Topic-icon Frage Auflastung L200 mit Luftfedern?

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #1 von TommyG
Auflastung L200 mit Luftfedern? wurde erstellt von TommyG
Hallo Leute,

mein L200 ist mit einem Zusatzfederblatt von Goldschmitt auf 3,1t aufgelastet. Ich habe mir aber jetzt zur verbesserung der Fahreigenschaften eine zweikreis Luftfederanlage von Goldschmitt kommen lassen. Würde ja jetzt gern auf das Federblatt verzichten. Bimobil lastet die Fahrzeuge doch auch auf, denke ich, :roll: nur mit Luftfederung. Wie geht das? Oder sollte ich das Federblatt eingebaut lassen? :roll: Wird das leere Fahrzeug mit 0,5 bar auf den Luftfedern dann eigentlich nochmals härter? :oops: Könnt ihr mir da mit euren Erfahrungen weiterhelfen? :wink:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #2 von Leofelix
Leofelix antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
Schmeiß das Zusatzfederblatt schnellstens raus! Bei Luftdrücken unter 1 bar hast du den Original- Federdruck wieder im Kreuz, ist viel angenehmer!
Gruß
Matthias

L 200(96)/Traveller X(95)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #3 von Tangente
Tangente antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?

TommyG schrieb: Wird das leere Fahrzeug mit 0,5 bar auf den Luftfedern dann eigentlich nochmals härter?

Hi TommyG! Wir haben seit über 140000km die Luftfederung im L200 - ist sehr Ok und bei leerem Auto ganz "normal weich".
Grüße Tangente

Camp compact 2004 + D Max 1 1/2 # PU seit 1998, Kabine seit 1999 # 46 Länder - 4 Kontinente (nicht nur mit Kabine)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #4 von Lutz
Lutz antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
Hallo, TommyG,

beim Einbau achte darauf, dass du die Rückschlagventile an die richtige Stelle montierst (siehe Einbauanleitung). Bei der Zweikreisanlage hast du dann den tollen Effekt, dass die Luft bei Kurvenfahrt nicht aus dem belasteten Balg gedrückt wird wie bei einer Ein-Kreis-Anlage. Die Wankneigung ist dadurch sehr vermindert, die Fahreigenschaften sind deutlich verbessert.
Außerdem schließe ich mich den Äußerungen von Tangente und Leofelix an.
Gruß Lutz

L200 mit TravellerXF

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #5 von TommyG
TommyG antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
Würde lieber heute als morgen dieses Federblatt ins Nirvana schießen :evil: Das Problem ist halt nur, das die Auflastung auf 3,1t daran festgemacht ist :roll: Bei den Luftfedern ist dieses Gutachten halt nicht dabei :?
Was müsste ich eurer Meinung nach tun :roll:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #6 von Harleycyclehunter
Harleycyclehunter antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
Hi! Ich fahre einen 2000er L200 mit Traveller X und sind sehr zufrieden mit der Goldschmitt 2kreis Luftfederung. Bei voller Beladung und mit Anhängerstützlast fahre ich mit 4-4,5 Bar,im abgesattelten Zustand ohne Last 0,5 Bar (nötig weil man sonst die Luftbälge zerstört). Sehr angenehmes fahren mit Kabine und ohne aber die zusatzfeder solltest Du rausschmeissen. Übrigens ich habe ein Auflastungsgutachten von Knaus. Allzeit gute Fahrt Harleycyclehunter Tschüss

Lieblingsbetätigung,Urlaub am Mittelmeer mit L200 und Knaus Absetzkabine und Anhänger mit BMW1150GS und Schlauchboot. Sagt mir was Schöner ist. (zwinker)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #7 von Realtime
Realtime antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
Ich musste auch mit meinem Nissan KingCab die gleiche Erfahrung machen:
* Auflastung nur mit Zusatzfeder mit der Folge, dass man jedes Schlagloch im Kreuz zählen kann.
* Luftfeder reicht für Auflastung nicht aus.
* Nach der Montage des Überstrom-Stopps war auch das Hong-Konger Hafen - Dschunken - Feeling wech ... ich meine - hey - war ja ne geile Sache 5 Minuten vor 'ner roten Ampel nachzuwippen, irgendwann geht's aber einen auf den Zisch ... ;-)

Hast Du mal bzgl. Auflastung bei "No Limits" in Minden nachgefragt? Die kennen tatsächlich "no Limits", unser Terrano wurde nach Besichtigung von 2,5 auf 2,805 to aufgelastet - ohne Feder o.ä.

