Topic-icon Frage US PickUp Gewichtstipps

  • Chevybabe
  • Chevybabes Avatar Autor
  • Offline
  • Neuling
  • Neuling
  • auf der Suche...
Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #1 von Chevybabe
US PickUp Gewichtstipps wurde erstellt von Chevybabe
Hallo zusammen,
Könnte mir jemand ein paar Antworten zu US PickUps geben? Auf der Wunschliste steht ein 1500er Chevy Regulär Cab, Longbed. Laut Recherche hat er ein Leergewicht von 4.250 lbs und ein Gesamtgewicht von 6.400 lbs.
Wie stehen die Chancen auf 3,5 t zGg eingetragen zu bekommen? Hat diese Kombi evtl jemand? An Zuladung sollte es dann ja nicht scheitern, bzw. Mit eigener US-Kabine auch machbar sein? Was wiegt denn eine (normale) Kabinenaustattung (Bettzeug, Geschirr, Handtücher usw) die ich zum Leergewicht einer Kabine hinzuzählen muss?
Vielen Dank schon mal!
Grüße, Babe

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #2 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
Frag doch mal Jörg und Janina! (Lance a Lot) Die beiden eine Outfitter PopUp auf dem Chevy Reg.Cab.!
Das Gewicht könnte schon hinkommen, wenn der Chevy 2WD hat!
Schau mal Hier

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Chevybabe
  • Chevybabes Avatar Autor
  • Offline
  • Neuling
  • Neuling
  • auf der Suche...
Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #3 von Chevybabe
Chevybabe antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
Reichen 1.000kg Zuladung für eine US- Kabine inkl. Reiseinhalt?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #4 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
kommt auf die Kabine an! Meine wiegt ca. 2000 Kg! Da gibt es große Unterschiede! Aber 1000 Kg Zuladung sind schon knapp! Da wäre eine Popup wohl besser :wink:

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #5 von Bobby268
Bobby268 antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
Eine alte Minikabine wie unsere alte Six Pac mit rund 480kg ist kein Thema. Aber vermutlich denkst Du bei Ami-Kabine an etwas mehr Luxus :wink: Da wird es eng, die 1000 kg Zuladung setze ich in etwa für uns mit europäischer Kabine an.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #6 von incognito
incognito antwortete auf US PickUp Gewichtstipps

Bobby268 schrieb: Eine alte Minikabine wie unsere alte Six Pac mit rund 480kg ist kein Thema. Aber vermutlich denkst Du bei Ami-Kabine an etwas mehr Luxus :wink: Da wird es eng, die 1000 kg Zuladung setze ich in etwa für uns mit europäischer Kabine an.


:genau:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Wochen her #7 von Sven_Adv
Sven_Adv antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
Hi Babe,

wie ich in dem anderen Thread schrieb, wollte ich mich noch zu den Gewichtsangaben unseres Chevy silverado
1500, ExtendedCab mit Gasanlage äußern. Also Leer wiegt das Fahrzeug mit halbvollem Benzin- und vollem Gastank 2,5t.
Auf dem Rückweg aus dem Urlaub, mit 2Erw, 3Kids, Hund und die Nordstar 8l ziemlich voll beladen, haben wir noch eine Waage angesteuert. Tja, mit allen drum und dran, ähm, nunja, :roll: :tuschel: wir sind unter 4t. :soops:

:hmm: Wir werden beim auspacken etwas näher schauen, was wir im nächsten Urlaub nicht mitnehmen brauchen.....

Gruss Sven

ehemals Chevy Silverado mit Nordstar 8L
und zur Zeit mit MB 1120 und FM2-Shelter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her - 5 Jahre 1 Woche her #8 von Lance a lot
Lance a lot antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
Hi, wer hat gerufen?

