Topic-icon Frage wollte mich kurz vorstellen

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #1 von flybywire
flybywire erstellte das Thema wollte mich kurz vorstellen
Hallo liebe Bimobil Gemeinde,

mein Name ist Gerhard und ich wohne mit meiner Familie in der Nähe von Mainz. Seit einer Woche sind wir nun Besitzer eines Wohnmobils von 1989 mit Bimobil-Aufbau.

Eure Alkoven-Restaurationstipps haben mich vor dem Kauf noch nicht ausreichend abgeschreckt ! - mal wieder hat mein Optimismus den Ausschlag für die Anschaffung gegeben. Noch bin ich nicht sicher ob das so geschickt war - aber ich suchte prinzipiell für meine 4-köpfige Familie etwas solides, altes, mit viel Platz und guter Stehhöhe- und da war die Bimobil Annonce schon auffallend.

Nachdem ich jetzt schon einige Schadstellen vor allem im Bereich des Alkovens vom gammeligen Holz befreit habe versuche ich mir aus den umfangreichen Tipps im Forum - meine Taktik zur Reparatur des Sandwichs zurechtzubiegen.

Sind bei Euch ausschliesslich Kabinen gemeldet, oder gibts vielleicht noch weitere WoMofahrer- letztendlich ist die Kabine (Typ 420) einfach fest auf dem Fahrgestell verschraubt.

Also ich bin gespannt ob mir letztendlich die Restauration gelingt - damit ich ruhigen Gewissens im nächsten Frühjahr auf Tour gehen kann.

viele Grüße
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #2 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen

flybywire schrieb: Sind bei Euch ausschliesslich Kabinen gemeldet,


:welcome: hier

zu 99 Prozent , Ja

da meine Bimobil auch Bj 89 ist und ich auch schon 2 Wasserschäden hatte kann ich dir vielleicht etwas helfen. Bauweise ist ja die gleiche.

also her mit den Fragen ,am besten mit Bilder

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #3 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
:welcome: im Forum,
und viel Erfolg bei der Restaurierung. Wenn man so einen Fast-Oldtimer kauft,muss man wohl damit rechnen.
Und :pics: :mrgreen: Danke!

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #4 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen

Holger4x4 schrieb: Fast-Oldtimer kauft


:hammer: :Teufel: meinst ich bekomm bald das H Kennzeichen :haumichweg: :lloll:

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #5 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
Klar Rudi,musst nur noch ein paar Jahre warten :mrgreen:

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Lasyx
  • Lasyxs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Wir reisen bodengebunden
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #6 von Lasyx
Lasyx antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
Moin,Moin und :welcome: bei uns verrückten!

Ich bin auch für Bilder :pics:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Gruß, Lasyx
Nissan D40 Portugiese / Artica 230 SE
Mit Trailmaster statt LuFe.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #7 von flybywire
flybywire antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
Bilder kommen - aber wie gesagt, das Gammelzeug ist schon weg, ich hoffe ich krieg kein Ärger, weil ich aus Frust etwas grob mit dem grünen Schaum umgegangen bin- zumindest auf der rechten Seite, links gings dann mit der neu gewonnenen Erfahrung dann schon besser- übrigens ist mein Sandwich anders aufgebaut als ich der schematischen Zeichnung bei einer anderen Restauration (im Forum beschrieben), bei mir war an den vertikalen Flächen das Holz bis nach unten über (!) die Alu-Vierkantleiste gezogen, so dass wenn Wasser eindringt, und bis zum tiefsten Punkt läuft auch prima am Holz wieder hochklettern kann.... Also Bilder, dann Zeichnung.

Viel Grüße- und Danke für die freundliche Aufnahme
Gerhard :cab:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Off Road Reisende
  • Off Road Reisendes Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #8 von Off Road Reisende
Off Road Reisende antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
Hallole Gerhard viel Spass bei uns und :welcome: hier im Forum
Grüßle Gerd+Anne

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #9 von Jens Heidrich
Jens Heidrich antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
Ist das Basisfahrzeug zufällig ein Nissan MD21 V6 Benziner?

Gruß,

Jens

"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen." David Bowie


Jens Heidrich ist Generalimporteur für Wohnkabinen der Marken:

Nordstar / Camp-Crown / Four-Wheel Campers / Camp-Lite

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #10 von flybywire
flybywire antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
Basis ist ein Benz 310 D -ich hoffe der ist einigermaßen solide
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her - 5 Jahre 7 Monate her #11 von flybywire
flybywire antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
So, war gerade am Ort des Geschehens,
trotz leichtem Regen riecht es jetzt schon nicht mehr muffig, das alte Holz ist ja schon raus..

die Bilder:


die beiden Fenster scheinen der Hauptgrund für den Wassereinbruch zu sein, bei Regen waren an beiden Fenstern Tropfen dran, nach Ausbau der Fenser ist mir die recht harte Dichtleiste aufgefallen, die lediglich 1 - 2 mm Unebenheit überbrücken kann. Reinigung der "schlechten" Dichtleiste und festes Anziehen des Halterahmens scheinen das erst einmal dicht gemacht zu haben. die Fenster will ich aber neu mit Dichtmasse einsetzen. (was für eine Masse brauche ich dafür ?)







hier sieht man das freigelegte Vierkantrohr - über das von der vertikalen Fläche das Sperrholz und die Folie nach unten gezogen waren, als Reparatur würde ich jetzt waagrecht Styodur einsetzen (und mit PU-Schaum ?) einkleben, dann nach das Holz waagrecht und dann senkrecht aufbringen (klebe ich das auch mit dem PU-Schaum fest ? da ich ja einiges an grünem Schaum herausgelöst habe).

