Topic-icon Wichtig 31.03.2019 Wiegeaktion - „Sicher in die neue Campingsaison“

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
2 Monate 1 Woche her #1 von Pick-up Camper unterwegs
31.03.2019 Wiegeaktion - „Sicher in die neue Campingsaison“ wurde erstellt von Pick-up Camper unterwegs
Für alle die nicht bei Facebook sind, ein Auszug von der Seite der "Polizei Segeberg und Pinneberg":

+++ SAVE THE DATE +++

Am Sonntag, den 31. März 2019, findet erneut die alljährliche Wiegeaktion des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers (PABR) Elmshorn „Sicher in die neue Campingsaison“ statt.

Rechtzeitig zum Start der neuen Saison bieten Beamtinnen und Beamte des Fachdienstes Bundesautobahn kostenlose Wägungen für Wohnmobile und Wohnwagengespanne an. Bis um 15 Uhr können alle Camperfreunde ihre Gefährte kostenfrei wiegen lassen, um fortan auf der sicheren Seite zu sein und böse sowie teure Überraschungen auf Reisen zu umgehen.

Jedes Jahr machen sich zahlreiche Menschen mit ihren Wohnmobilen und Wohnwagen auf, um ihre Freizeit in dem rollenden Heim zu verbringen. Viele der Reisenden wissen jedoch nicht, wieviel Gewicht neben dem üblichen Inventar wie beispielsweise Geschirr und Töpfen, Kleidungsstücken und Spielsachen, Lebensmitteln, Getränken und weiteren Ausrüstungsgegenständen wie Gasflaschen, Kindersitzen und Unterlegkeilen noch zusätzlich geladen werden dürfen. So werden auch Campingstühle, Tische und Liegen, Schlauchboote und die Angelausrüstung, Fahrräder, Laufräder und Roller der Kinder, Kanus, Surfbretter und Stand Up Paddle Boards sowie die Golfausrüstung oder ganze Vorzelte in den Heckklappen und in den Dachboxen verstaut oder auf ebenfalls zusätzlich montierten Dachträgern befestigt.

Die Wiegeaktion der Polizei kann dabei helfen, das Gewicht nicht aus dem Auge zu verlieren und somit Gefahren im Straßenverkehr aufgrund eines schlechten Fahrverhaltens des Fahrzeugs zu minimieren und die Camperfreunde für das Thema Überladung und deren Folgen zu sensibilisieren.
Eine genaue Überprüfung des exakten Gewichtes hilft somit nicht nur bei der Urlaubsplanung, da obendrein die noch mögliche Zuladung ermittelt wird, sondern dient nicht zuletzt der sicheren und verantwortungsbewussten Fahrt in den Urlaub.
Los geht’s um 9 Uhr auf dem Gelände der Autobahnpolizei in der Wittenberger Straße 12.

VW Amarok - Nordstar ECO180

www.facebook.com/pickupcamperunterwegs
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Woche her #2 von suzali
:gutidee: So etwas sollte bundesweit angeboten werden! Danke für den Hinweis!

Gruß von kurz unterm Polarkreis
Ali

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht!
Mehr
2 Monate 1 Woche her - 2 Monate 1 Woche her #3 von Jupp Mac Antoni
Dann kämen auch bundesweit mehr Wohnkabinen auf den Markt ! :haumichweg: :haumichweg: :haumichweg:
Wie wollt ihr denn da hinfahren, leer, halbleer oder reisefertig ???:ka:
Was passiert wenn du mit zuviel auf der Hinterachse gewogen wirst , mußt du ausladen oder schickt er dich überladen nach Hause ???
Übrigens ist das Wiegen auf der Autobahn fast immer kostenlos !!!! :mrgreen:

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von Jupp Mac Antoni.
Folgende Benutzer bedankten sich: Riesenhase64

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Woche her - 2 Monate 1 Woche her #4 von mingelopa

Pick-up Camper unterwegs schrieb:
Am Sonntag, den 31. März 2019, findet erneut die alljährliche Wiegeaktion des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers (PABR) Elmshorn „Sicher in die neue Campingsaison“ statt.


