Topic-icon Frage Standheizung wie?

  • Mr_Proper
  • Mr_Propers Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
5 Jahre 9 Monate her #1 von Mr_Proper
Standheizung wie? wurde erstellt von Mr_Proper
Hallo Zusammen,

für die kommende Saison wäre eine Heizung nicht schlecht.

Denke hier an eine Webasto Airtop 2000/Diesel oder an eine Propex/Gas.
Da wir ja keine richtige Kabine, sondern ein Hardtop haben, stellt sich die Frage nach der Montage.

Am liebsten würde ich alles inkl. 10l Diesel oder 3kg Gas in eine Kiste packen und diese ganz vorne unter den Tisch in die Kabine packen. Abluft dann durch ein vorhandenes Loch nach draußen und Strom von der Bordbatterie.
Zumindest beim Diesel befürchte ich, dass die Kabine dann danach stinkt.

Alternativ könnte ich die Kiste auch hinten außen an die Airline-Schienen der Kabine tackern. Habe dann aber das Gewicht nicht so günstig und muss irgendwo ein Loch bohren, um die warme Luft in die Kabine zu bekommen.

An den Unterboden des Fahrzeugs möchte ich das nicht montieren, da die Heizung dann doch der Umwelt recht stark ausgesetzt ist und ich befürchte, dass die dann beim offroad nicht besser von wird.

In das Fahrzeug möchte ich sie auch eher nicht haben, da dann wieder das Problem besteht, wie die warme Luft in die Kabine kommt.

Würde mich freuen, wenn der ein oder andere von euch noch alternative Ideen hat.

Dank & Grüße
Mr.P

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Charly S
  • Charly Ss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • info@schirra.de
Mehr
5 Jahre 9 Monate her #2 von Charly S
Charly S antwortete auf Standheizung wie?
Wie wäre es denn hiermit

Die stammt aus dem Bootsbau und wird seit 3 Jahren u. a. auch in den Four Wheel Campers serienmäßig verbaut und es gab bis heute noch keine Probleme damit.

LG Charly

Kaum macht man's richtig, schon geht's!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Mr_Proper
  • Mr_Propers Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
5 Jahre 9 Monate her - 5 Jahre 9 Monate her #3 von Mr_Proper
Mr_Proper antwortete auf Standheizung wie?
Die hatte ich oben schon erwähnt ;-)
Wie viel Gas gebraucht die denn pro Stunde?
Kann ich da eine Temperatur einstellen und die Heizung regelt dann selbstständig oder geht die immer volle Pulle?


Edit: schon gefunden 142g/h
Letzte Änderung: 5 Jahre 9 Monate her von Mr_Proper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 9 Monate her - 5 Jahre 9 Monate her #4 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Standheizung wie?
Hi Mr.P

Du und deine Kisten. :grin:
Hast beim Akku schon alles in der Kiste drin. :lol:

Wichtig ist auf alle Fälle das die Abgase raus können und die Ltg. (Gas oder Diesel) sauber verlegt sind.
Was bei einer Hardtop-Kabine fast nicht möglich ist.

Mein Vorschlag: siehe Bild

Dieselheizung unters Fahrzeug bzw. zw. die Rahmenträger in eine Alukiste einbauen.
Oder, wie ist der Platz hinter der Lehne der zweiten Sitzbank.
Mein L 200 hätte da locker Platz für eine Webasto.

Nach der Heizung eine Verteilung einbauen .
Damit kannst du die Warmluft in die Fahrerkabine oder in die Wohnkabine verteilen.

Das wäre jetzt mal so eine Idee wie ich es angehen würde.
Ob´s machbar ist ??? :?: :hmm:
Einbauvorschriften bezüglich Abgas müßen natürlich eingehalten werden.


Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 5 Jahre 9 Monate her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Mr_Proper
  • Mr_Propers Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
5 Jahre 9 Monate her #5 von Mr_Proper
Mr_Proper antwortete auf Standheizung wie?

BiMobil schrieb: Hi Mr.P
Du und deine Kisten. :grin:


Ohne Kabine muss halt alles modular sein :mrgreen:

BiMobil schrieb: Hast beim Akku schon alles in der Kiste drin. :lol:


Nur halb. Habe ja umdisponiert und jetzt ist die Verkabelung, B2B-Lader und Steckdosen an dem Raumtrenner montiert, aber die Batterie ist noch separat. Ist aber trotzdem halbwegs modular.

BiMobil schrieb: Mein Vorschlag: siehe Bild
Dieselheizung unters Fahrzeug bzw. zw. die Rahmenträger in eine Alukiste einbauen.


Danke für die Zeichnung. Das mit der Kiste zw. den Rahmenträgern ist auch keine schlechte Idee. Mal sehen.

BiMobil schrieb: Oder, wie ist der Platz hinter der Lehne der zweiten Sitzbank.
Mein L 200 hätte da locker Platz für eine Webasto.


Das wäre zwar schön, weil die Heizung dann auch im Fahrzeug nutzbar wäre, aber dazu muss am Auto viel gebohrt werden und das ist mir (noch) unsympathisch. Aber vielleicht bleibt das Hardtop in Zukunft permanent drauf und dann sieht das schon wieder anders aus.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Charly S
  • Charly Ss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • info@schirra.de
Mehr
5 Jahre 9 Monate her #6 von Charly S
Charly S antwortete auf Standheizung wie?

