Topic-icon Frage Ladungssicherung - ich rechne nix ....

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
3 Monate 3 Wochen her #41 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....
Dazu die Antwort eines Unwissenden!
Ich wuste nicht das ich alles ändern kann und ihr nicht !:mrgreen:
Aber ich schreib jetzt weniger in der Hoffnung es nicht ändern zu müssen !

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Wochen her - 3 Monate 3 Wochen her #42 von PSKAU

Atlantik schrieb:

PSKAU schrieb: ....
Die Gewichtsverteilung Vorderachse – Hinterachse ist in der Tat jedoch etwas, was unbedingt beachtet werden sollte. Da kann man als Gedankenspiel das Fahrzeug auch zusätzlich in senkrechte Stücke aufteilen und die Gewichtsverteilung vorne/hinten betrachten. Ist möglicherweise auch bei einigen Kombis zumindest grenzwertig.
.


Ja Wahnsinn - ich teile nur die Kabine im Gedankenspiel in drei Volumina, Du teilst gleich das Fahrzeug.
Ob man Dir jetzt (gedanklich) folgen kann oder will ...:shock:

Aber Deine Überlegung: Völlig richtig.


Da bin ich bei den Meisten hier optimistisch.
Spätestens wenn die Vorderachse anfängt zu „schwimmen“, die muss ja nicht gleich abheben (Dann wären die Gedanken allerdings reichlich zu spät).



Oder der Rahmen gibt zuerst nach und macht die „Biege“

Beim Thema Ladungssicherung und optimierte Gewichtsverteilung lohnt es in jedem Fall, den ein oder anderen Gedanken zu fassen, ob nun mit Rechnen, erweitertem gesunden Menschenverstand, physikalische Betrachtung, gedankliche/zeichnerische Hilfsmittel oder mit der Betrachtung einer Kinderwippe auf dem Spielplatz.

Wenn das Ergebnis stimmt und die Kombi bei der Fahrt in den Urlaub verkehrssicher in jeder Hinsicht ist, ist alles "in Butter"

lg pskau
ehemals VW Amarok/Four Wheel Grizzly

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

dann Iveco Daily 4x4 mit FW, jetzt Iveco Daily 4x4 mit selbst ausgebauter Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 3 Monate 3 Wochen her von PSKAU.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Wochen her - 3 Monate 3 Wochen her #43 von Stefan
...dann muss man sich wohl zum ungenierten Schreiben einen Zweit-Account einrichten... So als Idee.
Also löschen und ändern geht bei mir irgendwann auch nicht mehr. Wäre das ja mal geklärt!

Hab ich noch etwas beizutragen? Meine Kabine ist mit 8 M10 Schrauben an der Flachpritsche (also an den VK-Rohren) befestigt.
Der TÜV Ingenör hats für gut befunden und aus Erfahrung auch nix gerechnet. Wo der Bogen zum Thema nun wieder gespannt ist.


Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Wochen her von Stefan.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
3 Monate 5 Tage her #44 von caddytischer
caddytischer antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....
Moin, den Gedankengang des Fredverfassers kann ich nachvollziehen. Eigentlich ist es egal, ob ein "Wohnklo" oder Bimobil/Tischer durch die Gegend gefahren wird. Jeder muß sich bewußt sein wo der Schwerpunkt aller Massen sich auf dem Fahrzeug befindet.(PU+Kabine+Fahrrder+Dachbox+....) Darauf ist das Fahren mit dem PU abzustimmen. Auf die "Beladeregeln" für die Kabine ist hier im Fred hingewiesen worden. Schwerpunkt tief, "alles vor die Hinterachse". Eingefügte Zeichnung Achslasten.
Da jeder von euch ein Standardpackschema für "die große Reise" hat, ist es empfehlenswert das Fahrzeug einmalig Achslast verwiegen zu lassen. Dann wisst ihr woran ihr seit. Hier ist auf die Mindestachslast hingewiesen worden. Die einzuhalten, ist in den meisten Fällen das Problem. Keine Mindestachslast, kein Betriebssicheres Fahrzeug (Versicherungsschutz?)
Um die Kabine auf dem Fahrzeug zu befestigen gibt es aus meiner Sicht zwei Möglichkeiten:
1. fest mit dem Fahrzeug verbinden, z.B. siehe Beitrag 8 M10 Schrauben, leider kein Wechsel möglich
2. Spannelemente einsetzten (Gurte, Ketten, Seile, Spannschrauben). Berechnungsgrundlagen habe ich eingestellt. Es gibt aber auch eine andere Methode, die wir wahrscheinlich alle in der Schule hatten, ob mans geliebt hat oder nicht. Thema ist Kräfteparallogramm.
Eingefügte Zeichnung Kräfteverlauf. Wer Lust hat zeichnet sich das ganze selber auf.z.B. Kraftpfeil Rot 1,5 cm (steht für 150 daN), Spannelementwinkel 45 Grad, Kräfteparallogramm erstellen, Resultierende Kraft (Diagonal verlaufender Pfeil ausmessen, ca 2,2cm = 220 daN. Das heißt in dem Spannelement und Befestigungspunkten (Kabine,PU) liegt eine Kraft in der Größe von 220daN wenn horizontal 150 daN wirken.
Wenn das Ganze mit 60 Grad gezeichnet wird, dann ist der diagonal verlaufende Pfeil länger, ca 3,0cm = 300 daN. Wenn die Befestigungspunkte 400 daN aufnehmen könne, dann ist alls gut.
Deswegen ist es sinnvoll seine maximalen Haltekräfte der Spannelemente, Laschaugen PU, Laschaugen Kabine zu kennen.
Für Fragen die mit dem Thema zu tun haben stehe ich gerne zur Verfügung.

