Topic-icon Frage Befestigung Knaus Wohnkabine

Mehr
1 Jahr 9 Monate her #21 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine
obs ein günstiger Kauf war wissen wir ja nicht

und Günther
so hart mußt du ihm das auch nicht mitteilen , auch wenns wahr ist

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #22 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine

Bernshausen schrieb:
Hast recht. Die liegt nicht an.
Sieht doof aus, geht aber. Ist nich Platz für Gepäck.

Gruß
Mike

Hallo Mike : Ich finde nicht das es Doof aussieht ; vieleicht etwas hoch aber so kannst du sogar das Hinterrad wechseln ohne abzusatteln. Ich bin mir sicher ,das einzige was du tun kanst ist die Stahlkonstruktion gegen etwas leichteres und wenn der Platz über dem Alkoven es hergibt etwas niedrigeres zu tauschen. Eventuell Gewicht nach vorne bringen (Reserverad in den Zwischenraum)
Hat der L 200 eine Luftfeder um das Wanken bei der Höhe etwas einzubremsen ! Und die Befestigung wie oben schon geschrieben !

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Folgende Benutzer bedankten sich: Bernshausen

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 9 Monate her #23 von Discher81
Discher81 antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine
15 cm Zwischenraum wird wohl für das Reserverad nicht ganz reichen. 25 cm vielleicht.

Das Wanken unterdrücken hauptsächlich die richtigen Stoßdämpfer und ein stärkerer Stabilisator. :Meinung:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bernshausen
  • Bernshausens Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #24 von Bernshausen
Bernshausen antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine
Hallo,

Zum Thema Lehrgeld kann ich nur für mich sagen: Leider nicht mehr Geld. :help:
25000,- € aufwärts war leider nicht drin.

Ich hab Luftfedern drin. Das geht auch einigermaßen.

Heute hab ich TÜV bekommen, mit auflastung auf 3,1. :grin:

Jetzt schauen wir mal nach der Befestigungsmöglichkeit. Da wird sich schon was finden.

Luftigen Gruß
Mike

Luftigen Gruß
der Mike

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
1 Jahr 9 Monate her - 1 Jahr 9 Monate her #25 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine
:top: So leicht und so flach wie möglich !

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Letzte Änderung: 1 Jahr 9 Monate her von Jupp Mac Antoni.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 9 Monate her #26 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine

Bernshausen schrieb: Heute hab ich TÜV bekommen, mit auflastung auf 3,1. :grin:


Glückwunsch , :top:
hätte nicht gedacht das die Auflastung so problemlos klappt ( hab dir ja geschrieben warum )

Mit Luftfedern erreichst du nur eine minimale Verbesserung des Fahrverhaltens ,
da sind gute Dämpfer ,am besten verstellbar , angesagt.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sven Hedin
  • Sven Hedins Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Gruß Sven
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #27 von Sven Hedin
Sven Hedin antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine
Hallo Bernshausen, die Kabine wurde im original mit mit vier Gewindestangen mit Haken verschraubt, innen hat man Metallplatten in die Eisenwinkel eingeschoben wurden, die vorderen sind leicht schräg nach vorne ausgerichtet und die hinteren sind nach unten ausgerichtet.Guck mal unter die Sitzbank da findest du diese Metallplatten. Wir haben so eine Kabine mal umgebaut und auf einen VW t5 angepasst,da haben wir dann auf die leichte Holzvariante für den Unterbau gesetzt. Weiter nach vorne kannst du ja nicht wegem dem Kühlschrank, Bodenkasten und dem Bad. Leider kann man den Hohlraum unter der Kabine höchstens für Wasser verwenden sonst kommt man wegem dem Bodenstaufach ja nicht da dran.

Gruß
Multi 4 GmbH

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bernshausen
  • Bernshausens Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
1 Jahr 9 Monate her - 1 Jahr 9 Monate her #28 von Bernshausen
Bernshausen antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine
Hallo Multi 4,

danke für die ausführliche Beschreibung.
ja, die Einhängepunkte sind noch original vorhanden und werden auch genutzt.

ich versuche jetzt das schwere Gestell zu ersetzten und etwas tiefer zu kommen.
Dann muss ich nur noch die Ösen am Fahrzeugrahmen irgendwie befestigen. Da weis ich noch nicht genau wie.

Gr0ß
Mike

Luftigen Gruß
der Mike
Letzte Änderung: 1 Jahr 9 Monate her von Bernshausen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 9 Monate her - 1 Jahr 9 Monate her #29 von stein1101
stein1101 antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine
Hallo Mike

bin selber 5 Jahre eine Knaus Traveller XF auf Ford Ranger DK gefahren

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Deine kommt mir aber schon sehr weit hinten und hochgesetzt vor.

Befestigt war unsere Knaus mit2 LKW-Spanngurten, vorne auf dieser Schiene

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



hinten an 2 Östen

Viel Freude damit
Grüße aus Linz
Martin

nun: Bremach T-Rex mit Maltec-Kabine

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Cappuccino

Reisen ist tödlich ... für Vorurteile (Mark Twain)
Unsere Reisen
Letzte Änderung: 1 Jahr 9 Monate her von stein1101.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bernshausen

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #30 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine
Martin der Mike fährt einen hohen und langen L 200 etwa sowas! Niederländisches !

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bernshausen
  • Bernshausens Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
1 Jahr 9 Monate her #31 von Bernshausen
Bernshausen antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine
Genau so. :shock:

Bin gespannt wie weit ich runter kann. Nächste Woche mal probieren.

Luftigen Gruß
der Mike

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 9 Monate her #32 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine
Schaut ja aus wie ein Leichenwagen. :offtopic:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 8 Monate her #33 von incognito
incognito antwortete auf Befestigung Knaus Wohnkabine
muß meinen Senf auch noch dazugeben:
die Befestigungsart der Knaus war der letzte Müll.
Problem war, daß man nie richtig fest anziehen konnte.
Die ganze Konstruktion, v.a. die GFK-Wanne hat ja nachgegeben, nicht viel, aber immer so, daß die lange Gewindestange inkl. Eisenwinkel sich während der Fahrt immer lockern konnte. Dazu kam noch die auf der Protsche befestigte Öse, die von Haus aus nicht zu dem Rahmen ging.
Das alles in Kombination mit dem hohen Schwerpunkt, hat trotz Verstärkung an Fefern und Dämpfern zu einem irren Schiffschaukel-Feeling geführt.
Ich bleibe dabei: die Konzeption und Idee war fut, aber die technsiche Umsetzung einfach nicht zu Ende gedacht.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.274 Sekunden
Powered by Kunena Forum