Topic-icon Frage Fachinformation zum Umschreiben auf BE

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
6 Monate 5 Tage her - 6 Monate 5 Tage her #1 von caddytischer
Fachinformation zum Umschreiben auf BE wurde erstellt von caddytischer
Damit die Leute die ihren PU auf BE umschreiben lassen wollen es einfacher haben, habe ich das Infoschreiben vom TÜV mal eingefügt. Sollte somit einfacher sein. Kommt aus dem Amaroker Forum.
viel Erfolg die es prpbieren wollen.
caddytischer

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 6 Monate 5 Tage her von caddytischer.
Folgende Benutzer bedankten sich: fwl, Maddoc, mingelopa, Hendrik, Pick-up Camper unterwegs, Markus1975, huggepack, Heute-hier-morgen-dort

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • fwl
  • fwls Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Ford Ranger DC Nordstar Camp Compact
Mehr
6 Monate 3 Tage her #2 von fwl
Danke, das passt genau am 22.02. habe ich einen Termin beim TÜV zur Umschlüsselung. :top: Ich werde berichten wie es gelaufen ist.

Gruß Beate und Friedhelm
www.pelz-lang.de

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 3 Tage her #3 von r.lochi
Dazu hab ich auch noch ein paar Auszüge :)


Ausgebautes Hardtop auf L200

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Dieser Beitrag enthält Anhänge.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: fwl

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 3 Tage her - 6 Monate 3 Tage her #4 von BiMobil
Danke r.lochi

Zur Vervollständigung hier der Auszug zu BA Rüstzustand XY , wo eben BE nicht möglich ist .
Betroffen sind diejenigen die auf den Rahmen aufbauen .

Wenn jetzt einige Bimobilisten sagen ich hab BE , dann bitte Ruhe , keine schlafenden Hunde wecken .
Über Sinn des ganzen zu diskudieren bringt nichts .




Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 6 Monate 3 Tage her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
6 Monate 3 Tage her #5 von caddytischer
caddytischer antwortete auf Fachinformation zum Umschreiben auf BE
Macht Sinn, das mit Rahmen kein BE erteilt werden kann. Ohne Ladewanne ist es kein Pick Up. Genau das gilt es aus meiner Sicht zu begreifen, sich innerhalb der Vorschriften bewegen und nicht aus einem logischen Verstand oder Bauchgefühl heraus. Der Zöllner, Polizist wird sich immer innerhalb der Vorschriften bewegen.
Ja nach alltäglicher Problemlage tun wir alle dieses übrigens auch, fordern das ein, was schwarz auf weiß geschrieben steht.
Passt mir auch nicht immer.
caddytischer

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 3 Tage her - 6 Monate 3 Tage her #6 von BiMobil

caddytischer schrieb: Ohne Ladewanne ist es kein Pick Up.


Wie kommst du da drauf ??
Rüstzustand offener Kasten ist die serienmäßige Ladewanne .

Und jetzt greift meine Logik nicht .

Sag mir den Unterschied der zur Besteuerung nach Hubraum relevant sein soll ??

Meine DoKa mit serienmäßiger Ladefläche entspricht BE (Gutachten vorhanden )
Meine DoKa mit Plattform geht nur mit LKW ( ich kenn keinen PKW mit Plattform ,
da kein fester Rahmen und technisch nicht machbar )
Meine DoKa mit Kabine ist vergleichbar mit eueren BE umgeschlüßelten Fahrzeugen

Meiner Meinung nach bin ich mit den Wechselaufbauten näher am LKW wie alle BE Fahrzeuge .

LOGIK ???

Variante : wenn ich an meine Plattform abnehmbare Bordwände dran bau , bekomm ich BE .
Kann dann auch mit FlatBed rumfahren ,schaut nicht viel anders aus wie meine Plattform .
Die Kabine dann als Ladung eintragen lassen .

LOGIK ???

Hab aber z.Z keine Lust wieder umzubauen
Die bis jetzt noch € 200 Unterschied bringen mich nicht um .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 6 Monate 3 Tage her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 3 Tage her - 6 Monate 3 Tage her #7 von BiMobil
Da für einige die Zulassung und Besteuerung der PU immer noch ein Buch mit vielen Fragezeichen ist
versuch ich mal etwas Klarheit reinzubringen .

Bitte Zulassung und Kfz Steuer nicht vermischen .