Danke! Habe ich in Norwegen schon erledigt, zum Glück inoffiziell :dafuer:

Abhängig vom offiziellen Wägeergebnis ist es bei den unfreiwilligen Aktionen der deutschen Autobahnpolizei ja wohl nicht kostenfrei.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Rolfany
  • Rolfanys Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Weltenbummler
Mehr
2 Monate 1 Woche her - 2 Monate 1 Woche her #5 von Rolfany
Danke für den nützlichen Hinweis, das werde ich auf jeden Fall machen, wenn es denn soweit ist.
Bei uns um’s Eck ist ein Kies Werk, da machen sie das sogar umsonst, wenn man keinen Beleg haben möchte.

Nissan Navara D 40
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von Rolfany.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Woche her #6 von Atlantik
Insbesondere bei der Gewichtsvarianz der diversen PU-Kabinen-Kombinationen ist eine reine Datenblattaussage der Hersteller doch nicht belastbar.
Aus meiner Sicht ist ein - zumindest - einmaliges Wiegen der gesamten Kombination unumgänglich.

Ich habe den Navara zweimal auf die Waage gefahren.
Leer (ohne Kabine) und mit Kabine (ohne Urlaubsbeladung), jeweils Vorderachse / Hinterachse / beide Achsen.
Die drei Wertepaare vermitteln einen guten Eindruck über die reale Kabinenlast auf dem Fahrzeug.
Die grundsätzliche Zuladung kann man gut - beim Einladen - mit der Personenwaage ermitteln. So erhält man eine ganz gute Tendenz.
Auch das ist ein einmaliger Vorgang, an dem man sich dann orientieren kann.

Ergebnis: Man fährt mit einer klaren Gewichtsvorstellung der PU-Kabinenkombination beruhigt in den Urlaub.
Kosten der Wiegerei (in meinem Fall): 15.- €

Viele Grüße
Karlheinz

Folgende Benutzer bedankten sich: Maddoc

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
2 Monate 1 Woche her #7 von Bearded-Colliefan

Atlantik schrieb: Insbesondere bei der Gewichtsvarianz der diversen PU-Kabinen-Kombinationen ist eine reine Datenblattaussage der Hersteller doch nicht belastbar.
Aus meiner Sicht ist ein - zumindest - einmaliges Wiegen der gesamten Kombination unumgänglich.

Ich habe den Navara zweimal auf die Waage gefahren.
Leer (ohne Kabine) und mit Kabine (ohne Urlaubsbeladung), jeweils Vorderachse / Hinterachse / beide Achsen.
Die drei Wertepaare vermitteln einen guten Eindruck über die reale Kabinenlast auf dem Fahrzeug.
Die grundsätzliche Zuladung kann man gut - beim Einladen - mit der Personenwaage ermitteln. So erhält man eine ganz gute Tendenz.
Auch das ist ein einmaliger Vorgang, an dem man sich dann orientieren kann.

Ergebnis: Man fährt mit einer klaren Gewichtsvorstellung der PU-Kabinenkombination beruhigt in den Urlaub.
Kosten der Wiegerei (in meinem Fall): 15.- €


Ist sinnfrei da ein Großteil der Zuladung auf die Hinterachse geht ! Besonders bei einen Doppelkabiner !
Man braucht nur zwei Werte die wichtig sind. Die Kombi im reisefertigen Zustand incl. der Personen und die Achslast hinten im selbigen....:Meinung:
Und welcome back :mrgreen:

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240
Folgende Benutzer bedankten sich: Ponis, Sonniger Süden

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht!
Mehr
2 Monate 1 Woche her - 2 Monate 1 Woche her #8 von Jupp Mac Antoni
Man braucht nur zwei Werte die wichtig sind. Die Kombi im reisefertigen Zustand incl. der Personen und die Achslast hinten im selbigen....:Meinung:
Wo der Olli recht hat hat er Recht ! :top:

