Topic-icon Frage Earthroamer

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #101 von flaxi
flaxi antwortete auf das Thema: Earthroamer
Nachsatz, Zitat von meinem Freund zu seinem ER:
We had a great time but..... the ER is NOT suitable for offroad driving. Too heavy. Not enough traction. Crawl ratio non-existant !
The biggest problem with the ER is it is too heavy. 18,000 lbs ( = 8.200 kg). And the gearing is not sufficient for the big tires. The crawl ratio is not good.... But... this is what you said. Very big and heavy and easy to get stuck. On the dry rocks like what Dave does.... I don't know. No problem with articulation or traction BUT the engine is too weak and the crawl ratio too low for the weight.

Hanomag AL-28 - L200+Knaus-X - Dodge Ram 2500 Cummins + Adventurer 810WS - Navara D40 + TrendUp - Isuzu D-Max + Lelycamper

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her - 2 Jahre 8 Monate her #102 von manfred65
manfred65 antwortete auf das Thema: Earthroamer
Mein Favorit waren sowieso immer die kleineren RV´s von
www.tigervehicles.com

Die sind technisch auch nicht anders als die ER, aber doch etwas leichter. Aber klar: Expeditionsmobil ist was anderes.... :|

Vielleicht so etwas ?
www.truckcampermagazine.com/off-road-exp...mog-truck-camper-rig

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Letzte Änderung: 2 Jahre 8 Monate her von manfred65. Begründung: 2ter Link
Folgende Benutzer bedankten sich: Nordcruiser

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #103 von Nordcruiser
Nordcruiser antwortete auf das Thema: Earthroamer
Hallo zusammen,
die letzten Vorschläge gefallen mir ehrlich auch besser.Im Ausland gehen "die Uhren" noch anders-aber hier in Deutschland
kommt bald -neben Stickstoff-Kat,die LKW-Maut ab 3,5 Tonnen.Das sollte man evtl mit einplanen,wenn man kein ganz schmerzfreies Portemonaie führt :oops: Ein alter russischer Militärlaster ist sicher billiger-bestimmt wird da nicht so viel um Bakschisch gebettelt :tuschel:
Grüße
Joachim

Dodge RAM 2500 HD 4x4 5.9 L Cummins Turbodiesel mit DPF-BJ 2006- Quadcab,shortbed-325PS/814 NM 11L/100km -und Nissan Navara Tekna 2017 190PS 2,3L Diesel Automatik DOKA -Keine Gewährleistung für Auskünfte-

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4JuppMacAntoni
Ladezeit der Seite: 0.195 Sekunden
Powered by Kunena Forum