Topic-icon Frage Tragbarer Akku *Jump Starter* - für die Hosentasche

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #1 von Erisch
Ich hab da ja schon die tollsten Sachen von gehört:

LKW starten mit'ner Batterie aus der Hosentasche :shock:

16800mAh JUMP STARTER Mini Auto Starthilfe Dual USB Handy Extern Akku Power Bank
Abgeschlossen

Gruß aus der Eifel

Eri(s)ch, oder auch scout

2007er 'Lux extra cab/sol mit GEOCAMPER "SCOUT", COOPER STT 265/75R16, TJM Snorkel, OME vorne light/hinten heavy-duty, HOPA, ASFIR und Schmotzi Unterfahrschutz, AHK höhergel., ScanGauge II-4.05

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MuD
  • MuDs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Wer nie vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
Mehr
2 Jahre 10 Monate her #2 von MuD
Ja, ja, die Chinesen :shock:

Die Starterbatterie wird allerdings nur „unterstützt“, was immer das bedeuten mag :?:

Viele Grüße aus dem Sauerland
Marita und Dirk
mit Navara und Husky
www.eicker.blog

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her - 2 Jahre 10 Monate her #3 von Erisch
Tatsache ist, dass es funktioniert. Ich schreibe das, weil ich es selbst gestern auf dem Parkplatz hier in der Firma gesehen habe. Ein Anlasser, der noch ein einziges UI machte und dann Stille - danach noch Klack, Klack - und der sprang an mit dem zigarettenschachtelgroßen Powerpack.
Man kann sich auch hier einen Eindruck verschaffen

und hier im ADAC Test

. . . und als Nachlader für Laptop, Tablet und Smartphone taugen sie allemal.

Gruß aus der Eifel

Eri(s)ch, oder auch scout

2007er 'Lux extra cab/sol mit GEOCAMPER "SCOUT", COOPER STT 265/75R16, TJM Snorkel, OME vorne light/hinten heavy-duty, HOPA, ASFIR und Schmotzi Unterfahrschutz, AHK höhergel., ScanGauge II-4.05
Letzte Änderung: 2 Jahre 10 Monate her von Erisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #4 von bergaufbremser

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her - 2 Jahre 10 Monate her #5 von bb
Ich habe im letzten Herbst ein Anker A 1501 bei Amazon im Sonderangebot gekauft. Das Teil ist angegeben mit 200A Starting Current und 400A Peak Current und verspricht 10Ah bzw 37Wh als Kapazität. Am USB Anschluss verspricht der Hersteller 4,2A Ausgangsleistung bei 5V Frisch aufgeladen messe ich am 12V Ausgang eine Spannung von 12,5V. Nach einer Woche Lagerung messe ich 12,46V, das ist gut.
Auseinander geschraubt habe ich das Ding noch nicht, daher weiß ich auch nicht, welche und wie viele Zellen drin sind. Einen Dauertest mit Messung, wie lange der Akkupack eine vorgegebene Stromstärke liefert, will ich noch machen, denn beim Laden von Tablet und Smartphone hat das Gerät weniger gebracht, als ich aufgrund der technischen Angaben erwartet habe.

Ich bezweifle auch, dass bei dem Preis echte Hochstrom taugliche Li-Akkus verbaut sind. Daher wird der Jump Starter nicht lange durchhalten bei täglichen Jumpstarts eines größeren Benzin- oder Dieselmotors, vermute ich.

Gekauft habe ich es für den Notfall, falls während des Winters die jetzt 6 Jahre alte Batterie des Caddy aufgibt und als zusätzliche Stromversorgung für 5V USB Geräte.
Mit dem Gerät konnte ich einer Nachbarin mit entladener Starterbatterie zu einem laufenden 2l Golf Diesel verhelfen. D. h. der Jump Starter hat so viel Strom geliefert, dass er Zusammen mit dem vorhandenen schlappen Akku den Anlasser drehen konnte. Mehr ist nicht zu erwarten und der Aufwand ist erheblich geringer als mit dem Starthilfekabel von Fahrzeug zu Fahrzeug.

Kältetauglich sind die Dinger nicht, meint der ADAC:
www.motor-talk.de/news/rauchzeichen-beim...e-test-t5561687.html

Der ADAC denkt dabei aber auch zuerst an sich und die eigenen Einnahmen:
"Bei einem Defekt der Batterie sollten Autofahrer auf Starthilfe verzichten, rät der ADAC. Andernfalls bestehe die Gefahr, dass der Motor nach einem Kaltstart während der Fahrt ausfällt."
Genau das halte ich aber für Unsinn. Wenn nur der Starterakku schwächelt und ich mit so einem Teil starten kann, komme ich morgens pünktlich zur Arbeit und werde am Nachmittag mich entweder ums Nachladen oder um Ersatz kümmern. Der ADAC Servicetechniker verkauft mir natürlich lieber gleich vor Ort eine überteuerte Ersatzbatterie.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC
Letzte Änderung: 2 Jahre 10 Monate her von bb.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #6 von Stefan
...hm, habe ich noch nie vermisst, solch Teil. Allerdings behandel ich meine Akkus im KFZ auch entsprechend.


Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Jahre 10 Monate her #7 von holger4x4
Für einen Pickup als Starthilfe würde ich mich nicht drauf verlassen, aber für einen PKW mit Benziner ok. Dann sollte man das teil aber schön in der warmen Bude lagern und nicht im kalten Handschuhfach. Ich denke aber schon, dass die Startvorgänge ziemlich auf die Lebensdauer gehen.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4zobelixJupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.722 Sekunden