Topic-icon Frage Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #21 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs

Jockl schrieb: Was sagen die Fachleute.

Kann das durch die neu verpflichtende Endrohrabgasmessung ab 1.1.2018 nachgewiesen werden?

Gruß
Jürgen


Nein, NOx wird nicht geprüft. Zumindest noch nicht.
Aber die Manipulation an der AGR kann man optisch sehen, wenn man genau hinsieht.
Die Endrohrabgasmessung findet einen defekten Partikelfilter, besonders die fast leeren Dosen mit wenig Inhalt.

Haltet ruhig den Ball flach, jeder von Euch fährt ja freiwillig zur "Reihenuntersuchung", alle 2 Jahre. :mrgreen:
Der Staat wartet auf Euch, die Polizei hat hier keinen Einsatz, warum auch ?
(Betrifft nur die manipulierten Fahrzeuge, die es ja hier nicht gibt ...)

Viele Grüße
Karlheinz

Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
5 Monate 2 Wochen her #22 von olof
olof antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs
Der TÜV verhängt aber keine Bußgelder.

Mitsubishi L200, Bimobil Husky 230
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
5 Monate 2 Wochen her #23 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs
Klebt dann aber wohl keine neue Plakette. :(

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
5 Monate 2 Wochen her #24 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs

olof schrieb: Der TÜV verhängt aber keine Bußgelder.


Tja, dann ist ja alles gut.
Aber vielleicht sollte man dem Gesetzgeber mitteilen, dass in der Erkenntnis des Forums ein wirkungsloses Gesetz verabschiedet wurde.
Das würde viel Geld in der weiteren Ausführung einsparen.
:ironie:

Viele Grüße
Karlheinz

Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her #25 von Detlef
Detlef antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs
Ein Hallo an alle vom Rußschmodder Betroffenen,

mir geht es jetzt weniger um Bußgeld wegen Manipulation, sondern um die Verhinderung solcher Sauerei mit legalen Mitteln.
Auch ich durfte nämlich bei meinem Ranger den komplett zugesetzten Rußfilter ersetzen, was eine Folge des durch Ablagerungen hängenden AGR-Ventils war. Jetzt meinte der Werkstatt-Blaumann, dass man erneutes Zusetzen der AGR-Komponenten verhindern bzw. herauszögern könne, indem man a) regelmäßig in Abständen Vollgasfahrten einstreut und b) Premiumdiesel tankt. Weil in diesem bestimmte Zusatzstoffe fehlen, die die Verkokung des AGR-ventils fördern.
Das kann ich jetzt glauben oder nicht, aber Gedanken daran verschwende ich schon, weil die Reparatur nicht ganz billig war und ich ein weiteres Mal darauf verzichten möchte.
Die Meinungen im Netz sind aber widersprüchlich und gemischt. Die Kostenrechnung bei Premiumdiesel geht nie auf, manche erkennen ruhigeren Motorlauf, andere wiederum besseres Startverhalten, die dritten mehr Leistung. Aber keiner hat offenbar die Langzeiterfahrung, dass der Edelsprit die AGR-Komponenten besser schützt.
Wie steht's mit euch? Irgendwelche Erfahrung diesbezüglich?

VG Detlef
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her - 3 Monate 3 Tage her #26 von Tangente
Tangente antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs
Hallo Detlef!
Hatte das Problem beim alten Ranger - 2 x Einspritzpumpenschaden durch Dreck im AGRventil und mangelnde Schmierung in der Einspritzpumpe.usw.
Hab damals ua auch AVL kontaktiert, DIE Motorentester und Entwickler.
Kann Dir die Korrespondenz mailen, schick mir per PN die Mailadresse.
Es gibt 2 Verfahren für Biodiesel - und Biodiesel nach einem Verfahren VERBESSERT die Eigenschaften usw.
Fahre seither einen bestimmten, wo immer es geht.
Die Rechnung stimmt gegen die RepKosten. Der erste Schaden war bei 120 000km.
Grüße Tangente

Camp compact 2004 + D Max 1 1/2 # PU seit 1998, Kabine seit 1999 # 46 Länder - 4 Kontinente (nicht nur mit Kabine)
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Tage her von Tangente.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her #27 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs
Hallo Detlef

Darf ich fragen bei wieviel Kilometer der DPF zu war ?
Wieviel hat der Austausch des DPF gekostet

Ich lass halt immer die Regeneration zu Ende durchführen auch wenn ich dann max. 8 km weiter fahren muß.
Bei bisher 65 ts km hab ich max. 2 x die Regeneration unterbrochen .