Dieser Beitrag enthält Anhänge.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
3 Monate 5 Tage her #45 von caddytischer
caddytischer antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....
Sorry mir ist da ein Fehler unterlaufen. Verkehrte Zeichnung eingestellt. Jetzt die Richtige

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 5 Tage her #46 von HelmiHH
Interessante Zeichnung, aber stimmt die für alle PUs und Kabinen ? Das würde ja bedeuten das mein PU in die Knie geht hinten, wenn ich die Kabine aufsattel, tut er aber nicht.

F 250 Bj. 2004 mit einer Lance Squire 5000 von 1998 neben einem T2a Bj.69 und einem Käfer Cabrio Bj.67
Hauptfahrzeug Kawasaki GTR 1400

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
3 Monate 5 Tage her - 3 Monate 5 Tage her #47 von caddytischer
caddytischer antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....
Hallo HelmiHH
die Zeichnung steht exemplarisch für die Beladung mit Kabine, trifft euf meinem Fall zu, Fahrzeug steht auch gerade, Mindestvorderachslast ist aber nicht erreicht.
Dein Fahrzeug und Kabine kenn ich nicht.
Wenn du den Schwerpunkt deiner Kabine kennst, dann kannst du feststellen wie es bei deiner Beladung auf deinem PU aussieht oder du gehst zum Achslastverwiegen. Die Werte gleichst du mit den Maximalen- und Mindestachslasten deines PUs ab.
Letzte Änderung: 3 Monate 5 Tage her von caddytischer.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
3 Monate 5 Tage her #48 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....
Schöne Wohnklo Lektüre ! Hab heute ein bisschen Flottenmanöver. Daher schreib noch ein bisschen sonst wird,s langweilig ......:mrgreen:

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 5 Tage her #49 von HelmiHH
F 250 HD mit 8 Fuß Ladefläche V 10 Automatik, ich denke der Schwerpunkt wird weiter vorn sein und die Kabine eine Lance Squire 5000 die etwa einen halben Meter hinten rausragt, der Alkoven zieht sich sehr weit nach vorn, so daß ich auch da glaube, das der Schwerpunkt vor der Hinterachse ist. Das mit dem Messen mache ich mal. wir haben eine Fahrzeugwaage inne Firma :oops:

F 250 Bj. 2004 mit einer Lance Squire 5000 von 1998 neben einem T2a Bj.69 und einem Käfer Cabrio Bj.67
Hauptfahrzeug Kawasaki GTR 1400

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
3 Monate 5 Tage her #50 von manfred65
manfred65 antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....
An den meisten Amerikanischen Kabinen liegt der SP ( trocken) relativ weit vorne. Bei Deinem PU meist deutlich (30cm ?) vor der Achse. Wenn die Kabine dann hinten wenig übersteht sehe ich überhaupt kein Problem. Wirklich übel beeinflusst wird das noch durch die Position von Wassertank ( zu 99% ganz vorne ) Gasflaschen, Kühlschrank und Batterien. Die Batterieposition ist beeinflussbar. Das mache ich auch bei meinen neuen TravelLite. Von ganz hinten oberhalb der Bordwände wandert die meist ganz nach vorne auf den Boden wenn möglich. An unsere 8ft Popup habe ich penibel die Gewichte nach vorne verlagert. Nur die Truma und der Gasherd sind hinten.....Mit viel Werkzeug im Fahrerhaus bin ich bis auf 100 kg an der max Vorderachslast.Allerdings liegt die etwa beim Leergewicht eines ganzen Amarok :) :)


Paradebeispiel für gute Einteilung ist die Palomino SS-550 Popup die trotz 213 cm Bodenlänge und gut 700 kg auch gut auf den Amarok passt:
- Gasfach vorne rechts über dem Wassertank, Batterie daneben. 86l Kühlschrank über der Batterie. Alles AUF der Hinterachse. Dazu ein Längsschläfer Alkoven mit grossem Stauvolumen. Besser gehts nicht!

