Topic-icon Frage Kabine überwintern

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #1 von Hawe
Kabine überwintern wurde erstellt von Hawe
Hallo zusammen,

was sind Eure Strategien um Eure Kabine (im Freien stehend) gut durch den Winter zu bekommen?

Klar ist, dass man alle Flüssigkeiten entfernt (Wasser, Abwasser, WC, Bier etc.).

Wichtig ist ja, dass nichts schimmelt oder sonstwie verrottet, sich kein (Kondens)wasser ansammelt, nichts müffelt.

Folgende Fragen stellen sich mir:

- Fenster ganz schließen oder einen Spalt auflassen, damit etwas Luft zirkulieren kann?
- Heizlüfter reinstellen ,auf z.B. 10°C eingestellt?
- Polster und Matratzen drin lassen oder ins Haus nehmen?
- alle paar Tage/einmal die Woche durchlüften?
- alle paar Tage/einmal die Woche Heizung volle Pulle für ein paar Stunden?
- Wasserentfeuchter hineinstellen (Salz basiert)?
- Batterie ausbauen und ins Haus nehmen?
- Plane über Kabine legen und verspannen? (es gibt stabile gewebeverstärkte Folien, z.B. Bootsfolien, die man nehmen könnte)

Was macht Ihr so, was habt Ihr für Erfahrungen?

Viele Grüße aus Aachen
Hermann







-

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her - 3 Wochen 1 Tag her #2 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Kabine überwintern
Hallo Hermann

Du wirst jetzt verschiedene Meinungen hören .

Flüssigkeiten alle raus ,auch den letzten Rest sonst ist die Wapu im Frühjahr defekt .

Fenster ganz schließen oder einen Spalt auflassen, damit etwas Luft zirkulieren kann?
Die Seitz Fenster und Luken haben Zwangsentlüftungen das reicht
- Heizlüfter reinstellen ,auf z.B. 10°C eingestellt? Nein
- Polster und Matratzen drin lassen oder ins Haus nehmen?
kann man ,ich stell die in der Kabine senkrecht auf und nehm die Matratzen von der Wand weg
- alle paar Tage/einmal die Woche durchlüften? kann man , siehe Zwangsentlüftung
- alle paar Tage/einmal die Woche Heizung volle Pulle für ein paar Stunden? Nein
- Wasserentfeuchter hineinstellen (Salz basiert)? kann man ,ich machs nicht
- Batterie ausbauen und ins Haus nehmen?
ja , alle 4 Wochen mal laden ,oder wenn du Solar auf der Kabine hast dann mach ich gar nichts
- Plane über Kabine legen und verspannen? (es gibt stabile gewebeverstärkte Folien, z.B. Bootsfolien, die man nehmen könnte)
Nein , das Schwitzwasser kommt rein aber nicht mehr wirklich raus

Außenpflege : Ich stell die Kabine so verdreckt wie sie ist ab , die 3-4 Monate wird sie eh wieder dreckig .
Im Frühjahr ist dann eine Putzaktion angesagt .
Natürlich sollten Berührungen mit Ästen usw . schon mal genauer angeschaut werden .

So mach ich das seit 31 Jahren und fahr gut damit

Edit : noch was zur Kabine abstellen .
je nach Typ die Kabine auf Paletten abstellen und die Stützen entlasten .
Meine steht hochgekurbelt auf den Stützen .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Tag her von BiMobil.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bertl

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
3 Wochen 1 Tag her #3 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Kabine überwintern
Such mal im Forum, das Thema haben wir alle Jahre wieder ;-)

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #4 von individuallinnea2
individuallinnea2 antwortete auf Kabine überwintern
Hallo Hawe :) ,

BiMobil scheint deine Fragen schon alle beantwortet zu haben und ich finde, dass ihm dies sehr gut gelungen ist.
Hast du schon andere Informationen sammeln können? Würdest du mittlerweile BiMobil in manchen Punkten widersprechen?

Liebe Grüße

Eine Lösung ist eine Entscheidung, die den Konflikt
in dieser Sache für die Zukunft ausschließt.
© Gerhard Strobel (*1959), Dr. sc. techn., ehemaliger Förster und Bürgermeister a.D. der Stadt Murrhardt

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Tage 5 Stunden her #5 von Hawe
Hawe antwortete auf Kabine überwintern
Hallo Rudi,

danke für die Infos! Ich konnte erst jetzt antworten, da ich unterwegs war...

Ich denke, dass ich es genau so machen werde, wie Du vorgeschlagen hast.

@ individuallinea2 : die Tips von Rudi/BiMobil scheinen mir plausibel.

