Topic-icon Frage Beka Kabine

Mehr
5 Monate 1 Tag her #1 von Jan S.
Beka Kabine wurde erstellt von Jan S.
moin moin und hallo wohnkabinen-forum mitglieder.
ich bin neu im forum.

kann mir jemand infos zu beka wohnkabinen geben?
ich wüsste gerne, ob jemand seine kabine von einer befestigung auf schienen auf eine befestigung mit ketten und spannschlössern (wie bei nordstar / tischer) umgerüstet hat und wo die befestigungsösen an der kabine zu befestigen sind.

schon mal vielen dank, gruss jan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
5 Monate 1 Tag her #2 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Beka Kabine
Hi und willkommen im Forum :welcome:

Zu Beka kann ich dir nix sagen. Wenn du aber Verspannungen irgendwo anbringen willst, dann brauchst du Stellen mit entsprechender Verstärkung. Das könnte z.B. da sein, wo deine Stützen befestigt sind. Sonst wird das schwierig die Kräfte vernünftig einzuleiten, wenn das konstruktiv nicht im Kabinenbau vorgesehen ist. Gehen tut das schon, mit verklebten Gegenplatten aus VA von innen usw.. ist aber aufwändig.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Tag her #3 von Jan S.
Jan S. antwortete auf Beka Kabine
hallo holger.
danke für die schnelle antwort.
das war auch mein gedanke - va-platten kanten für die abstützung und verteilung auf der innenseite / verklebung bzw. dichtung mit sikaflex o. kfz-gehäusedichtungsmasse.
dann muss ich mir noch gedanken über die serviceklappen machen, da die spannschlösser sonst nicht zu erreichen sind.
- hast du einen tip, wo ich für die klappen die entsprechenden aluprofile beziehen kann?
- wo bringe ich die ösen am besten an? in der senkrechte o. unter der sitzfläche?

gruss jan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Tag her #4 von incognito
incognito antwortete auf Beka Kabine
für Beka habe ich mich immer interessiert, da auch Voll-GFK. Habe aber noch keine in natura gesehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Tag her #5 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Beka Kabine
Servus Jan

:welcome: im Forum

kann es sein das du in Andechs mit deiner BeKa warst ??

wie funktioniert eigentlich das Schienensystem ?
kommt die Metallkonstruktion auf die Ladefläche und wie wird das Ganze verschraubt .

was versprichst du dir vom Umbau ?

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Tag her #6 von incognito
incognito antwortete auf Beka Kabine
habe gerade meine Schienen von meiner Lely hier ins Forum verkauft. Ist wie ein Slipper: U-Schiene einerseits ist fest auf Pritschenboden bzw. dann Rahmen befestigt, die "Schlußfschiene" and er Kabine. So brauch man nur einzurangieren und runterkurbeln bis Männlein auf Weiblein sitzt ;.-)

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Tag her #7 von Jan S.
Jan S. antwortete auf Beka Kabine
moin moin, ich werde demnächst ein paar bilder machen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Tag her #8 von incognito
incognito antwortete auf Beka Kabine
um mal die eigentliche Frage zu beantworten:
ich bin gerade dabei, Ösen zu montieren. Logischerweise an den stabilsten Stellen, Ösenmutter, Schraube durch die Wand und mit Platte gegengekontert.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Tag her - 5 Monate 1 Tag her #9 von Jan S.
Jan S. antwortete auf Beka Kabine
moin rudi.
in andechs war ich nicht.

die aufnahmeschienen werden mit 12 bolzen der pritsche verschraubt.
die schienen sind mit abstandhaltern und soliden grundplatten verschweißt.
auf der unterseite der pritsche sind große unterlegscheiben / unterlegplatten, so dass der druck der bolzen verteilt wird.

die schienenkonstruktion würde ich am liebsten gar nicht erst montieren!
das anziehen der spannschlösser dauert zwar ein bisschen länger als die 2 sicherungsbolzen durch die schiene und die unterkonstruktion zu schieben, aber .....
- ich habe keine lust, die pritsche mit 12 löchern zu versauen und
- durch die die schienen kann ich die pritsche nicht wie gewohnt beladen, da ich den wagen auch zu transportzwecken benutze.

natürlich könnte ich eine platte auf / über die schienen legen und mit dem gleichen schienen versehen, wie sie an der kabine sind - gefällt mir aber nicht.

