Topic-icon Frage Frage bzw. Problem Niveauregelung/Zusatzluftfedern

Mehr
1 Jahr 1 Monat her #1 von Shiraz
Guten Morgen zusammen.

nachdem ich vor wenigen Wochen von Goldschmitt Zusatzluftfedern habe einbauen lassen war ich am WE seit langem mal wieder im Dunkeln unterwegs und siehe da: Ein viel zu hohes Abblendlicht was eines Fernlichts würde gewesen wäre. Dachte mir so "*hätten sie ja auch einstellen können" und bin zur nahegelegenden Nissanwerkstatt. Diese haben es eingestellt ein meinten etwas von "nur leicht" zu hoch, da war ich ja schon skeptisch.
Die Probefahrt gestern Abend zeigte das auch: quasi keine Änderung. das Fahrzeug hat eine automatische Leuchtweitenregelung. Das man bei einer grundsaetzliche Höherlegung hier eine andere Koppelstange oder aehnliches braucht ist mir klar. Aber: Klar kommt die Kiste leer auch bei niedirgen Drücken ein wenig hoch, aber nur hinten und exakt dafür gibt es doch diesen Sensor ? Da ich ja bestimmt nicht der erste bin der Zusatzluftfedern verbaut: Gibt es hier Erfahrungswerte ?

Viele Grüsse,

Shiraz
 

Nissan Navara NP300 D231, Holzkabine von Lichtbaummobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
1 Jahr 1 Monat her #2 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Frage bzw. Problem Niveauregelung/Zusatzluftfedern
In welchem Beladungszustand hast du denn das Problem und wurde leer oder beladen die Leuchtweite kontrolliert?

Unser Licht (ich habe letztens erst neue Scheinwerfer eingebaut) wurde im unbeladenen Zustand eingestellt.
Mit Kabine müssen wir die Leuchtweitenregulierung ca. auf 2,5 von 3 drehen um eine vergleichbare Ausleuchtung zu haben.
Je nachdem wie weit das Heck trotz Luftfeder sich absenkt, kann es durchaus sein dass die Leuchtweitenverstellung ans Limit kommt und voll beladen dann eben zu hoch steht. Und noch ein Punkt spiel dort mit rein. Die Entlastung der Vorderachse. Es senkt sich ja nicht nur das Heck ab, sondern (fast) immer wird die Vorderachse auch leicht ausgehoben. Das verstärkt das Lichtproblem noch.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her #3 von campr
Hallo Sylvester,

bei mir hat das mein Schwiegersohn in Spe, angehender KFZ Meister eingestellt. Ich war nicht dabei, aber er hat was gesagt, dass man den Nullpunkt neu einstellen musste (oder so ähnlich). Ich weiß aber nicht ob er das mechanisch oder elektrisch/Software gemacht hat. Eine neue Koppelstange habe ich nicht bekommen. 

Gruß Michael 
 

Nissan Navara NP300 D231 mit NordStar Camp 6l

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her - 1 Jahr 1 Monat her #4 von Shiraz
Jeweils leer, Kabine kommt erst so in 2 Monaten.
Deine Ausführungen sind klar und das ist auch logisch. Bei mir Allerdings belibt ja die Vorderachse wie Sie ist, nur an der Hinterachse habe ich auch durch den Minimaldruck der Goldschmitt schon leer eine Erhöhung von welcher ich ausging das der Sensor diese ausgleicht, ist ja sein Job.
 

Nissan Navara NP300 D231, Holzkabine von Lichtbaummobil
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von Shiraz.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her - 1 Jahr 1 Monat her #5 von Shiraz
Hallo Michael,

könntest du das eventuell, nur in absoluter Kurzform, in Erfahrung bringen ? Nur das ich weiss wo ich anpacken muss bzw. welche Information ich an die Werkstatt gebe.

Viele grüsse,

Shiraz

Nissan Navara NP300 D231, Holzkabine von Lichtbaummobil
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von Shiraz.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
1 Jahr 1 Monat her #6 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Frage bzw. Problem Niveauregelung/Zusatzluftfedern
Dann muss entweder nach dem Einbau der LuFe jemand die Leuchtweite neu eingestellt haben und zu hoch gedreht, oder die automatische Einstellung kommt mit der Höhe am Heck nicht zurecht.
Wenn das Heck höher steht, dann würde dein Abblendlicht normalerweise deutlich kürzer werden. Wenn es aber deutlich höher ist, dann wurde da was verstellt.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her - 1 Jahr 1 Monat her #7 von Shiraz
Ja, das war auch meine Interpretation, bis mir Nissan gestern eröffnete das angeblich alles in bester Ordnung sei.

