Topic-icon Frage Haftpflicht-Auslandsschadenschutz sinnvoll?

Mehr
1 Jahr 8 Monate her #1 von KlausT
Hallo zusammen,

ich werde unseren Neuen über Horbach versichern. Hier wird für relativ kleines Geld (10,5 % vom Haftpflichtbeitrag) der Auslandsschadenschutz angeboten. Sinnvoll oder nicht, wenn man ADAC-Plus-Mitgied ist? Die Übernahme der gegnerischen Haftpflicht-Verpflichtungen geht schon deutlich über die ADAC-Leistungen hinaus, korrekt?



Ist der Zusatzbaustein sinnvoll oder paranoid?

VG, Klaus

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 California Coach

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 8 Monate her - 1 Jahr 8 Monate her #2 von BiMobil
Also ich hab diesen Schutz zusätzlich .
Stell dir vor dir brummt in Marokko einer ins Auto .
Ob der versichert ist ist das erste Problem , und wenn , ob und wann und wieviel die Versicherung zahlt ??
So übergeb ich das meiner Versicherung und gut ist es .

für knapp über € 20 ist mir das wert

ist bei der ADAC Plus Mitgliedschaft so was abgedeckt ?? , ich glaub nicht .

Edit : noch was
ich weiß nicht wo deine Reisen in Zukunft hin gehen .
Achte darauf das Marokko , Tunesien , RUS usw. in der grünen Karte drin ist
ist bei vielen Versicherungen nicht mehr selbstverständlich .
Bei Horbach wars damals noch inkl.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 8 Monate her #3 von KlausT
Dank dir Rudi, entspricht meinem Bauchgefühl - auch wenn so spannende Ziele wie Marokko von meiner Frau momentan mit Veto geblockt sind. Auf die Einträge in der grünen Karte werde ich achten.

Zusatzfrage: Der ebenfalls von Horbach angebotene Wohnmobil-Schutzbrief scheint mir aber bei ADAC-Plus dann doch eher redundant zu sein. Oder reiße ich mit der LKW-Zulassung irgendeine Hürde, die ich bei den ADAC-Modalitäten übersehen haben? Eine Anfrage beim ADAC ist bisher noch nicht beantwortet worden :-(



Sonnige Sonntagsgrüße,
Klaus

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 California Coach

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 8 Monate her #4 von BiMobil
Hallo Klaus

Kann ich nicht beurteilen
Kenn die ADAC Leistungen nicht , bin beim ACE
Hab aber trotzdem diesen Schutzbrief genommen ( also doppelt abgesichert )
Bei unter € 10.-- hab ich nicht lange überlegt

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 8 Monate her #5 von mingelopa
ADAC Plus Schutz für PU + Wohnkabine und Lkw ist im Forum schon rauf und runter diskutiert worden. Einfach mal suchen.

Zusätzlichen Schutzbrief brauchst Du eigentlich nicht. Ist beim ADAC bis 3,5 t und 3,20 m Höhe abgedeckt.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Tippi
  • Tippis Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Tischer 260 SD von 99 auf Navara 2009
Mehr
1 Jahr 8 Monate her - 1 Jahr 8 Monate her #6 von Tippi
Nur mal so nebenbei bemerkt: grundsätzlich gilt die Kfz- Haftpflichtversicherung nur für Europa.
Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von Tippi.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 8 Monate her #7 von BiMobil

Tippi schrieb: Nur mal so nebenbei bemerkt: grundsätzlich gilt die Kfz- Haftpflichtversicherung nur für Europa.


@Tippi

Prinzipiell hast du Recht.
Entscheidend ist aber die grüne Versicherungskarte.
Hab ich unten schon darauf hingewiesen.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Der Kalmitranger alias Njoy

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 8 Monate her #8 von KlausT
Jetzt ist esv-Schweiger gerade rechtzeitig doch noch in die Gänge gekommen. Habe mir das Angebot gerade vergleichend zu Horbach angeschaut und werde die 150 Euro mehr in die Hand nehmen. Das Dreistufenmodell plus 30% Rabatt macht Horbach beim ersten Schaden ganz schön teuer. esv fährt bis SF10 - gefällt meinem Bauchgefühlt besser. Außerdem verzichtet esv explizit auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit - die Helvetia hinter Horbach explizit nicht. Dann noch so Kleinigkeiten wie Folgeschäden von Marderbiss bis 2000 Euro und ganz wichtig: die Rabattangleichung - ich hatte den Vorgänger bei der HUK nicht in der Vollkasko und konnte jetzt leider nicht mehr rausfinden, ob Horbach mir dann trotzdem meine Haftpflicht-SFK auch in der Vollkasko einräumt. Auf das Problem bin ich gerade erst bei der Lektüre der esv-Bedingungen gestoßen. Und da ich morgen um 8:30 Uhr Termin bei der Zulassungsstelle habe und Horbach erst um 8:30 Uhr erreichbar ist...

Nur die Sache mit dem Haftpflicht-Auslandsschadenschutz steckt bei esv im teuren Wohnmobil-Premium-Leistungspaket. Aber man gönnt sich ja sonst nur wenig...

Dank euch schön für eure nette Beratung!
Klaus

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 California Coach

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 7 Monate her #9 von KlausT

mingelopa schrieb: ADAC Plus Schutz für PU + Wohnkabine und Lkw ist im Forum schon rauf und runter diskutiert worden. Einfach mal suchen.

Zusätzlichen Schutzbrief brauchst Du eigentlich nicht. Ist beim ADAC bis 3,5 t und 3,20 m Höhe abgedeckt.


Hallo mingelopa,

heute kam die Antwort vom ADAC - und die ist für Eintragung als LKW durchaus interessant:



Ich komme gerade vom erfolgreichen Eintragen der wahlweisen Rüstzustandes beim TÜV - und dort wurde mein Gespann mit 3010mm Höhe gemessen. Damit falle ich aus den ADAC-Leistungen in Sachen Bergung und Fahrzeugtransport raus.

Gut, dass ich mich auf den letzten Drücker für esv-Schwenger entschieden habe, die keine Einschränkungen bei den Schutzbriefleistungen machen.

Gruß, Klaus

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 California Coach

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 7 Monate her #10 von mingelopa
Beim ADAC weiß wohl die Rechte nicht, was die Linke tut. :hmm:

Das wurde schon mal anders beschieden, wie im Forum zu lesen war. Demnach sollten auch PU mit Kabine als Wohnmobil akzeptiert sein, also bis 3,20 m Höhe

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 7 Monate her #11 von KlausT
Evtl. zählt der PU mit Kabine ja dann als So-KFZ-Womo. Kann man durchaus so lesen...



Egal - bei esv-Schwenger sind die Schutzbriefleistungen sowieso in der Vollkasko enthalten.

Frohe Ostern,
Klaus

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 California Coach

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 7 Monate her #12 von mingelopa
Glasklarer, als mit so einem Eintrag, geht es doch fast gar nicht.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.231 Sekunden
Powered by Kunena Forum