Man muss sich vor Augen führen, dass je nach Interpretation der 1500er als "half ton" Pickup oder als Zuladung bis/um 1500lbs (=680kg) betrachtet wird. Das ist nicht viel. Für die genaue Zuladung und die Achslasten müsste man sich erstmal das gewünschte Auto (Modell/Baujahr/Ausstattung)ansehen. Da sollte ein Aufkleber in einer der Türen oder im Handschuhfach kleben, auf dem die Daten drauf stehen.

Technisch hält ein 1500er wesentlich mehr aus, und viele werden auch mit mehr oder weniger schweren Kabinen sicher bewegt. Was man aber in der Regel nicht weiss bzw. wissen kann, ist: wieviel mehr geht? Welches Bauteil hat die wenigsten Reserven? Was wird voraussichtlich passieren, wenn ich X kg überlade?

Viele glauben auch, dass die Ladung (= Wohnkabine) und der Pickup wesentlich leichter sind, als das tatsächlich der Fall ist. Die kleinsten Gewichte ohne jedes Extra und ohne Beladung der Kabine werden addiert und das passt dann gerade so. Ich war beim Besuch auf der Waage mit unserer alten "Lance" auch etwas überrascht. Technisch waren wir damit nicht überladen (unser Pickup kann fast 4200kg wiegen); zulassungsrechtlich aber schon. Das sollte jetzt langsam verjährt sein.

Legal ist aber bekanntlich erstmal nur das, was in den Papieren steht. Da kann man (d.h. TÜV/DEKRA) etwas dran machen, z.B. durch Achslastaddition, aber beliebig nach oben lässt sich das nicht treiben. Das Verbauen von zusätzlichen Federblättern, Luftfedern, Stabis oder sonstigen Hilfen kann das Fahrverhalten sehr verbessern. Man muss sich aber bewusst sein, dass man damit eventuell technische Spielräume ausschöpft oder überschreitet. Die mögliche Zuladung wird damit nicht wirklich erhöht; im Gegenteil: das Zeug wiegt ja auch selbst nochmal was.

Beispiel: Bei meinem 2008er Silverado 2500HD (Heavy Duty) ist das schwächste Glied in der Kette der einzelne Hinterreifen. Die Traglast der HA ist die Summe der Traglasten der beiden Reifen. Achse und Rahmen (und ich glaube auch die Bremsen) sind bei diesem Baujahr mit dem 3500er identisch, könnten also sehr viel mehr tragen. Nur die Hinterachsfedern sind etwas schwächer ausgelegt. Das könnte man leicht ändern. Ohne dass man dann an der Bereifung etwas ändert, hat man aber an der maximalen Achslast nichts getan. Der Pickup fährt sich vielleicht mit einer schweren Kabine dann sehr ordentlich, aber die Reifen sind möglicherweise überlastet. Ich traue mir nicht zu, zu entscheiden, wie viel "Überlast" so ein Reifen verträgt.

Es gibt je nach Hersteller und Baujahr auch 1500er HD-Pickups. Deswegen - siehe oben - braucht man die technischen Daten zu genau dem Auto, um das es geht.

Viel Spass bei der Suche,
Jörg

2014 F350 + 2017 Northstar Arrow (ex 2001 Lance 915, 2011 Outfitter Apex 8, 2008 Chevy Silverado 2500HD)
Letzte Änderung: 5 Jahre 1 Woche her von Lance a lot.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #9 von Bobby268
Bobby268 antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
:top:

