Topic-icon Frage Fullback Neuling mit ein paar kleineren Fragen ;)

Mehr
2 Monate 3 Wochen her #21 von Steku
Moin.
Ein kleiner Anhänger hinter, am besten mit Deckel. Alle Probleme sind gelöst.
Da kann sogar ein Dachzelt montiert werden.

Gruß Steffen
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 3 Wochen her - 2 Monate 3 Wochen her #22 von vuuse
:) Okay, das gibt Stoff zum nachdenken. Danke euch.

Wobei ich das rausräumen von nem Tisch, zwei Klappbänken, zwei Kisten mit Kram und einem Koffer vor dem Aufbau des Zeltes als nicht wirklich störend empfinde, wenn man an nem Campingplatz ankommt. Mehr brauchts bei uns über 3 Wochen erfahrungsgemäß nicht, Kinder hin oder her. Bei der Idee mit dem Zelt ging es ja nicht um eine halbjährige Reise oder ähnlich, sondern über einen Urlaub im Sommer be meistens gutem Wetter, und um herauszufinden, wie es sich mit solchen Platzverhältnissen lebt.

Und ja, klar, wollte ich für meine FKK App ein bissel Werbung machen im letzten Post. Hat sich an der Stelle halt angeboten.

Einmal werben reicht , das ist keine Werbeplattform
Zugangscode bei Interesse bitte direkt per pn bei Jan Eric abholen .
Mod. Rudi


Euch noch einen schönen Abend, und vielleicht sehen wir uns tatsächlich bei einem Treffen oder auf ner Messe! Danke für die Tipps!!
Letzte Änderung: 2 Monate 3 Wochen her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 3 Wochen her #23 von BiMobil
Hallo Jan Eric

Der Hinweis auf deine App reicht .
Das hier ist keine Werbeplattform .

Zugangs Code bitte direkt per pn abholen
Deswegen lösche ich die Zugangs Code Nummern

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #24 von juli
Hallo!

Zum Auto kann ich dir nichts sagen, sehr wohl aber zum Reisrn mit 2 Kids.

Wir fahren einen 2017er Hilux Doka mit einer Tischer 200 von 2010 (das Geburtsjahr unserer Kids :-)).
Wir waren vorher auch Bullifahrer, uns war aber dann das rumräumen, aufbauen, umbauen viel zu nervig... außerdem war der Wunsch nach mehr Platz und einem festen Dach, kein Klappdach, groß, um wetterunabhängig zu sein.

Entgegen vieler Meinungen ist ein Reisen mit 2 Kids in einer kleinen Kabine sehr gut möglich und zumindest für uns
absoluter Luxus. Ankommen, Tür auf, da! Auch Wintercamping ist kein Problem. Als Windfang haben wir ein kleines Heckzelt, da kann man mal die Dchuhe und nassen Jacken lassen.
Eine Nasszelle haben wir nicht, Wasser zum duschen für 4 könnten wir eh nicht transportieren ;-) das Spülbecken wird auch zum Zähneputzen benutzt und ein kleines Portapotti nutzen wir für nächtliche Klogänge.
Als Bullireisende waren wir kleines Gepäck gewöhnt und nehmen jetzt auch nicht mehr mit. Aber dafür hat alles seinen Platz und es muss nicht ständig von A nachB geräumt werden um an irgendetwas dran zu kommen.

Wir haben uns für die Tischer Trail 200 aus mehreren Gründen entschieden:
- sie ist nicht so lang und hat entsprechend wenig Gewicht und Überhang (man kann auch mal einen kleinen Anhängern mit Fahrrädern ziehen)
- fester Aufbau ohne Klappdach wegen unseres gewünschten Raumgefühls
- es ist eine der wenigen Kabinen mit 2 recht breiten Sitzbänken, so dass man zu 4t dort gut sitzen und zu 2t dann auch gut schlafen kann (Breite 110, Länge 1,90 glaub ich). Die meisten größeren Kabinen mit Nasszelle haben schmalere Bänke.
Ob nun Tischer oder Nordstar oder ähnliche Kabinen-wir haben damals vor allem diesen Aspekt verglichen und sind so bei der Tischer gelandet. Alternative wäre die Nordstar Eco B (das B Modell hat auch eine breitere Bank, dafür aber einen Schrank weniger als das A Modell) wäre auch in Frage gekommen, war aber gebraucht nicht zu kriegen.

Also Fazit ist:
Für uns war es die beste Entscheidung und wir fahren oft und gerne mit unsere Kombi weg! Sie hat sich sowohl bei gutem als auch bei schlechtem Wetter bereits bewährt und ist für uns Aufwands- und platzmässig im Gegensatz zum reisen mit dem Bulli ein absoluter Fortschritt und Luxus!

Bezüglich des Wagens solltet ihr euch genau erkundigen, was wie zu machen ist. Da musst du dann auch nochmal gut Geld reinstecken, es ist leider nicht mit dem reinen Kauf einer Kabine getan.
Auch kann an eine gebrauchten Kabine noch einiges anzupassen sein, damit alles gut in Kombi mit dem Auto funktioniert.

Viel Spaß und Erfolg auf jeden Fall beim weiteren entscheiden!

Viele Grüße,
Juli

Toyota Hilux 2017 mit Tischer Trail 200 von 2010
Bewohner 2xS, 2xL
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von juli.
Folgende Benutzer bedankten sich: Zodiac, Bearded-Colliefan, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
2 Monate 2 Wochen her #25 von manfred65
Juli, Du sprichst mir aus der Seele! Eigentlich dreht es sich doch immer noch um Camping! Nicht um „All inklusive“ !

Gerade für die Kids ist das doch viel spannender!

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Folgende Benutzer bedankten sich: Zodiac, Fangorn, juli

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Woche her #26 von BiMobil
Hallo Jan Eric

Ich weiß nicht ob du noch mit liest .

Auflastung gibts für den Fiat ,allerdings nur Achslastaddition

www.blattfeder-shop.de/Auflastungsgutach...at-Fullback-Typ-KT0T

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Woche her #27 von OAL-DB
Servus Jan-Eric,

bezüglich Deines letzten Beitrages: da denkst Du leider etwas zu engstirnig,
bei unseren Reisen mit unseren Kindern kam öfter einfach etwas unerwartetes vor , d.h. Fähre voll, Campingplatz voll, Reifenpanne,
d.h. eine überraschende Übernachtung irgendwo auf einem Parkplatz oder vor einem Campingplatz,
wenn es dann noch regnet ist die Frage wohin mit dem Gepäck.........die Variation würde ich mir überlegen,
höre auch auf die Profis die Dir hier im Forum schon geantwortet haben, ich habe den gleichen Fehler wie Du vor 15 Jahren gemacht, nämlich erst das Fahrzeug gekauft und dann umgerüstet.

VG
Dieter

Mitsubishi L 200 mit Batari Fahrzeugbau 250 Kabine, davor VW LT DoKa mit BiMobil Husky 300, davor VW T3 mit BiMobil Husky 300,davor Renault Espace Reisemobil
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4zobelix
Ladezeit der Seite: 0.181 Sekunden
Powered by Kunena Forum