Topic-icon Frage Batterie-Kapazität

Mehr
2 Wochen 4 Tage her - 2 Wochen 4 Tage her #1 von flottie
Batterie-Kapazität wurde erstellt von flottie
Hi
wir haben eine neue Kabine von Tischer Ende 2019 geliefert bekommen mit dieser Ausrüsting:
2x 100 Watt Solar
100 AH Lithion Ionen Batterie, RELION RB 100
Votronic VPS-Triple-Lader
Votronic Batterie Computer / Standard
Votronic LCD-Charge Control S
und zusätzlich:
Votronic MobilPOWER Inverter SMI 300 Sinus-NVS

Nun ist der erste Urlaub damit gelaufen. Weil wir die Autarkie testen wollten, kein Landstromansschluss genommen! Wir hatten EBikes dabei und haben wir über den Inverter geladen. Ich habe mich nach dem Kapazitätsanzeige des Batterie-Computers orientiert, die ja lauf Beschreibung wie eine "Tankanzeige" der Leistung der batterie interpretiert werden kann. Dank Sonnenscheins wurde die Batterie auch laufend geladen und die Kapazität schwankte von 90 bis 100%
Damit war für mich klar, die wir keinLandstrom brauchen, und Fernseher, Kühlschrank ud alle zwei Tage mal die EBikes laden prima funktioniert.

Dann eines Abends hat sich der Inverter einfach ausgeschaltet und unser Mediaplayer samt Bildschirm waren tod. Keine 220 V mehr. Alles andere funktionierte weiterhin.

Nach ein wenig Recherche habe ich dann gesehen, das trotz offensichtlich perfekter Kapazitätsanzeige von 98% die Spannung der Batterie auf 11 komma irgendwas gesunken ist und der Inverter damit die Unterspanungsgrenze erreichte und abgeschaltet hat.

Tja, wie kann es sein das die Kapazität als "voll" dargestellt wird, aber die Spannung im Keller ist?
Damit ist die Anzeige ja wertlos. Ich werde zukünftig nur noch auf die Spannungsanzeige achten.

Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Tischer Trail 240
Letzte Änderung: 2 Wochen 4 Tage her von flottie.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Wochen 4 Tage her #2 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Batterie-Kapazität
Hi, dann stimmt aber etwas nicht mit deinem Batteriecomputer. Oder der Wechselrichter ist nicht hinter dem Shunt angeschlossen, so dass der Strom nicht berücksichtigt wird. Überprüfe mal deine Verkabelung.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier
Folgende Benutzer bedankten sich: Discher81

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #3 von manfred65
manfred65 antwortete auf Batterie-Kapazität
Holger hat Recht! Wenn der Batteriecomputer korrekt anzeigen soll dann darf nur eine Leitung zum Minuspol der Batterie gehen. Die kommt vom Meßshunt. Ich kann mir vorstellen dass man den Inverter direkt auf die Batterie geklemmt hat um den 100A? Shunt nicht zu Überlasten oder um den teureren großen Shunt einzusparen. Der BC ist dann allerdings wertlos.

LG
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und TravelLite.

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup ohne Pickup und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her - 2 Wochen 4 Tage her #4 von flottie
flottie antwortete auf Batterie-Kapazität
Danke für die Erläuterungen - das klingt logisch.
Ich habe nun die Verkabelung geprüft und muss feststellen, das der Inverter direkt an der Batterie angeschlossen ist.
Der Shunt wird somit umgangen und der Batteriecomputer kann den Strom durch den Inverter überhaupt nicht auswerten.
Damit ist der Batteriecomputer in der Tat wertlos.


Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Tischer Trail 240

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Wochen 4 Tage her von flottie.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her - 2 Wochen 3 Tage her #5 von flottie
flottie antwortete auf Batterie-Kapazität
Ich denke es ist ein 100 A Shunt verbaut. Der Inverter ist nur ein 300 Watt Wandler. Dauerleistung 300 Watt. Kurzzeitig kann er 420 W liefern und Spitzenleistung 600 W.
Unsere Verbraucher ziehen aber max 150 Watt Dauerleistung.
Ich vermute das der Shunt dann noch reicht?

Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Tischer Trail 240
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von flottie.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Wochen 3 Tage her - 2 Wochen 3 Tage her #6 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Batterie-Kapazität
Ja klar, das reicht. 100Ax12V = 1200W Davon bist du ja weit entfernt. Dann bau mal um...

Edit: auch die anderen Leitungen da am Minuspol müssen da weg und an den Shunt.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von holger4x4.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #7 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Batterie-Kapazität

flottie schrieb: Ich werde zukünftig nur noch auf die Spannungsanzeige achten.


Nur zum Teil richtig .

Ab zu Tischer , die sollen das so verdrahten wie es sich gehört .