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von Jupp Mac Antoni.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Woche her #9 von lio
Ich finde diese Aktion der Polizei gut. Letzes Jahr habe ich einen Bericht davon im Fernsehen gesehen. Wie viele Wohnmobilfahrer haben dicke Backen gemacht als sie ihr leeres Fahrzeug gewogen hatten.
Wer Angst hat, dass die Polizei das Fahrzeug gleich wegen Überladung stilllegt, der fährt einfach mit zwei Autos hin, damit der dass, was zu viel ist gleich umpacken kann. Die Wiegeaktion in Elsmhorn gibt es schon seit Jahren und ich habe noch nicht gehört, dass jemand nach dieser Wiegeaktion das Gelände nicht verlassen durfte
Hier auf dem Land ist es einfach zum wiegen zu fahren der Baustoffhandel bzw der Landhandel haben Wagen.
Oft wiegt am am Anfang einmal. Aber was kommt dann, man nimmt von mal zu mal mehr mit und baut sich neue Sachen ein.

Liebe Grüße
Lioba

Nissan Navara D40
Tischer 200 H

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Monate 1 Woche her #10 von Sonniger Süden
Was vielleicht noch interessant sein könnte: in wie weit man gleichmäßig geladen hat.
Das werde ich alsbald mal prüfen, einmal hinten links und einmal hinten rechts.
Durch die Auflastung sieht das immer gleich gut aus. :?

Sonnige Grüße Olaf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Anfangs m. Rucksack & Guitarre, dann Fahrrad & G, Motorrad & G, Pferd & Wagen (Eigenbau) & G, Citroen Ami 6 (Kombi Camping) & G, Käfer & G, Bully Campingbus & G, Mercedes L 206 Camp.bus & G, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.) & G, Volvo 760 (Kombi Camp.) & G, derzeit Nissan Navara m. Camp 8S
& Guitarre

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Woche her #11 von mingelopa

Jupp Mac Antoni schrieb: Man braucht nur zwei Werte die wichtig sind. Die Kombi im reisefertigen Zustand incl. der Personen und die Achslast hinten im selbigen....:Meinung:
Wo der Olli recht hat hat er Recht ! :top:


Vom Grundsatz her bezüglich Strafzahlungen ist das bei den meisten Kombis richtig.

Um bezüglich des Fahrverhaltens Klarheit zu bekommen, ist es aber empfehlenswert auch die Vorderachslast ohne und mit Kabine zu wiegen. Die Entlastung der Vorderachse ist gerade bei DoKa ein nicht zu vernachlässigendes Thema, besonders mit Fahrrädern am Heck.

Die Lastverteilung rechts / links kann auch interessant sein. Auf den verfügbaren Waagen ist das aber nicht so einfach zu ermitteln. In Norwegen hatte ich Gelegenheit einzeln mit den Rädern auf die Waage zu fahren, mit dem beruhigenden Ergebnis einer weitgehend ausgeglichenen Verteilung.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 6 Tage her - 2 Monate 6 Tage her #12 von Atlantik

Bearded-Colliefan schrieb:

Atlantik schrieb: Insbesondere bei der Gewichtsvarianz der diversen PU-Kabinen-Kombinationen ist eine reine Datenblattaussage der Hersteller doch nicht belastbar.
Aus meiner Sicht ist ein - zumindest - einmaliges Wiegen der gesamten Kombination unumgänglich.

Ich habe den Navara zweimal auf die Waage gefahren.
Leer (ohne Kabine) und mit Kabine (ohne Urlaubsbeladung), jeweils Vorderachse / Hinterachse / beide Achsen.
Die drei Wertepaare vermitteln einen guten Eindruck über die reale Kabinenlast auf dem Fahrzeug.
Die grundsätzliche Zuladung kann man gut - beim Einladen - mit der Personenwaage ermitteln. So erhält man eine ganz gute Tendenz.
Auch das ist ein einmaliger Vorgang, an dem man sich dann orientieren kann.

