Topic-icon Frage Wie passt das zusammen: Ranger + Tischer + Ortec TopCover?

Mehr
1 Jahr 10 Monate her #1 von dieterwe
Hallo Zusammen,

ich möchte gerne einen Ortec TopCover Alu-Deckel auf die Pritsche schrauben, wenn die Kabine nicht
genutzt wird. Wenn der Deckel abgenommen wird, verbleibt an der Stirnwand zum Fahrerhaus anscheinend
eine Aluleiste, die nicht demontiert wird. Weiß jemand, ob diese Alu-Leiste die Nutzung der kompletten
Pritschenlänge beim Kabinentransport (beim Ranger) auch nur minimal einschränkt? Ich will wegen des Deckels
nicht auch nur auf 1 cm Pritschenlänge verzichten. Der Hersteller (Ortec) sagt "keine Einschränkung".
Hat da jemand eigene Erfahrungen?
Oder anders gefragt (da ich die ganze Kombi erst noch bekomme):
Wieviel horizontale lichte Weite ist üblicherweise beim aktuellen Ranger oben innen zwischen der vorderen Pritschenwand
und der Tischerkabine vorhanden? Sind das nur ein paar mm oder 1-, 2-, 3- oder noch mehr Zentimeter?
Ich denke, wenn das 3-4 cm wären, könnte ich mir vorstellen, dass die Aluleiste von Ortec, die vielleicht
nur 1,5cm Breite hat, nicht weiter stört.

Danke und Gruß
Dieter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Jahr 10 Monate her #2 von holger4x4
Hi,

ich hatte schon 2x ein Ortec Topcover auf dem Pickup, und zwar eine Version mit ca 30% feststehend und der Rest als Deckel.
Das ist kein Problem! Der feste Teil lagert auf 2 Alublöcken mit Einschitten für ein T-Profil auf Höhe der Scharniere.
Vorne ist das Teil so eingeschnitten dass es zwischen das Laderaumgitter oben auf der Ladebordwand aufliegt. Von oben wird mit 6 Schrauben in entsprechende Nietmuttern geschraubt. Da steht also nix über, was die Wohnkabine stört.
Dann hast du noch 2 Kugeln an den Seiten für die Gasdruckdämpfer und einen kleinen Aluwinkel in der Mitte der Heckklappe innen für die Verriegelung.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier
Folgende Benutzer bedankten sich: dieterwe

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Navara DoKa V6 mit Tischer 200 Box
Mehr
1 Jahr 10 Monate her #3 von Fangorn
Muss es denn unbedingt ein Aludeckel sein?
Ich hab auch so ein Teil und bekäme den nie wieder.
Bei mir käme nur noch ein Bakflip drauf.

Ist vom Auf- und Abbau viel einfacher.

Gruß Ulf


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: dieterwe

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 10 Monate her #4 von Loefflea
Tja, so gehen die Meinungen Auseinander.
Ich habe selber auf meinem Navara eine Ortec-Platte und würde sie nicht mehr tauschen wollen!
Ich tranportiere gelegentlich darauf Lasten, die würden andere Abdeckungen zum "durchknicken" zwingen.
Auf- bzw. Abbau geschieht in 5 Minuten, allerdings brauchts wirklich eine zweite Person um die Platte zu händeln.
(Mit einem Deckenkran oder ähnliches ginge es auch alleine :) )

Wegen dem Abstand Kabine-Pritsche:
Ich glaube fast alle Kabinenhersteller montieren unten an der Vorderseite der Kabine links und rechts zwei etwa drei Zentimeter starke Gummipuffer um einen gewissen Spielraum zur vorderen Pritschenwand zu erhalten.
Ist glaub wegen dem Absetzen/Ablassen der Kabine auf die Pritsche und wegen der Verwindungen der Kabine wärend der Fahrt.
Da werden die "Fachleute" hier sicher noch was dazu sagen.

Gruß
Loefflea alias der "Schofför"

aktuell in Warteposition auf Hilux XC und ExKab 7S

mit vormals Nissan Navara D401 KC und darauf ne ExKab 3S. Dem Original!
davor Navara D 22 mit Nordstar Camp 8L, davor VW LT 28 Selbstausbau, davor VW T3 Teilselbstausbau,
davor Fiat Panda, das kleinste Ein-Mann-Womo!
davor Lowe Rucksack, Salewa Zelt, und Coleman Kocher
Folgende Benutzer bedankten sich: dieterwe

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 10 Monate her #5 von dieterwe
Danke für die Meinungen; Tischer selber empfiehlt auch ein BakFlip (verkaufen sie ja auch). Das Handling ist mit
BakFlip sicher einfacher, schon mal wegen des Gewichts und des Formats. Was ich so lese ist auf der anderen Seite
die Dichtigkeit beim BakFlip eher ein Problem.
Schwierige Entscheidung - muss ich nochmal in mich gehen.
Gruß
Dieter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 10 Monate her #6 von Loefflea
Ach die Entscheidung ist doch ganz Einfach.
Willst Du nur einen Deckel damit zu ist, und willst du alleine montieren und demontieren können, dann das BakFlip.
Willst Du aber auch auf dem Deckel was transportieren können (z.B Fahrräder oder so) dann ist das TopCover die Wahl.

Gruß
Loefflea alias der "Schofför"

aktuell in Warteposition auf Hilux XC und ExKab 7S

mit vormals Nissan Navara D401 KC und darauf ne ExKab 3S. Dem Original!
davor Navara D 22 mit Nordstar Camp 8L, davor VW LT 28 Selbstausbau, davor VW T3 Teilselbstausbau,
davor Fiat Panda, das kleinste Ein-Mann-Womo!
davor Lowe Rucksack, Salewa Zelt, und Coleman Kocher

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Navara DoKa V6 mit Tischer 200 Box
Mehr
1 Jahr 10 Monate her #7 von Fangorn
Undichter als mein Aludeckel kann das Bakflip auch nicht sein.

Gruß Ulf


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 10 Monate her - 1 Jahr 10 Monate her #8 von Tangente

Fangorn schrieb: Undichter als mein Aludeckel kann das Bakflip auch nicht sein.

Gruß Ulf

Wir haben am Max das Mountaintop. Ist absolut dicht und man kann gut Lasten transportieren und an der Reling verzurren.
ABER: der "Fixteil" ist etwas tiefer, als meine Kabinenpuffer = ich entferne ihn beim Aufsatteln.
Daher messen vor dem Kauf, ob es sich ausgeht (oder demontieren wie wir)
Grüße Tangente

Camp compact 2004 + D Max 1 1/2 # PU seit 1998, Kabine seit 1999 # 46 Länder - 4 Kontinente (nicht nur mit Kabine)
Letzte Änderung: 1 Jahr 10 Monate her von Tangente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 10 Monate her #9 von Tinker

dieterwe schrieb: - muss ich nochmal in mich gehen.

Hoffentlich kommst du da wieder raus :staenker: :haumichweg:

:ironie:

Gruß Gerd

no risk , no fun
Dodge - RAM 2500 HD + Northstar - Laredo SC

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.227 Sekunden
Powered by Kunena Forum