Topic-icon Frage [gelöst] Kleben an der Wand

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
4 Jahre 11 Monate her #1 von mingelopa
[gelöst] Kleben an der Wand wurde erstellt von mingelopa
Hallo,

ich brauche mal den Rat von den Erfahrenen. Aluschienen habe ich schon ausgiebig in der Waagrechten auf dem Dach geklebt. Das sind Schienen mit 11 cm breitem Fuß. Jetzt muß ich aber ein paar an der senkrechten Wand kleben. Kann ich die einfach hinkleben und bleiben die dann bis zum Aushärten in Position? Oder muß ich die Schienen irgendwie zusätzlich fixieren, bis der Kleber fest ist? :?:

Grüsse Michael

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Jahre 11 Monate her #2 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf [gelöst] Kleben an der Wand
Wie,11 cm breite Schienen? Was hast du denn vor? :shock:

Also an der Wand musst du schon die Schienen,Winkel,oder was auch immer mit ein paar wenigen Schrauben fixieren. Entweder bleiben die drin,schön eingebettet im Kleber,oder du drehst die hinterher wieder raus und versiegelst die Löcher.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 11 Monate her #3 von Tinker
Tinker antwortete auf [gelöst] Kleben an der Wand
Oder mit einer oder mehreren Leist nach unten abstützen.

Gruß Gerd

no risk , no fun
Dodge - RAM 2500 HD + Northstar - Laredo SC

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 11 Monate her #4 von BiMobil
BiMobil antwortete auf [gelöst] Kleben an der Wand
willst du jetzt mit aller Gewalt über die 3,5 t Grenze kommen :shock: :lol:

mit Paketklebeband die Leisten alle 30 cm fixieren

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
4 Jahre 11 Monate her #5 von mingelopa
mingelopa antwortete auf [gelöst] Kleben an der Wand
Also es sind nur 30 cm kurze Schienenstücke von diesen, um etwas zu Befestigen:



Die sind von K2-Systems und werden normal für die Montage von Solarmodulen auf Trapezblechdächern verwendet. Mit dem breiten Fuß sind die super zum Verkleben. Ich will keine Löcher im GFK, wenn es sich irgendwie vermeiden läßt. Mir sind diese lieber, als die Airline-Schienen, auch weil da standardmäßig günstige Einlegemuttern aus Edelstahl zum System gehören. Woelcke verwendet die ausschließlich.

Die Gewichtsüberschreitung bekomme ich aber besser hin mit der Markise, die ich gerade montiere. Da ich bezüglich der Festigkeit des GFK-Sandwichs meines Herstellers skeptisch bin, klebe ich unter die Halter der Markise noch 2mm-Alublech, um den Druck etwas zu verteilen.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • muk
  • muks Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • veien er målet
Mehr
4 Jahre 11 Monate her #6 von muk
muk antwortete auf [gelöst] Kleben an der Wand
Ich hatte an meinem Womo auch alles nur geklebt und das ganze war bombenfest.Habe das Ganze mit Panzerklebeband fixziert und vom Garagenboden und -wand mit Holzleisten ein bischen angedrueckt.

muk

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 11 Monate her #7 von Mittelalter
Mittelalter antwortete auf [gelöst] Kleben an der Wand
Servus,

die heute gängigen Hybridkleber halten deine Schiene locker ohne zusätzliche Fixierung.
Wichtig: Für die Haltbarkeit der Klebung ist der erste Druck, bzw wie stark angepresst wird entscheident.
Die Dauer ist egal. Einmal fest angepresst reicht. Da fällt dann auch nichts mehr ab
Zumindest bei deinen Schienen. Bei größeren Gewichten müsste natürlich unterstützt werden

Mit den besten Grüßen


Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 11 Monate her #8 von Erisch
Erisch antwortete auf [gelöst] Kleben an der Wand
Solltest Du aber Kleber auf PU Basis verwenden, ist das nix mit dem Pressen, da sollen sogar 1-2 mm Dicke des Klebers gewährleistet sein. Ich leg da einfach ein paar Billig- O- Ringe als Distanzhalter dazwischen.
Ich habe bei meiner ersten Klebung mit SIKA Schraubzwingen verwendet - und - es hat nicht gehalten.
Mit der "O- Ring Technik" hatte ich vor meiner Marokkoreise zwei 25l Wasserkanister mit je 2 angeklebten Airline- Schienen (je 30 cm) befestigt, und es hat 10000 Km klaglos gehalten

Gruß aus der Eifel

Eri(s)ch, oder auch scout

2007er 'Lux extra cab/sol mit GEOCAMPER "SCOUT", COOPER STT 265/75R16, TJM Snorkel, OME vorne light/hinten heavy-duty, HOPA, ASFIR und Schmotzi Unterfahrschutz, AHK höhergel., ScanGauge II-4.05

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 11 Monate her #9 von Tinker
Tinker antwortete auf [gelöst] Kleben an der Wand

Erisch schrieb: da sollen sogar 1-2 mm Dicke des Klebers gewährleistet sein.