Edelsprit bringt bei meiner Kiste gar nichts .
kein Minderverbrauch , keine Leistungssteigerung , kein ruhigerer Lauf ,
in den Motor kann ich leider nicht reinschauen .
Aber über 250 ts km hält der DPF und AGR durch , was schon bewiesen wurde .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her - 3 Monate 3 Tage her #28 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs

Detlef schrieb: Ein Hallo an alle vom Rußschmodder Betroffenen,

mir geht es jetzt weniger um Bußgeld wegen Manipulation, sondern um die Verhinderung solcher Sauerei mit legalen Mitteln.
Auch ich durfte nämlich bei meinem Ranger den komplett zugesetzten Rußfilter ersetzen, was eine Folge des durch Ablagerungen hängenden AGR-Ventils war. Jetzt meinte der Werkstatt-Blaumann, dass man erneutes Zusetzen der AGR-Komponenten verhindern bzw. herauszögern könne, indem man a) regelmäßig in Abständen Vollgasfahrten einstreut und b) Premiumdiesel tankt. Weil in diesem bestimmte Zusatzstoffe fehlen, die die Verkokung des AGR-ventils fördern.
Das kann ich jetzt glauben oder nicht, aber Gedanken daran verschwende ich schon, weil die Reparatur nicht ganz billig war und ich ein weiteres Mal darauf verzichten möchte.
Die Meinungen im Netz sind aber widersprüchlich und gemischt. Die Kostenrechnung bei Premiumdiesel geht nie auf, manche erkennen ruhigeren Motorlauf, andere wiederum besseres Startverhalten, die dritten mehr Leistung. Aber keiner hat offenbar die Langzeiterfahrung, dass der Edelsprit die AGR-Komponenten besser schützt.
Wie steht's mit euch? Irgendwelche Erfahrung diesbezüglich?

VG Detlef


Die Aussage: Rußfilter - besser DPF - zugesetzt wegen "hängendem" AGR-Ventil ist technischer Unfug.
Die Aussage: Vollgasfahrten, sogenanntes "Freibrennen" als Pflegemaßnahme des DPF ist ebenfalls sinnfrei - die wirkliche Pflegemaßnahme hinter diesem Tipp wird leichter erreicht und technisch verkannt.

Erfahrung - ja klar.
Wenn Du das Baujahr Deines Fahrzeuges und die DPF-Art (Wandstromfilter oder Nebenstromfilter) hier postest, dann kann ich dir verraten was zu tun ist.

EDIT: Zum Premiumdiesel kann ich nichts sagen. Alle die von Dir beschriebenen Vorteile konnte ich persönlich nicht erkennen.

Viele Grüße
Karlheinz

Letzte Änderung: 3 Monate 3 Tage her von Atlantik.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her #29 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs

Tangente schrieb: Hallo Detlef!
Hatte das Problem beim alten Ranger - 2 x Einspritzpumpenschaden durch Dreck im AGRventil und mangelnde Schmierung in der Einspritzpumpe.usw.
Hab damals ua auch AVL kontaktiert, DIE Motorentester und Entwickler.
Kann Dir die Korrespondenz mailen, schick mir per PN die Mailadresse.
Es gibt 2 Verfahren für Biodiesel - und Biodiesel nach einem Verfahren VERBESSERT die Eigenschaften usw.
Fahre seither einen bestimmten, wo immer es geht.
Die Rechnung stimmt gegen die RepKosten. Der erste Schaden war bei 120 000km.
Grüße Tangente


Einspritzpumpenschaden durch verschmutztes AGR-Ventil - das kann nicht sein.
Beide Bauteile haben funktionsbedingt keinen Kontakt und keinerlei Auswirkung aufeinander.
Die Einspritzpumpenschäden werden i.d.R. durch Biodieselnutzung erzeugt, hier gibt es Mangelschmierung + Dichtungsprobleme.
Biodieselprobleme haben nichts mit der AGR-Problematik zu tun.

Ein klarer Fall von technischen Fake-News.
Das Internet ist voll von diesem Mist, deshalb sind auch viele Leser verunsichert.

Viele Grüße
Karlheinz

Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her #30 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs
Erstaunt stellt man eine OT-Diskussion bezogen auf das ursprüngliche Thema fest.
Besser wäre es ein eigenes Thema zu erstellen und die entsprechenden Beiträge zu verschieben.