4 ringösen in den ecken fallen nicht auf, können zum verzurren genutzt werden und die pritsche bleibt schier.
Letzte Änderung: 5 Monate 1 Tag her von Jan S..

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Tag her - 5 Monate 1 Tag her #10 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Beka Kabine
Hallo Jan

Danke für die Beschreibung

Dann ist ein Teil des Schienensystems mit dem Kabinenboden verschraubt .

Das heißt dort im Kabinenboden sind die Verstärkungen .

Könnte man nicht die Bodenbefestigung irgendwie dazu nutzen .
Hab jetzt keine wirklich gute Lösung auf die Schnelle , mal überlegen .

Edit : wie viel mußt du dann unterlegen

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 5 Monate 1 Tag her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 9 Stunden her #11 von Jan S.
Jan S. antwortete auf Beka Kabine
hallo rudi.
die kabine kommt so, wie auf dem foto zu sehen, auf die schiene auf der pritsche. zwischen den schienen an der kabinenunterseite und dem kabinenboden sind max. 15cm.
das reicht meines erachtens nach nicht aus, um unter dem boden eine öse zu verschrauben und entsprechenden zug nach vorn / hinten unten auf die ketten zu bringen, um die kabine anständig zu sichern.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 4 Wochen her #12 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Beka Kabine
Hallo Jan

Das reicht natürlich nicht , hab mich etwas missverständlich ausgedrückt.

Die Befestigung des Kabinenbodens verwenden , dafür wurde er verstärkt.
Alles andere ist nichts gescheites.

Ich mach dir mal eine Zeichnung wie es evtl. sein könnte.
Dauert aber bis So oder Mo. , bin unterwegs
Und haben keinen Malblock dabei.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #13 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Beka Kabine
Hallo Jan

So ungefähr wäre eine Möglichkeit


Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #14 von incognito
incognito antwortete auf Beka Kabine
frage mich, was hier eigentlich diskutiert wird. Die Frage war, wie von Schiene auf alternativ umgerüstet werden kann und nun werden hanebüchene Konstruktionen vorgeschlagen. Warum so kompliziert, wenns auch einfach geht ??? :-O

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
4 Monate 3 Wochen her #15 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Beka Kabine
Wenn ich das Ganze richtig verstanden hab soll die Labefläche frei von Schienen werden !!!! Und mit Rudis Plan wäre das gelöst , wenn auch etwas kompliziert !

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #16 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Beka Kabine

JuppMacAntoni schrieb: Und mit Rudis Plan wäre das gelöst , wenn auch etwas kompliziert !


Wenn eine Möglichkeit besteht, an die Spanngurte ran zu kommen.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #17 von incognito
incognito antwortete auf Beka Kabine
"Konstruktion"...ja..... aber was für eine. Ich hab ja auch umgerüstet, Ösen an die Kabine, Öse an PU, fertig. Nix "Konstruktion" :-D

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
4 Monate 3 Wochen her #18 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Beka Kabine
Ja Flaxi einfach kann jeder !!!!!:haumichweg:

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #19 von incognito
incognito antwortete auf Beka Kabine
:sauf: :mrgreen: :mrgreen:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #20 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Beka Kabine

flaxi schrieb: Ösen an die Kabine, Öse an PU, fertig. Nix "Konstruktion" :-D


Gerne , wenn der Hersteller mir sagt ob und wo die Verstärkungen an der Kabine eingebaut sind .
Da wäre dann wohl kleben noch stabiler als wie eine Öse in eine lapprige Sandwichwand einschrauben .

Bei Jan´s Kabine ist die Verstärkung im Boden.
Und genau da muß er ran , alles andere wär grob fahrlässig im Sinne der Ladungssicherung .

Ca. 15 cm unterlegen muß er sowieso .
Die leichte Alukonstruktion ist an der Kabine verschraubt ,
da entfällt dann auch das rumhantieren mit dem PU Platten Puzzle .

Kompliziert ??? O.k.
dann her mit einer einfachen und haltbaren Lösung ., nicht nur labern :dafuer:

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Riesenhase64

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4zobelixJupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.268 Sekunden
Powered by Kunena Forum