Topic-icon Frage Scheunenfund Nordstar Camp Compact

  • Boxertyson
  • Boxertysons Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
3 Tage 20 Stunden her - 3 Tage 19 Stunden her #41 von Boxertyson
Boxertyson antwortete auf Scheunenfund Nordstar Camp Compact
Nur für mich zur Verständnis :

Eingetragen habe ich derzeit eine Hinterachslast von 1860 kg. Bei 1700 kg wäre ich doch dann noch im absolut legalen Bereich, oder ?

Zumal ja auch die Heckklappe, die ja ziemlich weit hinten ist, abbauen möchte. Wenn die Heckklappe , entlastet sie doch die Hinterachse um deutlich mehr als 20 kg, oder ?

Und meine Wenigkeit und meine schlanke Gattin beim Fahren wieder etwas Gewicht nach vorn verteilen ?

Goldschmitt bietet für den Amarok V6 keine zusätzliche Luftfderung an. Das haben sie mir zumindest auf deren Stand in Düsseldorf 2019 so mitgeteilt. Das kann sich natürlich schon wieder geändert haben.

 
Letzte Änderung: 3 Tage 19 Stunden her von Boxertyson. Grund: Buchstaben verschluckt

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
3 Tage 19 Stunden her #42 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Scheunenfund Nordstar Camp Compact
1860kg hast du als zul. Hinterachslast eingetragen.
1700kg war eine Schätzung von mir. Somit könntest du mit leerer Kabine absolut legal fahren.
Die Heckklappe vom Amarok wiegt nicht viel. Die sieht schwer aus. Aber ich schätze die wird maximal 15kg wiegen, ziehen wir mal 20kg von der Hinterachse ab, sind wir bei 1680kg.
Fahrer und Beifahrer sitzen etwa mittig zwischen den Achsen. Also geht das halbe Gewicht auf die Hinterachse. Bei 150kg sind wir bei 75kg die auf die HA kommen. Also 1755kg.
Der Wassertank dürfte 60 Liter fassen und ist in etwa auf der Hinterachse bzw. ganz knapp dahinter. Macht 1815kg. Und nur mit im Auto sitzen und aufgefülltem Wassertank bleiben (geschätzt) 45kg Reserve. War der Tank vom Amarok voll als du gewogen hast? Der Kühlschrank will noch gefüllt werden. Geschirr muss noch rein. Klamotten. Etc. Das Gewicht was da noch zusammenkommt unterschätzt man schnell.

Also nochmal als Tipp: wiege Achsweise. Nur dann weißt du was tatsächlich Sache ist.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Boxertyson

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Boxertyson
  • Boxertysons Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
3 Tage 19 Stunden her #43 von Boxertyson
Boxertyson antwortete auf Scheunenfund Nordstar Camp Compact
Das habe ich auf jeden Fall vor, dafür lese ich hier auch schon lange genug mit.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 19 Stunden her #44 von Waverunner
Waverunner antwortete auf Scheunenfund Nordstar Camp Compact
Bei immer und immer wieder den selben Zahlen, sollte man auch bedenken, dass diese Werte nur in der Theorie statisch sind, denn das Fahrzeug ist ja in Beweung.
Dynamische Radlastverschiebung hießt hier das Zauberwort. Beim Beschleunigen (und das kann der Amarok V6 ganz gut) findet eine weitere Umverteilung der Last nach hinten statt. Im Ergebis, wird dadurch das Fahrverhalten nicht besser! 

Deshalb mein Tipp, lieber etwas mehr Reserven schaffen. Sei es in Form einer leichteren Kabine, eines größeren Autos, oder eben in deinem Fall mit Hilfe eines verstärkten Fahrwerks.

Denn der Frust kommt spätestens auf einer betonierten Autobahn oder einem Feldweg mit viiiielen Schlaglöchern ;-) 

Gruß
Philipp

GMC Sierra 2500 HD 6.6l Duramax /// Nordstar Eco 200

...gas is for cooking, batteries are for toothbrushes, petrol is for lawnmowers, diesel is for making power...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 11 Stunden her #45 von huggepack
huggepack antwortete auf Scheunenfund Nordstar Camp Compact

 Goldschmitt bietet für den Amarok V6 keine zusätzliche Luftfderung an. Das haben sie mir zumindest auf deren Stand in Düsseldorf 2019 so mitgeteilt. Das kann sich natürlich schon wieder geändert haben.

 

Aber VB Suspesion bietet ein Auflastung auf 3,5T

Ich würde dir bei der Kabine empfehelen alle "Zierleisten" abzunehmen und die alte Dichtung zu entfernen und mit Dekaline 8936 Dichtmasse komplett neu abzudichten.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Boxertyson
  • Boxertysons Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
2 Tage 23 Stunden her - 2 Tage 23 Stunden her #46 von Boxertyson
Boxertyson antwortete auf Scheunenfund Nordstar Camp Compact
Jetzt bin ich vom Wohnkabinencenter zurück, und leicht desillusioniert.

Wofür das Wohnkabinencenter dafür nichts kann, im Gegenteil, ich bin da gut beraten worden.

Zumindest das Positive zuerst, die Kabine ist in einem Top-Zustand. Theoretisch könnten wir sofort losfahren.

Es wurden mir eine Reihe Verbesserungen vorgeschlagen, die, sollte ich sie alle umsetzten, gehörig ins Geld gehen.

-Stützenaufnahme gegen verbesserte Version austauschen
-stabileren Treppenhalter montieren
-Wassereinfüllstutzen erneuern
-Heki gegen ein neues austauschen
-Ladebooster einbauen
-separaten Ladeanschluss einbauen (Momentan ist da nur das Kabel zur Anhängerkupplungsdose)
-neues Ladegerät verbauen
-und, als richtig fetter Posten, auf meinen Wunsch die LifeYpo. Wobei eine 150 AH angeboten wurde. Original war eine 75 AH Gelbatterie verbaut. Da tendiere ich zu einer Kleineren.

