Topic-icon Frage Umbau Husky 240 von Nissan MD21 auf D40 Navara

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #41 von BiMobil

Holger4x4 schrieb: Die Original Rieco Dinger taugen nichts, spätenstens nach einem Jahr draußen fangen die das rosten an. Das ist bewährte Ami Qualität :twisted:


Bezieht sich die Aussage nur auf die Schellen oder auch auf die Stützen selbst ??
Ich hab keinen Bock nach 3 Jahren jährl. zu entrosten und zu streichen

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #42 von holger4x4
Die Stützen sind ok! Nur die Schellen sind aus dem Stahl gestanzt und 1x überlackiert. Da guckt der Stanzgrat im Neuzustand schon fast aus dem Lack. Meine wurden ja mit der Kabine nochmal lackiert, hat dann 2 Jahre gehalten. Dann hab ich mir welche aus VA bauen lassen und gut is 8)

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #43 von Volker1959
Hab zwar keine Rico-Stützen! Aber die Schellen der Adwards sind genauso Sch..... :lol:
Ich hab meine Schellen hier bestellt! Sind sehr stabil, Rostfrei und gibts in vielen Durchmessern!

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #44 von Tinker

patrick_pirotton schrieb: Ich werde die Halterungen an den Rieco Stützen (Stahlstreifen mit ein paar Löchern) abflexen und
wesentlich tiefer wieder anschweißen.
Dann braucht man nicht in den Innereien der Stützen rum zu arbeiten.

Grüße Patrick

Ich hatte mir zusätzliche Halterungen angeschweißt (um die Kabine ganz tief auf einen flachen Rollwagen runter zulassen)


Gruß Gerd

no risk , no fun
Dodge - RAM 2500 HD + Northstar - Laredo SC

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Eifeldisco
  • Eifeldiscos Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Nissan Navara D22 rot, Bimobil Husky 240
Mehr
2 Monate 3 Tage her - 2 Monate 3 Tage her #45 von Eifeldisco

MuD schrieb: In eigener Sache: Suche immer noch ein Teilegutachten für die Goldschmitt Luftfedern für den D40- wäre toll, wenn ich auf diesem Weg fündig würde.

Hallo Patrick,

ich kann Dir ein Teilegutachten Goldschmitt Luftfedern D40 mailen. Schick mir bitte Deien Adresse.

Viele Grüße
Dirk


Guten Morgen zusammen,
ich habe den alten Text mal wieder hochgeholt weil ich jetzt ebenfalls plane, meinen Navara D22 durch einen aktuellen D231
zu ersetzen. Die Preise sind ja aktuell ganz ok und ich habe auch schon einen Neuwagen im Auge.
Jetzt zu meiner Frage, man kann doch sicherlich auch hier wieder die Goldschmitt Luftfederung umbauen, oder?
Auf der Webseite von Goldschmitt gibt es für den Navara zwei Varianten, einmal eine Lösung für die Blattfedervariante (KC) und eine für den DC mit Schraubenfedern. Da ich eine Husky 240 habe und mit dem KC zufrieden bin, kommt für mich eh nur diese Variante in Frage. Hat zufällig Jemand ein Teilegutachten für den neuen Navara?

Eigentlich ist der "Alte" noch viel zu gut zum tauschen, aber mit der gelben Plakette darf ich hier in Colonia noch nicht mal mehr zum Beladen vor meine Haustüre fahren :( Er hat grad mal 80k und kein Rost da immer in der Garage, aber man wird ja unsicher.
Letzte Änderung: 2 Monate 3 Tage her von Eifeldisco.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Navara DoKa V6 mit Tischer 200 Box
Mehr
2 Monate 3 Tage her #46 von Fangorn
Hallo Patrik

Ist denn beim Kauf der Lufe das Teilegutachten nicht dabei?

Würde mich sehr wundern.

Baust du die Kabine selber um?
Rudi hat da mit Sicherheit noch einiges an Know Hom zu bieten.

Gruß Ulf


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Eifeldisco
  • Eifeldiscos Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Nissan Navara D22 rot, Bimobil Husky 240
Mehr
2 Monate 2 Tage her #47 von Eifeldisco
Hallo Ulf,
ja ich hatte vor selber umzubauen. Mein Schwager ist Metallbauer, das passt schon. Die Luftfederung würde ich gerne weiternutzen und dieses Mal auch eine AHK um endlich mal das Motorrad mitnehmen zu können.

VG
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Navara DoKa V6 mit Tischer 200 Box
Mehr
2 Monate 2 Tage her #48 von Fangorn
Passt den eine Lufe vom D22 überhaupt beim 231?

Vielleicht solltest du das mal zuerst abklären.
Ist ja mit einem Anruf erledigt.

