Topic-icon Frage trumatic im Sommer stilllegen

Mehr
2 Jahre 2 Monate her #1 von KlausT
trumatic im Sommer stilllegen wurde erstellt von KlausT
Hallo zusammen,

ich finde es unschön, im Sommer den vollen Boiler spazieren zu fahren - einerseits wegen der zusäzlichen 5kg :gelbekarte: , aber noch mehr wegen des brach liegenden Wassers. Da kann man ja zwischen Pest und Cholera wählen: Entweder man lässt nur kaltes Wasser aus den Hähnen und das Wasser im Boiler gammelt ewig vor sich hin, oder man stellt immer auf warm und spült den Boiler mit jeder Wasserentnahme - wobei ich das Wasser lieber auf kürzestem Weg durch die Schläuche in der Küche oder dem Zahnputzbecher hätte.

Idee: Ein Absperrhahn knapp hinter der Abzweigung von der Kaltwasserleitung zum Boiler. Z.B. so etwas:




Frage: Solange die Mischbatterie im Bad nur auf kalt steht, sollte die Warmwasserleitung auf jeden Fall trocken bleiben. Was passiert aber, wenn versehentlich jemand auf halbwarm dreht? Wird das kalte Wasser dann durch die Warmwasserleitung in Richtung Boiler gedrückt? Dann wäre ein weiterer Absperrhahn in der Warmwasserleitung direkt unter dem Badwaschbecken evtl. sinnvoll.

Spleenige Idee oder wert, weiter drüber nachzudenken?

Und falls ich das umsetze: Warmwasser brauchen wir in der Übergangszeit eher nicht, Heizung dagegen schon. In der trumatic-Anleitung steht, man kann die Heizung auch ohne Wasserfüllung betreiben. Kommt mir nicht ideal vor. Vom fehlenden Wärmepuffer mal abgesehen, erscheint mir ein wassergefüllter Behälter, der mit Gasflamme traktiert wird irgendwie "gesünder" als ein trockener. Kennt sich da jemand aus?

VG, Klaus

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 Califorina Coach

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Monate her #2 von FrankS
FrankS antwortete auf trumatic im Sommer stilllegen
Hallo Klaus,

jeder Hahn hat eine Zuführung kalte und warme Leitung. Die Mischung findet erst im Hahn statt. Wenn die Boilerstrecke gesperrt ist, passiert da gar nichts. Aber die Truma ist nun mal so was wie die "eierlegende Wollmichsau" - dafür kannst du sie halt Sommer wie Winter nutzen. Wenn du im Sommer nicht auf "Heizen" gestellt hast und der Hahnhebel auf Warmwasser steht, dann läuft das kalte Wasser auch durch den Boiler durch (da gammelt nichts für sich dahin). Einziger Nachteil (falls man das so sehen will) - im Boiler bleibt halt ein Volumen von 10-12 l. Wenn du also dein Gefährt reisefertig machen willst und mit Wasser auffüllst - dann macht das Volumen Wassertank + Volumen Truma + Volumen Toilette (man sollte ja immer 1-2 l im Toilettenabwasser einfüllen). Das einzige, was du einsparen kannst, ist am Ende der Reise diese 10 l Wasser, wenn du die Truma ablässt - mmmmm, ob das jetzt ein Nachteil ist?

FrankS
Folgende Benutzer bedankten sich: KlausT

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • juppmacantoni
  • juppmacantonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
2 Jahre 2 Monate her #3 von juppmacantoni
juppmacantoni antwortete auf trumatic im Sommer stilllegen
Wenn dann zwei Absperrhähne , weil wenn du einmal aus versehen den Einhebelmischer auf mitte hast läuft dir etwas wasser in den leeren Boiler und das gammelt eher als der volle Boiler . Desshalb immer warmes Wasser aufdrehen auch wenn es kalt herauskommt! :mrgreen:

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Folgende Benutzer bedankten sich: KlausT

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Monate her #4 von KlausT
KlausT antwortete auf trumatic im Sommer stilllegen
Hatte ich befürchtet - ich könnte mir auch nicht vorstellen, wie das Mischen von warm und kalt im Hahn passierten soll, ohne dass eine drucklose leere Warmwasserleitung geflutet wird :screwy:

Mit "immer warmes Wasser aufdrehen" arbeiten wir bisher. Aber damit legt das Wasser halt ganz schön viel Stecke durch Schläuche und Boiler zurück, bis es z.B. im Nudeltopf landet :kotz:

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 Califorina Coach

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Monate her #5 von KlausT
KlausT antwortete auf trumatic im Sommer stilllegen
Hallo Frank,

es passiert halt offenbar nur nichts, wenn ich auch bei der Entnahmestelle die Warmwasserleitung absperre. Lästig...