Zulassung LKW / PKW

Ein PU wird vom KBA immer als LKW geprüft und auch so zugelassen .

Ab vermutlich 2015 sind die meisten neuen PU ( zumindestens die DoKa )
als LKW N1G BE Pickup zugelassen .

Für die älteren PU gibt’s vom Hersteller entweder ein Gutachten zur Umschlüsselung
oder der TÜV /DEKRA schlüsselt um ( was er ohne Gutachten nicht muß )

Kfz Steuer

Genaugenommen ist der Zoll zur Besteuerung an die Zulassung der Fahrzeuge gebunden .

Es wurde irgendwann um 2011 ein zusätzlicher Passus mit aufgenommen , der § 18

Dieser § 18 besagt das LKW mit mehr als 3 Sitze geprüft werden .
Die Kriterien mit Verhältnis der Ladefläche/ Fahrgastraum , Bauart ,Höchstgeschwindigkeit
usw sind ja bekannt.

Zu diesem Zeitpunkt gab es die Zulassung N1G BE Pickup noch nicht .

Von damals existieren die Tips ein oder zwei Sitzplätze austragen , Gurte ausbauen und die
Gurtschrauben zu verschweißen um wieder die Gewichtsbesteuerung zu erhalten .

Seit , wie schon geschrieben , ca. 2015 gibt es BE.
BE ist im § 18 nicht erwähnt , daher auch nicht anwendbar .

Was nicht heißen soll das BE ein für alle mal das Problem löst .
So eine Ergänzung ist schnell im § 18 geschrieben .

Es gibt immer noch die Möglichkeit das der TÜV /DEKRA die Zulassung BE verweigert .
Dann bleibt nur noch die Austragung der Sitzplätze , wenn sie nicht benötigt werden .

Ich hoffe ich hab alles Wichtige geschrieben .
Sollte ich was vergessen haben dann raus damit .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 6 Monate 3 Tage her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht!
Mehr
6 Monate 3 Tage her #8 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Fachinformation zum Umschreiben auf BE
Rudi jetzt ist alles geschrieben !

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Tage her #9 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Fachinformation zum Umschreiben auf BE

caddytischer schrieb: . . . habe ich das Infoschreiben vom TÜV mal eingefügt.


Schade, dass die TÜV-Fachleute da sachlich falsches rein geschrieben haben.

Es zählt nicht das Verhältnis der Laderaumlänge zu Kabineninnenraumlänge.

Maßgeblich ist das Verhältnis der LaderaumFLÄCHE zu KabinenbodenFLÄCHE.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
6 Monate 1 Tag her #10 von caddytischer
caddytischer antwortete auf Fachinformation zum Umschreiben auf BE
mingelopa:
das wichtigste an dem Schreiben vom TÜV, ist doch der Hinweis, das die Fahrzeuge wo die Ladewanne(offen) vom Fahrgastraum getrennt ist, umgeschrieben werden kann auf BE. Egal ob einzel Cab, 1,5 Cab, doppel Cap

Bimobil: Logik fragst du. Vielleicht begreifen wir die Logik der Verfasser nicht. Ich interpretiere dieListen auch nur, deshalb habe ich auch "locker" geschrieben: ohne Ladewanne ist es kein PU.
Du hast es selber geschrieben, offizieller Rüstzustand für PU ist mit derienmäßiger Ladewanne. Wenn diese abgenommen wird, dann ist es ersteinmal eine Veränderung am PU/LKW. Wenn er so zugelassen werden soll, dann muß er formal umgeschlüsselt werden.
du oder dein Händler baut jetzt für die Bimobilkabine eine Plaform, Rahmen auf. Damit ist er nicht wieder ein PU, sondern ein PU mit Wechselplatform.
Bei BE wird von Gepäckraum offen gesschrieben
Bei BA wird u.a.von Platform, offener Kasten, geschrieben.
Für mich steckt da folgende Frage drin die nur die Verfasser dieser Schreiben beantworten können: Wie wird offener Gepäckraum definiert, was unterscheidet den offenen Gepäckraum von einen offenen Kasten.
Auch hier hast du eine Lösung präsentiert die anscheinend dazu führt das du BE bekommst. Ladebordwände anbringen, egal ob sie abnehmbar sind. Du hast die Vorgabe für einen offenen Kasten damit erfüllt, so wie ein LKW mit Plane und Spriegel auch alles abnehmen kann und dann als Platform LKW rumfährt.
Wie ich schon in einen Beitrag geschrieben habe, nicht über die merkwürdige Logik schimpfen, sondern einfach nach der Logik der Verfasser umbauen. Egal wie seltsam du es findest. Der Weg ist das Ziel.
Das Bild von meinen Caddy im Avartar passt dazu. 2 Polizeikontrollen, eine HU. Alle habe es versucht zu bemängeln, aber ich habe kein Bußgeld bezahlt, habe meine HU bekommen, weil werkzeuglos abnehmbar und LKW Zulassung.
Meine Logik ist nicht dein Logik. Unsere Logik ist nicht die Logik des KBA´s
caddytischer