Ergebnis: Man fährt mit einer klaren Gewichtsvorstellung der PU-Kabinenkombination beruhigt in den Urlaub.
Kosten der Wiegerei (in meinem Fall): 15.- €


1. Ist sinnfrei da ein Großteil der Zuladung auf die Hinterachse geht ! Besonders bei einen Doppelkabiner !
Man braucht nur zwei Werte die wichtig sind. Die Kombi im reisefertigen Zustand incl. der Personen und die Achslast hinten im selbigen....:Meinung:
2. Und welcome back :mrgreen:


1. Sehe ich aus fahrdynamischer Sicht beim DC logischerweise eher invers. Mingelopa hat es treffend erklärt. Und gerade die Dinge, die hier als "sinnfrei" bewertet werden, die realisiere ich doch am liebsten. Das weiß man doch. :)
2. Danke, aber nein, nicht wirklich.

Viele Grüße
Karlheinz

Letzte Änderung: 2 Monate 6 Tage her von Atlantik.
Folgende Benutzer bedankten sich: Maddoc

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 6 Tage her #13 von Steku
...wer hier vertreten ist, hat sich mit dem Thema weitestgehend auseinander gesetzt. Das große "ooohh oder aaahhh" wird sicher ausbleiben bei einer Wiegung, sodass eine Weiterfahrt untersagt wird...
Das große Staunen kommt sicher bei denen, die sich keinen Kopp um Zuladung oder zul. GG machen!
Die Aktion ist toll!
Ich denke auf der Waage ist achsweises Wiegen grundsätzlich zulässig und bringt die richtigen Werte! Das ist bei vielen öffentlichen Waagen nicht zugelassen.
In Skandinavien oder auch vorher schon in DK gibt es ja viele solch Waagen, wo man schön "rumspielen" kann.

Fröhliches Wiegen, Steffen

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
2 Monate 6 Tage her - 2 Monate 6 Tage her #14 von manfred65
Die Unzulässigkeit des achsweisen Wiegens auf öffentlichen Waagen bezieht sich weniger auf das Wiegen an sich. Dabei gehts mehr darum dass ein Gesamtwert da ist der auch für Gebührenberechnungen verwendet wird.
Ob die Werte passen kann sich dann jeder selbst zusammenaddieren.
Ich kenne eine 24h frei zugängliche LKW Waage in der Region die in 20kg-Schritten anzeigt. Also erwartet nicht immer Briefwaagenpräzision.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Letzte Änderung: 2 Monate 6 Tage her von manfred65.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
2 Monate 6 Tage her #15 von Bearded-Colliefan
Um meine Aussage noch zu ergänzen ;
Wird die eingetragene Hinterachslast bzw. das Gesamtgewicht nicht überschritten, ist Ergo "so sollte es zumindest sein" die Vorderachse auch nicht zu stark entlastet.
Sonst wäre ja auch jegliches Gutachten welches eine höhere Hinterachslast erlaubt sicherheitstechnisch gesehen grob fahrlässig etc.
Übrigens bekommt man nur einen Eindruck ( Fahrverhalten ) über eine Kombi in einen Fahrsicherheitstraining und nicht durch eine Wiegung. Und das sinnvoller Weise im reisefertigen Zustand. Wo ich mich dann langsam an die Grenzen meiner eigenen Kombi ran tasten kann. :Meinung:

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonniger Süden

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 6 Tage her #16 von Loefflea
nu mal ne, sagen wir mal ne blöde Frage:

Wie wiegt ihr?
Mit ner Achs-Waage?
Mit vier einzelnen Waagen unter die einzelnen Räder?
Oder auf der Waage beim freundlichen Landhandel / Schrotthändler?
Und wenn ja dort, wie wiegt ihr die Vorderachse: wie weit fahrt ihr auf die Waage drauf?
Und die Hinterachse?
Grad mal so mit den Rädern auf die Waagenkante? Oder bis Fahrzeugmittig? :hmm: :hmm: :hmm:
Gesamtgewicht ist dann ja klar: mittig auf die Waage.

