Topic-icon Frage Heute beim tanken.......

Mehr
5 Monate 4 Wochen her #1 von MVP
Heute beim tanken....... wurde erstellt von MVP
lief die Brühe unten wieder raus.
was war passiert?
Mein Navara mit Bimo 240 war inkontinent.
Liebe Leute damit euch das nicht auch passiert schaut beim nächsten auf-oder absatteln einmal den dicken Tankentlüftungsschlauch
unter der Aluwanne an, dieser war regelrecht durchgebrochen und gab mit 14 mm innnendurchmesser bei vollem Tank viel Diesel ab.
Es ist der Schlauch welcher zum Tankstutzen führt, wie gesagt Entlüftung.
Morgen geht es nach Dänemark, zum Glück hatte mein örtlicher Treckerhändler den passenden Schlauch vorrätig.
Als er meine Schlauchreste sah stellte er fachmännisch fest: Das ist kein Spritschlauch sondern ein Kühlerschlauch,
vielen Dank auch Bimobil.
Der nunmehr richtige Spritschlauch mit Aufdruck kostete 9,95€ für 1,5m. Das ist ok.
Da wollte wohl jemand ein paar cent sparen,
Achso, Fahrzeug und Umbau von 2011 nur so zu Info.
Schöne Weihnachten
Gruß
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
5 Monate 4 Wochen her #2 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Heute beim tanken.......

MVP schrieb: lief die Brühe unten wieder raus.
was war passiert?
Mein Navara mit Bimo 240 war inkontinent.
vielen Dank auch Bimobil.
Michael

Hallo Michael, was hat denn Dein Entlüftungsschlauch für den Sprit mit Bimobil zu tun?! :guckhier:

Sonnige Grüße Olaf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Anfangs m. Rucksack & Guitarre, dann Fahrrad & G, Motorrad & G, Pferd & Wagen (Eigenbau) & G, Citroen Ami 6 (Kombi Camping) & G, Käfer & G, Bully Campingbus & G, Mercedes L 206 Camp.bus & G, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.) & G, Volvo 760 (Kombi Camp.) & G, derzeit Nissan Navara m. Camp 8S
& Guitarre

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
5 Monate 4 Wochen her #3 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Heute beim tanken.......
Ganz einfach: Der Tankanschluss muss von Bimobil umgebaut werden, weg von der Pritsche die ja nicht mehr da ist.
Da hat wohl der Azubi in die falsche Kiste gegriffen :oops: Gut dass du das VOR dem Urlaub gemerkt hast!

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonniger Süden

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 4 Wochen her #4 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Heute beim tanken.......
Kenn ich. Passiert bei anderen Pritschenumbauern auch. :Teufel:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • BoGlaess
  • BoGlaesss Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Neuling
  • Ex Syncrofahrer Jetzt Husky mit warmer Dusche :-)
Mehr
5 Monate 1 Tag her #5 von BoGlaess
BoGlaess antwortete auf Heute beim tanken.......
Bei mir hat der Lehrling vielleicht noch viel mehr Mist gebaut, wir bekamen Ende Juni 2018 unseren Hilux mit aufgesetzter Husky 240 zurück. Bei der Fahrt in den Urlaub Anfang August sprang dann plötzlich nachts auf der Autobahn die Tankanzeige auf NULL!
Ich sofort in die nächste Tanke, vollfüllen, und es gingen ca. 37 Liter rein dann lief die Brühe zum Einfüllstutzen zurück!

Nach weiteren rund 220 km war die Anzeige wieder nahe Null. Wieder tanken, das Selbe: 37 Liter.

Was mir beim Tanken auffiel war, dass ich den Tankdeckel von dem umgebauten Tankstutzen kaum aufbekam, es herrschte ein starkes Vakuum im Tank.

