Topic-icon Frage Diesel Filter zugesetzt - Ablagerungen im Dieselfilter - Motorstottern

  • gerdi_2000
  • gerdi_2000s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Monate her #1 von gerdi_2000
Hallo zusammen, auf dem Rückweg aus dem Wintercamp  hatte ich einige Probleme mit der Dieselzufuhr. Der Ford stotterte und hatte beim Gasgeben starke Leistungsverluste - so dass ich keinen LKW mehr überholen konnte. 
Leider war am Freitag nachmittag trotz Unterstützung von ADAC und einem freundlichen Fordhändler im Allgäu - das Problem nicht zu lösen, da wir keinen Dieselfilter mehr organisieren konnten . Ich habe ab sofort ein Ersatzteil an Bord.  
Ich bin dann mit 80 - 90 km zurückgestottert nach Freiburg. 
Meine Fordwerkstatt hier hatte einen neuen Dieselfilter besorgt und bei Austausch haben wir festgestellt, dass im Behälter, in dem der Filter steckt, eine massive, weiße, mineralische Ablagerung war, die nur durch Kratzen und kräftiges Spülen mit Bezug zu entfernen war.
Der Pickup stand jetzt 4 Monate in einer Scheune - und der letzte Filterwechsel war vor unserer letztjährigen Norgetour.
Kann mir jemand sagen -  woher so was kommt.
Kann das Dieselpest sein - kenne ich eigentlich nur von Segelbootsdieseln - wenn die lange im Winterlager waren.  
Grüssili aus Freiburg 


Seit November 2018 mit Ford Ranger & Bimobil Husky 240 / bis 2014 - Mazda BT50 & SixPac / vor langer, langer Zeit: VW Bus T2 mit Eigenausbau

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Monate her von gerdi_2000.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Monate her #2 von suzali
Dieselpest entsteht unabhängig vom Fahrzeug, egal ob Segel-/ Motorboot, LKW , Traktor, Wohnmobil, alles was einen Dieseltank hat.

Schuld ist der Bioanteil im Diesel. Das ganze muss nur lange genug stehen, damit sich das Wasser absetzen kann und die Bakterien und Mikroben aus der Biomasse schön keimen können.

Da hilft nur noch gründliches Reinigen und vorsorglich Anti-Dieselpest Zusätze.

Liebe Grüße
Ali
____________________________________________________________________________________________________

Selbstbaukabinen.
Früher auf BT-50, ab 2022 auf Isuzu D-Max.
Mehr als 300.000 Woka-Kilometer in 37 Ländern auf 4 Kontinenten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • gerdi_2000
  • gerdi_2000s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
2 Jahre 2 Monate her #3 von gerdi_2000
Ok - aber ich denke mal daß der Schleim nicht kristallisieren kann. Dann muss der Dreck eine andere Quelle haben.

 

Seit November 2018 mit Ford Ranger & Bimobil Husky 240 / bis 2014 - Mazda BT50 & SixPac / vor langer, langer Zeit: VW Bus T2 mit Eigenausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Monate her #4 von Matzeapp

Dieselpest entsteht unabhängig vom Fahrzeug, egal ob Segel-/ Motorboot, LKW , Traktor, Wohnmobil, alles was einen Dieseltank hat.

Schuld ist der Bioanteil im Diesel. Das ganze muss nur lange genug stehen, damit sich das Wasser absetzen kann und die Bakterien und Mikroben aus der Biomasse schön keimen können.

Da hilft nur noch gründliches Reinigen und vorsorglich Anti-Dieselpest Zusätze
 
Genau dieser Dreck in unserem Diesel ist es was die Filter zusetzt, ich mach mir immer wieder ein Mittelchen rein und seither ist es gut.
Manche nehmen auch 2 TaktÖl was ich aber nicht wirklich empfehle. Das ist meine Meinung es kann jeden machen was er möchte.
Aber seit ich das reingeben habe ich keine Probleme mehr.
Grüße Matze

Lebe dein Leben wie du es dir wünscht.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Monate her #5 von Stefan
Zweitaktöl kann keine Dieselpest verhindern.
 Dieser Klumpen und sieht aber auch nicht nach der klassischen Biomasse aus, genannt Dieselpest...

Gruß Stefan ​​​ 
Folgende Benutzer bedankten sich: Mickel

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Monate her #6 von Atlantik
Ich würde auch nicht zur Dieselpest tendieren, eben zu kristallin.
Schwebstoffe im Diesel, die sich am Filter sammeln und durch die lange Standzeit aushärten ?
In welcher Gegend hast du im letzten Jahr getankt ?
 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • gerdi_2000
  • gerdi_2000s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
2 Jahre 2 Monate her #7 von gerdi_2000
Im Sommer in Norwegen und im Herbst in Italien unterwegs. 
Das sollte eigentlich ok sein... 

Grüssili
 

Seit November 2018 mit Ford Ranger & Bimobil Husky 240 / bis 2014 - Mazda BT50 & SixPac / vor langer, langer Zeit: VW Bus T2 mit Eigenausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.070 Sekunden
Powered by Kunena Forum