Gruß Ulf


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Eifeldisco
  • Eifeldiscos Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Nissan Navara D22 rot, Bimobil Husky 240
Mehr
2 Monate 2 Tage her #49 von Eifeldisco
Also hier wurde ja schon beschrieben das die Lufe mit kleiner Modifikation vom MD21 auf den D40 passte. Da ich mal schwer davon ausgehe das die Japaner dem aktuellen D231 nicht einen komplett neuen Rahmen spendiert haben, sollte es genauso sein wie beim D40. Das hoffe ich zumindest mal schwer.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
2 Monate 2 Tage her #50 von manfred65
Hi,
Ich bin jetzt nicht der Nissan Spezialist meine aber dass sich der Rahmen unterscheidet. Außerdem: wie sieht es bei der Fahrzeugbreite aus? Die PU sind in den letzten Jahren z.T. deutlich gewachsen. Da ist es schon mal möglich dass die vorderen Stützen zu eng stehen.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Eifeldisco
  • Eifeldiscos Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Nissan Navara D22 rot, Bimobil Husky 240
Mehr
2 Monate 2 Tage her #51 von Eifeldisco
Ich habe eine 90er Husky, die ist natürlich 2m breit. Die vorderen Bimobil-Stützen kommen raus und werden durch aussenliegende Rieco Stützen ersetzt, damit komme ich mit dem neuen PU auch dazwischen durch. Die Bimobil-Plattform muss ca. 6cm höher gesetzt werden, da das Fahrerhaus höher ist als beim D22. Aktuell habe ich einen Durchstieg von der Kabine zum Fahrerhaus, darauf werde ich aber, sehr zum Missfallen meiner Frau verzichten. Die Heckscheibe im D22 war klassisch mit einer umlaufenden Gummidichtung eingebaut, die ist damals beim Umbau auf Durchstieg rausgeflogen. Heute ist die im aktuellen Modell (sowie wohl auch im Vorgänger) geklebt.
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Navara DoKa V6 mit Tischer 200 Box
Mehr
2 Monate 2 Tage her #52 von Fangorn
Für den D40 gibt’s Heckscheiben mit Schiebefenster.
Und geschmeidige Personen sollen sogar da durch passen.

Könnte mir vorstellen das es das für den neuen Navara auch bald gibt.

Gruß Ulf


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Tage her - 2 Monate 2 Tage her #53 von BiMobil

Fangorn schrieb: Rudi hat da mit Sicherheit noch einiges an Know How zu bieten.


Na ja , ist schwierig , der DMax ist anders wie der Navara .
Jeder hat andere Vorstellungen wie es am besten werden soll .

Soll die Ladefläche als Wechselaufbau weiter verwendet werden ??

Wie oft wird die Kabine auf und abgesetzt ??

Da hätte ich evtl. was um die Orginalstützen weiter zu verwenden (es gibt nichts besseres )
Der Aufwand ist etwas größer (Zeit)
Die Stützen bleiben da wo sie sind und auch hingehören .
Dieses System ist nicht von mir. ( Danke Klaus )
Da muß jeder abwägen wie oft abgesetzt wird , ob er lieber mit schweren Stützen rumhantieren will
( was mir dermaßen auf den Geist geht ) oder ob er 5 Min .mehr Zeit investiert .

Durchgang :
Sollte auch beim Neuen kein Problem sein, außer jede Menge Arbeit .
Fenster rausschneiden
Rückwand entsprechend ausschneiden
Alurahmen einkleben / einschrauben oder einnieten
links und rechts vom Autoglaser 2 Scheiben schneiden lassen und einkleben
Vielleicht kannst du einiges vom alten Durchgang verwenden .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Tage her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Eifeldisco
  • Eifeldiscos Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Nissan Navara D22 rot, Bimobil Husky 240
Mehr
2 Monate 2 Tage her - 2 Monate 2 Tage her #54 von Eifeldisco
Also der alte Durchstieg verbleibt im D22. Er wird ja nicht verschrottet, dafür ist er einfach noch zu gut. Er ist bis auf ein paar Hageldellen absolut Top für sein Alter, kein bisschen Rost und die Pritsche ist vor zwei Jahren neu aufgebaut worden und mit 5mm Stahlriffelplatten ausgebaut. Das ist besonders im Winter absolut Top. Ein Hardtop ist auch dabei, er wird also noch ein paar Euronen bringen. Ansonsten wird er soweit zurüchgebaut, wie ich die Teile im neuen Wagen benutzen kann. Den Durchstieg lasse ich erstmal aussen vor weil wir nicht wissen ob wir nicht irgendwann mal auf eine Nordstar wechseln. Nötig ist es z.Z. noch nicht da auch die Kabine noch absolut Top ist. Sie hatte bisher nur einen Vorbesitzer und der hatte die immer wie wir auch unter Dach stehen und die fast dreißig Jahre glaubt keiner. Wir haben im Urlaub ein nettes Paar mit einer nagelneuen Bimobil-Kombi getroffen und natürlich sofort verglichen. Also weltbewegende Neuerungen konnte ich da nicht entdecken, zumal ich auch schon einige Sachen selber optimiert habe (Midi Heki, Lattenrost und Beheizung/Hinter-/Unterlüfttung im Alkoven etc.) Die Sache mit dem Alkoven war uns extrem wichtig da wir auch in den Wintersport fahren und es bei Minusgraden unter der Matratze immer kalt und feucht durch Schwitzwasser war. Das ist jetzt komplett gelöst. Das größere Bad mit Dusche und festeingebautem WC zu Lasten des Einbauschranks mit den Schubladen brauchen wir nicht. Das ist mir zuviel Raum-/Stauraumverlusst.
@ BiMobil: Wie sieht denn die Lösung mit den Orginalstützen aus?
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Tage her von Eifeldisco.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Tage her - 2 Monate 2 Tage her #55 von BiMobil
Hallo Jürgen

