachfragebedürftig.
- zum Abwassertank sage ich nichts weil ich das Teil nicht kenne, vertraue da aber auf Dominiques Erfahrung. Man kann das auch nur sehr schwer zu 100% formschlüssig bauen: Tank einbauen oder Kabine darum herum bauen? Wie würdest Du es machen ? In dem beengten Raum dann noch Anschlussstutzen, Schläuche, Schlauchschellen, Sensoren, Tankheizung und Leitungen verlegen. Vielleicht schafft das David Copperfield spielfrei. Ein Handwerker definitiv nicht! Auch ein Ingenieur vom VDI schafft das nur beim CAD-Design. Der Handwerker der dass dann bauen soll wird ihn verfluchen weiles nicht gehen kann !

Wie Dominique schon gesagt hat: Verkauf das unsicher schlecht gebaute Teil und Kauf Dir ein Wohnmobil.
- Aber schau Dir nicht an wie dort die Wände montiert sind und wie der Aufbau am Rahmen festgemacht wird.
- Und schau Dir auch nicht die diversen Unfallvideos mit Vollintegrierten Wohnmobilen oder auch anderen bei denen Deine Lieben im Wohnraum sitzen würden an.
:Meinung: Du wirst 1000 Tode sterben und Dir die unsichere Kiste zurückwünschen! Um JEDEN Preis!

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jupp Mac Antoni, dzinecker, Riesenhase64, 815er

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
5 Monate 1 Woche her #25 von caddytischer
Manfred65:
Tischer wusste von der Problematik. So eine Fahrzeugkombi ist bei VW vorgeführt worden. Wiegeprotokoll bei VW.
Formschluss nach vorne ist nirgens gefordert, da hast du recht. Aber wenn ich es realisiert bekomme, dann ist es gut, es wirkt nicht soviel Kraft auf die Spannelemente. Da muss jeder selber schauen ob es bei seiner Fahrzeugkombi hinbekommt. Auch da gebe ich dir recht, Da muss jeder für sich selber schauen, das ist schon anspruchsvoll.
Die Laschpunkte an den Kabinen sind oft so wie sie sind, der Fahrzeughalter muss überlegen wo er Befestigungspunkte anbringt. diese sollten so gesetzt sein das der Winkel deutlich unter 90 Grad liegt. In meinem Fall war die Kombi Armarok SC und Tischer 290 SD von Anfang klar. Das hätte anders gelöst werden können. Was hat ein andererer Tischerkabinenbesitzer im Urlaub zu mir gesagt, Tischer tut sich schwer mit Sonderlösungen.
Solange der/die Hersteller nichts testen gebe ich dir recht. Aber, was nütz dir, mir eine richtige Ladungssicherung, wenn der Schwachpunkt der Laschpunkt an der Kabine ist? Dann ist die Ladungssicherung für die Katz
Abwassertank habe ich folgendermaßen festgesetzt. Der Tank ist bei Tischer in einem Rahmen in der Stärke der Bodenplatter eingelassen. Hier habe ich zwei kleine Größflächige Keile eingesetzt. Jetzt wackelt er nicht mehr, und ich kann das ganze auch wieder lösen.
Ich sage bescheid, wenn ich die Kabine mit Armarok verkaufe. Denke aber, das ich auf einem guten Weg bin, was die Mängel angeht.
Der Spass am Campen, unterwegs sein wird dadurch nicht geschmählert.
Ich persönlich finde es nur ärgerlich das solche Sachen passieren. Spaxschrauben durch Batteriegehäuse. Darauf muss man ersteinmal kommen. Was für ein Glück das sich der TÜV/HU die Kabine nicht anschaut. Ist ja Ladung.
Das sich der ein oder andere, der für Tischer tätig ist, "sich auf die Füße getreten fühlt" kann ich verstehen, aber die Rollen sind klar verteilt. Die Kabineneigentümer sind Verbraucher, Die Hersteller sind Hersteller einer Sache. Das hat nichts mit Herstellerbashing zu tun, wie mir vorgeworfen wird. Ich habe nun mal zufällig eine Tischerkabine mit den Mängeln, bzw mit den Aussagen aus dem Hause Tischer.
Kabinenbesitzer, Kabinenhersteller können, wenn sie wollen, etwas aus den Beiträgen ziehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #26 von Stefan
Selbst bauen. Alle Probleme werden akkurat gelöst.
Mehr fällt mir dazu nicht ein.



Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.
Folgende Benutzer bedankten sich: Riesenhase64, 815er, manfred65, travelix

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
5 Monate 4 Tage her #27 von caddytischer
Stefan: Zeit ist ein Problem, aber wenn es eine nächste Kabine gibt, dann denke ich über diese Option nach.
Dominique: ich habe das Bild von der Batterie eingefügt, Schrauben habe ich mal rausgedreht. An der Stelle macht es keinen Sinn Zylinderkopf- oder Senkopfschrauben zu verwenden.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.349 Sekunden
Powered by Kunena Forum