Topic-icon Frage Erfahrung Kissmann KB 100 ENI

Mehr
4 Monate 1 Woche her #1 von Aluhaut
Erfahrung Kissmann KB 100 ENI wurde erstellt von Aluhaut
Hallo zusammen,
ich habe einen Dometic MDC 90 in der Nordstar 8 S, mit dessen Kühlleistung ich nach wie vor sehr unzufrieden bin. Aktuell auf Korsika bekomme ich ihn bei 32 Grad Außentemperatur kaum unter 10 Grad, wenn ich nicht nach einer Woche enteise, schafft er gerade mal 16 :( . Er ist mit Seitenbelüftung und zusätzlich noch mit Dachkamin, bei beiden Ausgängen sind Zusatzlüfter verbaut, so dass die Temperatur hinter dem Kühlschrank nur 5 Grad über Außentemperatur liegt. Und nein, ich schmeiße nicht täglich Literweise Getränke rein oder lasse die Tür offenstehen.
Der Kissmann ist meines Wissens nach der einzige, der von den Abmessungen her als Alternative passt, so dass ich mich über Erfahrungsberichte mit einem Kissmann freuen würde.
Mir ist bekannt, dass Kühlboxen toller sind, Absorber weniger Strom aber Gas brauchen und bestimmt auch viele mit ihrem MDC zufrieden sind. Von daher ist es völlig ausreichend, wenn sich Mitglieder mit der gewünschten Erfahrung melden. Danke, Grüße,
Uli

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her - 4 Monate 1 Woche her #2 von Alter Schwede
Alter Schwede antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Hallo Uli!
Hatte den KB 100 ENI in meiner Tischer 200er Box verbaut. Funktioniert hat er prima, also Kühlung ok. Was ich allerdings nicht so toll fand war die Verarbeitung. Beim ersten Mal saubermachen habe ich mich an der Abtropfschale an einer herausstehenden Schraube erst mal den Finger aufgerissen. Teilweise braune spuren vom Kühlmittel im und am Kühlfach die sich nicht wegwischen ließen. Der Verschlussmechanismus der Tür, mit der wirklich sehr einfachen und anfälligen Möglichkeit der Belüftungseinstellung beim Nichtbetrieb, waren billig aus Plastik gemacht. Die Idee der Nachtsparfunktion d. h. nachts das Ding ausstellen und dann am nächsten morgen noch ausreichend Kühlung vorzufinden hat mich damals v.a. zur Anschaffung bewogen d.h. den Kissmann anstatt den Dometic verbauen zu lassen. Die morgendliche verbleibende Kühlleistung fand ich nicht mehr zufriedenstellend und außerdem steht immer etwas Wasser morgens im Gefrierfach (ist natürlich logisch, ich weiß, aber trotzdem nervig).
Tipp: Um nachts Energie zu sparen einfach zwei größere Kühlelemente/akkus (2 Euro) im Gefrierfach tagsüber gefrieren lassen, so dsas die Kälte nachts bei Abstellung die Kälte noch etwas länger gehalten wird. Hat den gleichen Effekt wie die gepriesene Nachtsparfunktion von Kissmann.
Habe jetzt in meiner Bimobil-kabine den Dometic MDC 065 verbaut. Ist subjektiv etwas leiser (allerdings auch etwas günstiger platziert und kleiner) und macht einen wertigeren Eindruck, zumindest was die Bedienungselemente und den Türmechanismus angeht. Kann natürlich sein das das Kühlaggregat vom Kissman besser und langlebiger ist, kann ich aber nicht beurteilen.
Hoffe konnte dir bei der Entscheidungshilfe weiterhelfen.

Gruß
Harald (Alter Schwede)
Letzte Änderung: 4 Monate 1 Woche her von Alter Schwede.
Folgende Benutzer bedankten sich: Aluhaut

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #3 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Hallo Harald,
Danke für die Rückmeldung. Das mit den Akkus hatte ich letztes Jahr ausprobiert, da ist er noch schneller vereist. Strom ist auch nicht das Problem, da laden die Solarzellen zügig auf.
Verarbeitungstechnisch finde ich die Eisklappe beim MDC bescheiden. Mir ist schon zweimal die Eisklappe an der rechten Befestigung gebrochen.

