Topic-icon Frage Stromversorgung Nordstar Camp Compakt

  • MisterSpeer
  • MisterSpeers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
2 Wochen 6 Tage her - 2 Wochen 6 Tage her #1 von MisterSpeer
Stromversorgung Nordstar Camp Compakt wurde erstellt von MisterSpeer
Hi, ich bin neu hier und möchte mit meiner Kabine (Nordstar Camp compact Bj.2002) über eine 3 -pol. Dose die bereits auf der Ladefläche (Navara Bj.2018)  eingebaut ist versorgen. An der Dose auf der Ladefläche sind Masse, Dauerplus (oder Zündungsplus) und Lichtplus. Ohne Regler. Die Kabine hat nur den 13-poligen Anschluß. Fahrzeug und Kabine getrennt voneinander gekauft.
Mein Plan: Von der 3-Pol. eine Leitung in die Kabine mit Ladebooster die Kabinenbatterie versorgen. Habt ihr nen Schaltplan für mich. Bin totaler Anfänger, aber möchte es trotzdem gerne selbst machen. Handwerklich kein Problem, elektrotechnisch halt wenig Plan. Ladebooster soll der Votronic VCC 1212-30 sein.
Weitere Fragen: Den 13 poligen für dei Anhängerkupplung benötige ich weiterhin? Wollte eigentlich gerne nen Fahrradträger anschleißen.
Sollte ich jetzt schon was beachten, wenn ich später Solar dazu einbaue?
Vielen Dank schon mal.
Gruß
Mister Speer
 
Letzte Änderung: 2 Wochen 6 Tage her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 6 Tage her - 2 Wochen 5 Tage her #2 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt
Servus Mister Speer 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

  im Forum Ich habe deine Frage zu einem eigenen Beitrag verschoben .Gleich mal eine Gegenfrage Die 3 polige Steckdose , ist das die handelsübliche wie diese hier www.erich-jaeger.com/de/products/standards/din-9680Die sind nur bis 25 A Ladestrom ausgelegt  ( Dein Wunschbooster liefert 30 A )Wie stark ist das Plus und Minus Kabel das zur Steckdose führt .Lt. einigen Querschnittsrechner sollte es bei ca. 8 m Länge je nach Spannungsabfall 16 bis 35 mm/2 haben hier der Schaltplan  

Edit : habe den Schaltplan mit Solar ergänzt    
 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Wochen 5 Tage her von BiMobil.
Folgende Benutzer bedankten sich: MisterSpeer

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MisterSpeer
  • MisterSpeers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
2 Wochen 4 Tage her #3 von MisterSpeer
MisterSpeer antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt
  
Die Dose wurde vom Wohnkabinencenter in Gevelsberg eingebaut mit 6mm² und die eine Leitung vom Licht mit 2,5mm². 
Der Booster wurde auch von denen vorgeschlagen. Da sie das Auto kennen, gehe ich eigentlich davon aus, dass es passt. Jetzt bin ich natürlich etwas unsicher. 
Gruß Kai und danke schonmal für deine Unterstützung. 

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #4 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt
Hallo Kai 

hier mal ein Link mit Rechner , guter Beschreibung und mit den Folgen wenn das Kabel zu dünn ist .
www.amumot-shop.de/rechner/batteriekabel-querschnitt

in diese 3 poligen Dosen geht maximal ein 6 mm/2 rein 
eine Nato Steckdose wär da das richtige 

Frag mal Jens warum er 30 A über ein 6 mm/2 schicken will .
 (eigentlich sind es eher 35 A durch die Verluste , 30 A ist der Ausgangsstrom )

Welchen Akku hast du eigentlich in der Kabine ?


 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MisterSpeer
  • MisterSpeers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
2 Wochen 3 Tage her #5 von MisterSpeer
MisterSpeer antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt
Aktuell noch Standart Blei, soll aber nächstes Jahr Gel werden und Solar dazu kommen. 
Gruß 
Kai 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #6 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt
Gel und AGM sind auch Blei Batterien .

Warum keine Lifepo4 ?  
Kostet zwar mehr , ist langlebiger , leichter ,

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #7 von Lender
Moin Kai

Guck mal auf der Votronic Webseite bei deinem Produkt ins Handbuch, das ist unter Downloads. Die haben dort fixfertige Schemas für die gängigen Anwendungen drin inkl. Querschnittstabelle, Sicherungen etc.
Einen Zukünftigen Solarregler kannst du dann einfach parallel an die Batterie anschliessen wie im Schema von Bimobil. In diesem fehlt noch die Sicherung von der Aufbaubaterie zum Booster.
Bei der 13-Poligen Dose ist die Frage, ob du noch Beleuchtung an der Kabine dran hast oder nicht. Wenn keine zusätzliche Beleuchtung dran ist, kannst du den getrost weglassen. Wenn noch Beleuchtung drann ist, musst du schauen ob auch ein zusätzlicher Laderegler über diesen angeschlossen ist.

