Topic-icon Frage VW Amarok, Blue-Motion und Start-Stop-Automatik

Mehr
5 Jahre 10 Monate her - 5 Jahre 10 Monate her #21 von Jens Heidrich
Hallo Franz,

bei so einem Auto lohnt es sich wirklich die ganze Bedienungsanleitung zu lesen. Ich habe mich bei meinem Navara nach dem Kauf auch durch die ganze Fahrzeuganleitung gelesen. Die Anleitung für´s Navi ist noch einmal genauso dick, die habe ich nicht gelesen. Da hat mir mein Kumpel nun noch zehn Sachen gezeigt die ich auch nach fast 50.000km noch nicht wußte.

Die Autos werden immer komplizierter.

Hast Du Bilder vom Offroad-Training?

Gruß,

Jens

"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen." David Bowie (1947-2016)


Jens Heidrich ist Generalimporteur für Wohnkabinen der Marke Four Wheel Campers und Markeninhaber von Nordstar und Camp-Crown Wohnkabinen.
Letzte Änderung: 5 Jahre 10 Monate her von Jens Heidrich.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 10 Monate her #22 von Mr_Proper

wohnkabinencenter schrieb: Da hat mir mein Kumpel nun noch zehn Sachen gezeigt die ich auch nach fast 50.000km noch nicht wußte.


Los, erzähl. Ich bin gespannt ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 10 Monate her #23 von bb
Hallo Franz,
bedeutet das:
Mit Anhänger kein Offroad Programm beim Amarok?
Welche Funktionen werden dann abgeschaltet?

Das wäre dann ja eventuell eine üble Einschränkung.

Gruß, Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Lasyx
  • Lasyxs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Wir reisen bodengebunden
Mehr
5 Jahre 10 Monate her #24 von Lasyx

camping-franz schrieb: Gestern bei einem Onroud/Offroud Training gab es die Probleme das ich mein "Offroudprogramm" nicht aktivieren konnte,wenn die Kabine an der Anhängerkupplung angeschlossen ist.


:shock: :shock: Das soll nun die Zukunft sein? :hmm: :gelbekarte:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Gruß, Lasyx
Nissan D40 Portugiese / Artica 230 SE
Mit Trailmaster statt LuFe.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 10 Monate her #25 von Jens Heidrich
@Mr_Proper: So Sachen wie Positionen speichern, Bildschirm horizontal und vertikal teilen, Suchfunktion im POI Menu usw.. Das war auf der Fahrt nach Whilton Mills zur Adventure Overland Show. Hab die Hälfte schon wieder vergessen. :oops:

Lieben Gruss,

Jens

"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen." David Bowie (1947-2016)


Jens Heidrich ist Generalimporteur für Wohnkabinen der Marke Four Wheel Campers und Markeninhaber von Nordstar und Camp-Crown Wohnkabinen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 10 Monate her #26 von camping-franz
Hallo Bernhard,
ich weiß bis jetzt nur das der Berabfahrassistent(bremst automatisch am Berg ab,ohne Bremse zu betätigen)nicht funktioniert ohne das Offroad Programm.
Die hintere Differenzialsperre läßt sich aber einschalten.
Kann mir aber auch nur schlecht vorstellen das jemand mit Anhänger in so ein Gelände fährt mit solch üblen Steigungen und Abfahrten und extremen Schrägfahrten mit Verschränkungen usw.
Und wenn es echt mal so richtig grass werden sollte,kann ich ja jederzeit den Stecker aus der Anhängerkupplung ziehen.
Es fällt ja "nur" die zusätzliche Nummernschildbeleuchtung an der Kabine aus.
Mehr kann ich im Moment noch nicht dazu sagen.
Muss wie schon gesagt den Amarok noch viel,viel besser kennen lernen.
Auf jeden Fall hat Er sich mit der Kabine drauf sehr,sehr gut geschlagen im Gelände.
Gruß Franz

Amarok mit Popup Four Wheel Grizzly mit Amarok Option

"Der Neid ist der stille Applaus der Kleingeister"

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 10 Monate her #27 von bb
Hi Franz,
ich kenne ein paar Verrückte, die fahren mit ihren 4x4 plus Anhänger auch in der Sahara oder sonstwo. Die haben derzeit zwar fast alle noch etwas ältere Technik, Toyota HZJ und Hilux, Defender, MB-G, Nissan Patrol, ..., eigentlich immer mit Diffsperren und mit relativ wenig Elektronik, aber irgendwann müssen die auch auf neuere Fahrzeuge umsteigen. Und in Australien oder Südafrika ist es an der Tagesordnung, dass man am Wochenende den Zeltanhänger an den Pickup hängt und ins Outback fährt.
Die modernen 4x4 werden doch gerade mit ihren elektronischen Helferlein beworben. Ich mag kaum glauben, dass die das dann einfach ausschalten.
Aber gut, das sind die EU Modelle, da wird das nicht gebraucht ;(

Gruß, Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.222 Sekunden
Powered by Kunena Forum