Was mich besonders interessiert, wie kann eigentlich Wasser über die äußeren Eckleisten in die KAbine kommen -wie gesagt Optimist bin ich, ich hoffe, dass das Wasser nur über die nachträglich eingebauten FEnster eingedrungen ist???? die Aluaüßenlage des Sandwichs ist scheinbar mit einer Dichtmasse auf das Vierkantrohr geklebt-sieht man nach entfernen des Schaumes weißlich zwischen ALublech und Aluvierkantrohr herausquellen, das sollte doch eigentlich dicht bleiben, auch wenn die Außen-Kanten-Leiste selbst kaum auf der ganzen Länge werksmäßig dicht bleiben kann (Schrauben und fehlender Formschluss an Ecken)

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen !
Gruß
Gerhard :cab:

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 5 Jahre 7 Monate her von flybywire.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her - 5 Jahre 7 Monate her #12 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
Hallo Gerhard

So weit o.k.

das Wasser ist ja irgendwo reingekommen.
Schwitzwasser wars wohl nicht.
Hast du schon die Kantenleisten außen entfernt und neu abgedichtet ?

Dann innen noch einen geraden Schnitt und neues Sperrholz 3 mm einkleben.
Das Orginal-Design bekommst du aber nicht mehr.

Nimm ja keinen Sprühkleber ,der frißt Dir den PU Schaum weg.


EDIT

zum Eindichten der Fenster nimmst du z.B. Dekalin.

nach deinen Bildern mit dem offenen Aluvierkantrahmen habe ich eine böse Ahnung.
muß aber nochmal drüber schlafen , melde mich morgen nochmal.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 5 Jahre 7 Monate her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her - 5 Jahre 7 Monate her #13 von flybywire
flybywire antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
Hallo Rudi,

an die Dichtleisten traue ich mich nicht so wirklich, mache ich da nicht mehr kaputt als ich gut machen kann?
Ein Teil der SChrauben ist ganz schön verrostet, wenn da ein paar abreißen wirds wahrscheinlich lustig ???
oder kann ich die Dichtleiste nicht auch zur Not von außen mit weißem Sikaflex abdichten?

Und vielleicht war der Wassereintritt hauptsächlich von den weißen Fenstern verursacht worden...

Achtung: habe das Bild nicht richtig beschrieben, das Vierkantrohr sitzt komplett unter dem grünen Schaum und ist nicht offen!! rechts neben dem Vierkantrohr habe ich lediglich den waagrechten Sandwich ca. 2 cm herausgetrennt, um die vermoderte Sperrholzplatte (vertikal)restlos bis zum waagrechten Alublech der (unteren) Außenhaut zu entfernen..

Gruß
Gerhard :cab:
Letzte Änderung: 5 Jahre 7 Monate her von flybywire.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her - 5 Jahre 7 Monate her #14 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
Hallo zusammen

Nach Gerhard´s ( flybywire ) hatte ich eine böse Ahnung warum
gerade an den Kanten bei den Bimobilen das Holz weggammelt.
Ich hab mal die Eckverbindungen eingescannt die für dieses Bj. verwendet wurden
(ist aber bei den Neuen nicht viel anders).
Demnach liegt das blanke Sperrholz direkt am Aluvierkantrahmen an.
Kann es sein das durch Verdunstungskälte Kondenswasser oder Schwitzwasser
langsam aber sicher ins Holz eindringt ?
Je mehr die Kabine in den kalten Monaten benutzt wird desto mehr Kondenswasser gibt es.

Ich bin jetzt zu wenig Fachmann um das beweisen zu können.
Ist nur so eine Vermutung, wer hat Ahnung davon.?

Wenn es ein undichtes Fenster oder eine kaputte Dichtung ist,
dann wäre nicht die gesamte Länge vergammelt sondern nur ein Stück.

Die vergammelten Schrauben haben erst mal wegen der Dichtheit nichts zu sagen.
Wenn die Wegrosten so geht das Wasser erstmal ins Alurohr und fliest unten ab.
Der Abstand Schraube zum Holz innen beträgt ca. 15 mm.
Wenn hier die Dichtung defekt oder mangelhaft abgedichtet wurde,
dann kann da schon mal Wasser eindringen.

Die Kantenleisten entfernen hab ich auch noch nicht gewagt.
Hab die Arbeit Bimobil machen lasssen (nur am Alkoven)
Die Leisten kann man wohl nur noch bedingt wiederverwenden.
Mir wurden komplett Neu verrechnet und verbaut.