Viele Grüße Zusammen

Hermann

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Tage 3 Stunden her #6 von flottie
flottie antwortete auf Kabine überwintern
Also für uns ist das der zweite Winter der kommt. Kabine wurde zu Weihnachten 2019 geliefert und letztes Jahr hatte ich einfach die Heizung angelassen (Landstrom) auf ca. 10 Grad. Ebvenso Wasser dringelassen und alle zwei Wochen gewechselt. Mit Heizung friert nichts ein und wir konnten spontan mal einen Tag weg damit.

Jetzt hab ich die Kabine für diese Saison abgestellt und vermutlich bleibt sie einige Monate stehen.
Diesmal werde ich das Wasser ablassen, also Frischwassertank und bei der Heizung das Frostventil öffnen, sowei Leitungen durchpusten.
Mir stellt sich die Frage, ob mit vollständig abgelassenen Wasser die Heizung dennoch angestellt bleiben kann. Wir haben die "Truma Combi 4E" - also heizen vollelektrisch mit Landstrom möglich. Das bißchen Stromverbrauch ist mir egal. Die Litium-Batterie will ich auch nicht ausbauen. Wenn die Kabine durchweg "handwarm" bleibt sollte das der Batterie ja nicht schaden und geladen wird sie eh bei Bedarf automatisch. Schimmel oder sonstige Feutigkeit in der Kabine sollte dann auch nicht probematisch sein, wenn immer alles warm und damit auch trocken bleibt.

Thema Stützen:
Ich würde die Kabine auch gerne von den Stützen entlasten und auf irgendwas abstellen, wobei die Stützen dann nur unterstützend dranbleiben, damit der Stand stabiler ist.. Paletten mag ich nicht so sehr... Gibt es andere Möglichkeiten, vor allen Dingen leichtere und platzsparendere? Ich denke an irgendwelche Hartschaumplatten oder ähnliches. Brauche für hinten und vorne auch unterschiedliche Höhen, weil Kabine vor der Garage abschüssig steht.

Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Tischer Trail 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Discher81
  • Discher81s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • "Eine Frau in guten Schuhen ist niemals hässlich!"
Mehr
5 Tage 2 Stunden her #7 von Discher81
Discher81 antwortete auf Kabine überwintern
zum Beispiel

Gerüstbock Arbeitsbock Klappbock höhenverstellbar Stützbock Unterstell Böcke
Sofort kaufen

Bei abschüssigem Abstellplatz, Stützen entsprechend unterlegen, damit diese senkrecht stehen. Oben eine Auflage aus Brettern, o.ä.

1 Freund

Neben Reisen in fast alle Länder von West-, Süd-, und Ost-Europa, Reisen nach Island, Türkei, Indien, Nepal, Thailand, Malaysia, Dubai, Ägypten, Tunesien, Marokko, Äthiopien, Südafrika, Lesotho, Swasiland, Mosambik, Senegal, USA, Kanada, Mexiko.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Tage 1 Stunde her #8 von HelmiHH
HelmiHH antwortete auf Kabine überwintern
Ich hatte 4 Schwerlastböcke und zwei Balken, hat gut funktioniert und war platzsparend

RAM 1500 5,7 Hemi CrewCab mit Middlebed, Bj. 2015 und Winnebago Micro Minnie 5th Wheeler Bj.2020
Käfer Cabrio Bj.67
Kawasaki GTR 1400 Bj.2009

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 21 Stunden her #9 von Camperfans
Camperfans antwortete auf Kabine überwintern

flottie schrieb: Mir stellt sich die Frage, ob mit vollständig abgelassenen Wasser die Heizung dennoch angestellt bleiben kann. Wir haben die "Truma Combi 4E" - also heizen vollelektrisch mit Landstrom möglich. Das bißchen Stromverbrauch ist mir egal. Die Litium-Batterie will ich auch nicht ausbauen. Wenn die Kabine durchweg "handwarm" bleibt sollte das der Batterie ja nicht schaden und geladen wird sie eh bei Bedarf automatisch. Schimmel oder sonstige Feutigkeit in der Kabine sollte dann auch nicht probematisch sein, wenn immer alles warm und damit auch trocken bleibt.
.


Wir hatten die 4E im Kastenwagen und hielten es über Winter genau wie beschrieben. Nur mit Elektro geheizt auf 8 Grad, das reicht bei unseren warmen Wintern. In der einen richtig kalten Nacht funktioniert die Heizung wie ein Frostwächter. Tip: wenn man längere Zeit nicht fährt, sollten sämtliche Lebensmittel aus allen Schränken ausgeräumt werden. Bei Bekannten hatte eine ganze Mäusefamilie Quartier bezogen und es sich mit Keksen und Müsli gutgehen lassen, war eine schöne Sauerei...

