Topic-icon Frage Guten Tag - und gleich eine Frage zur Federung

Mehr
4 Wochen 2 Tage her - 4 Wochen 2 Tage her #1 von Zeck
Hallo in die Runde,
ich sehe, dass hier ein reger Austausch zu Themen stattfindet und hoffe, dass auch meine Frage hier richtig ist.

Ich habe einen Mazda B2500 mit fest eingebauter (Ormocar-)Kabine. Entsprechend liegt die Hauptauflastung auf der Hinterachse. Zusätzlich zu den Blattfedern habe ich hinten eine Goldschmitt-Luftfeder eingebaut.
Mit dem Fahrverhalten bin ich sehr zufrieden - aber Hindernisse auf der Fahrbahn oder Schlaglöcher sind ein Problem.
Wenn ich z.B. über ein Bump (Bodenwelle zur Verkehrberuhigung) fahre, dann wird das Auto hinten extrem stark angehoben, so dass ich anschließend das Geschirr wieder neu einsortieren kann.

Offensichtlich ist das Federsystem zu hart, wenn beide Räder eintauchen müssten. Nur weiss ich nicht, wo ich ansetzen soll.

Zur Blattfeder:
Ich habe (nach Federbruch) eine 6-lagige OME-Feder eingebaut - leider erst kürzlich festgestellt, dass es die "normale" Version ist, nicht die verstärkte. Jetzt liegt die Feder ziemlich flach auf den beiden unteren beiden waagrechten Federn auf, d.h. es gibt kaum eine Dämpfung der gebogenen Blattfedern.
Verbessern die verstärkten Blattfedern das Eintauchen, weil der Federweg dann gröpßer ist?

Zur Luftfeder:
Bringt es etwas, wenn ich mit geringerem Druck in den Luftfedern fahre? Oder sollte ich gar höheren Druck einstellen?
(In der Regel fahre ich mit 2,4 bar Druck).

Zum Reifendruck:
Wg. der hohen Auflastung fahre ich hinten mit 3,8 bar Luftdruck.
Kann oder sollte ich mit weniger fahren? Wie stark könnte ich den Luftdruck verringern?

Ich freue mich über jeden Ratschlag.

Beste Grüße - Volker

Mazda B2500 mit Festkabine
Letzte Änderung: 4 Wochen 2 Tage her von Zeck. Begründung: Schreibfehler

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 2 Tage her #2 von BiMobil
Servus Volker

:welcome: im Forum

Schwieriges Thema

Ein OME Fahrwerk (normal) dient zur Höherlegung des Fahrwerks um 3-4 cm
Der Federweg wird größer ,die Verschränkung nimmt zu .
Die Federung ist nicht auf erhöhte Last ausgelegt .
Dafür gibts andere Federkennungen für plus 300 kg oder gar 600 kg.

Da der Abstand der Achse zum Rahmen um oben genannte 3-4 cm steigt
muß auch die Luftfeder um diese 3-4 cm verlängert werden .

2,4 bar ist für eine Goldschmitt schon die unterste Grenze .
Manche fahren je nach Last mit 3-4 bar rum.

Welche Reifen hast du drauf ?
normale oder LT Reifen ,welche Größe und wieviel Kilo sind auf der Hinterache ,
entsprechend ist der Druck in den Reifen .

Die von dir genannten Bump werden aber immer ein Problem sein

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Aluhaut
  • Aluhauts Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Ranger XLT Extracab mit Nordstar 8S
Mehr
4 Wochen 2 Tage her #3 von Aluhaut
Ich fahre die Goldschmitt auch mit 2,4 bar, ist bei mir gut so. Bei den Reifen ist es ein bisschen auch die Frage, wie hoch der zulässige max. Druck ist und wie schwer die Kabine.

