Topic-icon Frage Reise durch Nordafrika oder Osteuropa gefaehrlich?

Mehr
5 Monate 1 Woche her #1 von Flex
Hallo liebes Wohnkabinen Forum!

Nachdem ich mich vor ca. einem Jahr schonmal hier informiert habe, welcher Pickup geeigneter fuer eine Wohnkabine waere, bin ich nun stolzer Besitzer eines Ford Ranger und einer 20 Jahren alten (aber super erhaltenen) Wohnkabine eines kleinen unbekannten Herstellers. Bilder sind unten zu sehen.

Im letzten Sommer habe ich schon ein paar kleinere Trips durch Deutschland gemacht. Was mich aber wirklich mal reizen wuerde, waere ein Rundtrip ueber Italien, mit der Faehre nach Tunesien, nach Marokko und ueber die Strasse von Gibralta wieder zurueck nach Europa. Oder andersrum. Vorallem die Wuesten und Gebierge in Marokko wollte ich schon immer mal bereisen.

Jetzt ist mir allerdings (ein bisschen spaet) aufgefallen, dass das vielleicht garnicht so eine gute Idee ist, alleine durch Nordafrika zu fahren. Die Wohnkabine ist zwar wie gesagt schon recht alt und schaut jetzt nicht so luxurioes aus, aber der Pickup ist natuerlich ein Prachtexemplar (mittlerweile 10,000km) und koennte schon ungebeten Gaeste anziehen, befuerchte ich.

Hat von euch jemand Erfahrung mit einer Tour durch Nordafrika gemacht und kann mir vielleicht ein paar Tips in Sachen Sicherheit geben?
Oder sollte ich besser garnicht alleine fahren und schauen das ich noch einen Reisekompagnon finde?
Und wie ist es mit Ost-europa? Sprich Slowakei, Ungarn, Ukraine..

Vielen Dank schonmal fuer die Antworten!

Gruss Felix

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #2 von Stefan
Moin.

Ein Pickup - und dann noch in weiss...
Keine Angst, da fahren alle mit rum.
Bin vorgestern gerade aus Afrika zurück.
Alles prima, wie immer.
Lies lieber nicht die Reisewarnungen des auswärtigen Amtes. Sonst fährst du gar nicht erst los....


Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
5 Monate 1 Woche her #3 von holger4x4
Hi,

na nach Marokko fahren ja schon einige hier. Je nach dem wo man hin fährt, ist es vielleicht nicht schlecht wenn man in einer kleinen Gruppe unterwegs ist. Dann hat man wenigstens Hilfe wenn man im Sand stecken bleibt. ;-)
Tunesien ist ja politisch nicht mehr so stabil, keine Ahnung wie gut man das Land auf eigene Faust bereisen kann.

Slowakein, Ungarn sollte kein Problem sein. Ungarn waren wir mal vor ein paar Jahren. Ist touristisch nicht so sehr erschlossen, außer um den Balaton rum. Frei stehen darf mann nicht, und Campingplätze sind schonmal in 150km Abstand. Einer war geschlossen, hätten wir aber kaufen können :-) Und man lebt relativ billig, essen gehen für 5€ kein Problem, nur man weis manchmal nicht so genau was man da bestellt hat :mrgreen:

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #4 von Flex
Ich hab gerade gelesen, dass die Landesgrenze zwischen Algerien und Marokko schon seit den 90er Jahren geschlossen ist. Das wird dann wohl nichts mit einem Rundtrip wie ich ihn mir vorgestellt habe... :(

Naja, dann mach ich halt so mal einen Ausflug nach Marokko. Das soll ja touristisch doch ganz gut erschlossen sein. Also eine Tour nach Casablanca und Marrakesh ist wohl kein Problem.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
5 Monate 1 Woche her #5 von holger4x4
Rudi schreibt bestimmt noch was zu Marokko. Aber im Moment ist erst mal Andechs angesagt ;-)

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her - 5 Monate 1 Woche her #6 von MuD
Hallo Felix,

wir waren 2015 in Marokko. Alles recht problemlos und wir hatten auch nie ein unsicheres Gefühl.