Die E Bike Akkus am besten während des Tages laden wenn Solar genug Strom liefert .
Da will man allerdings mit den Bikes fahren , kann auf Dauer knapp werden .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her - 2 Wochen 3 Tage her #8 von flottie
flottie antwortete auf Batterie-Kapazität

holger4x4 schrieb: Ja klar, das reicht. 100Ax12V = 1200W Davon bist du ja weit entfernt. Dann bau mal um...

Edit: auch die anderen Leitungen da am Minuspol müssen da weg und an den Shunt.


Also der Inverter wurde bei meinem Tischer-Händler eingebaut. Also nicht direkt Tischer im Werk, sondern mein Händler.
Ich sehe insgesamt 4 Leitungen am Minuspol. Die dicke mit den gelben Pfeilen, die vom Shunt kommt und dann weitere dünne Leitungen, wobei eine davon vom Inverter kommt. Alle -außer die Shunt-Leitungen- müssen also an die markierte Seite (roter Pfeil) vom Shunt? Wäre das so richtig?
Ich weiss nicht wer welche Leitungen eingebaut hat, also was Tischer direkt gemacht hat und was der Händler. Aber eigentlich müssten doch beide genau wissen, wie verdrahtet wird.


Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Tischer Trail 240

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von flottie.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Wochen 3 Tage her #9 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Batterie-Kapazität
Ja genau, so soll das sein.
Das steht aber auch in der Einbauanleitung des Batteriecomputers!

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #10 von flottie
flottie antwortete auf Batterie-Kapazität

holger4x4 schrieb: Ja genau, so soll das sein.
Das steht aber auch in der Einbauanleitung des Batteriecomputers!

Das habe ich mal kurz geprüft und Du hast vollkommen recht.
Wie kann das nur sein das hier völlig falsch verkabelt wird? Man verläßt sich als Laie auf Tischer und die Händler... Jetzt bin ich am zweifeln, ob auch die Grundkonfiguration des Batteriekomputers korrekt eingestellt wurde oder das Triple-Ladegerät. Da gibt es ja jede Menge Konfigurationsmöglichkeiten in Anhängigkeit der Batterieart, Solar ja/nein etc.pp. Auch die Netzvorrangschaltung des Inverters sollte korrekt sein.
Bin gespannt was mein Händler dazu sagt. Ich hatte ihn heute auch per Email den Link zu diesem Thread genannt und werde ihn morgen kontaktieren.


Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Tischer Trail 240

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
2 Wochen 3 Tage her #11 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Batterie-Kapazität
Da du Gewährleistungsansprüche ohnehin nur gegenüber deinem Händler geltend machen kannst, ist eigentlich auch egal wer was verkabelt hat.
Fahr zum Händler der dir die Kabine verkauft hat und lass es richten. ;-)

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her - 2 Wochen 3 Tage her #12 von Lender
Lender antwortete auf Batterie-Kapazität
Votronic hat gute Handbücher bei den entsprechenden Produkten abgelegt, anhand derer kannst du alles nochmals überprüfen wenn es fertig ist.
Die Messleitung des VBCS würde ich nicht über den Shunt führen. Denn die führt nur minimalste Ströme und dient der bestmöglichen Erfassung der Batteriespannung.
Der Shunt ermittelt anhand der abfallenden Spannung und seines bekannten Widerstandes den Strom. Es ist also eine indirekte Messung. Durch diese Messmethode können zwischen Shunt Eingang und Ausgang bei grösseren Strömen unterschiedliche Spannungen entstehen. Dies wiederum kann dann die Spannungsmessung des VBCS verfälschen. Es sollten daher 2 Leitungen zum Minus-pol der Batterie gehen.
Das dicke Band vom Shunt und die "B-" Messleitung vom VBCS.
Generell sollten Messleitungen immer direkt (natürlich mit Sicherung) an der Batterie angeschlossen werden und nicht an Verteilern/Sammlern. Denn bei diesen werden durch die grösseren Ströme und die daraus resultierenden Spannungsabfälle die Messungen verfälscht. Doch genau dazu sind diese Messungen, um diese Verluste beim Laden zu kompensieren.
Auch führen all diese Messleitungen nur minimalste Ströme, denn diese würden die Messung wieder verfälschen.

P.s. Besonders bei LiPo-Batterien ist die Spannung sehr lange hoch und fällt erst kurz vor dem Ende ab. Daher ist es ein schlechter Indikator. Bei Bleibatterien mag das noch halbwegs funktionieren, aber nicht mehr bei LiPo.
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von Lender.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Discher81
  • Discher81s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • "Eine Frau in guten Schuhen ist niemals hässlich!"
Mehr
2 Wochen 3 Tage her - 2 Wochen 3 Tage her #13 von Discher81
Discher81 antwortete auf Batterie-Kapazität

manfred65 schrieb: . . . . um den 100A? Shunt nicht zu Überlasten oder um den teureren großen Shunt einzusparen.


Victron z.B. liefert mit seinem Battery Computer einen 500 A Shunt mit.