So weit, so gut und für mich nachvollziehbar. Ich denke, meine Kabine ist es Wert. Natürlich kann man auch darüber nachdenken, das ein oder andere selbst zu machen.

Auch die Umrüstung des Amaroks, gegebenfalls mit VB-Air, ist so weit in Ordnung, und habe ich unabhängig vom Wiegen ins Auge gefasst.

Was mich letztendlich total gewundert hat, ich habe auf Wunsch wiegen lassen.
Gestern, mit viel nassem Schnee auf dem Dach bei unserem Landhandel 2820 kg, heute morgen mit meinen 93 kg verteilt auf 188 cm und einem Monteur, den ich mal grob auf 85 kg schätze (er war deutlich kleiner und ein wenig schlanker als ich). Über 400 kg mehr, wobei der nasse Schnee von gestern zum grössten Teil abgetaut war. Achslast war natürlich auch drüber.

Ich kann mir nicht vorstellen, das Waage beim Landhandel so ungenau ist. Immerhin kaufen unsere Landwirte dort häufig Produkte, die nach Gewicht berechnet werden, dafür die Waage. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, das die Wiegung im Wohnkabinencenter so ungenau war. Es ist ein Misterium.
Letzte Änderung: 2 Tage 23 Stunden her von Boxertyson.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Tage 22 Stunden her #47 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Scheunenfund Nordstar Camp Compact
Hmm, da hilf nur eine 3. Meinung einholen :-)
Kann schon sein, dass der Landhandel relativ ungenau ist, aber mehr als 300kg Abweichung, das ist schon verdammt viel!

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier
Folgende Benutzer bedankten sich: Boxertyson

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MuD
  • MuDs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Wer nie vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
Mehr
2 Tage 22 Stunden her #48 von MuD
Das ist gewaltig! Bei den Fahrzeugwaagen geht man von einer Abweichung von ca. 0,2% aus. Die Genossenschaft in Kierspe an der B54 hat eine neuere Waage. Wäre mal interessant was die wiegt.

Viele Grüße aus dem Sauerland
Marita und Dirk
mit Navara und Husky
www.eicker.blog
Folgende Benutzer bedankten sich: Boxertyson

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Boxertyson
  • Boxertysons Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
2 Tage 21 Stunden her #49 von Boxertyson
Boxertyson antwortete auf Scheunenfund Nordstar Camp Compact
Hallo Dirk,

das werde ich morgen austesten. Ich hatte die Kiersper nicht auf dem Schirm. Gut das ich die Kabine noch auf dem Auto habe.

Insofern wäre das die dritte Meinung, Holger.

Grüße

Rainer

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Tage 21 Stunden her #50 von huggepack
huggepack antwortete auf Scheunenfund Nordstar Camp Compact
Ist den Frisch- und Grauwasser und Gas auch komplett voll an Board? Sonst kommt da noch mehr dazu.
75 Ah Blei/Gelbatterie waren damal schon zu wenig. Die Frage ist wie lange Du wirklich Autak stehen willst. Wir kommen mit unser Nordstar 8R mit Alde und Kompressor Kühlschrank mit einer Robur LiFePo (120ah) und 150 WP Solar mindestens 5 Tage aus (Winter wie Sommer).
Mit Bosster bis Du bei knapp über € 1000.
Wenn Du selber was machen kannst wie abdichten usw (nicht auf die lange Bank schieben) kannst Du ja da Geld sparen.
 
Folgende Benutzer bedankten sich: Boxertyson

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Boxertyson
  • Boxertysons Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
2 Tage 20 Stunden her - 2 Tage 20 Stunden her #51 von Boxertyson
Boxertyson antwortete auf Scheunenfund Nordstar Camp Compact
Das ist ein guter Hinweis, Huggepack. Insofern sollte eine 100 AH LifeYpo reichen, wir haben ja ebenfalls 150 W Solar auf der Kabine.

Nur noch mal zur besseren Verständnis, die Kabine ist absolut dicht, die Dichtungen selber sind laut Wohnkabinencenter (die haben sich echt Zeit genommen und Mühe gegeben, falls Jens hier mit liest, toller Service seiner Mannschaft) im Top Zustand. Es geht darum, die Kabine auch dauerhaft in dem Zustand zu erhalten und an die heutigen technischen Gegebenheiten anzupassen. Die Neuabdichtung des Hekis hatte Tommy ja auch schon mal als Tipp angeführt. Dann kann man aber auch gleich ein Neues einbauen, das Heki kostet ja nicht die Welt.

Nachtrag, Gewicht war mit voller Gasflasche (die alte Gasflasche war in 2007 abgelaufen, habe sie voll zurückgegeben). Für Grauwasser gibt es bei meiner alten Kabine nur einen Wassersack, Frischwasser fehlte.

Rainer
Letzte Änderung: 2 Tage 20 Stunden her von Boxertyson. Grund: Nachtrag

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Tage 20 Stunden her #52 von KandlerM
KandlerM antwortete auf Scheunenfund Nordstar Camp Compact
Hallo Rainer,
also die Leiterbefestigung und die Stützenaufnahme kann man auch selber verstärken, denke dass das genausogut ist. Wichtig ist sicher, dass die Stützenaufnahmen mal neu montiert und wieder gut eingedichtet sind.

Gruß
Martin

Gruß Martin


Ford Ranger Nordstar ECO200

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Boxertyson

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.847 Sekunden
Powered by Kunena Forum