Viele Grüße
Karlheinz

Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her #31 von Stefan
Stefan antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs
Find ich gut, dass diese Erkenntnis innerhalb von vier Minuten kam :mrgreen:


Einen schönen Sonntag noch, Gruß Stefan

Toyota Hilux. 41 Länder, 3 Kontinente.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her #32 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs

Stefan schrieb: Find ich gut, dass diese Erkenntnis innerhalb von vier Minuten kam :mrgreen:


Einen schönen Sonntag noch, Gruß Stefan


Die bahnbrechende Erkenntnis war schon innerhalb von 4 Sekunden vorhanden.
Allerdings waren doch 4 Minuten Bedenkzeit nötig, ob dieser OT-Umstand wohl von der Moderation selbstständig erkannt werden wird oder nicht.
Nach eingehender Prüfung der bisherigen OT-Antwortstruktur mit belastbarem Ergebnis schien dann doch die Notwendigkeit geboten, auf den dem o. g. Posting bezogenen Umstand hinzuweisen. :mrgreen:

Dir auch einen schönen Sonntag.

Viele Grüße
Karlheinz

Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her #33 von Stefan
Stefan antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs
...schade, dass mein 300 Baud Modem so langsam ist...

Toyota Hilux. 41 Länder, 3 Kontinente.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her #34 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs
Wenn man schon die Moderatoren angeht die

a ) nicht innerhalb von 4 Minuten antworten bzw. eingreifen
b ) nicht innerhalb von 4 Minuten komplexe AGR / DPF Funktonen zu begreifen

dann bittet einer der Moderatoren diesen Beitrag nicht durch weitere belanglose Beiträge zu zerlabern
.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her #35 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs

BiMobil schrieb: Wenn man schon die Moderatoren angeht die

a ) nicht innerhalb von 4 Minuten antworten bzw. eingreifen
b ) nicht innerhalb von 4 Minuten komplexe AGR / DPF Funktonen zu begreifen

dann bittet einer der Moderatoren diesen Beitrag nicht durch weitere belanglose Beiträge zu zerlabern
.


Gern.

Allerdings bezog sich das besagte Posting nicht auf die Reaktionszeit der Moderatoren (4 min) sondern auf die Tatsache, dass ein Moderatorenposting die OT-Diskussion fortführte.
Das 4 min - Thema hatte Stefan initiert.

Kann man jetzt nicht doch ein neues passenderes Thema eröffnen ?
Falls die Thematik AGR / DPF wirklich von Interesse ist - was sich hier noch zeigen müsste - dann wäre eine konkrete Themenbeschreibung deutlich zielführender.

Viele Grüße
Karlheinz

Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her #36 von Tangente
Tangente antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs

Atlantik schrieb:

Tangente schrieb: Hallo Detlef!
Hatte das Problem beim alten Ranger - 2 x Einspritzpumpenschaden durch Dreck im AGRventil und mangelnde Schmierung in der Einspritzpumpe.usw.
Hab damals ua auch AVL kontaktiert, DIE Motorentester und Entwickler.
Kann Dir die Korrespondenz mailen, schick mir per PN die Mailadresse.
Es gibt 2 Verfahren für Biodiesel - und Biodiesel nach einem Verfahren VERBESSERT die Eigenschaften usw.
Fahre seither einen bestimmten, wo immer es geht.
Die Rechnung stimmt gegen die RepKosten. Der erste Schaden war bei 120 000km.
Grüße Tangente


Einspritzpumpenschaden durch verschmutztes AGR-Ventil - das kann nicht sein.
Beide Bauteile haben funktionsbedingt keinen Kontakt und keinerlei Auswirkung aufeinander.
Die Einspritzpumpenschäden werden i.d.R. durch Biodieselnutzung erzeugt, hier gibt es Mangelschmierung + Dichtungsprobleme.
Biodieselprobleme haben nichts mit der AGR-Problematik zu tun.

Ein klarer Fall von technischen Fake-News.
Das Internet ist voll von diesem Mist, deshalb sind auch viele Leser verunsichert.


Keine Fakenews - bitte dreimal um Entschuldigung, dass ich die Antwort zu schnell & ungenau geschrieben habe.
2 x Einspritzpumpenschaden und AGR kaputt durch Dreck.
Zu Fakenews:
kein Spaß aus dem Internet, wenn Du mit permanenten Motorproblemen von Pumpeninstandsetzer bis Ford, von Bosch bis usw läufst und dann den Mist billig abgeben mußt.
Kopfschüttel
Tangente

Camp compact 2004 + D Max 1 1/2 # PU seit 1998, Kabine seit 1999 # 46 Länder - 4 Kontinente (nicht nur mit Kabine)
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her #37 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs
2 x Einspritzpumpenschaden durch Dreck im AGRventil und mangelnde Schmierung in der Einspritzpumpe.usw.

2 x Einspritzpumpenschaden und AGR kaputt durch Dreck.


