Topic-icon Frage Verbrauch Ford Ranger

  • knoepfles
  • knoepfless Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
5 Jahre 11 Monate her #1 von knoepfles
knoepfles erstellte das Thema Verbrauch Ford Ranger
Hallo zusammen,
ich stelle an meinem 2001 Ranger XLT (200.000km) eine Zunahme des Verbrauchs fest. Habe ich ihn in der Vergangenheit in der Stadt mit 10l und mit einer Aufsetzkabine mit 12.5l bewegt, steigt der Verbrauch nun auf 13l in der Stadt und 15l im Kabinenbetrieb an.
Glühkerzen wurden 2011 getauscht, der Kraftstofffilter diesen Winter und der K&N-Lufi ist gereinigt.

Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht und was waren die Abstellmaßnahmen.

Danke und Gruß
Christian

Gruß
Christian

Ranger DoKa XLT mit Six-Pac 6.0 Mini

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 11 Monate her - 5 Jahre 11 Monate her #2 von knobbe
knobbe antwortete auf das Thema: Aw: Verbrauch Ford Ranger
Hallo Christian,
ich hatte mal das gleiche Problem mit dem Modell.
Der Verbrauch ist bei dem 109 PS Ranger sowieso zu hoch.
Versuch mal diese Sache hat bei mir was gebracht.
www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=abgasr%C3...d73f4bMV1KWQ&cad=rja

Google mal da nach ist ne Möglichkeit.

Ich hoffe der Link funzt :shock:

Gruß aus dem Sauerland
Andreas

Ach ja, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
Letzte Änderung: 5 Jahre 11 Monate her von knobbe.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 11 Monate her #3 von Nordcruiser
Nordcruiser antwortete auf das Thema: Aw: Verbrauch Ford Ranger
UFF,
nur mal so zum Vergleich: mein Dicker hat mit mind.3,5to Reise-Gewicht auf 2500km im
gesamten Durchschnitt-also Autobahn,Landstraße,Passstraßen,Schiffsrangieren,Nachlaufenlassen usw-
10,3 Liter Diesel/100km geschluckt.(40000km Laufleistung).Mein Ram 5.9L Cummins(820NM 325PS)) gehört angeblich zu den Mega-Spritsäufern.Jedenfalls kriege ich das öfter zu hören.Kann aber gerne so bleiben.
Sonst habe ich ja kein "besonderes"Auto mehr... :hmm:
Viele Grüße!
Joachim

Dodge RAM 2500 HD 4x4 5.9 L Cummins Turbodiesel mit DPF-BJ 2006- Quadcab,shortbed-325PS/814 NM 11L/100km -und Nissan Navara Tekna 2017 190PS 2,3L Diesel Automatik DOKA -Keine Gewährleistung für Auskünfte-

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 11 Monate her - 5 Jahre 11 Monate her #4 von Nordcruiser
Nordcruiser antwortete auf das Thema: Aw: Verbrauch Ford Ranger
Und damit es nicht nur Ich-bezogen bleibt...

Bei 200000km -oft unter Last-kann es doch eigentlich auch schon Motorverschleiss sein!
Daher: Kompression prüfen.Ist die Dieselpumpe noch fit-oder gibt es da schon Verluste?
Gibt es Lagerschäden? Ich will nicht klugscheissen-aber ein Ölwechsel wirkt oft Wunder.
Ist der Kühler zu? was macht der Turbo? Ist der Ansaug- bzw Auspuffbereich frei? usw...
Eine AGR (Abgasrückführung) setzt sich zu! Das haben wir beim 6.7er Cummins gesehen.
Mein 5.9er hat sowas noch nicht.Ich kann nur unterstreichen: AGR ersetzen oder freimachen...

Viele Grüße
Joachim

Dodge RAM 2500 HD 4x4 5.9 L Cummins Turbodiesel mit DPF-BJ 2006- Quadcab,shortbed-325PS/814 NM 11L/100km -und Nissan Navara Tekna 2017 190PS 2,3L Diesel Automatik DOKA -Keine Gewährleistung für Auskünfte-
Letzte Änderung: 5 Jahre 11 Monate her von Nordcruiser.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 11 Monate her #5 von quadler
quadler antwortete auf das Thema: Aw: Verbrauch Ford Ranger

knoepfles schrieb: Hallo zusammen,
ich stelle an meinem 2001 Ranger XLT (200.000km) eine Zunahme des Verbrauchs fest. Habe ich ihn in der Vergangenheit in der Stadt mit 10l und mit einer Aufsetzkabine mit 12.5l bewegt, steigt der Verbrauch nun auf 13l in der Stadt und 15l im Kabinenbetrieb an.
Glühkerzen wurden 2011 getauscht, der Kraftstofffilter diesen Winter und der K&N-Lufi ist gereinigt.

Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht und was waren die Abstellmaßnahmen.

Danke und Gruß
Christian


Hallo Christian,

also bei meinem Cherokee war ein aehnliches Verhalten bei 200 Tkm. Bei 260 Tkm waren nun Zylinderkopfdichtung und - Zylinderkopf - faellig. Wobei die Dichtung normalerweise schon das Problem loest.

Kopf wird gerade montiert, mal sehen obs das jetzt war. Waren auch so 2-3l Mehrverbrauch aus 2,8l CRD.