Das Problem ist ja die Durchfahrbreite .
Sollte bei der 2 m breiten Kabine bei 183 cm sein .
Der Navara hat 184 cm mit der Serienbereifung (D40 beim ganz neuen evtl. ähnlich )

siehe meine Bilder
du schweißt an die Stütze außen eine Halteplatte an (Bild links )oder
du verschraubst einen Winkel mit der Halterung für die Kabine. ( Bild rechts )

Dann 2 Löcher bohren und Muttern anschweißen .

Kabine mit den Serienstützen hoch drehen .
An die oben genannten Halteplatten links und rechts je eine Hilfsstütze anschrauben. (starres Vierkantrohr 40x40x2 )
Dadurch gewinnst du auf beiden Seiten ca. 3 cm

Die Serienstützen eindrehen , Kabine steht auf den Hilfsstützen .

Fahrzeug drunterfahren

Serienstütze wieder ausdrehen und Hilfsstütze entfernen .

Das läßt sich beim 1,5 besser umsetzen wie bei der DoKa da mehr Platz zw. Fahrerhaus und Räder vorhanden ist .

Ich hoffe ich hab es einigermaßen verständlich geschrieben.

Vorteil : du kannst die Orginal Bimobil Halterung vorne weiter verwenden .


Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Monate 2 Tage her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Eifeldisco
  • Eifeldiscos Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Nissan Navara D22 rot, Bimobil Husky 240
Mehr
2 Monate 19 Stunden her #56 von Eifeldisco
Ah, das ist ja eine gute Idee. Mir wurde heute aus Oberpframmern der Hilux empfohlen.
Der würde von der Breite passen. Mir gefällt der Nissan aber besser, auch weil er um eniges preiswerter ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 11 Stunden her #57 von BiMobil

Eifeldisco schrieb: der Hilux empfohlen. Der würde von der Breite passen.


versteh ich jetzt nicht :hmm:
der hat die selbe Breite wie der Navara und somit die selben Probleme.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Eifeldisco
  • Eifeldiscos Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Nissan Navara D22 rot, Bimobil Husky 240
Mehr
1 Monat 4 Wochen her #58 von Eifeldisco
Vielleicht mochte er auch einfach den Navara nicht. Aber egal, heute war ich bei Nissan wegen einer Rückrufaktion des Beifahrerairbag. Der Wagen bleibt jetzt erstmal ein paar Tage dort. Beim rausgehen bin ich dann noch beim NFZ Verkäufer vorbeigegangen und es entwickelte sich ein interessantes Gespräch. Defakto hat er mir zum jetzigen Zeitpunkt davon abgeraten einen E6 b,c,d /Temp zu kaufen. Man könne, wenn man sicher sein wolle aktuell nix sagen. Ein Verkäufer der ehrlich vom Kauf abrät, RESPEKT!
Wir haben uns jetzt erstmal entschieden nichts weiter zu unternehmen und den "Alten" brav weiter zu fahren. Im nächsten Jahr schauen wir dann mal wie sich die Technik entwickelt. Danke erstmal für die guten Tips.

Einen könnte ich aber noch gebrauchen, ich hätte gerne eine AHK um endlich mal das Motorrad mitzunehmen. Im Urlaub hab ich immer neidisch auf die kleinen Sawiko- Hänger geäugt. Geht das, oder liegt die Kugel zu weit unter der Kabine?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 4 Wochen her #59 von holger4x4
Da musst du einfach mal messen... wenn du eh erst einen Hänger kaufen musst, dann such dir einen mit einer extra langen Deichsel.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.258 Sekunden
Powered by Kunena Forum