Als Nachtrag noch, die Kabine ist 5 Jahre alt, der Kühli also min. auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #4 von Tannengrün
Tannengrün antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Hallo,

uns ist der MCD 90 von Weaco nach 10 Jahren verreckt, ein Witz denn rechnerisch ist der ja gerade mal 15 Monate gelaufen.
Auch von diesem kaputt gegangenen Weaco war die Kühlleistung eher nicht so toll.
Wir hatten in der vorherigen Kombi Tischer Trail 290 auf dem Taro Einzelkabine einen Weaco von 1991 mit 60 Ltr.
Das war eine ganz andere Verarbeitung, innen kompl. mit Edelstahl verspiegelt ausgeschlagen, Kältespeicher für gut 14 Std.
Kühlleistung ohne Ende, der lief in bald 17 Jahren immer nur auf Stufe 1 von 6, auf knapp vor 2 froren die Wasserflaschen im normalen Kühlfach ein.
Nun haben wir wieder einen MCD 90 in der 280iger Trail, der ganz gut kühlt, gerade vor ein paar Tagen auf dem Rückweg von Schweden haben wir uns Räucherlachs und Gravedlachs in 200g Portionen einschweißen lassen und die in das Tiefkühlfach des MCD gepackt, diesen auf "5" gestellt und den Thermometer zwischen die feinen Fischpakete geschoben, alle Std. kontrolliert, nach gut 5 Std hatten wir -18°C, daheim dann noch knapp drunter.

Dennoch nach der über knapp 3 Jahrzehnte eher nachlassenden Qualität von Weaco und von Elektrolux/Dometic sowieso werden wir beim nächsten mal ganz sicher einen Kissmann nehmen, 120Ltr Kühlschrank und 25Ltr Tiefkühlschublade extern, wäre so die Vorstellung.

Gruß Tannengrün
Folgende Benutzer bedankten sich: Aluhaut

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #5 von dzinecker
dzinecker antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Das meiste was schon geschrieben wurde kann ich so nur bestätigen. Die Streuung bei den MDCs ist riesig wir haben viele die kühlen wie sau mehr als 1-2 brauchts da nicht und einige die kühlen eher schlecht.
Zum Kissmann (wir nutzen einen als Ersatzgerät) kann ich nur bestätigen, die Verarbeitung ist wirklich nicht gut, zudem macht Kissmann nur den Kleber drauf... den Kältespeicher würde ich mir schenken , denn das ist nichts anderes als 2 grosse Kälteakkus hinter dem Tiefkühlfach.
Also ich würde mir eher den Isoterm genauer anschauen, eine gute Alternative ist auch Vitrifrigo und eine gute Auswahl findest Du bei Wemo (die sind jeweils auch in Bad Kissingen und in Eigeltingen an den Offroadmessen und an den Campingmessen in der Schweiz)
Zudem kommt der neue Kompressor von Dometic.

Noch was zu Deinem Absorber wichtig ist das die Ventilatoren am richtigen Ort montiert sind, ddn wenn die Luft am falschen Ort durchzieht erreichst Du das Gegenteil, der Montageort ist immer vorgegeben, bei Drinem tönt es aber nsch defektem Kühlagregat - da hilft nichts ausser tauschen.

LG Dominique


2. Wohnsitz: Tischer Box 260S auf Nissan Navara D40 KC 3.5 t Jg. 2012 - mit Automatik!
Unsere Firma CABOTZ ist Partner von Tischer, Truma, Alde, Votronic, Caratec, Büttner, Dometic und einigen mehr. Wir sind spezialisiert auf die Bereiche Elektronik, Elektrik und Gas bei Campingfahrzeugen und Booten
Folgende Benutzer bedankten sich: Aluhaut