Wenn dir die aktuelle Kapazität der Bleibatterie ausreicht, könntest du diese durch eine LiFePo mit 2/3 der Nennkapazität ersetzen. Blei-Batterien (Gel, AGM etc.) sollten nur bis 50% der Nennladung entladen werden. Bei LiFePo können 80-90% der Nennladung entnommen werden. Etwas teurere LiFePo-Batterien haben ein BMS mit Bluetooth, dann brauchst du auch keinen Shunt sofern der noch nicht drin ist.

Gruess Leon

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MisterSpeer
  • MisterSpeers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
2 Wochen 2 Tage her #8 von MisterSpeer
MisterSpeer antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt
Hi,
besten Dank schon mal. Das Schema auf der Votronicseite sagt 10-16mm². Da frag ich mich warum das WKC nur 6mm² verlegt hat und auch im Angebot für den Ladebooster nur 6mm² enthalten sind. Ärgerlich.
Beleuchtung oben ist dran. Ich schaue morgen oder Freitag mal nach dem zusätlichen Laderegler.

Warum keine LifePo? Die Vorteile sind mir sehr wohl bewusst. Die Preise auch. Allerdings kommt die Investition Solar und Batterie erst im Winter zum nächsten Jahr, Da denke ich über LifePo nochmal nach.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 2 Tage her #9 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt
Ich nehme an das WoKa Center hat mit 6 mm/2 nur einen 10 oder max 18 A Booster eingeplant .

16 mm/2 passt noch ,ist halt der Spannungsabfall etwas größer was der Booster ausgleichen kann.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 2 Tage her #10 von Lender
Sofern der Booster nicht schon bei dir ist, könntest du auch ein kleineres Gerät nehmen. Andererseits sollte es auch über die 6mm2 gehen. Die Ladegeräte für die Anhängerdose haben auch bis 20A über eine 2.5mm2-Leitung. Ggf. regelt der Booster die Leistung runter, mehr sollte aber nicht passieren.

www.sab-kabel.de/kabel-konfektion-temper...barkeit-tabelle.html

Gruess Leon

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MisterSpeer
  • MisterSpeers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
2 Wochen 1 Tag her #11 von MisterSpeer
MisterSpeer antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt

Ich nehme an das WoKa Center hat mit 6 mm/2 nur einen 10 oder max 18 A Booster eingeplant .

16 mm/2 passt noch ,ist halt der Spannungsabfall etwas größer was der Booster ausgleichen kann.
 
Im Angebot ist der 30A Booster mit 6mm² für meine Kabine.  eim Fahrzeug, wo sie es bereits verbaut hatten beim Vorbesitzer, kann das natürlich so sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MisterSpeer
  • MisterSpeers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
1 Woche 5 Tage her #12 von MisterSpeer
MisterSpeer antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt

Sofern der Booster nicht schon bei dir ist, könntest du auch ein kleineres Gerät nehmen. Andererseits sollte es auch über die 6mm2 gehen. Die Ladegeräte für die Anhängerdose haben auch bis 20A über eine 2.5mm2-Leitung. Ggf. regelt der Booster die Leistung runter, mehr sollte aber nicht passieren.




Der Booster ist schon da, umtauschen wäre natürlich kein Problem. Das bedeutet also, dass da eigentlich nix passieren kann? Nur die Ladezeit wäre wahrscheinlich länger, oder? Ich fahre jetzt erstmal 2 Wochen in den Urlaub und gehe danach an die Sache dran. Hab ja keinen Stress. Muss nur überlegen ob ich den 30A Booster jetzt behalte oder nicht.

Ich hab hier irgendwo was gelesen mit nem Wandler von 12 auf 230V und dann mit Batterieladegerät. Kennt ihr diese Möglichkeit bzw. hat einer den Link parat?

