Topic-icon Frage Projekt Aeroplast Explorer Bj. 91

Mehr
6 Monate 4 Wochen her #21 von Stefan
Stefan antwortete auf Projekt Aeroplast Explorer Bj. 91
Moin.
Also von innen sieht man normalerweise kein Holz. Da hilft nur anbohren. Am Eingang merkt man es, wenn der Boden quitscht...

Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 4 Wochen her #22 von DUbisch
DUbisch antwortete auf Projekt Aeroplast Explorer Bj. 91
Naja wie gesagt, wir haben keinen Boden, unsere Kabine hört auf der oberen Kante der Ladefläche auf...als Boden liegt da eine Siebdruckplatte, die ist absolut i.O.!
In welchem Bereich der Wand gibt es den Holz? nicht das ich ausgerechnet da bohre wo keines ist? Oder ist die gesamte Wand mit Holz gefüllt?
Anbei noch ein Bild, der Pfeil: da hört unser Hardtop nach unten hin auf, im Kreis die verrostete Schraube bzw. auf der Innenseite die Mutter...

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 4 Wochen her #23 von Stefan
Stefan antwortete auf Projekt Aeroplast Explorer Bj. 91
Upps, sorry - ihr habt ja die Bordwandversion.... Da war ja was...:roll:

Joe hat es ja geschrieben - es wurde ja alles anders gefertigt. Meine Welche war eine Absetzkabine, mit Boden und auch einlaminierten Holz in Boden und Wänden.


Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.
Folgende Benutzer bedankten sich: DUbisch

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 4 Wochen her #24 von DUbisch
DUbisch antwortete auf Projekt Aeroplast Explorer Bj. 91
OK, ich Schau mir erstmal die verrostete Schraube an und überlege dann ob ich Testlöcher bohre... Gammel riechen kann ich bisher nix... Hat schonmal jemand den Zeltstoff erneuern lassen? Bzgl € und Kontakt?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 4 Wochen her - 6 Monate 4 Wochen her #25 von manfred65
manfred65 antwortete auf Projekt Aeroplast Explorer Bj. 91
Ich bin zwar kein Explorer-Experte, denke aber dass bei dem Oldie mehr Holz als Wabenmaterial drin ist. Aufgeweichter Stützstoff woraus auch immer wäre genauso ein Problem.
Ausserdem hat die Kabine keinen geschlossenen stabilisierenden Unterbau.
Ich vermute dass der Kanister nicht nur wegen der Schwerpunktlage dort positioniert wurde. An der Stelle sind die tragenden Strukturen von Alkoven ( die geht mindestens bis zum Fenster) und D Hubdachmechanismus bzw. dessen Fixpunkt gebündelt.
:Meinung:

Mach doch erst mal die „kleine“ OP und bau die Steckdose dort vorne aus! Vielleicht kommt man da auch von innen dran?

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Letzte Änderung: 6 Monate 4 Wochen her von manfred65.
Folgende Benutzer bedankten sich: DUbisch

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 4 Wochen her #26 von DUbisch
DUbisch antwortete auf Projekt Aeroplast Explorer Bj. 91
Danke, hast recht, die Steckdose dürfte am einfachsten zugänglich sein! :top:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 6 Tage her #27 von DUbisch
DUbisch antwortete auf Projekt Aeroplast Explorer Bj. 91
Nachdem wir jetzt endlich die Womo Zulassung haben ging es am Wochenende endlich wieder weiter, die Kanisterhalter kamen erstmal weg, und in der Wand steckte ein Korken... war wohl mal ein Wasseranschluss oder Auspuff für die Standheizung oder so... der Vorbesitzer hatte das auf jedenfall mit einem Korken verschlossen und außen etwas Dichtmasse drauf geschmiert. Der Korken war natürlich nicht dicht und von hinten schon am gammeln. Aber ich konnte beim entfernen einblick in den Wandaufbau gewinnen. Holz ist es und war es jedenfalls nicht... Gefüllt ist unsere Explorer mit schwarzer Masse (leicht steinig, sieht aus wie feiner Teerbelag oder Schlacke, glitzert sogar?!? wenn man es auskratz ist es sandig aber ohne rumkratzen sehr fest, Kennt das Material jemand? Ach ja die Steckdose ist so schön eingeklebt, die werde ich erst bei stabilem Wetter entfernen... so in etwa sah das aus:

Hier ist war der Korken:

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Wochen her #28 von DUbisch
DUbisch antwortete auf Projekt Aeroplast Explorer Bj. 91
Das hat jetzt alles ein wenig gedauert, aber: wir haben eine neue Steckdose verbaut und dabei musste die Öffnung etwas ausgesägt werden, unsere Kabine ist mit einer art Schaum gefüllt, ist im original grün/türkis und da wo der Korken steckte wohl vom Schimmel etwas schwarz, habe es ausgekratzt und neu verspachtelt... die Möbel werden wir jetzt auch komplett neu machen, die alte Aufteilung gefällt uns überhaupt nicht. Neu soll es dann in etwa so aussehen (angelehnt an die späteren Explorerkabinen: (Die Kühlbox, rechts, passt genau auf die verkürzte Bank links und damit ist auch das schlafen unten möglich, die Bretter für das Bett unten bestehen aus dem Tisch und den zwei Rückenlehnen (nicht gezeichnet)... links an der Heckklappe ist noch ein Fach für Schuhe, damit der Dreck wenn es mal schlammig ist draußen bleibt auch von außen zu öffnen wenn man darauf sitzt... soviel zum Plan :mrgreen:


Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her #29 von DUbisch
DUbisch antwortete auf Projekt Aeroplast Explorer Bj. 91
Am Wochenende haben wir uns um die Dachluken gekümmert, durch die hat es bei aufgestelltem Dach durchgetropft. Also einmal raus mit den Teilen und neu eingenietet und abgedichtet. Ich würde gerne die Dichtung zwischen Rahmen und Klappe ebenfalls erneuern, kennt sich jemand mit diesen LKW Fahrerhausluken aus? Was ist das für ne Dichtung und welche Maße hat die wenn die neu ist ;D

Eigentlich wollten wir uns dann auch noch um die Fenster kümmern, da sammelt sich im Innenrahmen auch Wasser wenn es richtig stak schüttet. Allerdings glaube ich gar nicht das neu einkleben wirklich was bringt, ich habe eher das Gefühl dass das Wasser von der oberen Dichtung des Klapp- Mechanismus reinläuft... was meint ihr? sollte ich die Fenster ganz ersetzten? Und woher bekomme ich die mit den gleichen Maßen 700x340? Kennt sich jemand mit diesen alten Klappfenstern aus? Worauf muss ich da beim ausbauen achten?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her #30 von manfred65
manfred65 antwortete auf Projekt Aeroplast Explorer Bj. 91
Umfestzustellen ob das Wasser von weiter oben kommt müssen die Fenster raus. Das ist beim Alter der Kabine ohnehin kein Luxus ALLE Dichtungen neu zu machen.

Fotos von den Problemstellen, bzw.der Dachluke wären hilfreich. Gut wenn man weis über welches Teil man da genau redet.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her #31 von DUbisch
DUbisch antwortete auf Projekt Aeroplast Explorer Bj. 91
Hast natürlich Recht... :gelbekarte: *schäm* das sind die Luken, der Pfeil zeigt auf die Dichtung...


und hier ein Bild von dem Fenster, der Spalt im Rahmen läuft bei starkem Regen mit Wasser voll:

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.271 Sekunden
Powered by Kunena Forum