Bei den Reifen würde ich mich nicht wagen, die zulässige Max-Ladung zu überschreiten! Der Reifen hat am Meisten auszuhalten, bekommt das Meiste auf die Mütze und ist -bauartbedingt- eins der schwächsten Glieder in der Lastverteilung. Lieber höheren Loadindex nehmen. Reifenplatzer sind mit das gefährlichste, was beim Fahren passieren kann. Von daher: Null-Toleranz bei den Reifen!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #10 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
Du merkst schon das die Sache in der 3,5t Klasse nicht ganz einfach wird wenn Du eine größere Kabine draufsetzen willst!
Das wichtigste ist erstmal einen passenden PU mit ausreichend eingetragenen Gewichten zu bekommen!
Ich würde aber den Plan vom Long Bed bis 3,5t nochmal überdenken!! Das ist mit Kannonen auf Spatzen schießen :lol:
Das schränkt dich bei der Kabinenwahl (mit Dusche) wieder ein! Die leichteren Überhang-Kabinen sind fast alle zu kurz für die lange Ladefläche! Da würde die Kabine sehr weit hinten stehen und vorn würde ein halber Meter Luft bleiben....
Und der Long Bed hat im täglichen Fahrbetrieb auch erhebliche Nachteile. Das solltest Du auch nicht vergessen!
Diese Teile mit Allrad haben einen ausserirdischen Wendekreis der einen auf Parkplätzen schon Irre machen kann :wink:
Auch die Sache mit dem Single Cab. will gut überlegt sein :idea: Du hast dann sehr wenig Stauraum im Fahrzeuginneren!
Hund, Klappfahrräder oder Campingmöbel passen da nicht mehr mit rein :idea:
Mein Tipp! Sowas wie der Sven fährt! Das ist ein passender Kompromiss :lol:
Oder richtig in die Vollen, aber dann über 3,5t

@Jörg
was wiegt denn dein Chevy mit der Outfitter real?

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her - 5 Jahre 1 Woche her #11 von Lance a lot
Lance a lot antwortete auf US PickUp Gewichtstipps

@Jörg
was wiegt denn dein Chevy mit der Outfitter real?


Ich war immer noch nicht auf der Waage :soops: Die einzige Waage, die ich hier in der Region kenne, hat immer zu wenn ich Zeit hätte.

Die Kabine wog bei der Anlieferung laut Wiegeschein knapp 1 t. Dabei war der Wassertank 100% gefüllt und der Abwassertank etwa halb voll (warum der Hersteller aus Colorado so viel Frischwasser exportiert hat, weiss ich bis heute nicht). Ausserdem war die Kabine auf einem schweren Holzgestell befestigt. D.h. mit unserem Krempel drin und der Gasflasche und leerem Abwassertank (es ist ja normalerweise nur Frischwasser ODER Abwasser voll) sollten das 900-950kg sein. Davon sind dann etwa 180 Liter Wasser.

Der Pickup liegt bei ca. 2,5t. Single Cab, nur Heckantrieb, Handwerkerausstattung.

Ich gehe davon aus, dass ich ziemlich genau die 3500 treffen würde. Wenn ich das Frischwasser ablasse sicher drunter ;-)

Viele Grüße
Jörg

edit: mit der Lance waren es ohne Beifahrerin und mit halbvollen Tanks ziemlich genau 4000...

2014 F350 + 2017 Northstar Arrow (ex 2001 Lance 915, 2011 Outfitter Apex 8, 2008 Chevy Silverado 2500HD)
Letzte Änderung: 5 Jahre 1 Woche her von Lance a lot.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #12 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
Na dann wäre das ja auch ne Option, zumal der 1500er noch ein paar Kilo weniger hat!
Würdest Du nochmal einen Single Cab. kaufen?

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #13 von Lance a lot
Lance a lot antwortete auf US PickUp Gewichtstipps

Würdest Du nochmal einen Single Cab. kaufen?


Gute Frage...
+ sehr gute Gewichtsverteilung und damit neutrales Fahrverhalten
+ kein Überhang, unter 6m Gesamtlänge trotz 2,40m Kabinenlänge, damit relativ wendig
+ kein Ärger mit Fi-Amt wegen Steuer

- wenig Stauraum im Führerhaus (dafür aber vielleicht mehr Platz in der Kabine)
- nur 2 Personen können auf längeren Strecken fahren (auf Kurzstrecke gehts zu Dritt vorne, aber es ist dann sehr "gemütlich" und die Leute sollten sich mögen)

Das Killerargument für mich war aber, dass der PU ohne Kabine in die normale Fertiggarage passt (5,72m). Und zwar exakt.

