Topic-icon Frage Wer hat Erfahrung mit einer CampCrown 'Indiana'

  • Marcopolo
  • Marcopolos Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
4 Jahre 9 Monate her #1 von Marcopolo
Hallo Campergemeinde,
ich weis, die CampCrown Indiana ist unter der Forumsgruppe Amerikanische ... Kabinen möglichweise nicht richtig, da hier doch mehr die großen Boxen zu Hause sind. Dennoch. CC ist für mich ne 'Amibox' :top:
Wer hat so eine und wie lange schon. Kann man damit auch längere Zeit glücklich werden. :mrgreen: :roll:
mfg
Ujos

ISUZU und Nordstar

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Marcopolo
  • Marcopolos Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
4 Jahre 9 Monate her #2 von Marcopolo
Kann es tatsächlich sein, dass niemand im Forum eine CampCrown Indiana hat ????
Dann kann ich mir nur vorstellen, dass sie nichts taugt :cry:

Trauriger Gruß
von Ujos

ISUZU und Nordstar

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 9 Monate her #3 von Lance a lot
Naja, nicht jeder CC-Besitzer ist hier im Forum, die Marke gibts noch nicht lange, und wie viele von den Dingern schon verkauft sind weiss ich nicht. Frag doch mal beim Wohnkabinencenter direkt nach Referenzen, immerhin ist es deren Marke.

Glücklich werden kann man eigentlich mit jeder Kabine, wenn man sie gut pflegt, sie aufs Auto passt und sie den eigenen Ansprüchen entspricht. Warum sollte das bei der CC anders sein? Alle kochen nur mit Wasser. Manche auch nur lauwarm, zugegeben...

2014 F350 + 2017 Northstar Arrow (ex 2001 Lance 915, 2011 Outfitter Apex 8, 2008 Chevy Silverado 2500HD)
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcopolo

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 9 Monate her #4 von manfred65
Hi,
nichts taugen würde ich nicht sagen. Da schliesse ich mich Jörg an. Vielleicht sind es die geringen Stückzahlen und der Grundriss der nicht jedem liegt?
Du darfst auch nicht vergessen dass wir hier nicht von Stückzahlen a la Hymer oder Detleffs reden. Auch Tischer, der "Grosse" in D baut insgesamt nur ca. 140 Kabinen im Jahr. Das sind Zahlen von denen kann CC hier bei uns vermutlich nur träumen.

Wenn man kein Bad will, wirkt die Indiana jedoch sehr geräumig und gemütlich.
Vom Preis her ist sie auch durchaus interessant. Die CampCrown Europa hat mir von der ganzen Mache sehr gut gefallen. Die wirkt allerdings im Inneraum etwas beengter. Hier merkt man jeden Zentimeter Länge. Die Kabine ist recht solide gebaut, ohne High-End-Ansprüche und Jens lässt einige wohlüberlegte Details aus seiner jahrelangen Erfahrung in die Produktion einfliessen.
Checken solltest Du das Gewicht : Die 720 kg auf der Webseite vom Wohnkabinencenter gelten für die einfacher ausgestattete Classic-Version. Wobei die, abgesehen vom Sonar-Panel alles hat was man braucht, bis hin zum Kompressor-Kühlschrank.

Die High-End-Ansprüche kannst Du auch bei US-Kabinen zum doppelten Preis knicken. Wenn man Zoll, Transport und Märchensteuer und etwas für den ganzen Importaufwand und Rücklagen für Garantiearbeiten (und leben will Jens ja auch noch ) abzieht hat das Kabinchen Original vielleicht einen Kaufpreis von geschätzt ca. 10.000,- €. Das muss man auch bei der Verarbeitung in Relation zu den europäischen Preisen sehen.