Nissan Navara NP300 D231, Holzkabine von Lichtbaummobil
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von Shiraz.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her #8 von Waverunner
Moin,
welches Fahrzeug hast du denn genau? Ich gehe mal davon aus einen Navara NP300 mit Xenonscheinwerfern. Dann hat dein Fahrzeug nämlch keine automatische, sondern eine dynamische Leuchtweitenregulierung. Um die Grundeinstellung an den Scheinwerfern durchzuführen, muss das LWR- Steuergerät mit einem Diagnosegerät in einen Modus für Grundeinstellung versetzt werden. Sonst wird die neue Einstellung nicht eingelernt und die Servos im Scheinwerfer, fahren diesen immer wieder in seine "alte" position" zurück.

Eine Vertragswerkstatt sollte so etwas wissen, aber man weiß ja nie...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her #9 von Shiraz
Navara NP300 mit LED Scheinwerfern. Und angeblich wurde das gestern so gemacht.

Nissan Navara NP300 D231, Holzkabine von Lichtbaummobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her #10 von campr
Hallo Sylvester,

habe ihn gerade gefragt. Er hat den Tester angeschlossen und eine Grundeinstellung für das Licht durchgeführt. Dann hat er mit dem Lichteinstellgerät die Scheinwerferhöhe richtig eingestellt.

Bei mir war aber das Problem, dass es zu kurz geleuchtet hat, weil durch die VB Federn der Hintern vom Navara höher wurde.

Gruß Michael

Nissan Navara NP300 D231 mit NordStar Camp 6l

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
1 Jahr 1 Monat her #11 von Fangorn
Also soviel Fachwissen sollte jede Werkstatt besitzen, das der Scheinwerfer  im unbeladenen Zustand eingestellt wird. 
Was mich wundert ist, das nach dem Einbau der Lufe der Scheinwerfer zu hoch stand. 
Die Leuchtweitenregulierung dürfte im Prinzip nur nach unten funktionieren, da es im realen Fahrbetrieb keine Situation gibt in der das Heck nach oben geht. 

Du könntest das vielleicht nochmal in ner anderen Werkstatt checken lassen. 

Gruß Ulf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her #12 von Lender
Hoi Shiraz

Wenn das Heck hoch kommt, sollte das Licht runter gehen (sofern keine Laständerung auf der VA) So sollte man dann das Licht einstellen, dann hat man den oberen Anschlag.
Kommt nun Gewicht hinten drauf, geht das Licht hoch. Dem kann man mit der (automatischen) Leuchtweitenregulierung entgegenwirken indem man das Licht nach unten korrigiert.


Ganz unten wird beschrieben wie du es selbst einstellen/überprüfen kannst.
www.hella.com/techworld/de/Technik/Beleu...fer-einstellen-835/#

Gruess Leon

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her #13 von campr
Sylvester wenn das die Werkstatt nicht hinbekommt kannst auch zu mir kommen, mein Schwiegersohn stellt es dir ein. Du wohnst ja nur ein paar km von mir. Melde dich wenn du Interesse hast. 

Gruß Michael

Nissan Navara NP300 D231 mit NordStar Camp 6l

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her #14 von Shiraz
Ich habe das mit dem Hinweis auf die Nullpunktkalibrierung der Sensors nochmal an Nissan weitergegeben, die denken jetzt darüber nach und melden sich, danke an alle die hier Hilfestellung geben !!

Was ich vermute: bei der Einstellung der Lampen gibt wahrscheinlich die Einstellungssoftware den Nullpunkt vor um einen definierten Punkt zu haben. Kommt jetzt "der Hintern hoch" regelt der Sensor schon, sonst würde ja vor mir die Strasse brennen und das gegenteil istja der Fall. Da aber mit Sicherheit die Kennlinie dieses Sensors nicht linear ist übetreibt die Regelung es wahrscheinlich....eine Nullpunktkalinrierung mit anschliessender Scheinwerfereinstellung sollte das Problem aber grundsaetzlich lösen. So meine Vermutung die ich auch an Nissan weitergegeben habe.

Viele Grüsse,

Shiraz

Nissan Navara NP300 D231, Holzkabine von Lichtbaummobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her - 1 Jahr 1 Monat her #15 von Shiraz

Also soviel Fachwissen sollte jede Werkstatt besitzen, das der Scheinwerfer  im unbeladenen Zustand eingestellt wird. 
Was mich wundert ist, das nach dem Einbau der Lufe der Scheinwerfer zu hoch stand. 
Die Leuchtweitenregulierung dürfte im Prinzip nur nach unten funktionieren, da es im realen Fahrbetrieb keine Situation gibt in der das Heck nach oben geht. 

Du könntest das vielleicht nochmal in ner anderen Werkstatt checken lassen. 