Ich denke, ich würde das wieder so machen. Allerdings würde ich darauf achtén, mindestens eine gesperrte Hinterachse zu bestellen. Das musste ich aber auch erst lernen, als mich die Offroadreisenden in Bad Kissingen aus der Wiese gezogen haben, auf der ich mit den Hinterrädern (!) stand. Allrad wäre nett, wiegt aber 150-200kg mehr, und wenn man unter bzw. bei 3500 landen will, muss man sich das überlegen.

Ich würde wahrscheinlich auch wieder bei einem Benziner mit Gas landen.

2014 F350 + 2017 Northstar Arrow (ex 2001 Lance 915, 2011 Outfitter Apex 8, 2008 Chevy Silverado 2500HD)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
5 Jahre 1 Woche her #14 von manfred65
manfred65 antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
.....womit wir wieder ziemlich genau dort landen wo ich jetzt schon einige Monate herumgerechnet habe:

Es gibt einige wenige Kabinen für 1500er die gewichtsmässig etwas Luft lassen und trotzdem noch etwas Komfort bieten.
Ist natürlich abhängig davon wie hoch der Anspruch bei Dusche und WC ausfällt. Die Outfitter mit der aufklappbaren und überwiegend laminierten?? "Nasszelle" ist da schon die Krönung. Aber eben ohne 4WD wenns unter 3,5 to bleiben soll.

Fourwheelcamper mit der "SC"-Ausstattung (Dusche mitten in der Sitzgruppe) und dem WC bei dem man dann nur mit dem Allerwertesten im Schrank sitzt war zumindest für uns keine Option. Ich tendiere da mehr zur Phoenix, die ähnlich leicht ist, aber eine "Sitzdusche" hat. Auch wenn die Verarbeitung vielleicht nicht ganz mit FWC mithalten kann. Genial wie die das alles passend machen. Es sind halt alles Unikate. Ich habe einige Wiegescheine aus Rob´s alter Fotogallery rauskopiert. Das sieht schon recht brauchbar aus.
Aber nach unserer Entscheidung für die "Dicken" sehe ich das schon viel entspannter. Allerdings bleibt bei den 2500er durch das höhere Eigengewicht auch nicht wirklich viel Spielraum um mal bei der Kabinengröße nachzulegen.

Nur am Rande: Der einzige 1500 der da hinkommt liegt auch über 3,5 to: Den aktuellen Ford F-150 als ExtCab (die hat bei dem Auto beinahe Limousinenmaße ) mit Longbed gibts mit Payload-Package und HD Trailer Package mit über 1 to Nutzlast und etwa 3,7 to Gesamtmasse. Da könnte man mit Ablasten auf 3,5 to evtl noch was reissen. Gibts aber wohl so noch nicht gebraucht.

Gruss
Manfred

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eagle

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Chevybabe
  • Chevybabes Avatar Autor
  • Offline
  • Neuling
  • Neuling
  • auf der Suche...
Mehr
5 Jahre 1 Woche her #15 von Chevybabe
Chevybabe antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
Vielen Dank schon für die vielen Antworten. Das Buch vom Lance a Lot hab ich auch schon hier liegen, aber leider werde ich eben bei genau der Frage übers Gewicht nicht schlau genug.
Zur Auswahl stehen z.B. Ein 1500 Single Cab Long bed 2002 Chevy oder ein 2500 ext. Cab(1,5) Long bed 2002 Chevy. Der Pickup soll ja auch weitestgehend im Alltag laufen und Lasten transportieren, die Kabine nur hin und wieder. Daher will ich nicht über die 3,5 Tonnen (80 km/h).
Der 2500 soll knapp 2,5 Tonnen leer wiegen, kann 4,6t. Ich würde ihn ablasten lassen. Wir fahren eh schon seit langem einen Tahoe , daher kenne ich Wendekreis usw. das steht ja gar nicht zur Diskussion. Damit haben wir uns schon längst arrangiert. :-)
Ich hab auch schon drüber nachgedacht, ihn nur zum Urlaub fahren in der Hauptsaison als LKW über 3,5 t umzumelden, den Rest vom ja unter 3,5t.
Da Länge läuft, wollen wir eben ein Longbed. Jetzt hängt am Tahoe ein WoWa mit 7,8m Gesamtlänge.....
Verwirrte Grüsse, Babe