Auf dem Stellplatz nahe Rostock beim Warten auf die Fähre habe ich die Kabine abgesetzt und die Alubleche abgeschraubt, die für die Pritsche abgenommen werden. Da habe ich die BE/Entlüftungsschläuche kontrolliert, ein Techniker von Bimobil riet mir dazu, sie könnten falsch verlegt worden sein. Da fand ich jedoch nichts.

Den ganzen Urlaub über fuhren wir mit dem Problem der falschen Tankanzeige herum.
Zuhause: Ich rätselte weiter was das sein könnte, vermutete dass es die Anzeige selbst ist.
Test gemacht: Kanister ins Auto gestellt und bei "NULL" - Anzeige einfach weitergefahren. Ergebnis, wir konnten noch mehr als 200 km weiterfahren.
Also Toyota-Werkstatt - Termin gemacht, Diagnose: Defekter Tankwertgeber.
Weitere 4 Wochen später hat Toyota endlich das Ersatzteil vorliegen, sie bauten den Tank aus um an die Tankeinbaueinheit ran zu kommen und sie auszuwechseln.
Da kam ans Licht, dass die Halterung des Tankwertgebers beschädigt war, der untere Teil der Tankeinbaueinheit war umgeknickt und der Tankwertgeber war blockiert.
Toyota verlangte die Kosten von mir, da eindeutig die Tankeinbaueinheit beschädigt worden sei. Der Techniker meinte, dass eventuell beim Absaugen von Kraftstoff die Tankeinbaueinheit mit dem Saugrüssel beschädigt worden sei.
Bimobil streitet eine Beschädigung der Tankeinbaueinheit ab, da „von uns keine Arbeiten an der Tankeinbaueinheit durchgeführt wurden und somit keine Beschädigungen durch uns entstanden sein können“

Ich habe noch einen ganz anderen Verdacht: Was passiert mit einem Dieseltank wenn die Hochdruckpumpe der Einspritzung den Kraftstoff heraussaugt und der Tank keine Belüftung hat, weil der neue Einfülldeckel leider kein Belüftungsventil hat?
Meines Wissens wird der Tank zusammengezogen. Was er dabei mit seiner Tankeinbaueinheit anstellt weiß ich nicht, aber vermutlich ist es nichts Gutes.

Bimobil hat mir bis heute nicht die Frage beantwortet, wie mit dem umgebauten Einfüllstutzen der Tank belüftet wird. Toyota hat mir bestätigt, dass im Original Einfüllstutzen ein Belüftungsventil eingebaut ist.

Mittlerweile habe ich eine Belüftung mit einer kleinsten Bohrung im Einfüllstutzen hergestellt, damit ich fahren kann. -- Wie sieht es bei euren Pickups nach dem Bimobil - Umbau aus?
Grüße Bodo

Viele Grüße aus Vaihingen an der Enz

BoKa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 11 Stunden her #6 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Heute beim tanken.......
Auch das kenne ich. :Teufel:

Allerdings nicht von bimobil, sondern einem anderen Hersteller.

Mit der Flachpritsche wurde auch der Tankdeckel geändert. Nach vielen Problemen (zum Glück hat es mir nicht den Tank zusammen gezogen) habe ich über das Landy-Forum in Erfahrung gebracht, dass die Entlüftung über den Tankdeckel geschieht. Beim neuen Tankverschluß gab es diese nicht. Ich habe im Entlüftungsschlauch zum neuen Tankstutzen ein T-Stück eingebaut und die Entlüftung dicht unter der Pritschenabdeckung plaziert. Das funktioniert.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 27 Minuten her - 4 Monate 4 Wochen her #7 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Heute beim tanken.......
Hallo Bodo

Wenn ich die Tankeinfüllstutzen anschau so haben alle wenige cm vor dem Verschlußdeckel
ein Entlüftungsrohr in den Tank .
Die Entlüftung selber müßte durch den Verschlußdeckel erfolgen . siehe hier
www.amazon.de/688010-Kraftstoff-Einf%C3%...042210/dp/B00BMEUW6U

Alle mir bekannten Husky Umbauten haben diese Entlüftung .