Tischer 260 S auf Ranger Wildtrak 2020 Extracab

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 18 Stunden her #10 von flottie
flottie antwortete auf Kabine überwintern
Ich habe hier mal druckfeste Platten gefunden:
www.dalhoff.de/baustoffe/rohbau/daemmsto...-mit-stufenfalz.html

Eigentlich müsste es damit gehen. Vorne brauche einen Block mit ca. 65 und hinten mit ca. 55 cm Höhe. Da konnt dann ein Brett drauf, welches genau an die Füße der Tischerbox angepasst ist. Müsste doch gehen....
Die Platten haben diese Druckfestigkeit: >= 300 kPa (>= 30 t/m²)
Es liegt natürlich kein ganze qm auf, sondern vielleicht vorne und hinten je 0,3 qm, aber das sollte kein Problem sein.
Ich überlege noch....


Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Tischer Trail 240

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Discher81
  • Discher81s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • "Eine Frau in guten Schuhen ist niemals hässlich!"
Mehr
4 Tage 12 Stunden her - 4 Tage 12 Stunden her #11 von Discher81
Discher81 antwortete auf Kabine überwintern

flottie schrieb:
Die Platten haben diese Druckfestigkeit: >= 300 kPa (>= 30 t/m²)
Es liegt natürlich kein ganze qm auf, sondern vielleicht vorne und hinten je 0,3 qm,


Grundsätzlich sind XPS-Platten geeignet, bei Flächenbelastung. Gibt es auch ohne Stufenfalz. Deine angegebene Auflagefläche geht aber mehr in Richtung Punktbelastung.


Camperfans schrieb: Bei Bekannten hatte eine ganze Mäusefamilie Quartier bezogen . . .


Ist die Katze aus dem Haus tanzen die Mäuse auf dem Tisch ... :mrgreen:

1 Freund

Neben Reisen in fast alle Länder von West-, Süd-, und Ost-Europa, Reisen nach Island, Türkei, Indien, Nepal, Thailand, Malaysia, Dubai, Ägypten, Tunesien, Marokko, Äthiopien, Südafrika, Lesotho, Swasiland, Mosambik, Senegal, USA, Kanada, Mexiko.
Letzte Änderung: 4 Tage 12 Stunden her von Discher81.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 15 Minuten her #12 von flottie
flottie antwortete auf Kabine überwintern

Discher81 schrieb: Grundsätzlich sind XPS-Platten geeignet, bei Flächenbelastung. Gibt es auch ohne Stufenfalz. Deine angegebene Auflagefläche geht aber mehr in Richtung Punktbelastung.

nein eigentliich nicht. Das skizzierte Brett wird entsprechend groß dimensioniert sein.
Habe sogar noch doppelt so groß belastbare XPS-Platten gefunden. Allerdings alles auch nicht ganz so günstig....
Fragt sich, ob die Entlastung der Stützen wirklich sein muss. Sind die nicht ausrechende dimensioniert?

Die erste Frage nach der Nutzung der Truma-Heizung ohne das Wasser im System ist, wäre noch interessant. Ich suche gleich noch mal in der Bedienungsanleitung nach solchen Hinweisen.
Ich weiss nicht genau wie die Luft intern erwärmt wird bei der E-Nutzung. Wüsste nicht warum Wasser da eine Rolle spielen sollte....

Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Tischer Trail 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 17 Stunden her #13 von Wishbone
Wishbone antwortete auf Kabine überwintern
Sind bei Dir die Holzfüße durchgehend vom Bug zum Heck? Ansonsten könntest Du doch einfach die Kabine auf eine wie auch immer geartete Unterlage _zwischen_ den Holzfüßen (ich nenne sie "Kufen") stellen.

So hab ich das bislang gemacht, wenn die Kabine länger abgesattelt war. 5 Paletten drunter, runtergelassen, mit den Kurbeln die Stützen so austariert, dass nicht zuviel und nicht zuwenig Gewicht auf den Stützen lagert.

Ich würde da keine Wissenschaft draus machen, der Boden ist stabil, schließlich trägt er ja mit den eher punktuell belastenden "Kufen" Deine Kabine. Wenn Dir Paletten zu schwer oder zu groß sind, dann tun es ja auch Böcke.