Gruß Kai 
 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MisterSpeer
  • MisterSpeers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
1 Woche 5 Tage her #13 von MisterSpeer
MisterSpeer antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt

Moin Kai

Guck mal auf der Votronic Webseite bei deinem Produkt ins Handbuch, das ist unter Downloads. Die haben dort fixfertige Schemas für die gängigen Anwendungen drin inkl. Querschnittstabelle, Sicherungen etc.
Einen Zukünftigen Solarregler kannst du dann einfach parallel an die Batterie anschliessen wie im Schema von Bimobil. In diesem fehlt noch die Sicherung von der Aufbaubaterie zum Booster.
Bei der 13-Poligen Dose ist die Frage, ob du noch Beleuchtung an der Kabine dran hast oder nicht. Wenn keine zusätzliche Beleuchtung dran ist, kannst du den getrost weglassen. Wenn noch Beleuchtung drann ist, musst du schauen ob auch ein zusätzlicher Laderegler über diesen angeschlossen ist.

Wenn dir die aktuelle Kapazität der Bleibatterie ausreicht, könntest du diese durch eine LiFePo mit 2/3 der Nennkapazität ersetzen. Blei-Batterien (Gel, AGM etc.) sollten nur bis 50% der Nennladung entladen werden. Bei LiFePo können 80-90% der Nennladung entnommen werden. Etwas teurere LiFePo-Batterien haben ein BMS mit Bluetooth, dann brauchst du auch keinen Shunt sofern der noch nicht drin ist.

Es ist an Beleuchtung alles dran. Also auch Blinker usw. 
 

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #14 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt
Hallo Kai 

12-230 v und mit LG laden das gibt es .
Aber nicht offiziell deshalb gibt s keinen Link .

Vlt. In der Womo Box Mal suchen .
Ich glaub das heißt HWK Prinzip.

Ich hab dieses System seit ca. 15 Jahren .
360 W Wandler im Fahrzeug und mit Gummiltg. 3x2,5 mm/2. über wasserdichten Stecker in die Kabine zum LG mit 15 A .

Vor dem Wandler noch ein Trennrelais damit der nur während der Fahrt in Betrieb ist .

 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 4 Tage her #15 von Lender
Da Beleuchtung etc. auch über den 13 Poligen Stecker geht, kannst du den wohl nicht einfach ausstecken. Was aber gehen sollte, ist wenn der Fahrradträger die volle Beleuchtung hat, kannst/musst du den einstecken. Dann sollte die Beleuchtung der Kabine egal sein.

Ich würde den 30A-Booster mit den 6mm2 verwenden. Eventuell reduziert dieser die Leistung etwas, aber wenn es nicht nur Kurzstrecke gibt, sollte das keine Rolle spielen. Unser 40A-Booster hat auch nur 10mm2. 

Das Laden über Wechselrichter und dann Netzladegerät funktioniert, ist energetisch aber nicht ideal, da man bei beiden Geräten ordentliche Verluste hat. 

Gruess Leon

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Woche 4 Tage her #16 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt

Das Laden über Wechselrichter und dann Netzladegerät funktioniert, ist energetisch aber nicht ideal, da man bei beiden Geräten ordentliche Verluste hat. 
 
Ja, das ist richtig, aber auch relativ egal, da ja genug Enerie vom Generator kommt. Bei 22A Ladestrom gingen bei mir vorne 33A rein

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Projekt kann hier verfolgt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 4 Tage her #17 von Lender

Das Laden über Wechselrichter und dann Netzladegerät funktioniert, ist energetisch aber nicht ideal, da man bei beiden Geräten ordentliche Verluste hat. 

 
Ja, das ist richtig, aber auch relativ egal, da ja genug Enerie vom Generator kommt. Bei 22A Ladestrom gingen bei mir vorne 33A rein

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

 
Du weist schon woher die "Verbratene" Energie kommt, oder?
Ob es sich heute im Geldbeutel bemerkbar macht müsste man mal ausrechnen, aber energetisch gesehen ist das absoluter Schwachsinn, sorry!

Gruess Leon

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Woche 3 Tage her #18 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt
Nunja, das ist halt die 2.beste Lösung hinter einem Ladebooster

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Und mit den Ladeboostern hat es bei mir nicht vernünftig funktioniert, daher das HWK-Prinzip.
Wenn man viel Solar auf dem Dach hat, dann braucht man ja auch nicht viel über den Weg laden.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Projekt kann hier verfolgt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 3 Tage her #19 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Stromversorgung Nordstar Camp Compakt
@Leon 

Hast schon Recht .

Aber .....  Ohne Verluste arbeitet der Booster auch nicht .
Bei 22 A (wie in Holgers Beispiel ) sind es beim Booster ca. 25 A am Eingang .
Ob die dann 8 A ( knapp 100 w ) Differenz zu 33 A so viel ausmachen ??
Ich schätze mal 0,1 bis 0,2 l 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 1.235 Sekunden
Powered by Kunena Forum