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #6 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Ich denke auch, dass mein Kompressor wohl einen Defekt hat. Heute Nacht hatte es 15 Grad Außentemperatur, der Kühli hatte heute morgen auf Stufe 5 gerade 7 Grad. Die Temperatur ist natürlich okay, aber nicht bei der vorletzten Einstellstufe. Gibt es eigentlich einen Kompressor, bei dem man die Temperatur gradgenau einstellen kann und nicht mit irgendwelchen Stufen hantieren muss?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
4 Monate 1 Woche her - 4 Monate 1 Woche her #7 von manfred65
manfred65 antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Wir haben den Engel CK-100. Leise, geringer Anlaufstrom und bisher gute Kühlleistungen.
Der geringe Anlaufstrom äußert sich vor allem in den geringeren Kabelquerschnitten beim Anschluss. Bei unserer Kabellänge bin ich bei Dometic bei knapp 6mm², Engel 1,38mm² also 1,5.

Da wir aus Zeitmangel nicht wirklich viel und lang unterwegs sind kann ich zur Dauerhaltbarkeit weniger sagen. Aber eigentlich ist Engel da ja legendär.
Einziger Kritikpunkt ist der Verschluss. Der ist Engels nicht würdig, hält aber bisher. Dengibts derzeit im Netz ab unter 700,- €

:oops: Sorry, der Engel ist zu breit als Ersatz für den MDC90.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung

Importeur für BundutecUSA-Wohnkabinen (Popup, Hardwall und Flatbed) und Travel Lite.
PN bitte besser als E-Mail über unsere Webseite schreiben!
Letzte Änderung: 4 Monate 1 Woche her von manfred65.
Folgende Benutzer bedankten sich: Aluhaut

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #8 von Aluhaut

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #9 von dzinecker
dzinecker antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Hallo Uli,

nein, es gibt keinen Hersteller bei dem Du gradgenau einstellen kannst und wird es warscheinlich auch nie geben.
Die im KS gemessenen Temperaturen sind zu unterschiedlich je nach Ort wo das Thermometer ist und auch sehr abhängig von der Beladung. Das ist wie bei den Heizungen, gradgenaue Eingaben gibts erst seit den digitalen Bedienteilen wieder, da man dort Abweichungen per Offset korrigieren kann, soviel dann zu gradgenau...
Mein Favorit bei den Kühlgeräten ist übrigens eindeutig Vitrifrigo.

LG Dominique


2. Wohnsitz: Tischer Box 260S auf Nissan Navara D40 KC 3.5 t Jg. 2012 - mit Automatik!
Unsere Firma CABOTZ ist Partner von Tischer, Truma, Alde, Votronic, Caratec, Büttner, Dometic und einigen mehr. Wir sind spezialisiert auf die Bereiche Elektronik, Elektrik und Gas bei Campingfahrzeugen und Booten
Folgende Benutzer bedankten sich: Aluhaut

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her - 4 Monate 1 Woche her #10 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Danke für die Information, obwohl es sich mir nicht erschließt, warum das technisch nicht gehen sollte, beim Haushaltskühli funktioniert es ja auch. Wenn ich 6 Grad eingebe, kühlt er solange, bis diese erreicht sind. Natürlich hält er die nicht exakt, aber näherungsweise. Aber egal, gibts nicht reicht als Antwort 8)

Bei dem V. schaue ich mal , ob es was passendes gibt.
Letzte Änderung: 4 Monate 1 Woche her von Aluhaut.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #11 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI

dzinecker schrieb: Zudem kommt der neue Kompressor von Dometic. .


Darf ich fragen was Dometic für einen "NEUEN" Kompressor bringt ????

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #12 von KandlerM
KandlerM antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Der Danfoss BD35 Kompressor kann zwischen 2000 und 3500 U/min betrieben werden. Bei höherer Drehzahl braucht er zwar auch mehr Strom hat aber eine höhere Kühlleistung. Wenn der Kühlschrankhersteller den Widerstand, der in Reihe zum Thermostat sitzt, bei 0 OHM belassen hat, läuft der Kompressor nur mit 2000 U/min.
Also würde ich mal den Widerstand (in Schrumpschlauch) zwischen Anschluss C und dem Thermostat messen.
Ich hab mir ein Poti reingemacht und kann jetzt nach Bedarf die Drehzahl verändern.