So hab ich mir das auch sagen lassen; auf einem Messestand einer Baufachmesse.

Gruß Gerd

no risk , no fun
Dodge - RAM 2500 HD + Northstar - Laredo SC

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 11 Monate her - 4 Jahre 11 Monate her #10 von Erisch
Erisch antwortete auf [gelöst] Kleben an der Wand
Ich kann nur immer wieder hier empfehlen, das SIKA Marine Handbuch

Damit finde ich für jede Anwendung das richtige Produkt und die Verarbeitungshinweise.

Gruß aus der Eifel

Eri(s)ch, oder auch scout

2007er 'Lux extra cab/sol mit GEOCAMPER "SCOUT", COOPER STT 265/75R16, TJM Snorkel, OME vorne light/hinten heavy-duty, HOPA, ASFIR und Schmotzi Unterfahrschutz, AHK höhergel., ScanGauge II-4.05
Letzte Änderung: 4 Jahre 11 Monate her von Erisch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kotu

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
4 Jahre 11 Monate her #11 von mingelopa
mingelopa antwortete auf [gelöst] Kleben an der Wand
Hallo,

mit meiner Kleberei bin ich gerade rechtzeitig vor der Regenfront fertig geworden. Immerhin ca. 900 ml Kleber habe ich verarbeitet, für Alubleche für Markise und Sicherheitsbügel, Aluschienen, Leiterhalter, Halter für Heck- und Seitenkamera und für Dacheinführung. Meine Sorge, dass zu klebende Gegenstände an der Senkrechten ins Rutschen kommen, hat sich zum Glück als unbegründet herausgestellt. Leichte Gegenstände einmal in Postion gebracht und angedrückt, bleiben da. Rutschen passiert nur, wenn die Fugen gleich glattgezogen werden und somit an den Rändern geschoben wird.





Ich empfehle, in 2 Schritten zu arbeiten:
1. Kleber so aufbringen, dass beim Andrücken kaum was über den Rand rausquillt.
2. Am nächsten Tag Kleber an den Rändern aufbringen und glattziehen.

Nur die über Kopf geklebten Schienen habe ich für kurze Zeit etwas fixiert.



Auch die Ein-Mann-Montage der Markise auf 3 m Höhe ist gelungen.



Inzwischen ist außen alles montiert.



@ Rudi: ca. 10 kg Gewicht hätte ich gerne gespart. Das ist das 4 mm dicke Riffelblech, das mir der Hersteller ungewünscht hinten aufs Dach geklebt hat. Das hat zusätzlich den Nachteil, dass die Fugen schlecht zu kontrollieren sind und sich da Wasser durchmogeln kann. Aber runter reissen kann ich das Blech jetzt nicht mehr.



Jetzt gibt es innen noch einiges zu tun.

Viele Grüsse Michael

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 11 Monate her #12 von Erisch
Erisch antwortete auf [gelöst] Kleben an der Wand
Hallo Michael, kannst Du noch sagen, welchen Kleber Du verwendet hast?

Gruß aus der Eifel

Eri(s)ch, oder auch scout

2007er 'Lux extra cab/sol mit GEOCAMPER "SCOUT", COOPER STT 265/75R16, TJM Snorkel, OME vorne light/hinten heavy-duty, HOPA, ASFIR und Schmotzi Unterfahrschutz, AHK höhergel., ScanGauge II-4.05

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
4 Jahre 11 Monate her - 4 Jahre 11 Monate her #13 von mingelopa
mingelopa antwortete auf [gelöst] Kleben an der Wand
Von Titgemeyer:

1.) Klebstoff GETO MSP 152, weiß, 600 ml Beutel, Art. Nr. 850 460, (Produkt von Bostik)
2.) Reiniger GETO MSP Cleaner 1, 1000-ml-Dose, Art-Nr. 850 496

sowie

Sikaflex 222 UV, 310 ml Kartusche, weiß

Für Heimwerker ist das Arbeiten mit Beutel (Wurst) nicht zu empfehlen. Zu viel Sauerei. Die Handpresse, die ich mir besorgt hatte, war schnell nicht mehr zu gebrauchen. Der untere Deckel völlig verklebt und nicht mehr zu öffnen. Profis arbeiten mit Druckluftpressen und in großen Mengen.

Wichtig ist das leichte Anschleifen mit Schleifvlies und Entfetten mit dem Reiniger vor dem Kleben. Mein Profi war scheinbar nicht so konsequent. Ich habe einige Stellen gefunden, die ich nachbessern mußte.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche
Letzte Änderung: 4 Jahre 11 Monate her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.240 Sekunden
Powered by Kunena Forum