Topic-icon Frage Trinkwasser

Mehr
5 Jahre 11 Monate her #41 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf Trinkwasser

Anorak schrieb:
Bin ich im Kopfrechnen schwach oder gibt es einen Denkfehler? :hmm: :ka:

Ich würde sagen, da hast Du einen Denkfehler drin :wink:
Du brauchst ja den Tank nicht ganz zu füllen :idea:
Es geht doch darum nur die Leitungen zu reinigen! Den Tank kannst Du doch hinterher durch die Reinigungsklappe mit einem Schwamm/Lappen reinigen!
Und diese Tabletten sind z.B. im Aldi spottbillig!

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Folgende Benutzer bedankten sich: Anorak

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 11 Monate her #42 von Anorak
Anorak antwortete auf Trinkwasser

Volker1959 schrieb: Den Tank kannst Du doch hinterher durch die Reinigungsklappe mit einem Schwamm/Lappen reinigen!


An dem Deckel habe ich mir bereits fast die Finger gebrochen :x

Sieht eigentlich aus wie ein Schraubdeckel, macht mir aber den Eindruck verklebt zu sein. Welche Erfahrung haben da die "Tischerkollegen" :?:

Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen bevor man müde wird

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 11 Monate her #43 von bergaufbremser
bergaufbremser antwortete auf Trinkwasser

Sieht eigentlich aus wie ein Schraubdeckel, macht mir aber den Eindruck verklebt zu sein. Welche Erfahrung haben da die "Tischerkollegen"

Wenn der länger, und fest zu war, geht das reichlich schwer.
Wo es passende Kanisterschlüssel gibt weiss ich nicht.
sehen so aus
www.google.de/search?q=kanisterschl%C3%B...sAQ&biw=1077&bih=565
Alterntiv geht ein Ölfilterschlüssel, wenn der nicht vorhanden ist,
ein Tuch, oder weiches Seil - als geschlossene Schlaufe um den Deckel legen - eine Stab durch das offene Ende stecken, und so lange verdrillen bis der Deckel richtig fest umschlossen ist -
dann den Stab als Hebel nutzend öffnen.
Ist etwas fummelig weil der Deckel tiefer liegt.

Zur Reinigung selber:
Ich hab neulich Certinox Tankrein genommen (war auf die Schnelle nix anderes da),
ca. 2l von der Lösung in einen Topf, und den verlängerten Ansaugschlauch vom Tank da reingehalten, und dann die Pumpe eingeschaltet. Am Auslaus Wasser laufen lassen bis die Lösung da ist, dann einwirken lassen, später Spülen.


Gruss Bernd
Folgende Benutzer bedankten sich: Anorak

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.231 Sekunden
Powered by Kunena Forum