Topic-icon Frage Westen USA einmal rauf und runter

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #1 von Rhodos
Westen USA einmal rauf und runter wurde erstellt von Rhodos
Servus zsamn,

wir sind jetzt schon knapp 2 Monate zurück aber hier mal ein paar Impressionen unseres ersten Trips mit dem "Neuen". Dieses Jahr war der Urlaub sehr fahrlastig da wir, startend von der Gold Coast in Kalifornien, bis Nord Idaho rauf sind um Freunde zu besuchen. Die Reiseroute im Groben - San Luis Obispo (zwischen LA und SF) - Death Valley/Saline Valey zu unserer Lieblings Hot Spring - Nevada hoch (Spencer Hot Spring) - Idaho - Montana - Idaho - Oregon - Kalifornien - Nevada - Kalifornien insgesamt 5500 km, überwiegend auf Nebenstrecken.
Wettermässig hatten wir die gesamte Bandbreite von Frost, Schnee und Hagel in Idaho und Oregon bis hin zu 45°C im Death Valley.
Hier mal ein bisschen Augenfutter:



Abendstimmung





Saline Valley Road



Nevada - endlose Weiten



Spencer Hot Spring



Dianas Punch Bowl



Camp



Lake Pend Creille



(N)irgendwo in Montana



Mount Shasta



"Alpenglühen" in der High Sierra



Sierra Nevada



Eureka Dunes (höchste Düne in CA)




Ford Ranger mit Eigenbau im Baustadium - Europa
Dodge RAM 2500 mit FWC Kestrel - USA

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil, Tommy Walker, Michael aus Erfurt, suzali, Lance a lot, mingelopa, lio, enpee, wolfhund, Hendrik und 3 andere Leute haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #2 von Lance a lot
Lance a lot antwortete auf Westen USA einmal rauf und runter
Danke für die schönen Bilder!
Es ist einfach eine wunderbare Landschaft da drüben im Westen.

2014 F350 + 2017 Northstar Arrow (ex 2001 Lance 915, 2011 Outfitter Apex 8, 2008 Chevy Silverado 2500HD)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 1 Woche her #3 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Westen USA einmal rauf und runter
Tolle Bilder :top

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #4 von Stefan
Stefan antwortete auf Westen USA einmal rauf und runter
Sehr fein, danke :top:



Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #5 von Rhodos
Rhodos antwortete auf Westen USA einmal rauf und runter
Merci für die Blumen, freut mich wenns gefällt :-)

bye Werner

Ford Ranger mit Eigenbau im Baustadium - Europa
Dodge RAM 2500 mit FWC Kestrel - USA

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Hotty666
  • Hotty666s Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Mann ohne Bart ist nicht richtig angezogen ;)
Mehr
4 Monate 1 Woche her #6 von Hotty666
Hotty666 antwortete auf Westen USA einmal rauf und runter
Hey Werner,

danke für die schönen Bilder. Da bekommt man direkt Fernweh ;)

Mich würden noch ein paar Sachen dabei interessieren: Wie lange wart ihr denn unterwegs?
Und wenn ich mir die Frage erlauben darf, wie und ob sich so eine Reise mit dem eigenen Auto rechnet.
Vielleicht kannst du einfach mal ein paar Eckdaten nennen für Unwissende wie mich ;)

Danke schonmal.
MfG Jürgen

T5 Doka
ehem. Dodge RAM 1500 Gen.3

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #7 von Rhodos
Rhodos antwortete auf Westen USA einmal rauf und runter
Hallo Jürgen,

wir waren gut 5 Wochen drüben, wobei wir 3 Wochen "auf Fahrt" waren und die anderen beiden bei Freunden verbracht haben. Der Dodge/FWC steht permanent drüben bei Freunden - den haben wir Anfang des Jahres in Californien gekauft und dort zugelassen (davor hatten wir lange Zeit einen Ford Bronco mit Dachzelt). Da wir jedes Jahr für 5-7 Wochen drüben sind (und in ein paar Jahren evtl. auch mehr) lohnt sich das gegenüber einer Mietlösung für uns schon, zumal mit einem Mietmobil offroad meistens nicht erlaubt ist.

Ein eigenes Fahrzeug rüber zu bringen lohnt m.M. nach nur ab 4-6 Monaten, das hatten wir 2004/5 mal mit unserem damaligen WoMo (Unimog) gemacht, 9 Monate von Ostkanada bis Costa Rica und zurück zur US Ostküste.

Viele Grüß
Werner

Ford Ranger mit Eigenbau im Baustadium - Europa
Dodge RAM 2500 mit FWC Kestrel - USA

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Verkaufe
( / Biete)

Verkaufe

Kompressorkühlbox
( / Biete)

Kompressorkühlbox

Ford Ranger XLT mit Wohnkabine
( / Biete)

Ford Ranger XLT mit Wohnkabine

-
( / Biete)

-
Ladezeit der Seite: 0.239 Sekunden
Powered by Kunena Forum