Unser kurzer Reisebericht: wp.me/p4zcbH-1eJ

Viele Grüße aus dem Sauerland
Marita und Dirk
mit Navara und Husky
www.eicker.blog
Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von MuD.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #7 von BiMobil
Warum ich ?? Nur weil ich 1 x in Marokko war

Kann nur bestätigen was MuD schreibt
Selbst in entlegenen Gegenden hatte ich nie das Gefühl von Unsicherheit .
Im Sand wäre halt ein 2. Fahrzeug besser , vor allem wenn du noch nie drin warst .
Wir waren 3 Fahrzeuge was auch gut war .
Und Diesel mit max. 10 ppm Schwefel für den Ranger gibts in MA auch
Einen Bericht siehst du auf meiner Homepage ( Link ist unter meinem PU )

Passieren kann immer was ,egal wo du bist .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #8 von Tangente
Hallo Felix!
Marokko kommentiere ich nicht, ist schon zu lange her dass wir dieses wunderschöne Land bereist haben.
Osteuropa: sind wir immer wieder (in RO z.B. über 70 x für ein Projekt), gerade von CS und SK zurück, PL vor einigen Jahren, H sehr oft - schön, interessant und nie ein Problem.
Unversperrt mit Kamera und Dokumenten im Fahrzeug irgendwo stehen lassen, sollte man auch bei uns sicher nicht machen.
Grüße und VIEL SPASS in diesen schönen Ländern
Tangente

Camp compact 2004 + D Max 1 1/2 # PU seit 1998, Kabine seit 1999 # 46 Länder - 4 Kontinente (nicht nur mit Kabine)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
5 Monate 1 Woche her #9 von Maddoc
Waren 2017 alleine in Marokko unterwegs.
Alles total entspannt, einfach machen!

Gruß Marc


2016er Isuzu D-Max SpaceCab mit Automatik
diverse kleinere Umbauten
Fernwehmobil, reisefertig mit Frau und Hund deutlich unter 3000 Kilo.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #10 von Flex
Danke für die Antworten! Das beruhigt mich schonmal..

Ich denke mir halt, so wie ich das hier in Deutschland praktiziere, dass ich mich einfach über Nacht auf einen Supermark-, Bahnhofs- oder Park-and-ride-Parkplatz stelle, wird das vielleicht nicht in allen Länder so einfach möglich sein..

Ich bin eigentlich überhaupt kein ängstlicher Mensch. Bin eineinhalb Jahre alleine durch die USA gereist. Aber wenn ich dran denke irgendwo in der Slowakei alleine auf einem Parkplatz an der Autobahn oder in irgendeinem Dorf zu stehen, bin ich mir nicht so sicher ob das so ein gute Idee ist.0

Naja, ich muss dann einfach vor Ort schauen wo ich mich sicherer fühle oder am besten auf einem bewachten Parkplatz oder Campingplatz stellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her - 5 Monate 1 Woche her #11 von Loefflea

Flex schrieb: ...alleine auf einem Parkplatz an der Autobahn oder in irgendeinem Dorf zu stehen, bin ich mir nicht so sicher ...


Also, auf dem Autobahnparkplatz würde ich mich nie und nimmer nicht hinstellen!!!

Aber irgendwo an einem Dorfrand, am Fußballplatz, dem Schwimmbad, oder noch besser: beim Friedhof (!) da hab ich überhaupt keine Probleme damit, und auch noch nie bekommen.
Im Gegenteil: Irgendjemand kommt immer vorbei, aus Neugier, auf einen "Schwatz",
oder einfach nur um zu Fragen ob man Hilfe braucht!
Gastfreundschaft wird überall größer gehandhabt und gelebt als bei uns! :Meinung:

Gruß
Loefflea alias
der "Schofför"

mit Nissan Navara D401 KC und darauf ne ExKab 3S. Dem Original!
davor Navara D 22 mit Nordstar Camp 8L, davor VW LT 28 Selbstausbau, davor VW T3 Teilselbstausbau,
davor Fiat Panda, das kleinste Ein-Mann-Womo!
davor Lowe Rucksack, Salewa Zelt, und Coleman Kocher
Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von Loefflea.
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa, Hendrik

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #12 von Stefan
...Algerien ist ein wenig nervig wegen des Visums. Da wollte ich letzte Woche auch mal rüber - ging aber leider nicht auf die Schnelle.
Aber im Vorfeld ist das weniger Problemlos als von unterwegs aus. Wo ein Wille...

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
5 Monate 1 Woche her #13 von Maddoc
Tipp:
Hinter die Moschee stellen (darf man nämlich nicht) und freundlich fragen ob man das darf.
Man kriegt dann gesagt, daß man das nicht darf, bekommt aber einen schönen Platz gezeigt.

Gruß Marc


2016er Isuzu D-Max SpaceCab mit Automatik
diverse kleinere Umbauten
Fernwehmobil, reisefertig mit Frau und Hund deutlich unter 3000 Kilo.
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.250 Sekunden
Powered by Kunena Forum