Topic-icon Frage Diesel zum Dritten

  • gerdi_2000
  • gerdi_2000s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #1 von gerdi_2000
Diesel zum Dritten wurde erstellt von gerdi_2000
Hallo zusammen,
Bosch hat ja verkündet, dass sie das den Diesel retten wollen...
Das würde einige Probleme um Fahrverbote in Städten oder in Nordischen Ländern beenden.
Kann man den Diesel irgendwann nachrüsten ???

Grüssili aus dem Südwesten der Republik


"Heute wollen wir die Debatte um das Ende des Diesels endgültig ad acta legen", sagte Bosch-Chef Volkmar Denner. Der Zulieferer hatte zur Bilanzvorlage nach Renningen geladen, doch außer den Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres präsentierte Denner auch einen Blick in die Zukunft. Und die soll golden sein für den Dieselmotor.


Spiegel online

Seit November 2018 mit Ford Ranger & Bimobil Husky 240 / bis 2014 - Mazda BT50 & SixPac / vor langer, langer Zeit: VW Bus T2 mit Eigenausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #2 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Diesel zum Dritten

gerdi_2000 schrieb: Kann man den Diesel irgendwann nachrüsten ???


Mit dieser Technik garantiert nicht , steht so geschrieben im Bericht .
<<<<Eine Nachrüstungslösung für von Fahrverboten bedrohte Diesel-Autos ist die neue Technik allerdings auch nicht.<<<<

Die wollen doch alle neue Fahrzeuge verkaufen , wenn du Glück hast bekommst du eine Verschrottungsprämie .
Wenn du Pech hast bekommst du keine blaue Plakette und darfst nicht nach S und M rein .

<<<<Jetzt jedenfalls ist die Technik grundsätzlich verfügbar, Serienautos mit dieser Art von Abgasreinigung könnten in etwa zwei Jahren auf die Straße kommen.<<<<

solange keine Karre auf der Straße fährt glaub ich gar nichts mehr .
nicht labern sondern machen

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Riesenhase64, MuD, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her - 1 Jahr 2 Monate her #3 von Stefan
Stefan antwortete auf Diesel zum Dritten
....Anhänger ans E Auto, Dieselgenerator drauf und ab in die Umweltzone....

Dann klappt es auch mit der Reichweite.





Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.
Letzte Änderung: 1 Jahr 2 Monate her von Stefan.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her - 1 Jahr 2 Monate her #4 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Diesel zum Dritten
Gibt es schon Umweltzonen mit solch großer Ausdehnung?

Oder sind die praktischen Reichweiten der Batterien so erheblich kleiner als angegeben?

Kannst ja auch einen Anhänger mit ganz vielen Solarpanelen anhängen.

Oder besser gleich ein Wasserstoffauto nehmen.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)
Letzte Änderung: 1 Jahr 2 Monate her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #5 von Stefan
Stefan antwortete auf Diesel zum Dritten
Die Nummer ist in Deutschland noch nicht ausgegoren. Die hinken 5 Jahre hinterher.
Hier in Norwegen sehe ich zur Zeit jeden Tag 10 Tesla, Opel Ampera oder E-Golf. Hier gibt es auch an jeder Ecke Stromsteckdosen für E-Autos (nicht zu verwechseln mit den Dosen für die Motorheizer). Also vorm Supermarkt, Frisör oder sonstigen Gebäuden!

Achso - wir waren beim Diesel. Ja - die Fahren hier auch rum. Hier ist Toyota Land. Hilux, Dmax, Nissan. Alles DIESEL.



Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her - 1 Jahr 2 Monate her #6 von Nordcruiser
Nordcruiser antwortete auf Diesel zum Dritten
Pickup-Importe sind in Norwegen mit deutlich weniger Zoll belegt ,als z.B.in Deutschland.
Außerdem sind es ja äußerst praktische Fahrzeuge für diese Gegenden.
(Aber:Immer öfter werden jetzt Diesel-Pickups als LKW mit doppelter Maut belegt. Gemein!)
Norwegen wird immer so als das E-Auto-Land gepriesen,dem man doch gefälligst nacheifern soll.
Erstmal ist dort ein Tesla besser zu beschaffen-es wird häufig auf Pump gekauft.
Und der Strom ist billiger als bei uns: Wasserkraft deckt fast alles ab.
Aber es gibt auch Probleme: Das Anwohnerparken leidet unter den Parkprivilegien der E-Autos.
Es gibt drei verschiedene E-Tank-Typen und die Freifahrzonen füllen sich mit E-Autos oft sehr heftig.
Ausserdem verursachen die schweren Tesla bis um 100kg Feinststaub/J durch Spikesbetrieb extra.
Die Batteriekapazitäten sind bei 15 Grad Minus nicht üppig bis jetzt! Man liest da schon mal was in den
Tageszeitungen.Ein Tesla hat natürlich ein anderes Nutzspektrum,als ein Pickup.Istklar?

Trotzdem fahren im stadtnahen Bereich(zB Oslo) immer mehr E-Autos.Nicht schlecht ,sage ich.Ohne Diesel gehts
trotzdem erstmal nicht.Man sollte mal die Entwicklung des neuen bluecrude in Porsgrunn beobachten: klingt
hoffnungsvoll-und Ideologie sollte ganz draußen bleiben...Ist bei uns ja sowieso kein Thema...
Grüße
Joachim

Nissan Navara Tekna 2017 190PS 2,3L Diesel Automatik DOKA -Keine Gewährleistung für Auskünfte-mein Dodge RAM2500 Diesel ist nach 12 Jahren verkauft !!
Letzte Änderung: 1 Jahr 2 Monate her von Nordcruiser.
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #7 von incognito
incognito antwortete auf Diesel zum Dritten
und immer und immer wieder: warum redet nicht mal einer (Industrie oder Politik) über Wasserstoff........ ?????????????

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #8 von Stefan
Stefan antwortete auf Diesel zum Dritten
Wasserstoff? Kommt der auch aus der Steckdose???

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her - 1 Jahr 2 Monate her #9 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Diesel zum Dritten
Gewissermassen ja. Mit überschüssigem Wind- und Sonnenstrom erzeugt. Kohlekraftwerke sollen ja nicht abgeschaltet werden.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)
Letzte Änderung: 1 Jahr 2 Monate her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #10 von Huckepack

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her - 1 Jahr 2 Monate her #11 von incognito
incognito antwortete auf Diesel zum Dritten

Huckepack schrieb: Es geht voran

www.nordbayern.de/region/wasserstoff-mar...die-region-1.7524843


5 ("fünf") Zapfsäulen...........naja, man freut sich ja schon über sowas. Aber warum nicht 5000 ????
Die Technik ist komplett da. Und zumindest Hyundai und Toyota bieten "normale" PKWs mit H2-Antrieb an.
Letzte Änderung: 1 Jahr 2 Monate her von incognito.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #12 von Huckepack
Huckepack antwortete auf Diesel zum Dritten
Weil die Autofirmen lieber Geld in die Entwicklung von selbst fahrenden Autos stecken als in die schnelle Verbreitung von Wasserstofffahrzeugen. Wer nicht selbst fahren möchte, soll sich einen Chauffeur einstellen. Dann kann er ganz entspannt hinten auf der Rückbank Zeitung lesen oder mit dem Computer spielen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #13 von incognito
incognito antwortete auf Diesel zum Dritten
ja genau, das schont ja auch die Umwelt, genauso wie diese in der Umweltbilanz katastrophalen Batterie-Schleudern.............

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Discher81
  • Discher81s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • "Eine Frau in guten Schuhen ist niemals hässlich!"
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #14 von Discher81
Discher81 antwortete auf Diesel zum Dritten
Und warum gibt es überschüssigen Strom aus Windparks. :hmm:

Weil es auch verschlafen wird, dezentrale Stromspeicher zu bauen.

Die Energieversorger-Lobby quatscht der Politik lieber riesige Strom-Autobahnen auf. Denn da ist für die Großkonzerne ordentlich Gewinn zu machen. Und natürlich mit lange abgeschriebenen Kraftwerken.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4
Ladezeit der Seite: 0.268 Sekunden
Powered by Kunena Forum