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
3 Monate 1 Tag her - 3 Monate 1 Tag her #51 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....
heute habe ich eine Kabine gesehen bei der sind die Schwerpunkte schon aufgezeichnet!!!

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 3 Monate 1 Tag her von Jupp Mac Antoni.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bearded-Colliefan, Riesenhase64, Markus1975

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
3 Monate 1 Tag her #52 von manfred65
manfred65 antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....
:lloll: :lloll: :lloll:

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
3 Monate 19 Stunden her - 3 Monate 19 Stunden her #53 von Maddoc
Danke an Atlantik für die Betrachtungen.
Sollte sich jeder zu Herzen nehmen, der seinen PU auch abseits des Asphalt benutzt.
Wenn man aber nur vom -sagen wir- Breslauerweg zum Campingplatz fährt, also eher ein Wohnmobil betreibt, so ist es sicher egal und das Verständnis wird fehlen.

Gruß Marc


2016er Isuzu D-Max SpaceCab mit Automatik
diverse kleinere Umbauten
Fernwehmobil, reisefertig mit Frau und Hund deutlich unter 3000 Kilo.
Letzte Änderung: 3 Monate 19 Stunden her von Maddoc.
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Atlantik
  • Atlantiks Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
2 Monate 4 Wochen her #54 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....

Maddoc schrieb: Danke an Atlantik für die Betrachtungen.
Sollte sich jeder zu Herzen nehmen, der seinen PU auch abseits des Asphalt benutzt.
Wenn man aber nur vom -sagen wir- Breslauerweg zum Campingplatz fährt, also eher ein Wohnmobil betreibt, so ist es sicher egal und das Verständnis wird fehlen.


Die Überlegungen würde ich auch den "Wohnmobilmodus"- Fahrern empfehlen, die PU-Kabinenkombination ist auch auf den normalen Verkehrswegen kein Wohnmobil.
Nicken auf der Autobahn, Wanken im Kreisverkehr, .... -> hier wird nicht die Verschränkung im Gelände zum Problem, sondern die Reisegeschwindigkeit kombiniert mit der oft mangelhaften Fahrbahnqualität.
Leider sind wir von der grundlegenden Schwerpunktdiskussion nicht mehr bis zur Kabinenbefestigung gekommen, dem eigentlichen Thema.

Viele Grüße
Karlheinz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her - 2 Monate 4 Wochen her #55 von Wolfgang13
Wolfgang13 antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....
Habe mir jetzt Anti-Rutsch-Streifen gekauft. Die geringe Menge, die man eigentlich braucht gibts ja kaum. Ich habe jetzt jedenfalls genug.


Die Daten sind auf der Rechnung nochmal detailliert aufgeführt:


Das Aufsetzen der Kabine musste etwas präziser erfolgen. War aber auch kein Problem. Bin jetzt am Wochenende 500km gefahren und hatte dabei ein besseres Gefühl


============================================

Ford Ranger 2,2l Extracab 2012 mit Tischer 260S 2017

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Monate 4 Wochen her von Wolfgang13.
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
2 Monate 4 Wochen her #56 von manfred65
manfred65 antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....
Die Sorte kommmt bei mir derzeit immer in Facebook zu horrenden Preisen. Der Gleitreibbeiwert erfüllt gerade mal die Mindestanforderungen. Alles unter 0,6 darf die Bezeichnung Antirutschmatte nicht tragen und wird nicht zugelassen. Ich habe die BlackCat Panther. Da gehts bei 0,95 los und je nach Untergrund geht das noch deutlich nach oben. Und das etwa preisgleich mit denen in FB. Ich hoffe Du hast günstiger eingekauft.
Wichtig ist aber vor allem dass das Zeug hält und hilft! Man merkt das und reist entspannter!

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her #57 von Wolfgang13
Wolfgang13 antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....
Ich fand es nicht teuer. 26€ die ganze Rolle. Liegen jetzt 2,60€ unter der Kabine.


============================================

Ford Ranger 2,2l Extracab 2012 mit Tischer 260S 2017

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
2 Monate 4 Wochen her #58 von manfred65
manfred65 antwortete auf Ladungssicherung - ich rechne nix ....
Das ist OK! Laminiere Dir eine Kopie der Rechnung mit den Werten ein und lege sie ins Auto falls mal Fragen von der Rennleitung kommen!

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.272 Sekunden
Powered by Kunena Forum