Topic-icon Frage CB Funk

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #1 von SAM
CB Funk wurde erstellt von SAM
Für unsere Marokkotour am Jahresende benötigen wir noch ein CB Funkgerät.

Wer hat denn eines eingebaut?

Auf welche Sachen muss ich denn beim Kauf achten?

Wo kauf ich denn am besten?



Also ich benötige eine Kaufberatung...

Grüsse Stefan

Defender 130 und Ortec Integralkabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Franci
  • Francis Avatar
  • Offline
  • Händler
  • Händler
  • Ford Ranger RC & Tischer Trail 260S
Mehr
6 Jahre 10 Monate her #2 von Franci
Franci antwortete auf CB Funk

Händler für Tischer Wohnkabinen für Slowenien, Serbien und Kroatien

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #3 von thomas110
thomas110 antwortete auf CB Funk
Moin
Es gibt noch einige CB shops wo die Trucker hinfahren . Meist an Autohöfen oder großen Tankstellen . Die haben noch echt ahnung und Können dir sagen welche Antenne zu welchem Gerät und so . Hatte bei mit ne Antenne von Conrad drauf und immer schlechten Empfang und Wenig Reichweite und so . Bin als ich in Hamburg war mal bei so einem CB shop vorbei gefahren . Neue Antenne und 100% bessere Performance . Hat alles eingestellt und ich bin zufrieden . Würde immerein Gerät mit Am und FM nehmen . In D sind die Trucker immer auf CH 9 AM . Kann man immer hören wo Blitzuer sind oder Staus und so weiter . FM ist die Reichweite besser .

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her - 6 Jahre 10 Monate her #4 von Rangermobil
Rangermobil antwortete auf CB Funk
morgen allerseits !

in meiner jugend (also vor knapp über 25 jahren) war ich CB funker, allerdings nur FM und stationär zu hause.
vermutlich hat sich die technik der geräte wahnsinnig verbessert, aber um grosse reichweite mit funk zu haben, gab es damals "brenner".
die hatten die sendeleistung des funkgeräts von glaube 9W sendeleistung damals auf über 100W gepuscht - dh. auch wenn viel "verkehr" in der luft war, konnte man damals auch weiter entfernte funker erreichen, die sonst untergegangen/nicht hörbar wären.
(das pendant dazu war der "eingangsverstärker", den ich dann bald wegliess, da er auch "grundgeräusche" und störungen verstärkte)
diese "brenner" waren damals verboten, und wahrscheinlich auch heute noch - nur würde ich mir IM AUTO keine sorgen darum machen, da du mobil bist, und ich damals zu hause (also immmer der selbe sendepunkt) war.
der grund für das verbot war und ist, dass die häuser in der umgebung zum teil meine stimme im TV gehört haben, und auch radio gestört wurde.

lange rede kurzer sinn - gerade bei solchen touren, würde ich wert auf volle sendeleistung mit maximaler reichweite legen - wenn auch verboten.

es geht ja neben dem spass auch darum, evtl. hilfe zu erreichen die sonst aufgrund von geländegegebenheiten nicht erreicht werden könnte....

:Meinung:

grüsse aus´m ländle
gerri
Letzte Änderung: 6 Jahre 10 Monate her von Rangermobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her - 6 Jahre 10 Monate her #5 von Stefan
Stefan antwortete auf CB Funk
Moin.

Auch beim Funk gilt, wer billig kauft, kauft doppelt.


Mit diesen Conrad-Geräten ab 39,- habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht. Die Modulation (Sprache) ist nicht toll, sprich leise und schwer verständlich.

Ich bin ja Stabo Freund, die werkeln in Hildesheim (D) und verstehen seit Jahren ihr Handwerk...
Bei der Antenne musst du schauen, ob du eine mit fester od. einstellbarer Stehwelle nimmst. Gute Masse ist Vorraussetzung, noch viel wichtiger das richtige Anlöten des PL-Steckers. Das ist eine große Fehlerquelle.
Und wenn alles zusammen paßt, kannst du auch mit den orig. 4 Watt Sendeleistungen ordentliche Reichweiten erzielen.