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 1 Tag her #11 von BiMobil
@ Caddytischer

Wie ich schon unten geschrieben hab.

Zulassung ist das Eine , da ist auch alles o.k.

das Andere ist die Besteuerung und da seh keine Logik

was ist der Unterschied von ein und dem selben Fahrzeug
der eine BA der andere BE .

Der Finanzbeamte hat lt. § 18 den Ermessensspielraum gleich zu entscheiden .
Nach welcher Logik entscheidet der ??

Bringt uns aber jetzt nicht weiter , also lassen wir´s

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 1 Tag her #12 von Kolbenfresser
Kolbenfresser antwortete auf Fachinformation zum Umschreiben auf BE
Hallo,
bei meinem D40 1,5 Cab steht folgender Schlüssel: J: M1G; 4: AA.
Wie ist diese Verschlüsselung zu interpretieren? Ich zahle bisher den niedrigen Steuersatz von € 210,00.

Nissan D40 KingCab mit Nordstar 6L

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 1 Tag her - 6 Monate 1 Tag her #13 von BiMobil
Guggst du
www.kba.de/SharedDocs/Publikationen/DE/S...publicationFile&v=20

Seite 14 unter 2.2

Du hast deinen PU vermutlich irgendwann als PKW umgeschlüßelt --- und bezahlst 210 € ??

Versteh ich jetzt erstmal nicht
hast du nur 2 oder 3 eingetragene Sitzplätze ?

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 6 Monate 1 Tag her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 1 Tag her #14 von Kolbenfresser
Kolbenfresser antwortete auf Fachinformation zum Umschreiben auf BE
Das ging alles über meinen Vorbesitzer, der auch eine Wohnkabine hatte und als LKW besteuert wurde. Es sind allerdings nur 2 Sitzplätze eingetragen. Zusätzlich steht im Feld 22 u.a.: WW mit Wechselkabine, dann gilt zu Feld J/4:21/0500.
Wie ist das dann zu verstehen?

Nissan D40 KingCab mit Nordstar 6L

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 1 Tag her #15 von BiMobil
@ Bernhard

:hmm: :ka: verlang jetzt bitte nicht das ich das Ganze KBA Zeugs durcharbeite .
Bin schon froh das ich nach 20 Jahren Zirkus mit dem FA bzw. Zoll einigermaßen mit dem hier besprochenen klar komme.

Ich vermute das durch die 2 Sitze die Gewichtsbesteuerung greift --- Logik ??? --- bei PKW Zulassung .??

Vielleicht hat jemand anders Durchblick

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
6 Monate 8 Stunden her - 6 Monate 8 Stunden her #16 von Fangorn
M1G Ist PKW/Pickup
Auch hier ist die Voraussetzung eine von der Fahrerkabine VOLLSTÄNDIG getrennte, offene Ladefläche.

Ich interpretiere den Begriffen vollständig getrennt jetzt auch mal als vollständig getrennt und nicht, wie bei Aufbauart BA möglich, eine Trennwand zwischen Fahrerhaus und Ladefläche wie z. B. beim Sprinter.

Deshalb wahrscheinlich die Besteuerung als Lieferwagen/LKW.

Gruß Ulf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX
Letzte Änderung: 6 Monate 8 Stunden her von Fangorn.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
5 Monate 4 Wochen her #17 von Fangorn
Das hier könnte in Zukunft einiges an der Umschreibung auf BE und andere Eintragungen vereinfachen.

Ich befürchte nur das jetzt einige übereifrige Zulassungsangestellte vermehrt Eintragungen in Frage stellen.

Gruß Ulf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX
Folgende Benutzer bedankten sich: MuD

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4
Ladezeit der Seite: 0.308 Sekunden
Powered by Kunena Forum