Topic-icon Wichtig Notfallrucksack ?

Mehr
2 Jahre 9 Monate her #21 von Jupp!
Jupp! antwortete auf Notfallrucksack ?
Vieleicht eine etwas naive Frage ? Nehmt ihr den Rucksack jeden morgen mit wenn ihr aus dem Hause geht ? Tagsüber könnte ja alles abgebrannt sein oder wie soll ich das verstehen ?

Isuzu D - Max mit Tischer 260
guenther-becker.jimdo.com/

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 9 Monate her #22 von bb
bb antwortete auf Notfallrucksack ?
Wenn wir mehrere Tage oder Monate unterwegs sind, hat jeder eine Tasche mit den wichtigsten Unterlagen dabei. Scans/Kopien der wirklich wichtigen Dokumente liegen, mehr oder weniger aktuell, verschlüsselt auf einem Server im Netz und auf Tablet oder Notebook.

Ansonsten pflegen wir ein geordnetes Chaos und haben Unterlagen von Bedeutung gut im Haus verteilt. Das sind nach unserem Umzug rund 370qm. Da bräuchten Einbrecher sehr viel Zeit, um sich durchzuwühlen und wenn nicht alles komplett abbrennt, wird sich genug rekonstruieren lassen für einen Neuanfang. Wir wohnen weit weg von allen Kernkraftwerken und seit Zusammenbruch der SU spielt das "Fulda Gap" als Bedrohung keine Rolle mehr. Wir rechnen nicht mit einer Invasion von wem auch immer.

Seit wir in dem 200 Einwohner Dorf in Nordhessen wohnen und bis zum nächsten Supermarkt 15km fahren müssen, hat sich auch unsere Vorratshaltung verändert. Grundnahrungsmittel wie Nudeln, Reis, Kartoffeln, Wein, Bier, diverse Gemüse - je nach Haltbarkeit frisch oder gefroren, werden wöchentlich auf Vorrat gekauft.
Heute vormittag war ich beim Biobauern und habe dort 4kg Rumpsteak aus der letzten Schlachtung geholt :mrgreen:

Unsere Hauptsorge ist eigentlich die Energieversorgung, denn eine Solaranlage in sinnvoller Größe verbietet uns der Denkmalschutz und wenn das Stromnetz mal länger ausfällt, läuft keine Heizung und keine Kühltruhe mehr. Trinkbares Wasser hätten wir genug. Mit eigener Solaranlage auf dem (denkmalgeschützten Scheunendach) wäre auch ein 10 kWh Speicher gekommen, dazu ein Mitsubishi Outlander PHEV, der im Ernstfall weitere 12kW Kapazität beigesteuert hätte und auch als Generator nutzbar gewesen wäre, solange der Tank reicht.
Im Falle einer Katastrophe bleibt als Notfallrucksack die Wohnkabine auf dem Navara.

Ich habe vorhin mal ein wenig zum Thema Prepper herumgeschaut. Ist ja irre, was da so abgeht.

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
2009 VW Caddy mit Vialle LPG Anlage
Wohnkabine seit 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
Seit 2014: Nissan Navara SE KC als Kabinentransporter und Lastesel
2017: Umzug aus dem Ruhrgebiet ins nordhessische Bergland
Seit 7/2022: Ssangyong Rodius Allrad mit Untersetzung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
2 Jahre 9 Monate her #23 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Notfallrucksack ?
Danke für das Thema. Das hat mich daran erinnert, dass ich die wichtigsten Dokumente mal einscannen und bei der Bank speichern wollte.
Da gleich mal als Tipps für DKB Kunden: im Postfach gibt es den "Tresor" in dem man 50MB eigene Daten hochladen und speichern kann. Also eine kleine Cloud, der ich aber durch die Legitimationsverfahren und dem ohnehin notwendigen Datenschutz wesentlich mehr vertrauen würde als anderen bekannten Cloudlösungen. Eigene Server usw. mal ausgenommen, aber das dürften die wenigsten haben.
Der Zugriff kann dann von überall übers Online-Banking erfolgen.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Ponis