1 Freund

Neben Reisen in fast alle Länder von West-, Süd-, und Ost-Europa, Reisen nach Island, Türkei, Indien, Nepal, Thailand, Malaysia, Dubai, Ägypten, Tunesien, Marokko, Äthiopien, Südafrika, Lesotho, Swasiland, Mosambik, Senegal, USA, Kanada, Mexiko.
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von Discher81.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #14 von Lender
Lender antwortete auf Batterie-Kapazität
Votronic hat 100A, 200A und 400A im Angebot. Kostet halt ggf. etwas mehr. Wer aber nicht ne Kaffeemaschine oder ein Induktionsfeld betreiben will, sollte bei den Kabinengrössen mit dem 100A durchkommen.
Folgende Benutzer bedankten sich: holger4x4

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MelOli
  • MelOlis Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Das Fell hat einen Namen: Puschel
Mehr
2 Wochen 1 Tag her #15 von MelOli
MelOli antwortete auf Batterie-Kapazität
Zitat Holger: auch die anderen Leitungen da am Minuspol müssen da weg und an den Shunt.

Das stimmt nicht.
Das dünne schwarze Kabel am Minuspol und das dünne gelbe Kabel am Pluspol sind vermutlich die Sense Leitungen vom Ladegerät.
Das schwarze Kabel mit der dickeren Hülse ist der Temperaturfühler vom Ladegerät.

Die alle sollten da bleiben wo sie sind.

Gruß Oliver

Nordstar Camp 6S auf Ford Ranger Extracab
Folgende Benutzer bedankten sich: Zodiac

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Wochen 1 Tag her #16 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Batterie-Kapazität
Ich wusste ja nicht, was das für Kabel sind :ka: , bei Senseleitungen und Temperaturfügler hast du natürlich Recht.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 1 Tag her - 2 Wochen 1 Tag her #17 von flottie
flottie antwortete auf Batterie-Kapazität
So ich komme gerade von meinem Händler, der hat das Inverter-Massekabel umgeklemmt - klar das hätte ich auch selbst machen können, aber bei einer nagelneuen Kabine soll doch bitte der Händler die Fehler selbst bereinigen (Garantie).
Am Massepol hingen ja 4 Kabel. 1x Shunt, 1x Inverter, 2x dünne Kabel.
Der Mechaniker meinte, es ist wohl der Temperatursensor, die Rest kannte er nciht. Wein weitres wird die Spammungsmessung für das Triple sein.
Nun gut. habe nun alle Verbraucher wie Licht, Kühlschrank, Waserpumpe und Verbraucher am Inverter einzeln getestet und der Bat-Computer zeigt jetzt auch überall Negativströme an. Bis auf den Inverter war das vorher ja auch korrekt.

Eine Frage konnte jedoch nicht beantwortet werden:
Was ist das im Bild gekennzeichnte Gerät? Sieht aus wie eine Sicherung oder ein Hauptschalter. Es pasiert jedoch nichts, wenn man auf den roten Knopf drückt. Es springt dann ein kleiner roter Riegel raus, aber Strom ist noch überall vorhanden.
Ich würde nur gerne wissen, was das ist. Das mir das ein Tischerhändler nicht erklären kann, wundert mich.



Als Zubehör hatten wir auch einen "Batterie Trennschalter" gebucht (84,- Eur). Ich würde nun vermuten, das dies dieser Trennschalter ist, aber wie der nun funktioniert ist unklar.

Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Tischer Trail 240

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Wochen 1 Tag her von flottie.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 1 Tag her - 2 Wochen 1 Tag her #18 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Batterie-Kapazität
Das ist ein Sicherungsautomat

so was www.fraron.de/wechselrichterzubehoer/100...uversion/a-33630979/

drück auf den kleinen roten Knopf dann ist die gesamte Anlage stromlos ,
außer das rote Kabel mit der Sicherung und den gelben Hülsen gleich oberhalb des Sicherungsautomaten .
Keine Ahnung was da angeschlossen ist

Edit : :roll: da hängt ja der Inverter drauf :roll:

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 2 Wochen 1 Tag her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 22 Stunden her #19 von flottie
flottie antwortete auf Batterie-Kapazität
Wenn das von Tischer der "Batterie Trennschalter" sein soll -für schlappe 84 Eur- der in der 40 A Version unter 20 Eur kostet... also dann bin ich sprachlos.

Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Tischer Trail 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 22 Stunden her #20 von Lender
Lender antwortete auf Batterie-Kapazität
Das wird die Hauptsicherung sein. Der rote Knopf/Rigel dient dem Reset. Da ist also nix drin was durchbrennt und ersetzt werden muss.

Generell finde ich das Sicherungskonzept sehr "Bunt" für diese Preisklasse.
Ist die Messleitung überhaupt abgesichert? Vermutlich ists die fliegende Sicherung mit den gelben Kabeln, aber das würde ich überprüfen. Jedes Kabel welches vom Pluspol der Batterie weg geht muss ne Sicherung haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.213 Sekunden
Powered by Kunena Forum