Und wie stark sind die Toleranzen z.B. bei einer Waage beim Schrotthändler? Geeicht oder eher nicht? :ka:

Gruß
Loefflea alias der "Schofför"

mit Hilux XC, und aktuell in Warteposition auf die neue ExKab 7S, (wiederum das erste Original)

mit vormals Nissan Navara D401 KC und darauf ne ExKab 3S. Dem Original!
davor Navara D 22 mit Nordstar Camp 8L, davor VW LT 28 Selbstausbau, davor VW T3 Teilselbstausbau,
davor Fiat Panda, das kleinste Ein-Mann-Womo!
davor Lowe Rucksack, Salewa Zelt, und Coleman Kocher

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Monate 6 Tage her #17 von Sonniger Süden
Ich war seinerzeit bei einem Baustoffhändler, im Nachbardorf, sehr nett, konnte wiegen was und wie ich wollte, allerdings linke und rechte Seite werde ich noch nachholen, einfach um zu sehen ob die Last gut verteilt ist. Die Waage auf´s Kilo genau, geeicht....und gratis, Vitamin B. :grin:
Beim Wiegen bin ich jeweils zur Hälfte auf die Waage gefahren, das kam mir irgendwie logisch vor.

Sonnige Grüße Olaf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Anfangs m. Rucksack & Guitarre, dann Fahrrad & G, Motorrad & G, Pferd & Wagen (Eigenbau) & G, Citroen Ami 6 (Kombi Camping) & G, Käfer & G, Bully Campingbus & G, Mercedes L 206 Camp.bus & G, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.) & G, Volvo 760 (Kombi Camp.) & G, derzeit Nissan Navara m. Camp 8S
& Guitarre

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
2 Monate 6 Tage her #18 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf 31.03.2019 Wiegeaktion - „Sicher in die neue Campingsaison“
Wie weit du auf eine Lkw Waage fährst ist egal. Die Last wirkt ja über die Räder. Ob du da nun gerade so mit den Reifen über der Kante stehst, oder das halbe Auto spielt keine Rolle.
Wer es nicht glaubt: bitte ausprobieren und mit Foto hier einstellen ;-)

VW Amarok - Nordstar ECO180

www.facebook.com/pickupcamperunterwegs
Folgende Benutzer bedankten sich: Tommy Walker, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Monate 6 Tage her #19 von Sonniger Süden
@"Pick-up Camper unterwegs" ...Wie weit du auf eine Lkw Waage fährst ist egal. Die Last wirkt ja über die Räder. Ob du da nun gerade so mit den Reifen über der Kante stehst, oder das halbe Auto spielt keine Rolle.

sobald ich wieder vor Ort bin probiere ich das aus, kostet ja nix, und man lässt mich machen - wenn nicht gerade ein Transport, bzw. Kunde ansteht.
Und gegebenenfalls berichten.

Sonnige Grüße Olaf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Anfangs m. Rucksack & Guitarre, dann Fahrrad & G, Motorrad & G, Pferd & Wagen (Eigenbau) & G, Citroen Ami 6 (Kombi Camping) & G, Käfer & G, Bully Campingbus & G, Mercedes L 206 Camp.bus & G, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.) & G, Volvo 760 (Kombi Camp.) & G, derzeit Nissan Navara m. Camp 8S
& Guitarre

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
2 Monate 6 Tage her #20 von Maddoc
Kompostanlage
(Waage mäßig genau, Kost nix)
Vorne
Ganz
Hinten

Brachte bisher immer die gleichen Werte.

Gruß Marc


2016er Isuzu D-Max SpaceCab mit Automatik und 3-Rad-Antrieb.
Diverse kleinere Umbauten.
Fernwehmobil, reisefertig mit Frau und Hund deutlich unter 3000 Kilo.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4
Ladezeit der Seite: 0.264 Sekunden
Powered by Kunena Forum