Ich habe nachgeschaut und du hast Recht: 12 Liter fasst der Boiler - und das sind halt 12 kg ungenutzer Balast und das auch noch hinter der Hinterachse. Wenn man mit drei Kindern unterwegs ist und man das zulässige Gesamtgewicht nicht zu massiv überschreiten will, ist das schon eine relevante Größe :schande:

Ich werde das Projekt man etwas reifen lassen, zumal ich mir mit der Halbierung des Wassersystems auf 6m Kaltwasserschlauch vermutlich einen unruhigen Pumpenbetrieb einfangen werde. Wäre lästig, wenn ich mir dann einen Druckausgleichsbehälter einbauen müsste, weil die Pumpe pulst.

Trotzdem danke schön für eure Meinung :-)
Klaus

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 Califorina Coach

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Monate her #6 von NissanHusky
NissanHusky antwortete auf trumatic im Sommer stilllegen

KlausT schrieb: Wäre lästig, wenn ich mir dann einen Druckausgleichsbehälter einbauen müsste, weil die Pumpe pulst.

Den Druckausgleichsbehälter wirst Du dann brauchen.
Der Boiler hat beim 1. Befüllen ein Luftpolster so das ich ohne Pumpe ca. 1 Liter Wasser entnehmen kann. Das Luftpolster wird beim Benutzen immer kleiner bis die Pumpe pulst. Dann lasse ich immer beim Wasserfüllen den Boiler ab und öffne den WW-Hahn damit Luft rein kommt.
Joe
Folgende Benutzer bedankten sich: KlausT

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Monate her #7 von KlausT
KlausT antwortete auf trumatic im Sommer stilllegen
Danke, Joe - diese Info war dann wohl das Aus für meinen Plan. Dann sehe ich die 12 Liter absofort als Wasserreserve, auch wenn sie schwer zu entnehmen ist :haumichweg:

Klaus

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 Califorina Coach

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Mickel
  • Mickels Avatar
  • Offline
  • Händler
  • Händler
  • ...es is wie es is...und es is gut so...
Mehr
2 Jahre 2 Monate her #8 von Mickel
Mickel antwortete auf trumatic im Sommer stilllegen

KlausT schrieb: Danke, Joe - diese Info war dann wohl das Aus für meinen Plan. Dann sehe ich die 12 Liter absofort als Wasserreserve, auch wenn sie schwer zu entnehmen ist :haumichweg:

Klaus


Hi Klaus! So schwer ist sie nicht zu entnehmen. Du verlängerst einfach den Aussenschlauch des Frostablaufs und machst einen Verschluß aufs Ende. Wenn du dann wirklich die 12ltr. brauchst, entriegelst du die Frostsicherung und das Wasser läuft in den bereitgestellten Behälter......Gruß, Mickel

Händler / Beratung für LED Beleuchtung Lichtbalance

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Monate her #9 von Tinker
Tinker antwortete auf trumatic im Sommer stilllegen
Und wenn dir das Gewicht zu schaffen macht, dann mach den Wassertank nicht ganz voll :wink:
Am Ziel angekommen kann man dann immer noch nachbunkern.

Gruß Gerd

no risk , no fun
Dodge - RAM 2500 HD + Northstar - Laredo SC

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Monate her #10 von KlausT
KlausT antwortete auf trumatic im Sommer stilllegen
Der Weg ist doch das Ziel :peace:

Wir stehen selten zwei Nächte hintereinander am selben Ort und - wenn möglich - nur alle paar Tage zum Grauwasser entsorgen und Frischwasser fassen für eine Nacht auf einem Campingplatz. Sonst wäre ja ein Wohnwagen eine Option :schande:

Die Sache mit der Ablaufschlauchverlängerung wird es. Damit erschlage ich gleich noch das Problem der nicht vorhandenen Frischwasserstandsanzeige. Erinnert mich ein wenig an meine Mofazeit.
Damals: Motor geht aus --> Tankhahn auf Reserve und dann nächste Zapfsäule suchen.
Jetzt: Pumpe läuft trocken --> ab unter die Kabine zum Wasser zapfen und dann nächste Frischwasserquelle suchen.

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 Califorina Coach

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4juppmacantoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.235 Sekunden
Powered by Kunena Forum