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #16 von canada-life
canada-life antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
man oh mann Du hast einen Fuhrpark.
Ich glaube immer noch das wir als US Trucker immer die A-Karte gezogen haben, Denn wenn ich
mir ansehe, das ein Navara mit 3,5 Tonnen fahren darf und ich mit einem RAM 1500 nur 3,25 Tonnen darf
kratz ich mir echt an der Rübe. Mein RAM mit Zusatzfeder :-) sinkt gerade mal 7cm hinten ein wenn ich die Freedom
von Northstar auflade. Siehste fast gar nicht wenn die drauf ist. Die Kabine wiegt 800Kg leer. Sollte der Dicke auch
so locker schaffen nur unsere TÜFFLER meinen Nö, egal was Du machst Du stehst eh immer bei der Überladung.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #17 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf US PickUp Gewichtstipps

Chevybabe schrieb: Wir fahren eh schon seit langem einen Tahoe , daher kenne ich Wendekreis usw. das steht ja gar nicht zur Diskussion. Damit haben wir uns schon längst arrangiert. :-)
Babe

Sorry Babe, Du hast ein gefährliches Halbwissen :peace: :lol:
Der Tahoe ist zwar ein Silverado mit Blechdach, aber der Radstand ist nur beim Shortbed nahezu gleich!
Der Single mit Longbed hat schonmal 0,6m mehr und ein Doka sogar 1,0m mehr!! Das sind Welten :lol:
Ich fahre seit einem Jahr einen Doka mit Longbed und fur vorher die Kombi, die jetzt der Sven ADV hat!
Das ist ein riesiger Größenunterschied!! Das nur zur Info :wink:
Glaub mir, dagegen ist der Tahoe ein Kinderwagen, und dementsprechend ist auch der Unterschied als Daily!!
Das sollte dir klar sein!
Und dein Wowa hängt ja nicht ständig hinten dran.
Du schreibst: verwirrte Grüße!
Da ist nichts verwirrend! Liess dir einfach die Antworten nochmal durch, dann kommst Du dahinter :top:

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Folgende Benutzer bedankten sich: Eagle

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #18 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf US PickUp Gewichtstipps

Chevybabe schrieb: Der 2500 soll knapp 2,5 Tonnen leer wiegen, kann 4,6t.

Das ist auch nicht richtig, sorry! Ein 2500er bekommt laut Schild in der Tür ca. 3,9t eingetragen! Mit viel Glück und Beziehungen geht das vielleicht bis 4,3t hoch!

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her - 5 Jahre 1 Woche her #19 von Lance a lot
Lance a lot antwortete auf US PickUp Gewichtstipps

überwiegend laminierten?? "Nasszelle"

Kleiner Hijack: Die Nasszelle ist im Wesentlichen ein GFK-Teil; das ist aber bei den Amis nicht unüblich - unsere alte Lance war genauso aufgebaut.

@Chevybabe:
Ein 2500er Extended Cab 2WD wiegt laut dem allwissenden Internet 5363lbs (2428kg) / zGG 9200lbs (4173kg; das ist auch der Wert bei unserem 2008er, der beim 2500er noch denselben Rahmen hat aber schon die neue Karosserie)
http://autos.yahoo.com/chevrolet-truck/silverado-2500hd-extended-cab/2002/2wd-long-box/specifications.html

Beim 1500er sind das 3941 (1788) / 6100 (2767)
http://www.nadaguides.com/Cars/2002/Chevrolet/SILVERADO-1500-PICKUP-1-2-Ton-V8/Regular-Cab-2WD/Specs