Bei meinem Umbau hat der Serienstutzen mit samt Entlüftung gepasst .

Edit:
Zitat : <<<<wenn die Hochdruckpumpe der Einspritzung den Kraftstoff heraussaugt<<<<
Im Tank ist eine zus. Pumpe die den Sprit nach vorne transportiert.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 4 Monate 4 Wochen her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 4 Wochen her - 4 Monate 4 Wochen her #8 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Heute beim tanken.......
Dieser bei mir verbaute Einfüllstutzen hat zwar auch einen Belüftungsanschluß oben. Aber der Tankdeckel hat keine Entlüftung. Ich habe nir einen Wolf gesucht, bis ich den Fehler durch Zufall (Zischgeräusch beim Öffnen des Tankdeckels) gefunden habe.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)
Letzte Änderung: 4 Monate 4 Wochen her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • BoGlaess
  • BoGlaesss Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Neuling
  • Ex Syncrofahrer Jetzt Husky mit warmer Dusche :-)
Mehr
4 Monate 4 Wochen her #9 von BoGlaess
BoGlaess antwortete auf Heute beim tanken.......
Hallo mingelopa,
also gibt es das auch bei anderen. Wenn mann nicht zu große Strecken fährt passiert nichts, bei mir ging es erst los als ich in einem Rutsch von Bamberg nach Berlin (und dann weiter nach Rostock) fahren wollte.
Als ich bei Bimobil angerufne habe und das Phänomen geschildert habe, dass ich wegen dem Vakuum den Tankdeckel nur mit äußerster Kraftanstrengung auf bekomme, hieße es lapidar "Das ist normal". Also bin ich blöd und alle Autos die ich seither hatte sind unnormal?
Minigelopa, was hast Du als Belüftungsventil eingebaut? Das würde ich dann auch machen, die Lösung mit einer kleinen Bohrung im Tankstutzen ist nur temporär akzeptabel. Bild reiche ich euch nach, ich dachte ich hätte eines. Grundsätzlich sieht der Stutzen ähnlich aus wie der, den BiMobil bei Amazon verlinkt hat, nur dass er aus Kunststoff ist.

Grüße aus Vaihingen an der Enz
Bodo

Viele Grüße aus Vaihingen an der Enz

BoKa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her - 4 Monate 3 Wochen her #10 von Ransom
Ransom antwortete auf Heute beim tanken.......
Servus!

Nachdem ich meinen Hilfsrahmen für die Kabine selbst gebaut habe, die Kabine kommt von Batari, stellte sich auch die Frage wie ich es mit dem Tankstutzen mache??
Nach langer Recherche, bimobil wollte mir auf verschiedenen Messen nicht sagen wo der Tankstuzten her ist, bin ich beim Fiat Panda fündig geworden. (Stunden habe ich mit der Suche im Internet verbracht :-) )

Das ist genau der den bimobil verbaut.
Nur wird wohl das Entlüftungsventil nicht mit eingebaut.

Wie ihr schon geschrieben habt, hat der Tankdeckel keine Entlüftung.

Den kleinen Schlauch (Entlüftung) der vom Tank zum Tankstutzen bzw. Deckel geht verlegt bimobil einfach vom Tank in den Anschluß beim Stutzen und verbaut aber kein Entlüftungsventil. Eine Entlüftung findet so nur während des Tankvorgangs statt, wenn der Tankdeckel abgenommen ist. Sobald der Tankdeckel wieder aufgeschraubt ist, ist die Entlüftung nutzlos.

Im Bild ist zu erkennen dass mit einem T-Stück vom Entlüftungsschlauch ein Entlüftungsventil angeschlossen ist.

Wer da Probleme hat vielleicht einfach über Fiat das Entlüftungsventil bestellen und einbauen....