Ford Ranger Nordstar ECO200

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: holger4x4

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #13 von dzinecker
dzinecker antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Bei Dometic ist die 10er Serie in der Einführung RC 10.4 ist bereits in 2 Grössen erhältlich (40 + 70l Breite 421mm). Die MDCs werden nach ca. 40 Jahren verschwinden, 2 Grössen gibts ja schon seit einigen Jahren nicht mehr.

LG Dominique


2. Wohnsitz: Tischer Box 260S auf Nissan Navara D40 KC 3.5 t Jg. 2012 - mit Automatik!
Unsere Firma CABOTZ ist Partner von Tischer, Truma, Alde, Votronic, Caratec, Büttner, Dometic und einigen mehr. Wir sind spezialisiert auf die Bereiche Elektronik, Elektrik und Gas bei Campingfahrzeugen und Booten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her #14 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI

dzinecker schrieb: Bei Dometic ist die 10er Serie in der Einführung RC 10.4 ist bereits in 2 Grössen erhältlich (40 + 70l Breite 421mm). Die MDCs werden nach ca. 40 Jahren verschwinden, 2 Grössen gibts ja schon seit einigen Jahren nicht mehr.


Kleine Korrektur: Die RC 10.4er Serie ist speziell für Boote und Kastenwagen ausgelegt und in den Größen 70 und 90 Liter erhältlich. Die Maße sind völlig andere als beim MDC, der ja schon immer als Alternative zu den gleich großen Absorbern angeboten wurde. Von einer Produktionseinstellung war nix bekannt.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 3 Tage her - 4 Monate 3 Tage her #15 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Ich kann das bisher geschriebene so bestätigen.
Wir haben beim Kissmann den Plastikriegel (der bei uns eh nicht gepasst hat) gleich durch einen ordentlichen Vorreiber aus Metall ersetzt;-) Nach 10 Jahren lässt bei mir nun auch die Kühlleistung nach. Ich muss den wohl mal ausbauen, und dahinter sauber machen. Der Abluftventliator ist auf jeden Fall total verdreckt vom Staub.
Sonst ist bei mir noch der Kältespeicher etwas inkontinent. Nach dem Abtauen findet man immer ein paar blaue Spuren in der Tropfschale. Naja, es gibt Schlimmeres.

Danke für den Tip mit dem Widerstand! Da muss ich gleich mal schauen, wenn ich das Ding raus habe.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von holger4x4.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 1 Tag her #16 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Heute hab ich dann mal den Kühli ausgebaut, und siehe da, wie erwartet:

So geht das natürlich nicht mit der optimalen Kühlleistung ;-)

Bei der Gelegenheit hab ich dann die Widerstandskodierung mal ausgebaut und die Drehzahlsteuerung rausgeführt.

Hier das original Teil für die Kodierung auf 2500 Umdrehungen:

Der abgesteckte Anschluss ist der, der zum Thermostaten geht.

Ich mache jetzt noch eine vergleichende Kühlleistungsmessung, Daten dazu heute Abend oder morgen...

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Discher81

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Tag her #17 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
hier gibts die Vario Speed Platine für alle Drehzahlen
shop.wemo.ch/pi/59/70/vario-speed-platin...aktiv=70&kat_last=70

macht aber m.M. nach nur Sinn wenn der Motor läuft da der Stromverbrauch doch wesentlich höher ist .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 1 Tag her #18 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Oder mal eben selbst gebaut :mrgreen:


Man kann auf jeden Fall dann Nachts langsamer stellen und tagsüber bei Bedarf auch mal was höher. Wenn die Sonne scheint, ist ja eh genug Strom da ;-)

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Tag her #19 von KandlerM
KandlerM antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
oder eben auch gleich noch mit digitalem Thermostat

Frohes Basteln
Martin

Ford Ranger Nordstar ECO200

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Tag her #20 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Erfahrung Kissmann KB 100 ENI
Hallo Martin

Gibts da nähere Infos dazu ,wie einen Bauplan :hmm:

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4zobelix

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.303 Sekunden
Powered by Kunena Forum