(die Zahlen sind natürlich mit Vorsicht zu geniessen, die Dataplate ist letztlich relevant)

Nach einer Vollbremsung mit der alten Kabine und einem heiklen Ausweichmanöver mit der Neuen bin ich über die Reserven ganz froh. Wie das mit einem 1500er an der Grenze der Belastbarkeit ausgegangen wäre weiss ich nicht. Der 2500er hat sich in beiden Fällen mustergültig neutral verhalten, obwohl man beim Fahren mit der Lance schon deutlich gemerkt hat, dass die Fuhre gut geladen war. Umgekehrt fährt sich das mit der Outfitter sehr sehr entspannt. Janina ist die ersten Meter vom Speditionshof gefahren und ich habe den Unterschied auf dem Beifahrersitz deutlich mitbekommen.

Was man seinerzeit auch deutlich gemerkt hat, waren die 30kg Klimaanlage auf dem Dach der alten Kabine. Nach dem Abbau derselben hat man das in der ersten Kurve schon gefühlt. Ich denke, je weiter man an die Grenzen geht, desto mehr macht sich das alles bemerkbar.

Fast alle gebrauchten Kabinen, die hierzulande angeboten werden, passen auf ein Short Bed. Weil Long Bed PUs - zumal mit leichten Kabinen - hier eher selten sind. Eine kurze Long Bed Kabine kann man auf einem Short Bed mit Überhang fahren; umgekehrt geht das aber normalerweise nicht, weil die Kabine am Heck irgendwelche Verbreiterungen hat und auf den Überhang angewiesen ist. Wenn ihr drüben kaufen wollt und selbst importieren, ist das nicht so wichtig.

Wegen der 3500kg und Tempo 80... Da ist erst ab einem bestimmten BJ ein Begrenzer vorgeschrieben (2005?). Ansonsten fährt man mit der Kabine freiwillig nicht notwendigerweise schneller als die LKW, wir jedenfalls. Ummelden mit Auf- und Ablasten stelle ich mir lustig vor, nach meinen eigenen Erfahrungen mit der Zulassungsbehörde.

Der 6.0 im 2500er ist übrigens recht durstig und über die Gasfestigkeit gibt es verschiedene (negative) Aussagen, falls das hier eine Rolle spielt.

Macht, was ihr wollt, und werdet glücklich damit! Die ganzen Vor- und Nachteile merkt ihr eh erst beim Betrieb, und da ist jedem etwas anderes wichtig(er). Gehen tut beides, 1500 oder 2500.

2014 F350 + 2017 Northstar Arrow (ex 2001 Lance 915, 2011 Outfitter Apex 8, 2008 Chevy Silverado 2500HD)
Letzte Änderung: 5 Jahre 1 Woche her von Lance a lot.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Woche her #20 von Sven_Adv
Sven_Adv antwortete auf US PickUp Gewichtstipps
Hi,
um nochmal auf deine Ausgangsfrage zurück zu kommmen:

Chevybabe schrieb: Was wiegt denn eine (normale) Kabinenaustattung (Bettzeug, Geschirr, Handtücher usw) die ich zum Leergewicht einer Kabine hinzuzählen muss?
Vielen Dank schon mal!
Grüße, Babe


Hier denke ich das dies klar von der Personenzahl abhängt, Hund?
Wir habe beim letzten Sommerurlaub für 5 Personen eine normele Ausstattung von um die 250kg gehabt. Dazu zähle ich Essen, Trinken, Bekleidung, Bettwäsche, Handtücher, 2kl MTB, ein Kinderfahrrad und zwei Klappräder.
Nicht dazugezählt habe ich Geschirr und Wasser.

Gruss Sven

ehemals Chevy Silverado mit Nordstar 8L
und zur Zeit mit MB 1120 und FM2-Shelter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.307 Sekunden
Powered by Kunena Forum