Gruß Ulf

 
Das sehe ich exakt auch so........kann nur vermuten das es an einer fehlenden Grundeinstellung (leer) liegt. Wenn also den Sensor quasi "negative" Werte meldet und das Steuergerät damit nichts anzufangen weiss. Das einzige was ich mir noch vorstellen könmte ist, das bei der Montage der Feder die das bei höherem Druck eingestellt haben und der Sensor nicht mehr funktioniert, also nicht mehr regelt, kaputtgespielt oder so. Was dagegen spricht ist das Nissan sagt es würde alles passen.......verstehen tue ich es auch nicht, die grundsaetzliche Technik ist mir klar, gerade deswegen verstehe ich es nicht :)
 

Nissan Navara NP300 D231, Holzkabine von Lichtbaummobil
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von Shiraz.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Monat her - 1 Jahr 1 Monat her #16 von Shiraz
OK, danke Michaels Vermittlung (vielen lieben Dank auch nochmal an dieser Stelle !!) ist es erledigt, hier der Abschlussbericht

Was wurde gemacht:
- Grundstellung neu gesetzt. Was man sah war, das die Lampen schon inital, also davor, nach unten fuhren. Vermutlich hat Nissan so die Einstellung gemacht und den Grundwert aber nicht neu gesetzt. Nach Setzten desselben waren die Lampen auch viel zu hoch was mit der Beobachtung im fgahrbetrieb überein stimmte.
- Lampen dann mechanisch an den Scheinwerfern neu euingestellt, fertig.

Was wundert:
- Das Nissan die rot leuchtende Fehermeldung des Steuergerästes nicht bemerkt
- Das ein Setzten der Grundstellung, zumindest laut Gemurmel am Telephon, angeblich bei meinem Kfz nicht möglich wäre. ich lasse das hier unkommentiert. Die Realität zeigt das Gegenteil.

Wie kam es zu dem Zustand ? Ich möchte hier niemandem eine Schuld zuweisen, es geht mir darum das alle etwas Lernen und dem nächsten dieses Problem erspart bleibt. Ausserdem weiss ich es nicht genau und kann es auch nicht nachweisen, es ist aber die einzig logische Schlussfolgerung.

- Ich gehe davon aus, das beim Einbau der Luftfedern nicht bemerkt wurde das dieses Kfz eine dynamische Leuchweitenregelung hat, es vergessen wurde, nur Zündung und nicht der Motor angemacht wurde oder aehnliches. Ich hatte auch ein Gespräch mit einem Mitarbeiter über dieses Problem in welchem sehr "interessante" Lösungsansätze kommuniziert wurde und ich nicht das Gefühl hatte mit Ahnung konfrontiert zu werden. Das Zitat "Sie können gerne kommen aber ich weiss auch nicht was da zu machen ist" bestätigt dieses.Dafür spricht auch, das ich das Kfz mit 2 Bar in den Federn abgeholt habe, bei diesem Druck hat es in etwa bei leerem Kfz gepasst.
- Durch das Höhersetzten auf der HA und das Hochstellen der Scheinwerfer, wahrscheinlich mechanisch, ist irgendeine Kennlinie/Stellmotor/Was weiss ich am Ende gewesen woraufhin das Steuergerät auch Fehler meldete
- Beim Nissanhändler wurde, wie obern erwähnt, der Sensor auch nicht neu kalibriert/Grundstellung gesetzt. Die Software zum einstellen fährt die Scheinwerfer aber wohl unabhängig in eine Position, so das die relative Höhe stimmt, was mir ja auch so vermittelt wurde. Positiver Nebeneffekt am Rande: Die Nebelscheinwerfer waren scheinbar viel zu hoch und wurden korrigiert. Siehe da: Aus den Kerzen wurden amtliche Lampen die zu gebrauchen sind.

Zusatz: Einige mit Höherlegungen des Kfz rieten mir zu mechanischen Lösungen, andere Regelstange oder aehnliches. Das funktioniert dort, weil das Kfz hinten UND vorne hochkommt. Könnte auch via Software geschehen solange der Sensor nicht mechanisch an den Anschlag kommt, geht aber auch so. Im Falle von Luftfahrwerken ist das aber keine Lösung, da die Kiste nur hinten hochkommt, dann wird es unter Last immer falscher.

Soda, freue mich das es als letzter Punkt erledigt ist, Kfz ist vorbereitet, Kabine kann kommen.

Viele Grüsse,

Sylvester

Nissan Navara NP300 D231, Holzkabine von Lichtbaummobil
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von Shiraz.
Folgende Benutzer bedankten sich: holger4x4, MuD, Fangorn

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.045 Sekunden
Powered by Kunena Forum