Topic-icon Frage Niepser startet sein Wohnkabinenprojekt

Mehr
2 Monate 2 Tage her #61 von mufys
Du machst doch die Plane selber rein, oder?
Du hast ein Umlaufmaß und die Höhe...und du weißt wo deine Fenster sitzen sollen...und die Riegel.
Zum Umlaufmaß brauchst du noch 5 cm mehr, damit dort das Klettverschlussband angebracht werden kann.
Ich denke ja, du möchtest die Plane weiterhin mit den Streifen oben und unten anschrauben.

Ich habe mir eine maßstabsgetreue Zeichnung (sieh Anlage) gemacht und alle Parameter dort eingetragen wo sie hin sollen. Alles schön symetrisch. Ebenso wo die Plane über Eck geht, und von jeder Seite die Mitte der Plane, damit er Bezugspunkte für Riegel und Fenster hat.

Ich war mit der Kabine nicht einmal dort. Hab die fertige Plane abgeholt und alles hat sofort perfekt gepasst.

Hey das schaffst du auch!
Wenn du mir deine Parameter und Wünsche mailst kann ich das mit Herrn Schirra so besprechen. Er weiß ja um was es geht und ich auch.

Liebe Grüße
Michael

Ford Ranger 1,5 mit Kabine ...NICHT mehr im Bau

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Tag her #62 von Niepser
Das ist natürlich eine neue Option, habe zur Zeit meine aufgeklappte Kabine mit einer Plane dicht gemacht ( steht im freien), bis die Gasdruckfedern kommen. Bis dahin habe ich sicher auch das Angebot vom Segelmacher vorliegen, danach entscheidet der "Familienrat" welcher Plan ausgeführt wird, aber nach meinen unplanmäßigen Dachmehrkosten, habe ich so eine Ahnung, mal schauen.

Gruß Frank

Gruß Frank

Isuzu D-Max, Bj. 2015, Doka, Wohnkabine in Bau,

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Tag her #63 von mufys
Meld dich einfach wenn du magst.
Gerne auch PN.

Liebe Grüße
Michael

Ford Ranger 1,5 mit Kabine ...NICHT mehr im Bau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 4 Wochen her #64 von mike1000
mike1000 antwortete auf Niepser startet sein Wohnkabinenprojekt
Deine Konstruktion sieht super aus. Gratuliere ! :sensation:

Gruß aus Wien

mike

AmarokFahrer mit Wohnkabine im Bau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #65 von Niepser
Aktueller Stand, vorgestern kamen die aufgelasteten Gasdruckfedern an, habe Sie gestern bei leichten Windböen eingebaut. Musste darauf das Dach gleich schließen, weil es sehr ungemütlich wurde. Auf alle Fälle, fällt mir das Dach beim Schließen nicht mehr entgegen. Sobald sich das Wetter wieder beruhigt, werde ich das Öffnen und Schließen mehrfach ausprobieren ( laut anderer Erfahrungen, soll es ja bei mehrmaligen benutzen auch leichter gehen, vielleicht ist auch die niedrige Außentemperatur etwas ungünstig )
Gruß Frank

Gruß Frank

Isuzu D-Max, Bj. 2015, Doka, Wohnkabine in Bau,

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #66 von Niepser
Hallo Michael, du hast eine PN erhalten.

Frank

Gruß Frank

Isuzu D-Max, Bj. 2015, Doka, Wohnkabine in Bau,

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #67 von Niepser
Frage an die Selbstbauer, ich habe gestern die seitlichen Dachverblendungen mal mit der Schraubzwinge fest gemacht , um zu sehen wie der Abstand ist. Umlaufend habe ich von der Innenkante zur Kabine ca. 1,4 cm, das sollte reichen. Was mir irgendwie nicht gefällt ist der 3,5 cm Überstand- von Kabinenkante bis zum Ende der Verblendung. Ich würde es gerne kürzen, kann mir jemand sagen wieviel Überstand ausreichend ist.


Ich würde später auf den Rand einen Kantenabschluß draufschieben .

Gruß Frank

Gruß Frank

Isuzu D-Max, Bj. 2015, Doka, Wohnkabine in Bau,

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 2 Wochen her #68 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Niepser startet sein Wohnkabinenprojekt
Warum willst du den kürzen? So ist die Gefahr geringer, dass da Wasser durnter gedrückt wird.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #69 von Niepser
Hallo Holger, ich habe beim hochklappen noch nicht die Übung und wenn Event. eine Seite eher oben ist als die andere, dann würde durch den steilen Winkel die Kabinenwand gegen die Verblendung drücken. Und da weiß ich nicht wie lange das dann gut geht, bis die ersten Klebestellen sich lösen.

Gruß Frank

Gruß Frank

Isuzu D-Max, Bj. 2015, Doka, Wohnkabine in Bau,

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 2 Wochen her #70 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Niepser startet sein Wohnkabinenprojekt
Das ist natürlich auch ein Argument :hmm:

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #71 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Niepser startet sein Wohnkabinenprojekt
Wenn da was drücken würde, wäre es dann aber doch der Kantenschutz. Könnte das so tragisch sein?

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #72 von mufys
Hallo Frank,
habe deine Nachricht bekommen. Du hast eine Antwort.