Grüße,
Uli

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
4 Wochen 2 Tage her #4 von Maddoc
Moin,

ich persönlich halte von OME nur wenig, die verschleißen deutlich zu schnell, hatte ich bei zwei Federsätzen.
Wenn, dann nur verstärkte.
Aber.....verstärkte oder Schwerlastfedern machen das Fahrzeug im Leerbetrieb hinten sehr hart, wenn man damit leben kann ist es aber okay.
Grundsätzlich halte ich es aber für eine gute Idee einen Kabinenträger nicht mehr als nötig höher zu legen (außer es geht wegen des Reifenwunsches nicht anders)
Zusätzlich eine Hilfsfeder in das normale Federpaket einlegen, die nur eingreift, wenn das Fahrzeug beladen ist.
Dann sollte es auch mit der Luftfeder wunderbar klappen.

Gruß Marc


2016er Isuzu D-Max SpaceCab mit Automatik
diverse kleinere Umbauten
Fernwehmobil, reisefertig mit Frau und Hund deutlich unter 3000 Kilo.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 2 Tage her #5 von Hendrik
Hallo Volker,
prinzipiell fahre ich im "Kriechgang" gaanz langsam über jeden Trempel, egal wie lang die Schlange hinter mir ist. Mit Schwung darüber wird hier wohl jeder seine "Innereien" in der Kabine neu sortieren müssen.
In die Goldschmitt-Kegelbälge pumpe ich 3 bis 3,5 bar, je nach "Laune" und gegen aufschaukeln der Kabine kann der richtige Reifenluftdruck helfen. Mir wurde hier empfohlen, mal den für den Amarok vorgesehenen Reifendruck zu verwenden und siehe, seit dem habe ich keine Probleme mehr damit. Vorgesehen sind bei Beladung 3 bar auf die Hinterräder, ich pumpe 3,2 bar rein.
... und außerdem noch ein herzliches :welcome: hier.
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 2 Tage her #6 von mingelopa

Zeck schrieb: Wenn ich z.B. über ein Bump (Bodenwelle zur Verkehrberuhigung) fahre, dann wird das Auto hinten extrem stark angehoben, so dass ich anschließend das Geschirr wieder neu einsortieren kann.


Aus leidvoller Erfahrung (das eine oder andere Mal einen zu spät erkannt) schließe ich mich Hendrik an. Langsamer drüber fahren, besonders wenn es kurze Höcker sind, tut auch dem Fahrzeugrahmen gut. Das mit dem Geschirr hängt auch mit dem langen Überhang zusammen, der dann wie ein Katapult wirkt.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 6 Tage her #7 von Zeck
Hallo an alle, die geantwortet haben. Und vielen Dank.

Es bestätigt meine Vermutungen, auch wenn ich lieber gehört hätte: "Nimm die, die Feder, das löst alle deine Probleme." Aber das mit dem zusätzlichen Federblatt scheint mir eine gute Lösung.
Kennt denn jemand eine gute Werkstatt, die sich damit auskennt? Und nach Möglichkeit auch noch im Südwesten?
Ich hatte zwar vor das bei Goldschmitt machen zu lassen (muss eh' einen Balg tauschen), aber so richtig hilfreich war meine Anfrage dort nicht.

Nochmals danke - Volker

PS an den Admin:
Funktioniert das mit der Email-Benachrichtigung? Hab das eingestellt, aber keine Info bekommen.

Mazda B2500 mit Festkabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
3 Wochen 5 Tage her #8 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf Guten Tag - und gleich eine Frage zur Federung
Ich hab noch einen guten gebrauchten Luftbalg von Goldschmitt hier liegen. Wenn Interesse dann kannste mich ja über Pn anmailen.
Gruß Oliver

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4zobelixJupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Verkaufe
( / Biete)

Verkaufe

Kompressorkühlbox
( / Biete)

Kompressorkühlbox

Ford Ranger XLT mit Wohnkabine
( / Biete)

Ford Ranger XLT mit Wohnkabine

-
( / Biete)

-
Ladezeit der Seite: 0.221 Sekunden
Powered by Kunena Forum