LG.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • knoepfles
  • knoepfless Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
5 Jahre 8 Monate her #6 von knoepfles
knoepfles antwortete auf das Thema: Aw: Verbrauch Ford Ranger
Hallo zusammen,
danke für die Antworten.
Ich bin der Sache mal weiter auf den Grund gegangen und bin auf den LLK gestoßen,
der an den Anschlüssen ölig ist!
Mein Rückschluss Ölig = Undicht => keine volle Leistung; würdet ihr mir zustimmen?
Die Kühlrippen sind auch zerdrückt/verbogen, so dass da nicht viel mit Luftdurchströmung ist.
Also würde ich diesen erst ein mal austauschen oder durch einen größeren ersetzen
und versetzen, bevor ich mich an die Zylkopfdichtung ran mache.

-hat jemand einen größeren LLK verbaut?
-den LLK evtl. auch versetzt?
-gibt es dazu bilder oder empfehlungen?

Ich finde im i-net keinen LLK (Serienteil) für meinen Ranger (2001 XLT 2AW-Motor),
jedoch für den Baugleichen Mazda B2500. Weiß jemand ob dieser passt?

Danke u. Gruß
Christian

Gruß
Christian

Ranger DoKa XLT mit Six-Pac 6.0 Mini

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 8 Monate her #7 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Aw: Verbrauch Ford Ranger
Öl am Ladeluftkühler deutet auf einen undichten Turbolader hin, der Öl in die Ansaugwege bläst. Dann müsste aber nach dem Motorstart aus dem Auspuff erst mal eine blaue Wolke geblasen werden, insbesondere nach längerer Standzeit. Da hilft Turbolader austauschen.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 8 Monate her #8 von Stefan
Stefan antwortete auf das Thema: Aw: Verbrauch Ford Ranger
Moin.

Bei 200.000km ist das eigentlich normal, das die Leitungen zum LLK ölig sind. Das ist ja selbst bei 100.000km schon...

Ich würde keine voreiligen Schlüße ziehen und den Turbolader nicht gleich tauschen.
Möglicherweise kommt Luft ins Kraftstoffsystem die da gar nicht rein soll (undichte Dieselleitung (Haar-Riß), poröse Dichtung, Schlauchklemme lose).
Auch die Symtome führen zu mehr Krafstoffverbrauch und Minderleistung.


Gruß Stefan

Toyota Hilux. 41 Länder, 3 Kontinente.
Folgende Benutzer bedankten sich: Volker1959

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 8 Monate her #9 von Idealist
Idealist antwortete auf das Thema: Aw: Verbrauch Ford Ranger
Ölige Innenseiten der Luftansaugschläuche ist normal. Das Turbinenrad ist in einem Gleitlager gelagert, was durch den Ölkreislauf geschmiert wird. Durch Verschleiß wird das Spiel im Gleitlager größer. Dadurch wird auch der Ölfilm dicker und es kann vermehrt etwas Öl austreten und gelangt so in die Luftansaugung. Bevor ich den Lader tauschen würde, würde ich in auf Leichtgängigkeit prüfen. Ebenso das axial und radiale Lagerspiel. Deine Werkstatt hat mit Sicherheit für den Lader die entsprechenden Daten da. Wie sieht den der Ölverbrauch aus?

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 8 Monate her #10 von Luki
Luki antwortete auf das Thema: Aw: Verbrauch Ford Ranger
Bei meinem Ranger waren am LLK mal die Anschlussstutzen für die Schlaüche angebrochen (Schwachstelle?), somit war er da undicht und es kam etwas Öl raus.

Ich habe dann bei Ford und Mazda wg. einem neuen angefragt. Ergebnis: Ford 700€, Mazda 400€ (für das gleiche Teil).
Darauf hin habe ich ihn nach gründlicher Reinigung mit Kaltmetall geklebt. Das hat gehalten bis ich ihn verkauft habe. Evtl. bis heute...?

Gruss
Luki

2009er BT50 & Nordstar Eco 200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • knoepfles
  • knoepfless Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
5 Jahre 7 Monate her - 5 Jahre 7 Monate her #11 von knoepfles
knoepfles antwortete auf das Thema: Aw: Verbrauch Ford Ranger
Hallo und vielen Dank für die Rückmeldungen.
Monate später, ....
In der Zwischenzeit habe ich die von Knobbe empfohlene AGR überarneitet (Platte rein und zu) und habe den LLK ersetzt.
Ich habe den LLK vom 2.5TDCI Ranger genommen, der ist Flächentechn. ca.1/3 größer. Die Luftanschlüsse und der Abstand für die oberen Befestigungen der Schwingungsdämpfer sind identische wie die beim Alten. Ich habe die Befestigungsplatte neu gebogen und weiter nach oben und zur Mitte hin versetzt. Die Verrohrung/-schlauchnung entsprechend angepasst und alles mit neuen Breitbandschellen verbunden. Ich bin begeistert! Meine Leistung ist wieder da. Zum Verbrauch kann ich noch nichts sagen.

Danke noch ein mal!

Gruß
Christian

Ranger DoKa XLT mit Six-Pac 6.0 Mini
Letzte Änderung: 5 Jahre 7 Monate her von knoepfles.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4juppmacantoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.354 Sekunden
Powered by Kunena Forum