Grüße
Christian

Amarok SC mit Tischer 290S (a.k.a. "Heisenberg")
Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Patagonien, Karelien, Norwegen, Rumänien, Pakistan, USA, TransSib, Äthiopien etc.:
www.aconcagua.de

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Discher81
  • Discher81s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • "Eine Frau in guten Schuhen ist niemals hässlich!"
Mehr
3 Tage 15 Stunden her #14 von Discher81
Discher81 antwortete auf Kabine überwintern
Die "Kufen" sind unter den senkrechten Wänden. Wird wohl seine Gründe haben.

1 Freund

Neben Reisen in fast alle Länder von West-, Süd-, und Ost-Europa, Reisen nach Island, Türkei, Indien, Nepal, Thailand, Malaysia, Dubai, Ägypten, Tunesien, Marokko, Äthiopien, Südafrika, Lesotho, Swasiland, Mosambik, Senegal, USA, Kanada, Mexiko.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 14 Stunden her #15 von flottie
flottie antwortete auf Kabine überwintern
Ich denke Tischer baut die Kufen an die Kabine um unterschiedlich hohe Seitenwände der Ladefläche auszugleichen. Weiterhin haben die Kufen eine "Führungsschine" die genau in die Rillen auf der Ladefläche passen.

Aber nein, die Kufen sind vorne und hinten, schätzunggsweise ca. 30 cm lang, also nicht durchgehend.
Paletten oder ähnliches direkt unter der Bodenplatte gehen natürlich auch, aber ich brauche von hinten nach vorne 10 cm Höhenunterschied, weil die Kabine auf einer schrägen Fläche steht. Daher der Ansatz mit den Platten jeweils vorne und hinten.
Passende Böcke, die dann auch 800 kg tragen (je 400) sind wohl auch nicht so einfach zu finden und die müssen dann auch noch höhenverstellbar sein und relativ flach, so um die 50 bis 79 cm hoch.

Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Tischer Trail 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 1 Stunde her #16 von Jupp!
Jupp! antwortete auf Kabine überwintern
Warum muss deine Kabine im Winter gerade stehen ! Ungleiches hochkurbeln belastet die Stützen jedes mal durch verkannten !

Isuzu D - Max mit Tischer 260
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 1 Stunde her #17 von flottie
flottie antwortete auf Kabine überwintern
Glaub mir, Du würdest sie auch gerade hinstellen wollen und nicht 10 cm geneigt nach vorne...

Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Tischer Trail 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 54 Minuten her #18 von Stefan
Stefan antwortete auf Kabine überwintern
...ich kann ja gar nicht mitreden, weil meine Kabine das ganze Jahr montiert bleibt und das Auto bei Nichtbenutzung in der Garage steht...
Steht die Kabine im freien? Dann läuft wenigstens das Wasser vom Dach ab und bleibt nicht drauf stehen. Nur so als Überlegung FÜR einen leichten Schiefstand.


Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 50 Minuten her #19 von Jupp!
Jupp! antwortete auf Kabine überwintern
Ist dir auch überlassen! Bei mir am Haus ist es eher noch etwas mehr !
Ich stelle sie da ab und zu mal kurz ab! Wenn ich sie dann gerade stelle verspannen die Stützen sehr stark da sich der Winkel zum Boden verändert?
War nur meine Erfahrung die ich dir mitteilen wollte !

Isuzu D - Max mit Tischer 260
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Discher81
  • Discher81s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • "Eine Frau in guten Schuhen ist niemals hässlich!"
Mehr
3 Tage 9 Minuten her #20 von Discher81
Discher81 antwortete auf Kabine überwintern

Jupp! schrieb: Bei mir am Haus ist es eher noch etwas meh! Wenn ich sie dann gerade stelle, verspannen die Stützen sehr stark da sich der Winkel zum Boden verändert?


Bei schiefer Ebene ergibt sich eine Verspannung, wenn die Stützenfüße nicht so unterlegt werden, dass die Stützen senkrecht stehen. Wenn die Stützen nicht unterlegt werden, ist nach den Gesetzen der Schwerkraft Verspannung vorprogammiert, egal ob die Kabine schräg oder senkrecht ausgerichtet wird.
:Meinung:
Ist dir auch überlassen

1 Freund

Neben Reisen in fast alle Länder von West-, Süd-, und Ost-Europa, Reisen nach Island, Türkei, Indien, Nepal, Thailand, Malaysia, Dubai, Ägypten, Tunesien, Marokko, Äthiopien, Südafrika, Lesotho, Swasiland, Mosambik, Senegal, USA, Kanada, Mexiko.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 1.332 Sekunden
Powered by Kunena Forum