Mr_Proper schrieb:
Kann ich da eine Temperatur einstellen und die Heizung regelt dann selbstständig oder geht die immer volle Pulle?


Springt an bei Absinken unter die eingestellte Temperatur und heizt dann mit voller Leistung auf. Diese Heizung gibt es auch als HS2000E (habe ich bei mir in der Four Wheel und bin sehr angetan). Die "E" hat ein zusätzliches Heizteil, das mit 220/240V arbeitet und wahlweise mit 500, 1000 oder 1500W heizt. Da hörst du nichts als ein leises säuseln und die Temperatur wird sehr konstant gehalten. Bei der richtigen Wahl der Heizleistung also kaum Wechsel von aus auf an und umgekehrt. Ist sehr angenehm, wenn man 220/240V Anschluss hat und ich möchte diesen Komfort nicht mehr missen, wenn ich mal auf einem Womo-Stellplatz oder Campingplatz stehe.

LG Charly

Kaum macht man's richtig, schon geht's!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Mr_Proper
  • Mr_Propers Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
5 Jahre 7 Monate her - 5 Jahre 7 Monate her #7 von Mr_Proper
Mr_Proper antwortete auf Standheizung wie?
So, ich denke, es wird eine Dieselheizung.
Jetzt stellt sich nur die Frage, welche. Zur Wahl steht die Webasto Airtop 2000 und Airtop Evo 3900.

Welche davon ist sinnvoller?
Die Airtop 2000 wird für unsere kleine Kabine sicherlich ausreichen, für eine spätere größere vielleicht nicht. Wenn es sehr kalt ist, wird sie vermutlich immer volle pulle laufen. Dafür ist sie leichter und vebraucht minimal weniger Kraftstoff.

Die Airtop Evo 3900 wird wahrscheinlich immer auf der kleinsten Stufe laufen, hat einen Energiesparmodus und kann auch in größeren Höhen zuverlässig betrieben werden. Ist dafür größer und schwerer. Aber vielleicht ist die für die kleiner Kabine auch auf kleinster Stufe noch zu warm?

Wäre dankbar für zusätzliche Denkanstöße die die Wahl erleichtern.

Dank & Grüße
Letzte Änderung: 5 Jahre 7 Monate her von Mr_Proper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #8 von bb
bb antwortete auf Standheizung wie?
Eine große Heizung auf minimaler Stufe arbeitet unwirtschaftlicher als eine kleine Heizung auf max.
Der Wirkungsgrad ist geringer. Der optimale Wirkungsgrad ist meist bei 3/4 bis 4/4 Leistung.
Die Argumente gegen Diesel kennst du?
Lautstärke und Gestank, manche nennen es Duft.
Wegen der Lautstärke werden die Dieselheizungen gerne nach außen gebaut, das erfreut aber die Nachbarn nicht unbedingt.
Heute ein Gerät zu kaufen und einzubauen, das schon auf einen noch gar nicht bekannten Folgebedarf passt, finde ich nicht optimal. Denn das ist heute ein Kompromiss und bei der nächsten Kabine vermutlich ebenfalls.
Das Höhenproblem gibt es so auch nur bei Diesel, nicht bei Gas.

Optimal für ein Fahrzeug mit kleiner Kabine ist eigentlich eine Standheizung mit Motorvorwärmung auf Dieselbasis vorne und eine Luftheizung hinten. Wenn LPG zum Kochen vorhanden, würde ich die LPG Version vorziehen.

Gruß, Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Mr_Proper
  • Mr_Propers Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #9 von Mr_Proper
Mr_Proper antwortete auf Standheizung wie?

bb schrieb: Eine große Heizung auf minimaler Stufe arbeitet unwirtschaftlicher als eine kleine Heizung auf max.
Der Wirkungsgrad ist geringer. Der optimale Wirkungsgrad ist meist bei 3/4 bis 4/4 Leistung.


Danke für deine Hinweise. Das ist interessant. Ich hatte gedacht, das bei der großen dann weniger Gebläse laufen muss und damit evtl. leiser ist. Aber gut, dein Argument spricht dann für die kleinere.

bb schrieb: Die Argumente gegen Diesel kennst du?
Lautstärke und Gestank, manche nennen es Duft.


Die neuen Diesel-Standheizungen stinken nicht mehr so wie früher. Und laut ist hauptsächlich das Gebläse, welches ich bei Gas auch brauche.

Da ich Gas nur in kleinen Kartuschen dabei habe und nur wegen einer Heizung keine 11kg Flasche mitnehmen möchte (abgesehen davon, das ich gar nicht wüsste wohin damit ;-) ), fällt Gas aus.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #10 von Pantin
Pantin antwortete auf Standheizung wie?
Hallo Mr. Propper,

wir haben die Airtop 2000 und sind zufrieden. Selbst bei -11C ist die Heizung nur auf circa 70% gelaufen. Auf Kopfhoehe waren in der Kabine 18C. Klar der Alkoven ist schwer zu beheizen, da hilft nur ein guter Schlafsack.

Das Geblaese ist halt nur etwas laut, aber wir haben uns daran gewoehnt. Wir haben nur noch Gas in Kartuschenform fuer unseren Kocher. Das war's schon... :top:

Ciao
Martin
Ranger XL 2013 - X-Vision Lightbox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.224 Sekunden
Powered by Kunena Forum