Mit dem Abstand zwischen Kabine und Blende musst du echt aufpassen....erst recht wenn du noch einen Kantenschutz dran machen möchtest. Bei mir geht es auch recht eng zu.
Unsere Konstruktionen sind ja ziemlich ähnlich. Ich habe statt dem Kantenschutz die komplette Kante umschlagen lassen, sodass das Blech an der Stelle doppelt liegt. Der Überstand ist bei mir ca. 2 cm. Da könntest du u. U. noch 1,5 umlegen lassen. Dann sparst du dir den Kantenschutz.
Beim Aufrichten kann ich zum Beispiel auch nicht eine Seite komplett aufstellen sondern mache erstmal soweit bis die Dämpfer von allein halten. Das ist dann ca. 3/4. Dann mach ich die andere Seite komplett hoch und zum Schluss das letzte Viertel der ersten Seite. Klingt vielleicht umständlich, ist aber ne Gewöhnungssache und dauert nur unwesentlich länger als alles auf einmal.
Wenn ich eine Seite auf einmal aufstellen würde steht die Kante ganz leicht an. Beschädigt wird dadurch aber nichts, da die Kante ja umgelegt ist.

Ich kann dir ja morgen mal ein Bild machen.

Liebe Grüße
Michael

Ford Ranger 1,5 mit Kabine ...NICHT mehr im Bau
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von mufys.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #73 von Niepser
@ Holger & Michael, meine jetzigen provisorischen Dachhalter aus 20 mm Flacheisen, habe ich nur an die äußere Dachhaut angenietet, als ich noch die zu weichen Gasdruckfedern hatte, habe ich gemerkt, das durch zu starkes verkanten das angenietete Flacheisen die 1,2 mm Laminatschicht vom GFK leicht gelöst haben. Das ist zwar nicht spektakuläres aber es gab mir bezüglich des Überstandes dann doch etwas zu bedenken.

@ Michael es gibt hier im Umfeld nur eine kleine Firma, die eine 4 m und 6 m Abkante haben. Bei der Chefin habe ich mir die 4 Alu-Seitenteil auf Maß abkanten lassen, hat mich 130 € gekostet. Unmittelbar danach - war im Sommer- wollte ich bei Ihr die Kanten 1 cm
umlegen lassen, dafür wollte Sie nochmal knapp 40 €, das war mir aber dann doch zu fett.


Ich denke auch daß das hochklappen eine Übungssache ist , werde mir mit der Länge aber noch was einfallen lassen und dann wird es die Praxis bringen.

Gruß Frank

Gruß Frank

Isuzu D-Max, Bj. 2015, Doka, Wohnkabine in Bau,

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #74 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Niepser startet sein Wohnkabinenprojekt

Niepser schrieb:
Es gibt hier im Umfeld nur eine kleine Firma, die eine 4 m und 6 m Abkante haben. Bei der Chefin habe ich mir die 4 Alu-Seitenteil auf Maß abkanten lassen, hat mich 130 € gekostet. Unmittelbar danach - war im Sommer- wollte ich bei Ihr die Kanten 1 cm
umlegen lassen, dafür wollte Sie nochmal knapp 40 €, das war mir aber dann doch zu fett.


Ohne Material?

Bei solchen Beträgen lohnt es sich ja glatt, das Umfeld zu vergrößern und etwas weiter zu fahren.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #75 von Niepser
@ Michael, es war mit Material, was mich nur gestört hat, war der Preis fürs umkanten , wo ich schon das Material bei Ihr gekauft hatte.

Gruß Frank

Isuzu D-Max, Bj. 2015, Doka, Wohnkabine in Bau,

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 4 Stunden her #76 von Niepser
Nach einer Entscheidungspause und Michaels Unterstützung, ging es mit dem Ausbau weiter. Die Kabine ging in das Winterlager, da bei den Temperaturen weiteres Kleben schwierig wurde. Den Seitlichen Kantenüberstand, habe ich mit Distanzstücken unter den Gummipuffern auf 1,5 cm reduziert.


Mit dem prüfenden Auge von Michael, wurde die graue Plane bestellt, in der Zwischenzeit bereitete ich die Dachfläche für die Solarpaneelen vor.
Zuerst wurden Aluplatten auf das GFK-Dach geklebt, danach wurden die beiden 135 W Flex-Paneelen mit Sikka aufgeklebt.














In der Zwischenzeit hatte mir Michael die auf Maß gefertigt Plane zugeschickt, da wurde nicht lange gewartet und mit der Montage begonnen.






Die Befestigung mit dem umlaufenden Aluflachstreifen funktionierte bestens.


Innen sah die Kabine jetzt schon fast wohnlich aus, die Plane veränderte den Innenraum erheblich.









Heute habe ich meine beste Hälfte mit ins Winterquartier genommen, Sie war begeistert wie die Kabine jetzt aussah. Als nächstes gehen die Dachverblendungen zum Pulverbeschichten und die Dachbefestigungen müssen neu angepasst werden.
Gruß Frank

Gruß Frank

Isuzu D-Max, Bj. 2015, Doka, Wohnkabine in Bau,

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa, MuD, mike1000

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Tage 4 Stunden her #77 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Niepser startet sein Wohnkabinenprojekt
Schöner Fortschritt :top: Ohne die flexiblen Wände war die Kabine ja noch keine!

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.281 Sekunden
Powered by Kunena Forum