Topic-icon Wichtig Böse Überraschung

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #21 von Tangente
Tangente antwortete auf Böse Überraschung

Rollixxxxxx schrieb: Ich hatte auch zuerst die Gurtabspannung von Jens dran und hab sie jetzt gegen Spannschlösser getauscht alleine aus dem Grund das ich Angst hatte, das irgendwo so Vollpfosten rumlaufen und die Gurte mal anschneiden/durchschneiden.
Sich biegende Grüße von Rolf


Servus Rolf!
Ich habe von Spannschlössern (bzw Wantenspannern) zu Gurten gewechselt und bin wieder zu Schlössern zurück. Nicht nur wegen der (nicht nur rgendwo) herumlaufenden Vollpfosten, sondern auch, weil ich das Spannschloß leichter "handwarm" anziehe als den Ratschengurt.
Grüße Gerhard

Camp compact 2004 + D Max 1 1/2 # PU seit 1998, Kabine seit 1999 # 46 Länder - 4 Kontinente (nicht nur mit Kabine)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #22 von QuestMan
QuestMan antwortete auf Böse Überraschung
Moin,

das erwähnte Einbremsen um mal den Ausdruck aufzugreifen,
macht man sinnvoller Weise natürlich bevor irgendwelche Befestigungen dran sind.
Aber mit etwas Übung beim aufsatteln, ist das eigentlich überflüssig.
Kabinen unter 500Kg lassen sich auch mit etwas "Schmackes" von Hand nach vorn rücken. :wink:

Bei den Kabinen die mittels Leisten in den Pickup eigenen "Rillen" der Ladeflächen liegen,
sind Antirutschmatten, wenn sie nicht nur wenige Millimeter dünn sind eher kontraproduktiv.

Was das Nicken betrifft, halte ich sowieso nix von dicken Matten. Die verstärken das eher noch.

:Meinung:

Aber wie schon gesagt, hier gehts doch um Spannschlösser und nicht um Antirutschmatten!
Wem das Sichern der Spannschlösser mit Splinten zu viel Spiel ermöglicht,
der kann sich ja noch ne Sicherungsmutter draufdrehen.
Die Spannschlösser handwarm anziehen und mit Splint und Mutter sichern.
So bin ich bis jetzt mit meiner Kabine gut gefahren.

Kleiner Tip für die Fans von Gurten.
Wenn die bei euren Kabinen von außen erreichbar sind,
hilft je nach verwendetem Typ, ein kleines Vorhängeschloss vor Manipulation.

Gruß Ralf

Nissan Navara D40 Tischer BOX 200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #23 von bergaufbremser
bergaufbremser antwortete auf Böse Überraschung
Also, ob die Kabine jetzt "gemattet" oder "Starstone" verriegelt ist, macht keinen Unterschied.
Die Lastwechsel auf den Spannschlössern (oder Gurten) sind da. Auch wenn sich die Kabine offensichtlich nicht bewegt.
Bei jeder noch so kleinen Bodenwelle, jedem Windstoss, von vorn, oder von der Seite..............egal ist ein Lastwechsel.
de.wikipedia.org/wiki/Materialermüdung

Hauptfaktoren sind die Masse der Kabine, die Dicke der Spannschlösser, und die Anzahl der Bewegungen.

Am besten eine 100kg Kabine, 50mm Spannschlösser, und immer zuHause bleiben, dann passiert nix :roll:


@Friedhelm
Bringst die alten Schlösser nach Wörrststadt mit, Bitte.




Gruss Bernd
Folgende Benutzer bedankten sich: Hendrik, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #24 von Stefan
Stefan antwortete auf Böse Überraschung
Moin.

Wenn es bricht, ist die Last zu hoch. Also bitte gleich eine Nummer größer kaufen...



Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #25 von bergaufbremser
bergaufbremser antwortete auf Böse Überraschung

Stefan schrieb: Moin.

Wenn es bricht, ist die Last zu hoch.

Das stimmt so nicht.
Siehe Link oben und de.wikipedia.org/wiki/Dauerfestigkeit

Stefan schrieb: Also bitte gleich eine Nummer größer kaufen...



Gruß Stefan

Das kann nicht schaden, stösst aber irgendwann an Grenzen.



Gruss Bernd

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her - 2 Jahre 11 Monate her #26 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Böse Überraschung

fwl schrieb:


Für mich deuten die Rostspuren auf einen Haarriß hin, der schon ab Herstellung vorhanden war.


Hendrik schrieb:
Wir haben hier doch genügend Kabinenbesitzer, die über Nickbewegungen ihres Gespanns geklagt hatten. Ich kann mir vorstellen, daß Antirutschmatten als Dämpfung dagegen ein gutes Mittel wären.


Nein! Nach meiner Erfahrung unterdrückt die Antirutschmatte das Nicken ganz bestimmt nicht, aber es entlastet die Kettenspanner.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche
Letzte Änderung: 2 Jahre 11 Monate her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #27 von Rollixxxxxx
Rollixxxxxx antwortete auf Böse Überraschung
Materialermüdung !?

Nissan Navara D 401 V 6

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #28 von SwissNavara
SwissNavara antwortete auf Böse Überraschung
Mit dem Schlüssel anziehen würde ich nicht. Von Hand drehen soweit es geht, das genügt. Etwas Luft kann nicht schaden, weil der Rahmen sich verwindet (verwinden können muss). Auf Block angezogen geht die ganze Kraft sofort auf die Spannschlösser. Antirutsch ist sicher nicht falsch. Die Rhino-Beschichtung z.B. ist da ganz ok. Gruss, Jürg

Seit 2014: Nissan Navara 2.5 l dCi King Cab SE 190 PS manuell / Tischer Box 240 L / Goldschmitt 2-Kreis / Rahmenverstärkung / Auflastung 3500 kg / Profender Stossdämpfer einstellbar hinten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4juppmacantoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.264 Sekunden
Powered by Kunena Forum