... und am 1.5.05 kommt trotzdem der Brief vom Fi-Amt ...


Marc

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #8 von incognito
incognito antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
...da lese ich zum wiederholten Mal, wie sich alle Meinungen rund um diese Blasebälge tummeln. dabei könnte es so einfach sein.... Das ganze Gedöns :!: um unnötige Technik wäre überflüssig, wenn man als Basisfederlage eine ganz massive Stahlfeder nach Mercedes-Patent drunterpackt. NUR bei Belastung senkt sich das Gewicht auf diese Federnlage, im normalen unbelasteten Betrieb tragen die konventionellen Federn. Meine Erfahrung stammt aus 8 Jahren L200-Betrieb mit schwerer Knaus-Traveller X !!! (Dieses Statement ist für TommyG natürlich unrelevant). Mein Tip: laß sie drin !!!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #9 von TommyG
TommyG antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
Ich merke schon :idea: einige von euch haben sich auch stramm bemüht dieses Problem vernünftig zu lösen :? Habe heute bei Knaus angerufen. Da kann man ein Gutachten kaufen für ca. 290 € :) Geht aber nur für die etwas älteren L200 :( Der nächste Anruf Bimobil. Kann ich haben. Nur mit Rahmenverstärkung und dann für schlappe 1500 Euronen :shock: :shock: :shock: Irgendwo ist die Schmerzgrenze erreicht und das Ding bleibt halt drin :evil: Sieht eben leer Sch... aus, wenn er hinten so hoch steht. Von den knallharten Tritten ins Kreuz will ich ja gar nicht erst reden. Nochmals danke für eure Tips
TommyG

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #10 von zobelix
zobelix antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
also jungs das thema kommt immer wieder...
die lasten das auto auf, fahren zum tüv mit der pritsche voll sand um aufs gewicht zu kommen, aber mit dem hebel kommen sie nicht zurecht.
ich bau ne rahmenverstärkung ein und habe keine bremsen um die tonnen zum stehen zu bringen?!?!?!?
warum hat den so ein l200 o.ä. nur "so ein geringes gewicht"?
es geht hier ja nicht um hundert kilo, sondern um mehr UND um den hebel

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #11 von Realtime
Realtime antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?

zobelix schrieb: also jungs....

In ganzer Line: Jepp.

Aber, man kennt's auch aus anderen Foren: WoMo wurden mit 250kg und vier Sitzplätzen verkauft, da hat ja meine KTM ne höhere Zuladung :-(

Und bei NoLimits braucht man noch nicht mal den Belastungstest durchführen, die Auflastung bekommt man - wie beschrieben - nach "in Augenscheinnahme" durch ...

Ich wundere mich ja auch, dass ich meinen jetztigen T4 nur mit anderen Federn von 2,8 auf 3,5to auflasten kann ... das sind 700kg mehr ... und die Bremsen???

Hanoi ...