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Jahre 9 Monate her #24 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Notfallrucksack ?
Wir haben u.a. die Dokumente auf einem USB stick... ;)

Grüße Olaf
Seit 1971 auf Reisen, mehr als 30 Länder, und fast ebenso viele Inseln, 3 Kontinente
Anfangs m. Rucksack, dann Fahrrad, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S. Fahrzeug für die Zukunft: Kutsche mit 2 Friesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Jahre 9 Monate her #25 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Notfallrucksack ?
Eine Backupfestplatte liegt im Banktresor, die 2. zu Hause für die regelmäßigen Backups. Alle paar Monate werden die mal getauscht.
2TB für 56€ ist ja heutzutage kein Ding mehr.
Früher hatten wir die bei der Schwiegermutter deponiert, aber die haben wir nicht mehr. Mindestens 2 verschiedene räumlich getrennte Haushalte zur Aufbewahrung macht schon Sinn.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Jahre 9 Monate her #26 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Notfallrucksack ?
Ich hab die besagte Broschüre "Für den Notfall vorgesorgt" gefunden...
den Inhalt gibt´s wahrscheinlich auch im Internet - persönlich ist mir die Broschüre lieber, da kann man besser markieren... und erledigte Punkte abhaken...



Interessant was schon in der Einleitung steht:
Jeder muss sich fragen (jeder, auch unsere Spaßvögel hier):
Bin ich vorbereitet ?
Kann ich mir und anderen in Notfallsituationen helfen?

Warum ?
Ist ein Notfall erst eingetreten, ist es für Vorsorgemaßnahmen zu spät !
Richtig helfen kann nur, wer sich schon vor einem Schadensereignis damit auseinandergesetzt hat !
Und...
Panikmache...???
Weit gefehlt, denn wer gut vorbereitet ist, reagiert in den seltesten Fällen panisch... ;)

Grüße Olaf
Seit 1971 auf Reisen, mehr als 30 Länder, und fast ebenso viele Inseln, 3 Kontinente
Anfangs m. Rucksack, dann Fahrrad, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S. Fahrzeug für die Zukunft: Kutsche mit 2 Friesen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Rolfany

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Rolfany
  • Rolfanys Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Weltenbummler
Mehr
2 Jahre 9 Monate her #27 von Rolfany
Rolfany antwortete auf Notfallrucksack ?
Die besagte Broschüre gibt es in neuer Fassung im Netz:
www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK...blob=publicationFile

Nissan Navara D 40

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 9 Monate her #28 von lio
lio antwortete auf Notfallrucksack ?

Rolfany schrieb: Außer den wichtigsten Medikamenten, Dokumenten und der Notration, haben wir die in der Liste angegebenen Dinge eingepackt.

Vielleicht machst solltest du ein mal im Jahr (am besten gleich einen markanten Termin festlegen) überprüfen ob noch alle Medikamente noch aktuell sind. Vermutlich denkt man nicht immer daran die Medikamente auch im Notfallrucksack zu tauschen, wenn man eine neue Dosierung bekomme. Auch wenn man Die Notration bestimmt länger essen kann, als das Mindest Haltbarkeitsdatum ist, konnte man ja auch ein mal Jährlich drüber schauen was man davon austauschen muss.

Liebe Grüße
Lioba

Nissan Navara D40
Tischer 200 H
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa, Sonniger Süden

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Jahre 9 Monate her #29 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Notfallrucksack ?
Lio, danke dass Du das ansprichst ! Wir machen das 1 x im Jahr, verwenden das was ein Verfallsdatum hat und tauschen es gegen neue Ware aus. Vor allem Medikamente auf dem neusten Stand.