Mal sehen wer von uns schneller ist :mrgreen:

Manfred

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Folgende Benutzer bedankten sich: messiemaik, Marcopolo

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 9 Monate her - 4 Jahre 9 Monate her #5 von Jens Heidrich
Mal ein "offizielles Statement":

Während die europäischen Hersteller in der Regel Ihre Zubehörkäufe in 10er Schritten abwickeln werden in den USA bei größeren Herstellern Kühlschränke und Heizungen in 1000er Schritten abgewickelt. Der Mindestlohn liegt hier bei 8.25$. Deswegen sind die Preise und Qualitätskriterien deutscher und ausländischer Kabinen nicht unbedingt vergleichbar, da das Verhältnis zwischen Kosten und dafür gebotener Qualität deutlich abweichen kann.
Ich befinde mich gerade auf der Händlertagung im Four-Wheel Campers Werk in Woodland / Kalifornien. Auf mehreren 1.000m2 produzieren über 70 Mitarbeiter dieses Jahr gut 700 Wohnkabinen. Four-Wheel Campers ist im Vergleich zu den hiesigen großen Herstellern ein Kleinbetrieb, also könnt Ihr Euch vorstellen wie viel hier in den USA bewegt wird.

@Ujos: Die Camp-Crown Indiana Deluxe habe ich im Jahre 2012 entworfen und es wird im selben Jahr die erste dieser Kabinen gebaut. Vier Kabinen dieses Typs sind mittlerweile verkauft, drei davon findest Du sogar in unserer Kundengalerie. Zwei weitere werden schon im Januar bei uns eintreffen, vermutlich aber nicht lange bei uns bleiben. Sicherlich wird sich schneller jemand melden, den Du nach dem Fahrverhalten eines 1.9 TDI Golf 4 fragst - davon gibt es einfach ein paar 100.000 mehr. :wink:

So Ihr Lieben, und bei uns ist nicht 8:33 wie bei Euch, sondern 23:33 in der Nacht. Zeit zu Bett zu gehen, morgen geht es wieder früh raus.

Lieben Gruß,

Jens

"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen." David Bowie (1947-2016)


Jens Heidrich ist Generalimporteur für Wohnkabinen der Marke Four Wheel Campers und Markeninhaber von Nordstar und Camp-Crown Wohnkabinen.
Letzte Änderung: 4 Jahre 9 Monate her von Jens Heidrich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcopolo

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Marcopolo
  • Marcopolos Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
4 Jahre 5 Monate her - 4 Jahre 5 Monate her #6 von Marcopolo
Hallo liebe Kabinenkutscher (ganz arg lieb gemeint),
wir hatten die Gelegenheit uns die Indiana bei Jens in der großen Ausstellung anzusehen. Ebenso die Europa DLuxe S.
Nach wie vor wäre - bei CC - die Indiana MEINE Wahl gewesen. Ich mag die "Ami's" mit ihrer Raumaufteilung.
Das gilt aber genau so für die Northstar 700! :lol:
Allerdings hat uns dann letztlich doch die Toilette gefehlt. Vielleicht lassen Jens oder Holger doch mal die Modelle verlängern und hätten dann einen Toilettenraum in diesen Modelle (okay die NS 750HW hat Bad).
Ich kann es schwer beschreiben, aber die Ami-Kabinen haben für mich den Reiz des "Ursprünglichen".

Aus verschiedenen Gründen - und Kosten waren da ein gewichtiger Punkt - habe wir (meine bessere Hälfte :P uns jedoch für eine gebrauchte NS 8L entschieden.
Mal sehen wie das reisen und Urlauben darin sein wird. Die :hurra: ist auf jeden Fall schon da.

mfg
Ujos

ISUZU und Nordstar
Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von Marcopolo.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 5 Monate her - 4 Jahre 5 Monate her #7 von manfred65
:welcome: :cab:

...dann sehen wir uns in Andechs......?

...ups, hatte noch nicht im Andechs Thread reingeschaut.

Bis dann

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von manfred65.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Marcopolo
  • Marcopolos Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
4 Jahre 5 Monate her #8 von Marcopolo
Hi Manfred,
jaaaaaaaaaaaaa und wir freuen uns - dich/Euch live kennen zu lernen !!

cu cheers

ISUZU und Nordstar

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.267 Sekunden
Powered by Kunena Forum