Marc

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #12 von incognito
incognito antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
@Zobelix: Du hast vollkommen recht !!! Die ganze Sache mit der Auflastung ist ein Eiertanz. Ob es die Federn sind oder Rahmenverstärkung. Ich könnte aus dem Nähkästchen plaudern. Eine abgerissene Federnaufhängung (Gruß an Goldschmitt...) hätte lebensgefährlich ins Auge gehen können.... EIn weichgemahlenes Getriebe (L200/Bj. 94)... :evil: Und dann schaut Euch mal die 4 mickrigen 8mm-Schräubchen an, mit denen beim L200 die gesamte (!!!) Pritsche am Rahmen befestigt ist... :shock:
Ich hoffe, diese Zeiten sind für mich nun vorbei... (Nicht wissend, was ich mit dem Chevy alles erleben ?!?)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #13 von Harleycyclehunter
Harleycyclehunter antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
Also es beruhigt mich ungemein,das ich mir nicht allein Gedanken um Auflastung.Luftfederung und Rahmenverstärkung machen muss,aber trotzdem bin ich manchmal zu blöd (ich hoffe ich lerne noch dazu) einen technischen Umbau immer ganz bis zum Ende zu durchdenken.Ein Bespiel dazu. Als mein Luftfederungsumbau beendet war,bin ich gleich ein paar Tage später nach Südfrankreich in den Urlaub.Im guten Glauben alles richtig gemacht zu haben mit guter Laune.(eigentlich normal im Urlaub) In den Seealpen stellte ich aber fest,das meine Bremse gegenüber vor dem Umbau deutlich schlechter war. Mit Anhänger wurde es bergab z.T. sehr eng. Nachdem ich mich im Tal sofort unters Auto legte fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren,ich hatte die mechanische Bremsverstellung (Lastabhängig)für die Hinterachsbremskraft nicht mechanisch verstellt.So wurde den Auto trotz Belastung durch hochpumpen entlasteter Zustand vorgegauklt. Nach Verstellung war die Bremse O.K.Harleycyclehunter

Lieblingsbetätigung,Urlaub am Mittelmeer mit L200 und Knaus Absetzkabine und Anhänger mit BMW1150GS und Schlauchboot. Sagt mir was Schöner ist. (zwinker)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 8 Monate her #14 von Harleycyclehunter
Harleycyclehunter antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
Nachsatz: Soweit man die Bremse eines L200 überhaupt als O.K. bezeichnen kann. Ich muss sagen gute Bremsen sind was anderes mit dem schweren Traveller X muss man schon etwas vorausschauender fahren zumindest im Vergleich mit einigen anderen Geländewagen.
Allzeit gute Fahrt Harleycyclehunter

Lieblingsbetätigung,Urlaub am Mittelmeer mit L200 und Knaus Absetzkabine und Anhänger mit BMW1150GS und Schlauchboot. Sagt mir was Schöner ist. (zwinker)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #15 von Hansruedi
Hansruedi antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
flaxi, da weisst du sicher bescheid..ists eigentlich möglich den L200 habe jg.2000,club cab 1 1/2kabine aufzulasten von 2,8To auf..??? möglich vom fahrzeug her und vom gesetz...bin allerdings in der CH..stosse immedr ein bissche an die grenze mit dem gewicht mit meiner 260S plus zubehör (habe übrigens schon eine zusatzluftfederung, abedr ob das was ausmacht von wegen gewicht...gg...danke

s trückli steht ganz in der nähe vom Bodensee, in Sichtweite aber doch erhöht...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 9 Monate her #16 von OffRoad-Ranger
OffRoad-Ranger antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
Servus,

ich fahre einen L200 mit folgenden Felgen:
www.magix-photos.com/mediapool01/4B/5E/F...BFE9BE60ACB79BF1.jpg "> www.magix-photos.com/mediapool01 ... B79BF1.jpg

die Hinterachslast ist jetzt 1750kg.
Da ich OME-Federn eingebaut hab, von denen ich ein Gutachten für 1800kg Hinterachslast habe, möchte ich die Achslasten voll ausschöpfen, das heißt vorn 1200, hinten 1800 = 3000kg zul. Gesamtgewicht.
Hat jemand von euch diese Felgen mit einer Auflastung in benutzung?

Gruß
OffRoad-Ranger

1. 2477ccm díosal
2. 3959ccm gásailín
3. 2499ccm díosal

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 9 Monate her #17 von Hansruedi
Hansruedi antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?