Grüße Olaf
Seit 1971 auf Reisen, mehr als 30 Länder, und fast ebenso viele Inseln, 3 Kontinente
Anfangs m. Rucksack, dann Fahrrad, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S. Fahrzeug für die Zukunft: Kutsche mit 2 Friesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Jahre 9 Monate her #30 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Notfallrucksack ?
Hier der Tiroler Notfallrucksack: :mrgreen: :hurra:


Grüße Olaf
Seit 1971 auf Reisen, mehr als 30 Länder, und fast ebenso viele Inseln, 3 Kontinente
Anfangs m. Rucksack, dann Fahrrad, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S. Fahrzeug für die Zukunft: Kutsche mit 2 Friesen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa, lio

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
2 Jahre 9 Monate her #31 von manfred65
manfred65 antwortete auf Notfallrucksack ?
@Olaf: Der Beschriftung nach ist das die Export-Version für Tschechien? :lloll:

LG aus Mittelschwaben
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und GEOCamper

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup ohne Pickup und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen von BundutecUSA
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonniger Süden

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Jahre 8 Monate her #32 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Notfallrucksack ?
ok, kann losgehen... hier :mrgreen:

Grüße Olaf
Seit 1971 auf Reisen, mehr als 30 Länder, und fast ebenso viele Inseln, 3 Kontinente
Anfangs m. Rucksack, dann Fahrrad, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S. Fahrzeug für die Zukunft: Kutsche mit 2 Friesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #33 von BergerL
BergerL antwortete auf Notfallrucksack ?
Wenn es um Notsituationen geht, ist es wichtig, vorbereitet zu sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #34 von qwe
qwe antwortete auf Notfallrucksack ?
Aber wenn du erst nach zweieinhalb Jahren am Unfallort eintriffst,
ist der Drobs vermutlich gelutscht ... 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bimobil Husky 240 Bj. 1991 / Nissan Navara D40 Kingcab Bj. 2011
Folgende Benutzer bedankten sich: Discher81, manfred65, Fangorn

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her #35 von Seppo
Seppo antwortete auf Notfallrucksack ?

... Unsere Hauptsorge ist eigentlich die Energieversorgung, denn eine Solaranlage in sinnvoller Größe verbietet uns der Denkmalschutz und wenn das Stromnetz mal länger ausfällt, läuft keine Heizung und keine Kühltruhe mehr. ...
...  Mit eigener Solaranlage auf dem (denkmalgeschützten Scheunendach) wäre auch ein 10 kWh Speicher gekommen, ...


 

Auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist, möchte ich da doch meinen Senf dazu geben.

Wenn der Strom ausfällt, funktioniert auch die PV-Anlage nicht mehr.
Auch wenn Du einen gefüllten Speicher hast, kommst Du da bei Stromausfall nicht dran.

Wir sind auch davon ausgegangen.
Nachdem wir die erste PV-Anlage bekommen hatten, wurden wir vom örtlichen Energieversorger eines besseren belehrt.

Wir haben nun eine zweite PV-Anlage mit Batterie. Beides wurde mit einer sog. Insellösung montiert.
Bei Stromausfall gibt es einen Impuls und die Anlage fährt nach 2 Sek. wieder hoch.
Fällt der Strom nachts aus und die Batterie ist bis zum ersten Sonnenstrahl leer, gibt es keine Chance, dass die
PV-Anlage wieder Strom produziert, bevor nicht wieder Strom von außerhalb kommt.

Grüße
Silke
Folgende Benutzer bedankten sich: Discher81

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her #36 von KlausT
KlausT antwortete auf Notfallrucksack ?
Du musst halt einen "schwarzstartfähigen" Wechselrichter verwenden - dann arbeitet deine Anlage auch ohne anliegende Spannung von außen. Wirft kein gutes Licht auf deinen Solateur, wenn er solche Dinge nicht im Vorfeld abspricht - zumindest, wenn die zweite Anlage relativ jung ist. Meine WR von 2009 können das auch noch nicht...

VG, Klaus

VW Amarok XL mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 California Coach
Folgende Benutzer bedankten sich: Discher81

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.169 Sekunden
Powered by Kunena Forum