Topic-icon Frage Zeltanhänger huckepackk

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #1 von Beak
Zeltanhänger huckepackk wurde erstellt von Beak
Schönen guten Tag,

hab mich ganz neu hier angemeldet, weil ich hoffe von so manchem Profi hier gute Tipps zu meinem Umbau zu bekommen:
Mein Plan ist, meinen Zeltanhänger zu zerlegen (Zelt vom Rahmen nehmen) und das komplette Stück huckepack auf meinen Defender 130 zu laden. Ich hab mal ne Konstruktion mittels Sketchup erstellt und versuch sie dranzuhängen. Wenn mein Plan funktioniert, sollte das Zelt au einem Gestell liegen und mittels der seitich angebrachten Füße jederzeit abgeladen werden können. Die Füße sind dabei so montiert, dass sie sich beim Rückwärtsfahren aufstellen, am Anschlag arretieren und das gesamte Zelt vom Defender leicht anheben, so dass man dann bequem druntet rausfahren kann.
Ich freu mich über jeden Hinweis/Ratschlag und hoffe vor allem auf Tippsbezüglich der Rohrdimensionierung der Füße - das Zelt wiegt ca. 200kg.
Ich hoff meine Bilder sind aussagekräftig.

Schöne Grüße aus Regensburg

Christoph

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #2 von bb
bb antwortete auf Zeltanhänger huckepackk
Soll das Zelt bewohnt werden, wenn es auf seinen Stützen steht?
Insgesamt finde ich die Konstruktion aufwändig im Vergleich zu meinen 4 Kabinenstützen, die ich per Schnellwechselanschluss innerhalb von 30s pro Stütze montieren oder demontieren kann und mit einem Akkuschrauber hoch- und runterdrehe.

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her - 2 Jahre 5 Monate her #3 von Beak
Beak antwortete auf Zeltanhänger huckepackk
Ja, das Zelt soll bewohnbar sein auf seinen Stützen. Praktisch wäre halt, dass man das Konstrukt einfach auf seine Stützen schiebt, ohne was rumschrauben zu müssen. Hast du zufällig ein Bild da von deinen Stützen?
... hat sich erledigt: Hab grad ein Bild im Netz gefunden, wo man die Stützfüße sieht. Ich bin noch nicht sicher, was mir mehr zusagt!
Letzte Änderung: 2 Jahre 5 Monate her von Beak.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #4 von Hendrik
Hendrik antwortete auf Zeltanhänger huckepackk
:welcome: im Forum, interessante Konstruktion.
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #5 von marco75
marco75 antwortete auf Zeltanhänger huckepackk
Hallo,

zu beachten wäre auch das die Zeltanhänger auf ca 110cm Höhe ausgelegt sind, deine Konstruktion aber höher sein dürfte.
Damit würde doch der Zeltboden in der Luft hängen???

Gruß Marco

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #6 von bb
bb antwortete auf Zeltanhänger huckepackk
Hi Christoph
Meine Kabine ist nicht bewohnbar, wenn sie nur auf ihren Stützen steht. Es müssen zusätzliche Böcke drunter, die das Schaukeln bei jeder Bewegung verhindern. Die Rico Titan Stützen selbst sind sehr robust, aber die Kabine ist flexibel, wenn sie in der Luft hängt und die Befestigungen der Stützen in den Wänden würden auf Dauer ausreißen.
Stützen und Schnellwechselsystem gibt es hier:
www.pickup-camper-shop.de/Wohnkabinen-Er...bsetzen:::18_23.html
Das ist allerdings eine erhebliche Investition, bezogen auf den Umbau des Zeltanhängers.

Da deine Eigenkonstruktion keine weiteren fachwerkartigen Querverstrebungen hat, befürchte ich dafür eine erhebliche Wackelneigung zumindest in der Längsrichtung, die nur durch weitere Streben nach dem Aufstellen abgefangen werden können. Die Gelenke der 4 Klappstützen müssen auch sehr robust gebaut werden wenn sie aushalten sollen, dass ein bis zwei Erwachsene sich im aufgebockten Anhänger bewegen.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
2 Jahre 5 Monate her #7 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf Zeltanhänger huckepackk

Hendrik schrieb: :welcome: im Forum, interessante Konstruktion.
Gruß Hendrik

Hab ich auch als erstes gedacht. Jedoch erschliesst sich mir nicht warum überhaupt der Umbau? Fährst du Offroad und kannst den Hänger nicht ziehen oder ist es die Reisegeschwindigkeit ?
Wie auch immer, bin dann mal auf das Resultat gespannt und vergiss nicht, hier gilt :pics:
Gutes gelingen... :peace:

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
2 Jahre 5 Monate her - 2 Jahre 5 Monate her #8 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Zeltanhänger huckepackk
Hallo Beak
Die Kontruktion unter deinem Zelt bleibt die so oder wird das ein Kasten, oder was soll es ?
Machbar ist es schon und die Idee zum abladen ist gut. Die Stüzen sollten min. au 50 x 50 Rohr sein und die Arettierung stabil .
Möglicherweise noch eine Diagonale zum stabilisieren . Aber wo soll das Klappdach aufliegen wenn es geöffnet ist oder wie willst du eine Liegefläche herstellen.
Ein anderes Problem sind die hinteren Stützen , die stehen natürlich nach hinten über bei deinem Plan ?

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Letzte Änderung: 2 Jahre 5 Monate her von Jupp Mac Antoni.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #9 von olof
olof antwortete auf Zeltanhänger huckepackk
Die hinteren könnte man ja "ausziehbar" montieren. Coole Idee, aber.

Die Stützen müssen auf einem "Teller" stehen, der müsste in Deinem Fall beweglich sein. Außerdem musst Du diese Teller im Boden verankern, bevor Du rückwärts fährst, um den "Zeltaufbau" hochzudrücken. Der vordere Anschlag muss gegen Rollen laufen. Was machst Du bei leicht unebenem Gelände (das findest Du ja überall)?

.

Mitsubishi L200, Bimobil Husky 230

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #10 von deisso
deisso antwortete auf Zeltanhänger huckepackk
Hallo
Ich hatte meine Kurbelstützen anfangs mit ineinander steckbarem Kastenprofil ca.40x40 umsteckbar an der Kabine montiert.
Waagerecht für den Transport, Sicherungsstift raus , auf senkrecht umstecken , Sicherungsstift wieder rein.Das kleinere Kastenprofil war dabei im 90 Grad Winkel an den Stützen verschweißt und das stärkere Profil unter der Kabine montiert .Somit hingen die Stützen bei der Fahrt immer waagerecht unter der Kabine.Wenn man das Teil begehen will , kommt man um Diagonalstreben nicht herum . Diese kann man ja ansteckbar machen (z.B.aus leichten Zeltstangen) wenn das Auto drunter weg ist .
Ich hatte mir auch schon überlegt meine Kabine auf 3 Stützen zu stellen (2 vorn 1hinten) , das hat den Vorteil das immer alle 3 Stützen am Boden stehen und die Kabine sich leichter ausrichten lässt . Dazu braucht man hinten aber einen stabilen Aufnahmepunkt und möglicht keine Tür . Mit so einem Zelt wird das mit den 3 Füßen warscheinlich nicht gehen weil es zu leicht ist .

Viel Spaß beim machen

99er Dodge Ram 2500 V10 4x4 Long Box Eigenbaukabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.238 Sekunden
Powered by Kunena Forum