TommyG schrieb: Hallo Leute,

mein L200 ist mit einem Zusatzfederblatt von Goldschmitt auf 3,1t aufgelastet. Ich habe mir aber jetzt zur verbesserung der Fahreigenschaften eine zweikreis Luftfederanlage von Goldschmitt kommen lassen. Würde ja jetzt gern auf das Federblatt verzichten. Bimobil lastet die Fahrzeuge doch auch auf, denke ich, :roll: nur mit Luftfederung. Wie geht das? Oder sollte ich das Federblatt eingebaut lassen? :roll: Wird das leere Fahrzeug mit 0,5 bar auf den Luftfedern dann eigentlich nochmals härter? :oops: Könnt ihr mir da mit euren Erfahrungen weiterhelfen? :wink:

hallo ist deine auflastung im ausweis eingetragen und vom Tüv abgenommen......

s trückli steht ganz in der nähe vom Bodensee, in Sichtweite aber doch erhöht...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jahre 8 Monate her #18 von OAL-DB
OAL-DB antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
Hallo Tommy,

du willst ja ein paar Antworten auf deine Fragen, und nicht nur sprüche hören, wir haben unseren L200 auf 3200 kg aufgelastet (v 1400kg h 1800 kg), diese Auflastung bekamen wir mit einem Gutachten bei S.K Handels AG ( www.sk-handels-ag.de "> www.sk-handels-ag.de ) , es sind dafür keine Luftfederung bzw. verstärkte Blattfedern nötig, das einzige auf was der Gutachter schaut sind die richtigen Reifen, nun zu deiner Luftfederung, wir haben auch eine Luftfederung von Goldschmitt nachgerüstet, ohne diese Luftfederung würde es bei uns nicht gehen,(Grund später), ich bin gerade noch dabei verstärkte Blattfedern einzurüsten, der Grund dafür ist: die Luftfederung kommt natürlich auch an Ihre Grenzen und die originalen Mitsubishi Blattfedern werden nach ca. 2-3 Wochen weich d.h. mein Heck sinkt etwas ab, ich warte diesbezüglich z.Zeit ab, da die Firma Maas (Werbung in jeder Off-Road) neue Blattfedern für den L 200 auflegt. Nun zu allen die beanstanden, dass der gute L 200 schlecht ist, wir sind letztes Jahr mit unserem L 200 mit Batari Kabine drauf, 2 Erw.+ 2 Jugend. und unserem Boot im Schlepptau mit 1200 kg(stützlast 50 kg), über den Katara Pass in Griechenland gefahren bei 40 grad Außentemperatur, ich möchte dies dem Fahrzeug nicht jeden Tag zumuten, aber wenn man das Fahrzeug einigermaßen mit Gefühl behandelt macht es alles mit, über die Bremskraft lässt sich imer streiten, denn diesbezüglich haben auch die meisten Transporter v. der kleinsten Nutzlast bis zu Ihren baugleichen Brüdern mit bis zu 3t mehr Nutzlast meistens die gleichen Bremsanlagen. Wie schon erwähnt, man ist auf keiner Rennstrecke und sollte vorausschauend fahren. Viele Grüße Golda

Mitsubishi L 200 mit Batari Fahrzeugbau 250 Kabine, davor VW LT DoKa mit BiMobil Husky 300, davor VW T3 mit BiMobil Husky 300,davor Renault Espace Reisemobil
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 1 Monat her #19 von davlin
davlin antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
OAL-DB\n

Hallo Tommy,

[size=150:7asi1rac]OAL-DB schreibt,[/size]

du willst ja ein paar Antworten auf deine Fragen, und nicht nur sprüche hören, wir haben unseren L200 auf 3200 kg aufgelastet (v 1400kg h 1800 kg), diese Auflastung bekamen wir mit einem Gutachten bei S.K Handels AG ( www.sk-handels-ag.de "> www.sk-handels-ag.de )

möchte auch gerne meinen L200 K60T auflasten, habe gerade bei oben genanter handels ag angerufen und bekamm die Auskunft Gesamtgewichts auflastung nicht möglich nur Anhängelast. Hat jemand mehr Info? :roll:


Gruß Günter

L200 mit Davlin Kabine, Ford Ranger mit Tischer 260S, Navara 260S und sehen was sonst noch kommt.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 1 Monat her #20 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf Auflastung L200 mit Luftfedern?
Da bleibt nur die Lösung des Tüv-Hoppings, bis Du einen Sachverständigen findest, der einfach die Achslasten addiert!
Bei mir war der Tüv in Bielefeld so freundlich! :wink:

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.367 Sekunden
Powered by Kunena Forum