Viele Grüße
Ralf


Ford Ranger WT Doka - batari Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 4 Monate 3 Wochen her von Ransom.
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa, MuD, manfred65, BoGlaess

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MuD
  • MuDs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Wer nie vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
Mehr
4 Monate 3 Wochen her #11 von MuD
MuD antwortete auf Heute beim tanken.......
Diese Probleme haben wir Gottseidank nicht (Baujahr 2011). Der Entlüftungsschlauch ist im oberern Bereich etwas gealtert aber noch dicht. Eine spezielle Belüftung kann ich nicht finden, dachte immer, dass sie im Tankdeckel wäre.
Wir können den Wagen ganz normal betanken, der Tankdeckel dreht sich auch nach längerer Fahrt leicht auf und es ist auch kein Geräusch zu hören, was auf ein Vakuum schließen ließe.
Das war bis jetzt unser einziges Problem mit dem Tankdeckel :oops:

Viele Grüße aus dem Sauerland
Marita und Dirk
mit Navara und Husky
www.eicker.blog

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #12 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Heute beim tanken.......

BoGlaess schrieb: Minigelopa, was hast Du als Belüftungsventil eingebaut? Das würde ich dann auch machen, die Lösung mit einer kleinen Bohrung im Tankstutzen ist nur temporär akzeptabel.


Hallo Bodo,

Entlüftungsventil gibt es bei mir nicht.

In den Entlüftungsschlauch zum Tankstutzen habe ich ein T-Stück eingebaut. Dazu habe ich ein Plastikteil genommen, das normal für die Bewässerung mit Perlschläuchen verwendet wird. Habe es vorher tagelang in Diesel gelegt, um sicher zu gehen, dass es nicht angegriffen wird.

Die Unterkante meiner Pritsche liegt fast 30 cm höher als die Oberkante Tank. Der Schlauch vom T-Stück ist einfach direkt unter der Pritsche befestigt. Als Abschluß hat er einen Kunststoffstopfen, auch vom Perlschlauch. In den habe ich ein Loch von 1 mm gebohrt.

Die Tankverschlußdichtung hat scheinbar immer noch genug Luft durchgelassen, dass der Motor kein Problem hatte. So wie das wohl bei bimobil auch ist. Da ich aber eine Dieselheizung direkt aus dem Fahrzeugtank betreibe, wurde das Problem auffällig. Die kleine Dosierpumpe schafft es nicht gegen den Unterdruck im Tank. Es hat tierisch genervt, nach der Fahrt im Kalten zu sitzen.

Die Probleme sind seitdem ausgestanden.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • BoGlaess
  • BoGlaesss Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Neuling
  • Ex Syncrofahrer Jetzt Husky mit warmer Dusche :-)
Mehr
4 Monate 3 Wochen her - 4 Monate 3 Wochen her #13 von BoGlaess
BoGlaess antwortete auf Heute beim tanken.......

MuD schrieb: Diese Probleme haben wir Gottseidank nicht (Baujahr 2011). Der Entlüftungsschlauch ist im oberern Bereich etwas gealtert aber noch dicht. Eine spezielle Belüftung kann ich nicht finden, dachte immer, dass sie im Tankdeckel wäre.
Wir können den Wagen ganz normal betanken, der Tankdeckel dreht sich auch nach längerer Fahrt leicht auf und es ist auch kein Geräusch zu hören, was auf ein Vakuum schließen ließe.
Das war bis jetzt unser einziges Problem mit dem Tankdeckel :oops:


Schöne Geschichte mit happy end! :) Ja und gut dass es undichte Schläuche gibt, nur was tun wenn das Leck größer wird?
Ach und dank dem Tipp werde ich versuchen einen Tankdeckel vom Panda auf Vorrat zu besorgen. Eine Sicherung gegen verlieren kann man da wohl auch nicht mehr anbringen, der Deckel ist zu klein. :(

Viele Grüße aus Vaihingen an der Enz

BoKa
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Wochen her von BoGlaess. Begründung: Korrektur

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #14 von Ransom
Ransom antwortete auf Heute beim tanken.......
Servus!

