Topic-icon Frage heizluefter zur frostfreihaltung bzw. leichten temperierung

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #1 von skyfox
hallo zusammen - habt ihr mir einen guten tip, welcher elektroheizluefter speziell fuer wohnkabinen geeignet ist? 230v sind in der regel auf fast allen campingplaetzen und auch privat kein problem. ich moechte auch keine 20°c haben sondern wirklich nur frostfrei sein. welche geraete koenntet ihr empfehlen bzw. von welchen sollte man die finger lassen?

eine gas- oder dieselstandheizung wollte ich eigentlich nicht.

danke - gruss sky
Folgende Benutzer bedankten sich: Klinkes

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #2 von holger4x4
Hi,

dann solltest du auf einen Keramik Heizlüfter setzen. Ich hab so ein Teil was ich durch Stillegung von Anschlüssen der Heizung auf 400/800W reduziert habe.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: skyfox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #3 von Stefan
Moin.
Schmeiss mal goggel an und guck unter Ecomat 2000.

Nicht günstig aber top.




Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.
Folgende Benutzer bedankten sich: skyfox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #4 von skyfox
danke euch beiden fuer die tips - der ecomat 2000 hat ja ein keramik-heizelement.
von der groesse her ist der auch top. die 10A auf der groessten stufe sind zwar eher grenzwaertig aber diese stufe sollte ja eigentlich auch nicht benoetigt werden. vom preis her ist das schon ok - gute ware bekommt man in der regel nicht guenstig.

gruss sky

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #5 von FrankS
Hallo Sky,
ich habe auf folgende Heizerkriterien wert gelegt:
- keine mechanischen Teile, wie z.B. Lüfter
- niedrige Leistungseinstellung (derzeitig regelbar 400W-800W-1200W)

Ich kann zwar jetzt nicht beurteilen, wie lange die Lüftermechanik eines teuren Keramikheizer hält, aber ich habe schon mehrere einfachere Heizlüfter hops gehen "hören". Deswegen sind für mich Plattenheizkörper unempfindlicher. OK - die Wärme muss sich durch Konvektion verteilen, aber für über 0°C reicht das aus. Mein kleiner Plattenheizkörper fährt auf 400W-Stufe, das ist völlig ausreichend. Da du den Heizkörper lange unbeaufsichtigt betreiben willst, solltest du mögliche Fehlerquellen von vornherein ausschließen. Ich weiß zwar jetzt nicht, ob ich die Thermostatschaltung ebenfalls als erhebliche Fehlerquelle ansehen muss - bis jetzt bin ich mit meiner Wahl zufrieden. Die Temperatur hält sich selbst bei -10°C außen auf 5-10°C innerhalb der Kabine.

FrankS
Folgende Benutzer bedankten sich: skyfox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #6 von Tommy Walker
Hallo Sky,

ich habe jahrelang, bevor ich ins Geschäft fuhr, mit einem billigen 20 Euro Heizlüfter den ich über eine Zeitschaltuhr laufen lies,mein Fahrzeug morgens Eisfrei und warm gehalten und hatte nie Probleme damit. Als wir letzten Winter in Spanien Überwinterten, hatten viele Camper auch so ein billig Teil in Ihren Wohnmobilen und liesen es auf der 1. Stufe laufen,da zieht der Heizer ca die 4 Ampere, die auf vielen CP üblich sind und das funktionierte auch gut. Ich hab da aber schon manchmal schmunzeln müssen, da waren 150000 Euro Wohnmobile aber der Heizlüfter hatte höchsten 15 Euro gekostet. Das waren dann halt CP die hatten eine Pauschale von 12 Euro am Tag inkl. Strom egal wie-viel Du verbraucht hast und dies wurde gnadenlos ausgenutz.

Lieben Gruß Tommy

Ford Ranger Bj. 2010 Nordstar Camp 8L Bj. 2003
Folgende Benutzer bedankten sich: skyfox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #7 von Volker1959

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Folgende Benutzer bedankten sich: MuD

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #8 von Bearded-Colliefan

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240
Folgende Benutzer bedankten sich: skyfox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #9 von Tangente
Haben seit Jahren einen Ölradiator mit 500W - sehr zufrieden
Verwenden ihn nur als Frostwächter am Tag und wenn Sonne - beim Schifahren.
Bei längerem Einsatz ist die Gefahr von Kondenswasser zu groß.
Grüße Tangente

Camp compact 2004 + D Max 1 1/2 # PU seit 1998, Kabine seit 1999 # 46 Länder - 4 Kontinente (nicht nur mit Kabine)
Folgende Benutzer bedankten sich: skyfox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4zobelixJupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.236 Sekunden