Guck mal bei www.neuner.de/ , da bekommst du auch alles - wenn du anrufst auch eine top-Beratung.



Gruß Stefan




PS: die Freaks gehen heute schon bis 2000 W Sendeleistung. Nicht legal aber wohl spannend :wink:

Toyota Hilux. 41 Länder, 3 Kontinente.
Letzte Änderung: 6 Jahre 10 Monate her von Stefan.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #6 von bergaufbremser
bergaufbremser antwortete auf CB Funk
Ist sehr gut sortiert und hat Ahnung, war schon selber da:
www.funkkeller-weissach.de




Gruss Bernd

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #7 von Huckepack

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #8 von ron
ron antwortete auf CB Funk
Hallo,


also wir haben seit einigen Jahren ein "Präsident" mit eingebautem Lautsprecher, kann ich nur empfehlen.
Größe wie Radio, passt in die Dachkonsole.
Kostenpunkt mit Antenne und Kabel ca. € 200.-

In Marokko hab ich vorher die Antenne weggeschraubt und das Handteil im Handschuhfach, hat an der Grenze aber keinen interessiert.

Grüße
Ron

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her - 6 Jahre 10 Monate her #9 von bb
bb antwortete auf CB Funk
Das Alan 42 ist recht beliebt unter 4x4 Fahrern.
www.thiecom.de/midland-alan42-multi.html
Es lässt sich auf die verschiedenen europäischen Normen umschalten und als Handfunke, aber auch als Mobilgerät im KFZ mit externer Antenne benutzen.
Im 10m Amateurband funkt es auch, da musst du dich aber genauer informieren, ob das eventuell nur für die in D nicht zugelassene Exportversion gilt.

Wenn ihr mit mehreren Fahrzeugen unterwegs seid, müssen alle die gleiche Norm unterstützen. CB AM oder FM, oder PMR

Hier mal das Grundsätzliche:
forum.db3om.de/ftopic748.html

Kauf: Internet - Amazon und Co

Echte Beratung?
Vielleicht auf dem Buschtaxi-Treffen? Auch mit einem Defender bist du dort gerne gesehen :)
Da gab es bisher immer einen Funkworkshop mit Praxisteil und dem Schwerpunkt Antennenabstimmung

Wir sind durch Australien mit einem kleinen AM CB Handgerät gekommen. Es reichte im Outback meist auch noch zwei Hügel weiter als wir schauen konnten. (Wenn auf beiden Seiten einer Düne ein 4x4 hochbrettert, kann das Folgen haben.)
Hauptnachteil des Kleinteils war die Stromversorgung mit AAA Akkus/Batterien, die nur eine sehr begrenzte Laufzeit hatten.

Gruß, Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC
Letzte Änderung: 6 Jahre 10 Monate her von bb.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #10 von SAM
SAM antwortete auf CB Funk
Danke für Eure Tips... :top:

Ich wollte ja erst nach Conrad gehen, aber

ich werde mich hier www.funkshop.com/ mal beraten lassen, ist nicht weit von uns.




Grüsse Stefan

Defender 130 und Ortec Integralkabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #11 von QuestMan
QuestMan antwortete auf CB Funk
Mein Favorit wäre im Moment das Albrecht AE 6890 .

Das Gerät hat ein abnehmbares Bedienteil welches getrennt vom eigentlichen Funkgerät montiert werden kann.
AE6890.pdf

Es handelt sich hierbei um ein Funkgerät welches länderspezifisch umgestellt werden kann.
Wie bei vielen anderen Geräten auch, muß man allerdings beachten, das trotz "EU" hier leider kein einheitliches Recht herscht.