@BoGlaess: Den Tankdeckel bekommst bei ebay für unter 20 Taler. :

Tankdeckel abschließbar für Fiat Panda Typ 141 - Ident mit 5899119
Sofort kaufen

Ford Ranger WT Doka - batari Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: BoGlaess

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #15 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Heute beim tanken.......

BoGlaess schrieb: Ach und dank dem Tipp werde ich versuchen einen Tankdeckel vom Panda auf Vorrat zu besorgen. Eine Sicherung gegen verlieren kann man da wohl auch nicht mehr anbringen, der Deckel ist zu klein. :(


:idea:
Wenn der Schlüssel vom Tankdeckel mit dem Zündschlüssel am gleichen Schlüsselring hängt, ist ein Vergessen des Tankdeckels eigentlich unwahrscheinlich. Beim Tanken lege ich den aufgeschlossenen Tankdeckel immer mit gestecktem Schlüssel ab. Da kann Starten des Motors ohne vorher Tankdeckel abschließen nicht vorkommen.

Okay! Mit den neumodischen Keyless Methoden ist es wieder anders. :to:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ /GRJ79
  • Steffen HZJ /GRJ79s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
4 Monate 3 Wochen her #16 von Steffen HZJ /GRJ79
Steffen HZJ /GRJ79 antwortete auf Heute beim tanken.......
Hi Mingelopa ,
ich sag nur Zündschlüssel und zwei Tankdeckel alles ein Schlüssel , und jetzt .
Was mich wundert , ist das bei Euren Fahrzeugen die Entlüftung direkt nach Außen geht . Bei meinen Fahrzeugen ist
immer so ein Filter / Rückgewinnung und so einem Gedöns verbaut . Beim Neuen sogar überwacht ( Motorsteuerung ).
Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #17 von Steku
Steku antwortete auf Heute beim tanken.......
...ich schließe meinen Tankdeckel schon seid Jahren nicht mehr ab. Das Risiko des Verlustes ist so aber gegeben!
Meist bekommt man den Deckel aber wieder an der Tanke ;-)


Gruß Steffen

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • BoGlaess
  • BoGlaesss Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Neuling
  • Ex Syncrofahrer Jetzt Husky mit warmer Dusche :-)
Mehr
4 Monate 3 Wochen her #18 von BoGlaess
BoGlaess antwortete auf Heute beim tanken.......

mingelopa schrieb:

BoGlaess schrieb: Ach und dank dem Tipp werde ich versuchen einen Tankdeckel vom Panda auf Vorrat zu besorgen. Eine Sicherung gegen verlieren kann man da wohl auch nicht mehr anbringen, der Deckel ist zu klein. :(


:idea:
Wenn der Schlüssel vom Tankdeckel mit dem Zündschlüssel am gleichen Schlüsselring hängt, ist ein Vergessen des Tankdeckels eigentlich unwahrscheinlich. Beim Tanken lege ich den aufgeschlossenen Tankdeckel immer mit gestecktem Schlüssel ab. Da kann Starten des Motors ohne vorher Tankdeckel abschließen nicht vorkommen.

Okay! Mit den neumodischen Keyless Methoden ist es wieder anders. :to:


Ich hab das auch so, doch ich weiss manchmal nicht wo ich das Bündel aus Schlüssel und Deckel ablegen soll. Wenn das so rumliegt wachsen vielleich mal jemand gaaanz lange Finger ... - Ich schau mal ob ich in der Ecke irgendwo einen kleinen Haken anbringen kann um das temporär dranzuhängen bis der Tank voll ist.

Ja Keyless ist ja gleich "open door policy" wie ich im TV-gesehen habe, siehe "range-extender für RFID". :roll:

@Steku: der Deckel bei dem Stutzen verriegelt nur mit Schlüssel, sonst fällt er wieder raus.

Viele Grüße aus Vaihingen an der Enz

BoKa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4
Ladezeit der Seite: 0.757 Sekunden
Powered by Kunena Forum