Kleine Umformulierung, große Wirkung. :wink:

Zu den Fake-News:
Auf Grund von drei weitverbreiteten Problemstellungen ergeben sich zwar meist ungewollt, aber doch gern in Kauf genommene Fake-News in technischen Foren:

1. Lockere Formulierungen, meist ohne wirkliches Nachdenken, halt mal schnell reingetippt. Das Twitter / Whats-App-Problem.

2. Kommunikation zwischen Werkstatt und Fahrzeugeigner: Ohne technischen Background wird nur die Hälfte verstanden, davon wiederum die Hälfte auf dem Weg bis zur Tastatur vergessen, aber dann gern sehr selbstsicher und öffentlichkeitswirksam von 25% Realität auf 100% im Posting die Technik interpretiert. I.d.R. fehlerhaft.

3. Die unbedarften vielen vielen Abschreiberlinge. Früher unter "hörensagen" bekannt. Der Schwarm ist eben nicht intelligent.

Das ist die Schwierigkeit bei technischen Diskussionen, schon mehrmals angemerkt.
Deshalb ist auch die gezielte Anwendung der Zitatfunktion - die man sich hier auch mal beispielhaft sparen kann - wichtig.

Viele Grüße
Karlheinz

Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her - 3 Monate 3 Tage her #38 von Detlef
Detlef antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs
Erstaunlich, welchen Hype man hier mit einer banalen Frage lostritt (wobei die verletzten Eitelkeiten hier und dort am allerwenigsten zur Erkenntnis führen).

Also: Motorkontroll- und ESP-Warnleuchte signalisierten sporadisch schon bei gut 60000km einen Defekt, den ich allerdings ignoriert habe (weil keine Beeinträchtigung im Fahrververhalten). Die Antriebsstrang-Warnleuchte kam bei 85000km dazu, und der Notlauf zwang mich dann in die Werkstatt. Der DPF war so verstopft, dass er sich nicht mehr freibrennen ließ (vermutlich meine Schuld), also DPF+AGR-Ventil neu für um die 2000 Tacken.
Und Karlheinz: Ich bin automobiltechnischer Laie, deshalb keine Aussage zur Art des Filters. Der Ranger mit 2.2-Liter-Maschine ist von 2012, ein Re-Import aus Ungarn übrigens. Und die angeblichen Vorzüge des Premiumdiesels stammen nicht von mir, sondern sind Zusammengetragenes aus dem Netz.
Darum geht es mir ja hauptsächlich: Gerade weil der Edelsprit erheblich teurer als der Normale ist, hoffte ich - entgegen deiner Meinung - auf Schwarmintelligenz, um eine Entscheidung zu treffen. Denn für ein verzögertes Zusetzen des neuen Filters wäre ich bereit, den teuren Sprit zu tanken (und nicht für eine vermeintliche Leistungssteigerung, die allenfalls im Promillebereich liegt).

VG Detlef

Edit: Ach ja, Rudi... mal doof gefragt: Woran erkenne ich, dass die Kiste gerade regeneriert? Wie gesagt, ich bin technischer Laie. Hab noch nie gemerkt, dass da im Abgasstrang was abkocht!
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Tage her von Detlef.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 3 Tage her #39 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs

Detlef schrieb: .......
Darum geht es mir ja hauptsächlich: Gerade weil der Edelsprit erheblich teurer als der Normale ist, hoffte ich - entgegen deiner Meinung - auf Schwarmintelligenz, um eine Entscheidung zu treffen.
.......
VG Detlef
.......


Grundsätzlich: Wandstromfilter. Geschlossenes System.

Du hoffst auf eine belastbare Lösung durch die Schwarmintelligenz bei einer technischen Fragestellung ?
Dann geben wir der Intelligenz mal eine Chance. :wink:

Viele Grüße
Karlheinz

Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
3 Monate 2 Tage her #40 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Bußgeld für Manipulation am NOx-System des Fahrzeugs

Detlef schrieb:
Die Antriebsstrang-Warnleuchte kam bei 85000km dazu, . . . .

. . . . Hab noch nie gemerkt, dass da im Abgasstrang was abkocht!


Was denn nun? Antriebs- oder Abgasstrang? :ka:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche
Dieses Thema wurde gesperrt.
Moderatoren: zobelixHolger4x4JuppMacAntoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Davlin Wohnkabine
( / Biete)

Davlin Wohnkabine

Nordstar Camp Compact
( / Biete)

Nordstar Camp Compact

Heckleiter
( / Biete)

Heckleiter

D.I.
( / Biete)

noimage
Ladezeit der Seite: 0.240 Sekunden
Powered by Kunena Forum