In Österreich ist der Betrieb von umschaltbaren Funkgeräten grundsätzlich überhaupt nicht
erlaubt. Das Gerät kann man bei der Durchfahrt durch diese Länder zwar eingebaut lassen,
darf es aber nicht benutzen. Einige Länder der Europäischen Gemeinschaft (Einstellung EC) gestatten nicht den Betrieb von AM bei CB Geräten. In Dänemark, Großbritannien, Griechenland, Island, Luxemburg,
Litauen, Malta, Norwegen, Rumänien, Schweden, Slowenien, Ungarn und Zypern sollte man daher nur die FM -Programmierung benutzen.


Btw: Für das o.g. Modell lohnt ein Preisvergleich. Da es manchmal Unterschiede bis 25% gibt.

Gruß Ralf

Nissan Navara D40 Tischer BOX 200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her - 6 Jahre 10 Monate her #12 von Stefan
Stefan antwortete auf CB Funk
Moin.

Ehrlich, auf diese Ländernormen würde ich ja als letztes gucken und das nicht als Kriterium nehmen.
Wurde denn überhaupt schon mal jemand kontrolliert, die CB-Funk permanent im Auto haben? Ich seit über 20 Jahren nicht.

Gruß Stefan


PS: die kleine Alan42 ist nicht schlecht, weil auch als Handgerät zu verwenden. In Polen habe ich die Funke kurz hinter der Grenze am Funkshop im Autohof für umgerechnet 50 Euro günstiger als in Deutschland entdeckt (ja - im Karton war alles drin!). Wer also zufällig gerade in Polen ist und noch ein Gerät benötigt...

Toyota Hilux. 41 Länder, 3 Kontinente.
Letzte Änderung: 6 Jahre 10 Monate her von Stefan.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #13 von QuestMan
QuestMan antwortete auf CB Funk
:oops:
sollte ja auch nur mal ein Hinweis sein und kein Kriterium für die Kaufauswahl. :wink:

Gruß Ralf

Nissan Navara D40 Tischer BOX 200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #14 von Huegelcamper
Huegelcamper antwortete auf CB Funk

Stefan schrieb: Moin.

Ehrlich, auf diese Ländernormen würde ich ja als letztes gucken und das nicht als Kriterium nehmen.
Wurde denn überhaupt schon mal jemand kontrolliert, die CB-Funk permanent im Auto haben? Ich seit über 20 Jahren nicht.

Gruß Stefan


PS: die kleine Alan42 ist nicht schlecht, weil auch als Handgerät zu verwenden. In Polen habe ich die Funke kurz hinter der Grenze am Funkshop im Autohof für umgerechnet 50 Euro günstiger als in Deutschland entdeckt (ja - im Karton war alles drin!). Wer also zufällig gerade in Polen ist und noch ein Gerät benötigt...


Ja ja ja hier ich! ....................... vor ca. 26 Jahren an der DDR Grenze :hurra:

VW T3 50Ps Diesel mit Reimo Airoline Hochdach / Fiat Ducato CI Alkoven / Mazda B2500 mit Holländischer Kabine / Dodge Ram 2500 HD 5,9 Cummins HD 12V Extended Cab Long Bed 4x4 mit Lance Truck Camper 880 / Rimor Katamarano 12 / Rimor Europeo 69

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 10 Monate her #15 von Huckepack
Huckepack antwortete auf CB Funk
Bei mir war`s auch 1988 bei der Transit-Einreise in die Dädärrä. Ich habe es gleich beim ersten Kontrollposten angegeben und einen Zettel ausgefüllt. Beim zweiten Grenzer sollte ich das dann noch einmal machen. Auf meinen Hinweis, dass ich dieses bereits beim ersten Grenzbeamten gemacht habe, wurde ich belehrt. "Bei uns gibt es keine Beamten, wir sind ein Arbeiter- und Bauernstaat." Seitdem quält mich die Frage, ob die korrekte Berufsbezeichnung wohl Grenzbauer oder Grenzarbeiter gewesen wäre.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4zobelixjuppmacantoni
Ladezeit der Seite: 0.231 Sekunden
Powered by Kunena Forum