Auf die weißen Fenster als Ursache tippe ich eher nicht.
Sonst wäre ja die Alkovenfront auch mit vergammelt
(dort ist eben kein Alurohr verbaut ,was meine oben genannte Ahnung verstärkt)

Zur Reparatur des PU Schaums kann ich Dir nichts sagen.
Es gibt doch im Baumarkt PU Montageschaum , evtl. damit die Löcher füllen. ???
Das Sperrholz mit dem Schaum verbindet der Hersteller mit einem
2 Komponenten wasserfesten Holz-Leim.
Ich habs damals mit Sikaflex verklebt , war grad rumgelegen und es hält bis jetzt.

Weiter viel Vergnügen bei der Renovierung, das wird schon ,bist auf dem besten Weg.


Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 5 Jahre 7 Monate her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #15 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
kommt drauf an, mit was die Kantenleisten eingedichtet sind :idea:
Bei meiner Adventurer (Ami-Kabine) sind genau diese Leisten mit so`nem grauen Kotflügelband eingesetzt und lassen sich sehr gut ablösen! Ich hab das Zeugs alles rausgekratz und setze die Leisten in Dekalin wieder ein! Das rausquillende Material lässt sich mit Kreppband hervorragend entfernen, sodas ich dann von aussen noch "wie Gummi" von Lugato für Wintergärten ausspritze!
Dann kann ich hinterher beim reinigen der Kabine sofort sehen wenn irgendwo was auf gegangen ist und habe einen schicken Abschluß!
Und wenn dir beim abschrauben mal ne Schraube abreisst ist das ja kein Beinbruch! Oft bekommt man den Rest dann mit einer guten Zange rausgedreht, oder man bohrt genau daneben ein neues Loch :Meinung:

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #16 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen

BiMobil schrieb: Die Kantenleisten entfernen hab ich auch noch nicht gewagt.
Hab die Arbeit Bimobil machen lasssen (nur am Alkoven)
Die Leisten kann man wohl nur noch bedingt wiederverwenden.
Mir wurden komplett Neu verrechnet und verbaut.

Das die Leute bei Bimobil die Leisten neu machen ist schon klar!
Das Reinigen und wieder eindichten der gebrauchten Leisten würde sich wegen dem Zeitaufwand auch nicht rechnen lassen! Aber gehen würde das schon, wenn man es selbst macht und die Zeit nicht rechnet :wink: :wink:

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #17 von flybywire
flybywire antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
Hallo Rudi,

folgende Einschätzung zum Thema gammeliges Holz auf Aluleisten:

bei erfolgtem Wassereintritt sammelt sich dieses irgendwo im verzweigten "unterirdischen Kanalnetz" der waagrechten Sandwichplatten -die Wasserleitungen entstehen durch nicht sauber auf Stoß verlegte bzw. verklebten Schaustoffplatten (bei mir sind in der Fläche Ritzen von 2 - 3 mm !! und die waren voll bis oben mit Wasser). Ist kein HOlz in der Nähe wird vermutlich auch nichts passieren, aber früher oder später kommt das Wasser auch zu den direkt auf die Aluleisten verklebten vertikalen Sperrholzplatten (wie in der Zeichnung von Rudi für die Oberkante dargestellt), dann wird es vermutlich regelrecht nach oben "gesaugt" und wenn immer Wasser nachkommt (z.B. schlecht abgedichtetes Fenster) erreicht es über die ganze Breitseite eine gewisse Höhe (vielleicht wie in meinen Fotos), die Folie, die vermutlich verhindern soll, dass Kondenswasser flächig ins Holz eindringt schottet dann das durchnässte Holz wirksam von der Belüftung und Trocknung in den Innenraum ab. Folge: hoffnungsloses Gammeln. Daher werde ich bei der Reparatur auf keinen Fall das Holz bis ganz nach unten in den Sandwich ziehen, sondern besser oberhalb des Sandwichs enden lassen.Vielleicht sogar regelrechte Inspektionsluken im SChaumstoff vorsehen, um das "Kanalystem" ab und zu auf Feuchtigkeit zu prüfen

Na dann versuch ich mein Glück und verklebe das Holz mit dem Bauschaum auf dem SChaumstoff,

noch ist mir nicht klar, ob ich nach Austausch des Sperrholzes die entstehende Stoßkante auf der Fläche verstärken muss, denn wenn sich quer über die Fläche der Stoß zieht-könnte das vielleicht ein bischen wackelig werden ? GGf. klebe ich einfach einen weitere Sperrholzstreifen über den Stoß ???- mal sehen ob das optisch vertretbar ist

Viele Grüße und Danke für die Unterstützung schon mal.

Gerhard :cab:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #18 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf das Thema: Aw: wollte mich kurz vorstellen
Bauschaum: Vorsicht mit Standard Bauschaum,der nimmt Feuchtigkeit auf! Es gibt sogenannten Brunnenschaum, der tut das nicht. Also aufpassen, was man da nimmt!

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4juppmacantoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.326 Sekunden
Powered by Kunena Forum